Auf der Suche nach dem verspäteten, vorausfahrenden Zug... (Allgemeines Forum)

EDO, Dienstag, 12.10.2021, 11:48 (vor 49 Tagen)

Seit Wochen sorgt die "Verspätung eines vorausfahrenden Zuges" täglich für weitere Verspätungen, Anschlussverluste und damit Unmut. Wollen wir uns nicht alle auf die Suche nach diesem ominösen Zug begeben, ihn stoppen und auf ein Abstellgleis dirigieren? Dann würden sich alle Probleme auf den Schienen lösen...

Auf der Suche nach dem verspäteten, vorausfahrenden Zug...

EK-Wagendienst, Münster, Dienstag, 12.10.2021, 11:59 (vor 49 Tagen) @ EDO

Seit Wochen sorgt die "Verspätung eines vorausfahrenden Zuges" täglich für weitere Verspätungen, Anschlussverluste und damit Unmut. Wollen wir uns nicht alle auf die Suche nach diesem ominösen Zug begeben, ihn stoppen und auf ein Abstellgleis dirigieren? Dann würden sich alle Probleme auf den Schienen lösen...

und wo genau?

Kann ja auch ein Güterzug sein, und wenn der eine Expresstrasse hat, hat er Vorrang.
Im Moment sind viele Güterzüge auf Expresstrassen unterwegs, da es vom Staat subventioniert wird, das führt auch schon zu Problem auf der SFS Hannover - Berlin, eben wegen dem Vorrang.

--
Ein Fahrplan ist ein VORSCHLAG an den Lokführer, wie man fahren könnte.

Pofallawende schon ab +1 JETZT!

agw, NRW, Dienstag, 12.10.2021, 12:34 (vor 49 Tagen) @ EDO

- kein Text -

--
"Mit Vollgas in den Sommer: Sparen Sie 20% bei Europcar."
- bahn.de

Auf der Suche nach dem verspäteten, vorausfahrenden Zug...

kllaas, Dienstag, 12.10.2021, 12:36 (vor 49 Tagen) @ EDO

Hallo,
Am vergangenen Sonntag hatte ich einen RE13 vor meinem RE7. Auf dem Weg von Wuppertal nach Hamm. Gegen 10 Uhr ab Wuppertal Hbf, fast keine Verspätung.
In Unna hätten wir ihn laut marudor.de überholen sollen. Aber da war nichts, auch nichts für das Abstellgleis.
Seltsam...
Goede Reis.... Kristian

Auf der Suche nach dem verspäteten, vorausfahrenden Zug...

sibiminus, Dienstag, 12.10.2021, 14:29 (vor 49 Tagen) @ kllaas

Am 10.10. ist der RE7 9:56 Uhr ab Wuppertal nach Münster mit Ersatzzugnummer gefahren. Für den liegen keine Daten aus LeiDis vor, die marudor.de anzeigen könnte. Ob die über RIS-Anschluss übermittelten Daten von NX für diesen Zug Istdaten oder Prognosen sind weiß ich nicht.

IC bremst IRE aus

Mike65, Dienstag, 12.10.2021, 22:37 (vor 48 Tagen) @ EDO

Ein ähnliches Erlebnis hatte ich vor einigen Wochen im IRE3 Der Triebwagen zuckelte im Schneckentempo zwischen Ravensburg und Aulendorf. Die Begründung durch den Zugchef war wie folgt: "Vor uns fährt ein verspäteter IC, der zu viele Wagen hat und dessen Lok zu schwach ist, um sie die Steigung nach Aulendorf hinuafzuziehen." Das kann eigentlich nur der IC118 aus Innsbruck gewesen sein. Die Ansage führte teils zu Erheiterung, teils zu Zynismus, einer fragte, ob er aussteigen und schieben helfen sollte. Ich fragte mich, wie der Zug es über den Arlberg geschafft hatte, wenn er am eher mäßigen Anstieg auf der Südbahn scheiterte. Vermutlich haben die Österreicher eben bessere Loks.

IC bremst IRE aus

Reservierungszettel, KDU, Dienstag, 12.10.2021, 22:41 (vor 48 Tagen) @ Mike65
bearbeitet von Reservierungszettel, Dienstag, 12.10.2021, 22:42

Vermutlich haben die Österreicher eben bessere Loks.

Da ist von auszugehen zumal er in letzter Zeit auch mal einige Tage hintereinander auf eben dieser Strecke ausgefallen ist.

Wobei sich auch die Wagen in letzter Zeit mehr und mehr dem DB IC1 angepasst haben.

Ausfallgrund IC 118/119 vor kurzem

218 466-1, Red Bank NJ / ex-Ingolstadt, Mittwoch, 13.10.2021, 04:54 (vor 48 Tagen) @ Reservierungszettel

Da ist von auszugehen zumal er in letzter Zeit auch mal einige Tage hintereinander auf eben dieser Strecke ausgefallen ist.
Wobei sich auch die Wagen in letzter Zeit mehr und mehr dem DB IC1 angepasst haben.

Das hat nicht an den Loks gelegen. Die Ausfälle waren auch nur zw. Ulm und Stuttgart, da eine ÖBB-Wagen-Garnitur am 30.9. (bei IC 118) in Stuttgart verreckt war und in den folgenden Tagen jew. in Ulm (zweiter ÖBB-O-Park BR 218 v./n. Innsbruck) bzw. in Stuttgart (DB-ERes BR 101 Ersatzzugnummern v. Dortmund /n. Bochum) gewendet wurde.
Fahrgäste wurden auf IC 2265 bzw. IC 2266 verwiesen um die Lücke zu schliessen.
Die Schadgarnitur ging am 02.10. mit 101 087-5 als FbZ 27851 von Stuttgart via München Ost vmtl. weiter nach Salzburg zurück zur ÖBB. Bis München wurden auch noch 101 132-9 & 101 065-1 bei der Gelegenheit mit überführt.
Seit 04.10. fahren IC 118/119 wegen Bauarbeiten in Lindau planmässig nur zw. Innsbruck und Bregenz bzw. zw. Stuttgart und Bochum / Dortmund als IC 2518/2519.
Vorherige DB-ERes-Einsätze Dortmund - Bludenz gab es heuer während der Arlberg-Sperrung im Juni.

--
Dieser Beitrag gibt (sofern nicht anders gekennzeichnet) allein die Meinung der Verfasserin wieder
MET - Der beste Zug den es je gab
[image]

Nichts anderes habe ich geschrieben...

Reservierungszettel, KDU, Mittwoch, 13.10.2021, 11:13 (vor 48 Tagen) @ 218 466-1

- kein Text -

IC bremst IRE aus

Holger2, Dienstag, 12.10.2021, 22:54 (vor 48 Tagen) @ Mike65

Hallo,

Vermutlich haben die Österreicher eben bessere Loks.

also die Arbergbahn ist ja zunächst einmal elektrifiziert. Und zwischen Aulendorf und Ravensburg hängt zwar schon der Fahrdraht, aber er ist eben noch nicht in Betrieb.
Und ich würde vermuten, dass die Bahn größere Reparaturen an ihren Dieselloks für ihre letzten zwei Monate eben lieber lässt. Da wird dann zur Not eben nur mit einer Lok gefahren und dann eben im ersten Gang.

Holger

IC 118 bremst IRE 3045 aus

218 466-1, Red Bank NJ / ex-Ingolstadt, Mittwoch, 13.10.2021, 04:55 (vor 48 Tagen) @ Mike65

Ein ähnliches Erlebnis hatte ich vor einigen Wochen im IRE3 Der Triebwagen zuckelte im Schneckentempo zwischen Ravensburg und Aulendorf. Die Begründung durch den Zugchef war wie folgt: "Vor uns fährt ein verspäteter IC, der zu viele Wagen hat und dessen Lok zu schwach ist, um sie die Steigung nach Aulendorf hinuafzuziehen." Das kann eigentlich nur der IC118 aus Innsbruck gewesen sein. Die Ansage führte teils zu Erheiterung, teils zu Zynismus, einer fragte, ob er aussteigen und schieben helfen sollte. Ich fragte mich, wie der Zug es über den Arlberg geschafft hatte, wenn er am eher mäßigen Anstieg auf der Südbahn scheiterte. Vermutlich haben die Österreicher eben bessere Loks.

Die Oberleitung auf der Südbahn wird für den Regelverkehr erst zum Fahrplanwechsel im Dezember in Betrieb genommen.
Von Innsbruck bis Lindau-Insel fährt ÖBB BR 1116 mit 6,4 MW Leistung.
Von Lindau-Insel bis Stuttgart fährt DB BR 218 mit 1,8 MW Leistung. (Normal 2x218 aber - wie so oft bei Ulmer Loks - war wegen hohem Schadbestand vmtl. mal wieder nur eine 218 dran).
In der Gegerichtung wird IC 119 in dem Fall zw. Geislingen(Steige) und Amstetten mit BR 185 nachgeschoben (nicht gekuppelt, der Tf der 185 wirft im Amstetten den "Anker" und überlässt den IC wieder der 218 alleine).
Normal hat der IRE 3045 bei mehr als +5 des IC 118 bereits ab Friedrichshafen Vorrang, unabhängig von den Loks des IC. Der IC hat an dem Tag vmtl. zw. Friedrichshafen und Durlesbach nochmal Verspätung angehäuft, oder ein FdL hat auf die entsprechende Anweisung, den IC in Friedrichshafen stehen zu lassen, vergessen und ihn mit mehr als +5 noch fahren lassen.

--
Dieser Beitrag gibt (sofern nicht anders gekennzeichnet) allein die Meinung der Verfasserin wieder
MET - Der beste Zug den es je gab
[image]

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum