? aktuellem ZpAR (Allgemeines Forum)

611 040, Donnerstag, 18.11.2021, 09:49 (vor 10 Tagen)

Hi,

Da bei mir sehr bald die Einlösung meiner BahnBonus Prämie bevorsteht, suche ich dafür den aktuellen Zugbildungsplan ZpAR. Finden kann ich nur den vom Winterfahrplan 2021 der ja bis 12.6 gilt.
Hat jemand zufällig den neuen oder wurde der nie veröffentlicht?
Konkret geht es u.a. darum, ob ICE 822 noch mit BR 403 gefahren wird. Wäre er jetzt auch ein 4er könnte ich genausogut den 1022 nutzen.

Grüße 611 040

--
❤ 611, 612, 642, 644, 425, ICE-T, IC1 ❤

! aktuellem ZpAR

Reservierungszettel, KDU, Donnerstag, 18.11.2021, 09:52 (vor 10 Tagen) @ 611 040

Laut Fernbahn.de gibt es diesen in seiner Bekannten Form nicht mehr.

Sondern ist jetzt ein Programm so hab ich es verstanden.

Richtig, 822 aber weiterhin als 403

Matze86, München, Donnerstag, 18.11.2021, 09:56 (vor 10 Tagen) @ Reservierungszettel

- kein Text -

Richtig, 822 aber weiterhin als 403

611 040, Donnerstag, 18.11.2021, 10:02 (vor 10 Tagen) @ Matze86

Na immerhin.
Vor paar Jahren war es einfach da konnte man sich aus der Zugnummer schon einfach herleiten welcher ICE es sehr wahrscheinlich ist.

Die Linie München- Frankfurt - NRW mit den Nummern 62n - 82n waren immer BR403.

Durch die 412er ist das ja leider alles nicht mehr so eindeutig.
Na hoffentlich ist der ein unmodernisierter 403.

Grüße 611 040

--
❤ 611, 612, 642, 644, 425, ICE-T, IC1 ❤

Richtig, 822 aber weiterhin als 403

agw, NRW, Donnerstag, 18.11.2021, 10:11 (vor 10 Tagen) @ 611 040

Na immerhin.
Vor paar Jahren war es einfach da konnte man sich aus der Zugnummer schon einfach herleiten welcher ICE es sehr wahrscheinlich ist.

Kann man es nicht anhand der Reservierungsmöglichkeiten sehen?
Oder an der Beschreibung zu Fahrradplätzen und Hublift?

--
"Mit Vollgas in den Sommer: Sparen Sie 20% bei Europcar."
- bahn.de

Richtig, 822 aber weiterhin als 403

AlbertP, Donnerstag, 18.11.2021, 10:55 (vor 10 Tagen) @ agw

Es gibt auch noch immer papieren Wagenstandanzeiger an den Bahnsteigen die zumindestens die Zuglänge und Wagennummern geben? (Nach dem Fahrplanwechsel, natürlich.)

Linie 41 und 42

EDO, Donnerstag, 18.11.2021, 12:45 (vor 10 Tagen) @ 611 040

Auf der Linie 42 verkehren aktuell 403, 407 und 412. Die vierstelligen Zugnummern sind i.d.R. Züge mit BR 412.

Auf der Linie 41 werden in diesem Fahrplan planm. ausschließlich 403 eingesetzt. Im vergangenen Jahr gab es ein Zugpaar mit BR 412.

! aktuellem ZpAR

sflori, Donnerstag, 18.11.2021, 12:04 (vor 10 Tagen) @ Reservierungszettel

Sondern ist jetzt ein Programm so hab ich es verstanden.

Ein Programm hat ja eine Datenbasis, die dann künftig regelmäßig aktualisiert werden kann.

Falls das Programm eine entsprechende Export-Funktion besitzt, kann man die regelmäßig aktualisierten Daten natürlich auch weiterhin veröffentlichen. Im besten Fall noch viel professioneller als vorher, wo das PDF konvertiert werden musste und Aktualisierungen händisch vorgenommen werden mussten.

Der Produktionsvorstand hat ja bei DSO geschrieben, dass der Wille vorhanden ist. Finde ich gut. https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?002,9898085,9901517#msg-9901517


Bye. Flo.

Manchmal reicht der Wille allein aber leider nicht...

Matze86, München, Donnerstag, 18.11.2021, 12:10 (vor 10 Tagen) @ sflori

- kein Text -

Braucht man den ZpAR überhaupt noch?

ICETreffErfurt, Eisenach, Freitag, 19.11.2021, 10:13 (vor 9 Tagen) @ sflori
bearbeitet von ICETreffErfurt, Freitag, 19.11.2021, 10:15

Ich finde, dass tagesaktuelle Wagenstandsinformationen wesentlich besser sind als statische Wagenstandsanzeiger, egal ob am Bahnhof oder online als pdf.

Es gibt einfach zu viele tägliche Abweichungen. Mir wäre es lieber, wenn die DB die Schnittstelle dafür offiziell freigibt anstatt deren externe Nutzung einfach stillschweigend zu tolerieren und eines Tages ohne Vorwarnung abzuschalten.

Mit marudor.de und finalrewind.org hat man ja zwei ziemlich gute Plattformen, um sich tagesaktuell über die Wagenstände zu informieren. Deren Zukunft sollte auf jeden Fall gesichert werden.

Aus den tagesaktuellen Daten lassen sich ja die geplanten Wagenreihungen extrahieren. Mit etwas Aufwand könnte man damit sogar Export-Funktion bauen, und eine Tabelle mit Zugnummern, Datum und geplante Wagenreihung erzeugen.

Zustimmung. So isses.

Der Blaschke, Freitag, 19.11.2021, 22:37 (vor 8 Tagen) @ ICETreffErfurt

- kein Text -

Der normale Fahrgast sicher nicht...

611 040, Freitag, 19.11.2021, 22:45 (vor 8 Tagen) @ ICETreffErfurt

...aber für den war er auch nie gedacht, da er mit Begriffen wie Tfz:411 oder Bpmz eh nichts anfangen kann.
Für Interessierte war er durchaus sinnvoll denn man konnte schnell durch die Zugnummer herausfinden wie ein Zug gebildet ist.
Nun muss man jeden einzeln bis zur Reservierung durchklicken was ein wahnsinninger Aufwand ist. Und am Bahnsteig gucken geht dann vor Abfahrt aber für eine Planung, wo man zB eine bestimmte BR benutzen möchte absolut nutzlos.
Naja jetzt gehts gleich von Göttingen mit einem schönen 411 los. Den hab ich anhand der Zugnummer direkt erkannt.

Grüße 611 040

--
❤ 611, 612, 642, 644, 425, ICE-T, IC1 ❤

Veröffentlichung geplanter Wagenreihungen durchaus sinnvoll

michael_seelze, Samstag, 20.11.2021, 09:14 (vor 8 Tagen) @ ICETreffErfurt

Ich finde, dass tagesaktuelle Wagenstandsinformationen wesentlich besser sind als statische Wagenstandsanzeiger, egal ob am Bahnhof oder online als pdf.

Im konkreten Fall auf der Reise sicher. Aber zum Planen sind die übersichtlichen PDF-Tabellen durchaus gut. Zum Beispiel für Fragestellungen wie:

  • In welchem Zug verkehrt welcher Wagentyp? [In meinem Fall: Avm(m)z, ARkimbz und Bimmdzf; jeder Nutzer dürfte individuelle Interessen haben. Und ich habe weder Lust noch Zeit, dass durch Einzelabfragen der Fernzüge in der Reservierungsmaske der DB und Wagenskizzen herauszufinden.]
  • In welcher Richtung verkehrt der Zug auf welchem Abschnitt geplant? Dass die Reservierungsmaske der DB da nicht so zuverlässig ist, dürfte bekannt sein.

Es gibt einfach zu viele tägliche Abweichungen. Mir wäre es lieber, wenn die DB die Schnittstelle dafür offiziell freigibt anstatt deren externe Nutzung einfach stillschweigend zu tolerieren und eines Tages ohne Vorwarnung abzuschalten.

Zustimmung


Mit marudor.de und finalrewind.org hat man ja zwei ziemlich gute Plattformen, um sich tagesaktuell über die Wagenstände zu informieren. Deren Zukunft sollte auf jeden Fall gesichert werden.

Besser wäre der direkte Zugriff auf aufbereitete Daten ohne Zwischenwebsites. Eine zusätzliche Angabe von Wagentyp und ggf. Bauart wäre (auch bei den genannten Zwischenwebsites) gut, denn mir fehlt die Lust und Zeit, mir aus den Fahrzeugnummern die Wagen(bau)art abzuleiten.


Aus den tagesaktuellen Daten lassen sich ja die geplanten Wagenreihungen extrahieren. Mit etwas Aufwand könnte man damit sogar Export-Funktion bauen, und eine Tabelle mit Zugnummern, Datum und geplante Wagenreihung erzeugen.

Ein ziemlicher Aufwand.

denkt bitte an knappe Fern/Fern-Anschlüsse

Alibizugpaar, Köln (im Herzen immer noch Göttinger), Samstag, 20.11.2021, 13:25 (vor 8 Tagen) @ ICETreffErfurt
bearbeitet von Alibizugpaar, Samstag, 20.11.2021, 13:28

Ich finde, dass tagesaktuelle Wagenstandsinformationen wesentlich besser sind als statische Wagenstandsanzeiger, egal ob am Bahnhof oder online als pdf.

Es mag für die DB bequem sein und noch mehr Mühe & Arbeit einsparen für eine korrekte Stellung des Zuges zu sorgen. Und es mag dem einen oder anderen Kollegen egal sein. Nur denkt bitte bei allem 'egal' bitte auch an die Korrespondenzbahnhöfe, wo man zwischen zwei ICE binnen weniger Minuten umsteigen können soll. Es ist eine gewaltiger Unterschied, ob sich meine beiden reservierten Wagen im Block F/E direkt gegenüber stehen oder ob ich durch das Gedränge den Bahnsteig und einen 16-Wagenzug entlang bis B/A laufen muß. Und mir dabei andere Schwaden von Umsteigern entgegen kommen.

Ebenso in Köln, Dormund oder Nürnberg. Die Bahnsteige sind schon ohne dieses Quergerenne oft eng genug mit Leuten belagert. Muß Hetzerei beim Umsteigen wirklich zu einer beliebigen Normalität und dauerhaft etabliert werden, nur weil es der Bahn beliebig bequem ist? Das wird zu unnötigen Verspätungsminuten führen wie heute auch schon, wenn die Aufsicht nervös mit dem Schlüsselbund klappert und die Leute über die Abfahrtminute hinaus immer noch rennen und sich an den Türen stauen.

--
Gruß, Olaf

"Die Reise gleicht einem Spiel; es ist immer Gewinn und Verlust dabei und meist von der unerwarteten Seite."
Goethe an Schiller 1797

In Erfurt ist die Korrespondenz planmäßig umgekehrt gereiht.

ICETreffErfurt, Eisenach, Samstag, 20.11.2021, 18:41 (vor 7 Tagen) @ Alibizugpaar
bearbeitet von ICETreffErfurt, Samstag, 20.11.2021, 18:42

Und? In Erfurt stehen die ICE der Linien 11 über Leipzig und 18 über Halle planmäßig umgedreht. Die ICE über Leipzig haben die 1. Klasse in Richtung Osten/Norden und die ICE über Halle haben die 1. Klasse in Richtung Süden/Westen.

Die Umsteiger der 1. Klasse müssen immer einmal längs entlang vom Bahnsteig, wenn die Züge planmäßig gereiht verkehren.

In Erfurt ist die Korrespondenz planmäßig umgekehrt gereiht.

Alibizugpaar, Köln (im Herzen immer noch Göttinger), Sonntag, 21.11.2021, 12:21 (vor 7 Tagen) @ ICETreffErfurt

War in Frankfurt/M früher auch so, wenn man vom IC 3 aus Fulda kommend in den IC 5 nach Koblenz umsteigen wollte. Ging aus nachvollziehbaren Gründen nicht anders. Dafür stimmte es aber in Dortmund, Köln, Mannheim, Würzburg.

Heute geht es aber nicht um zwingende Gründe, sondern um eine Beliebigkeit der Bahn. Den Umstieg in Erfurt finden die Leute sicher auch nicht toll.

--
Gruß, Olaf

"Die Reise gleicht einem Spiel; es ist immer Gewinn und Verlust dabei und meist von der unerwarteten Seite."
Goethe an Schiller 1797

Der neue ZpAR heißt vZpAR und ist intern.

Marien, Greiz/Berlin, Donnerstag, 18.11.2021, 10:42 (vor 10 Tagen) @ 611 040

-> https://www.ice-treff.de/index.php?id=644814

Finde es auch schade, bin gerne mit den alten ICE von Berlin nach Erfurt gefahren.
Die neuen fühlen sich komisch an, nicht wirklich unbequem, aber eng und unheimlich.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum