3 weniger bekannte Ansichten auf den Wiener Westbahnhof (Allgemeines Forum)

J-C, Da, wo ich grad gedanklich nicht bin., Freitag, 08.10.2021, 19:46 (vor 14 Tagen)
bearbeitet von J-C, Freitag, 08.10.2021, 19:51

Der Westbahnhof in Wien hat so einige Dinge, die Einheimische gut kennen, Leute von außerhalb aber vielleicht weniger. Hier ein paar weniger bekannte Dinge über den Wiener Westbahnhof. Ich dachte, ich teile es einfach mal.

[image]
Wer auch immer sich nutzlos fühlt: Autoreisezüge werden am Terminal am Wiener Hauptbahnhof abgefertigt, die Rampe am Wiener Westbahnhof scheint damit obsolet zu sein. Sie steht bloß weiterhin rum.

Außerdem kann es sein, dass man auch Autos auf den Bahnsteigen fahren sieht:

[image]

Mag nicht einzigartig sein, ist aber dennoch etwas, was man eher nicht so erwartet.

Wie beschreibt man eine BahnhofCity? Das folgende Bild, was ein großflächiges Poster im Untergeschoss zeigt, könnte den Ansatz beschreiben.

[image]

Der Wiener Westbahnhof wurde vor einiger Zeit ja wesentlich umgebaut. Dabei wurden eine Menge Geschäfte sowie Büroflächen dazugesetzt. Der Bahnhof ist das, was Kritiker moderner Bahnhöfe als Einkaufszentrum mit Bahnanschluss bezeichnen. Ich halte das aber nicht für einen Nachteil, sondern für einen Vorteil. Hier enden alle Züge des Regional- und Fernverkehrs. Der Westbahnhof selbst kann sich in seiner Lage ziemlich gut als eigenständiges Ziel positionieren. Nach meinem Empfinden werden Umsteigende zur U3 und U6 sowie den Straßenbahnen nicht wirklich durch Geschäfte oder eine komplizierte Wegführung behindert. Und überall gibt es Monitore und Ansagen. Das Angebot ist ziemlich reichhaltig, so können Pendler nach Außerhalb recht effizient ihre Einkäufe planen. Da passt das Bild sogar sehr gut, denn im Endeffekt kommt man direkt vom Zug zum Einkauf... oder vom Einkauf zum Zug.

Zumindest beweist man Humor. Ich find's lieb.

--
Reisehäppchen für zwischendurch gefällig?
[image] (Quelle: Česke Dra

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum