Frage: Tarifliche Gleichstellung bei Zugbindung (Allgemeines Forum)

chalda, Donnerstag, 07.10.2021, 17:54 (vor 15 Tagen)

Hallo,

ich habe ein Aldi-Ticket in eine Fahrkarte von Köln nach München eingelöst. Auf der Webseite des Aldi-Tickets steht ausdrücklich, dass bei damit gekauften Fahrkarten die tarifliche Gleichstellung gilt. Folglich lautet die "Hinfahrt"-Angabe "Köln - München, mit ICE" (und nicht "Köln Hbf - München Hbf") und die "Über"-Angabe "K-Hbf x:xx ICEyyy".

Ich würde die tarifliche Gleichstellung gerne nutzen, um in München noch zwei Stationen mit der S-Bahn (also einem Verkehrsmittel der Bahn, nicht des MVV) zu einer Station weiter zu fahren, die in dem PDF mit den Stationen der tariflichen Gleichstellung in München enthalten ist.

Es wird aber diskutiert, dass ich mit der Fahrkarte die Wegevorschrift einzuhalten habe, und diese enthält kein "*NV" am Ende. Es steht nicht einmal der Zielbahnhof in der Wegevorschrift.

Es widersprechen sich also zwei Regelungen, die der "normale" Bahnkunde nicht einmal erahnt. Kann ich nun die tarifliche Gleichstellung nutzen oder nicht? Der Haken bei dem Aldi-Ticket ist, dass ich nicht bis zu der S-Bahn Station buchen kann/will, da die Nutzung des NV beim Aldi-Ticket einige Euro extra kostet - mehr jedenfalls als eine Fahrkarte für zwei Stationen in München.

Frage: Tarifliche Gleichstellung bei Zugbindung

Stephan.B, Köln, Donnerstag, 07.10.2021, 18:13 (vor 15 Tagen) @ chalda

Die DB erklärt es dir die Gültigkeit.

https://www.bahn.de/angebot/aktionsangebote/aldi-db-ticket

--
Stephan

Grüße gehen raus an die DB. Gut gemacht Jungs.

Hansjörg, Donnerstag, 07.10.2021, 22:11 (vor 15 Tagen) @ Stephan.B

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum