Verspätungen NJ 421 (Allgemeines Forum)

TUI-Ferienexpress, Samstag, 09.10.2021, 11:47 (vor 18 Tagen)

Heute hätte der Nightjet wieder einmal weit über 2 Stunden Verspätung.Die Angaben bei "Zugfinder" sind erschreckend.
Öbb- Zugführer aus Innsbruck verstehen dies auch nicht.
Kennt jemand die ( tatsächlichen) Ursachen?
So wird das positive Image des Nightjet ruiniert.

Verspätungen NJ 421

4652, Samstag, 09.10.2021, 12:07 (vor 18 Tagen) @ TUI-Ferienexpress

Der Zug soll am gestrigen Abend pünktlich abgefahren sein. Allerdings sieht es in der Gegenrichtung ähnlich aus: eine mehr oder weniger pünktliche Ankunft des NJ 420 in den Niederlanden ist die Ausnahme. Siehe auch: https://treinposities.nl/rit_per_station/ah/420

Verspätungen NJ 421

sflori, Samstag, 09.10.2021, 15:03 (vor 18 Tagen) @ TUI-Ferienexpress

So wird das positive Image des Nightjet ruiniert.

Ich glaube ja, dass niemand, der diesen Zug nutzt, ernsthaft erwartet, dass er pünktlich ankommt. Also viel ruinieren wird man da nicht mehr können. :D


Bye. Flo.

Vermutung: Bauarbeiten.

Der Blaschke, Samstag, 09.10.2021, 19:13 (vor 18 Tagen) @ TUI-Ferienexpress

Hey.

Wenn ich den 2020 sah, Frankfurt Hamburg, dann hat der auch gerne Verspätung, 40, 50, 60, 70 Minuten, u.a. mit der Begründung Bauarbeiten. Der Nacht-ICE 208 hatte neulich plus 50, Bauarbeiten, heute irgendwas bei plus 80, Bauarbeiten.

Vermutlich läuft das so. In einem fernen plüschigen Planungsbüro beim Netz sitzt ein diplomierter studierter Ingenieur, den man über Bauarbeiten informiert. Der macht dann einen Plan. Den Zug hier lang, den da, der dort n Betriebshalt, da eben leicht geänderte Fahrzeiten. Und in der Theorie ist dann alles schick geplant. Diskriminierungsfrei, konfliktfrei, minutengenau!

In der Praxis hat dann der erste Zug schon 7 Minuten Verspätung, der zweite eine Störung am Triebfahrzeug. Dann kommt noch eine Weichenstörung dazu und eine Signalstörung. Eine Cargoschnecke trifft mit 2 Std Verspätung am Baustellenanfang ein.

Das Ergebnis ist blankes Chaos. Man fährt, was geht und wenn gerade was frei ist. Es gibt großen Stau auf beiden Seiten der Baustelle.

Neulich erzählten 2 Mitarbeiter, was da so los ist. Erstmal machte Klaus Nachtdienst, im Dienstplan trug man aber Annemarie ein - denn Klaus dürfte von den Stunden her gar nicht, und der Betriebsrat soll nix merken. Und dann erzählten sie, wie der Bahnhof zugeparkt wurde. 2 Züge hätte ja noch geklappt, aber dann sei noch ein Dritter gekommen. Aus die Maus. Dann habe man mal einen Lokführer anfunken wollen und nicht erreicht - bis man feststellte, dass der Feierabend gemacht habe.

Meine Vermutung geht dahin, dass sich all die Baustellen, eben insbesondere nachts, mit dem bestehenden Verkehr nicht vertragen. Ehrlicherweise müßte man da radikal ausdünnen und Züge auslegen. Da die Proteste aber erwartbar sind, macht man es eben so, wie man es macht. Einen in der Theorie funktionierenden Plan, der in der Praxis nicht das Papier wert ist, auf dem er steht. Die Plüschetage feiert sich für ihre Genialität, Fahrgäste und Frontmitarbeiter müssen es ausbaden.


Schöne Grüße von jörg

Der HANS ALBERS war früher auch so ein Kandidat

Alibizugpaar, Köln (im Herzen immer noch Göttinger), Samstag, 09.10.2021, 19:56 (vor 18 Tagen) @ TUI-Ferienexpress
bearbeitet von Alibizugpaar, Samstag, 09.10.2021, 19:57

Der EN Hamburg - Wien trudelte bei meinen abendlichen Anwesenheiten nur selten mal pünktlich in Hannover oder Göttingen ein. Eigentlich immer stand da am Bahnsteig-Fallblatt-Zuganzeiger ein roter Zusatzhinweis dran beginnend mit dem Wörtchen etwa...

Irgendwann schnappte ich mal den Begriff eines chronisch kranken Zuges auf. Was da ab Altona der Verspätungsgrund im Abo war ist für mich bis heute ein Rätsel. Der eine oder die zwei Autotransportwagen werden vermutlich kaum den ganzen Laden aufgehalten haben. Verspätete EC aus Kopenhagen???

--
Gruß, Olaf

"Die Reise gleicht einem Spiel; es ist immer Gewinn und Verlust dabei und meist von der unerwarteten Seite."
Goethe an Schiller 1797

Der HANS ALBERS war früher auch so ein Kandidat

Christian_S, Samstag, 09.10.2021, 21:19 (vor 18 Tagen) @ Alibizugpaar

Der EN Hamburg - Wien trudelte bei meinen abendlichen Anwesenheiten nur selten mal pünktlich in Hannover oder Göttingen ein. Eigentlich immer stand da am Bahnsteig-Fallblatt-Zuganzeiger ein roter Zusatzhinweis dran beginnend mit dem Wörtchen etwa...

Irgendwann schnappte ich mal den Begriff eines chronisch kranken Zuges auf.

Kann ich zumindest nicht bestätigen - allerdings sind meine Erfahrungen auch schon lange her. Zwischen Sommer 2009 und Anfang 2011 fuhr ich den Zug einige dutzend Male ab Hannover nach Nürnberg. Ein einziges Mal, so erinnere ich mich, kam er gut 1 Stunde verspätet in Hannover an. Sonst war er aber meist plan bis höchstens +10.

Viele Grüße

Der HANS ALBERS war früher auch so ein Kandidat

J-C, Da, wo ich grad gedanklich nicht bin., Sonntag, 10.10.2021, 08:11 (vor 17 Tagen) @ Christian_S

War es nicht so, dass die Verladung zuletzt von Newrest Wagon Lits, die im Auftrag der ÖBB den Zug betreiben, durchgeführt wurde?

--
Reisehäppchen für zwischendurch gefällig?
[image]
(Bildquelle: ČD)

Der HANS ALBERS war früher auch so ein Kandidat

Alibizugpaar, Köln (im Herzen immer noch Göttinger), Sonntag, 10.10.2021, 12:53 (vor 17 Tagen) @ Christian_S

Meine Beobachtungszeit war etwa 1990 - 2000. Hätte ich natürlich erwähnen sollen.

--
Gruß, Olaf

"Die Reise gleicht einem Spiel; es ist immer Gewinn und Verlust dabei und meist von der unerwarteten Seite."
Goethe an Schiller 1797

Verspätungen NJ 421

Tabernaer, Irgendwo im grünen Nirgendwo, Samstag, 09.10.2021, 22:09 (vor 18 Tagen) @ TUI-Ferienexpress

Verspätungsgründe

ACS64, Dienstag, 12.10.2021, 09:18 (vor 15 Tagen) @ TUI-Ferienexpress
bearbeitet von ACS64, Dienstag, 12.10.2021, 09:18

+30 wegen Warten auf den Brüsseler Zugteil
+200 in Frankfurt wegen Stellwerksausfall bei Koblenz und Bü-Störung Hattenheim
+235 wegen Weichenstörung bei Aschaffenburg

--
[image]

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum