Ersatzzüge, Ausfälle, Störungen am Sa, 25.09.21 (Aktueller Betrieb)

218 466-1, Red Bank NJ / ex-Ingolstadt, Samstag, 25.09.2021, 02:09 (vor 29 Tagen)

Ersatzzüge:
ICE 547 Ausfall, ICE 2903
ICE 557 Ausfall, ICE 2901
ICE 646 Ausfall, ICE 2900
ICE 656 Ausfall, ICE 2902
ICE 844 Ausfall, ICE 2904
ICE 854 Ausfall, ICE 2906
ICE 908 Ausfall, IC 2910
ICE 1610 Ausfall, IC 2912


(Teil-)Ausfälle:
ICE 759
ICE 859 bis Hamm(Westf) (als ICE 849 v. Düsseldorf)
ICE 952
ICE 953 bis Hamm(Westf) (als ICE 943 v. Düsseldorf)
ICE 956
ICE 1050
ICE 1059
ICE 1150
ICE 1545


Störungen:
- Beeinträchtigungen, Strecke Berlin <-> Hannover / Braunschweig (Streckenstörung).


Sonstiges:
-

--
Dieser Beitrag gibt (sofern nicht anders gekennzeichnet) allein die Meinung der Verfasserin wieder
MET - Der beste Zug den es je gab
[image]

Ersatzzüge, Ausfälle, Störungen am Sa, 25.09.21 - 1. Update

218 466-1, Red Bank NJ / ex-Ingolstadt, Samstag, 25.09.2021, 07:27 (vor 29 Tagen) @ 218 466-1

Ersatzzüge:

ICE 547 Ausfall, ICE 2903
ICE 557 Ausfall, ICE 2901
ICE 646 Ausfall, ICE 2900
ICE 656 Ausfall, ICE 2902
ICE 844 Ausfall, ICE 2904
ICE 854 Ausfall, ICE 2906
ICE 908 Ausfall, IC 2910
ICE 1610 Ausfall, IC 2912


(Teil-)Ausfälle:
EC 7 ab Rotenburg(Wümme) (zusätzl. Halt)
ICE 571 bis Hannover
ICE 591 bis Hannover
ICE 757 bis Berlin

ICE 759
ICE 859 bis Hamm(Westf) (als ICE 849 v. Düsseldorf)
ICE 952
ICE 953 bis Hamm(Westf) (als ICE 943 v. Düsseldorf)
ICE 956
ICE 1050
ICE 1059
ICE 1150
ICE 1545

IC 2201
IC 2305 bis Emden
IC 2306 ab Emden
IC 2431 bis Emden
IC 2434 ab Emden


Störungen:

- Beeinträchtigungen, Strecke Berlin <-> Hannover / Braunschweig (Streckenstörung).


Sonstiges:
EC 9 zusätzl. Halt in Rotenburg(Wümme) (für EC 7)

--
Dieser Beitrag gibt (sofern nicht anders gekennzeichnet) allein die Meinung der Verfasserin wieder
MET - Der beste Zug den es je gab
[image]

Ersatzzüge, Ausfälle, Störungen am Sa, 25.09.21 - 2. Update

bm1996, Samstag, 25.09.2021, 08:44 (vor 29 Tagen) @ 218 466-1
bearbeitet von bm1996, Samstag, 25.09.2021, 08:47

Ersatzzüge:
ICE 547 Ausfall, ICE 2903, BR 402 "Oldenburg (Oldb)"
ICE 557 Ausfall, ICE 2901, BR 402 "Rheinsberg"
ICE 646 Ausfall, ICE 2900, BR 402 "Oldenburg (Oldb)"
ICE 656 Ausfall, ICE 2902, BR 402 "Rheinsberg"
ICE 844 Ausfall, ICE 2904, BR 402 "Oldenburg (Oldb)"
ICE 854 Ausfall, ICE 2906, BR 402 "Rheinsberg"

ICE 876 Ausfall, IC 2908

ICE 908 Ausfall, IC 2910
ICE 1610 Ausfall bis Düsseldorf, IC 2912 (Stuttgart - Düsseldorf)


(Teil-)Ausfälle:
EC 7 Rotenburg(Wümme) - Basel SBB
ICE 571 bis Hannover
ICE 591 bis Hannover
ICE 757 bis Berlin

ICE 758 ab Berlin Gesundbrunnen

ICE 759

ICE 791
ICE 792
ICE 797
ICE 798

ICE 859 bis Hamm(Westf) (als ICE 849 v. Düsseldorf)
ICE 952
ICE 953 bis Hamm(Westf) (als ICE 943 v. Düsseldorf)
ICE 956
ICE 1050
ICE 1059
ICE 1150

IC 1191
IC 1196

ICE 1545

ICE 1590
ICE 1690
ICE 1699

IC 2201 (BUS-SEV bis Emden)
IC 2305 bis Emden
IC 2306 ab Emden
IC 2431 bis Emden
IC 2434 ab Emden


Störungen:
- Beeinträchtigungen, Strecke Berlin <-> Hannover / Braunschweig (Streckenstörung).


Sonstiges:
EC 9 zusätzl. Halt in Rotenburg(Wümme) (für EC 7)

Ersatzzüge, Ausfälle, Störungen am Sa, 25.09.21 - 3. Update

bm1996, Samstag, 25.09.2021, 12:18 (vor 29 Tagen) @ bm1996

Ersatzzüge:
ICE 547 Ausfall, ICE 2903, BR 402 "Oldenburg (Oldb)"
ICE 557 Ausfall, ICE 2901, BR 402 "Rheinsberg"
ICE 646 Ausfall, ICE 2900, BR 402 "Oldenburg (Oldb)"
ICE 656 Ausfall, ICE 2902, BR 402 "Rheinsberg"
ICE 844 Ausfall, ICE 2904, BR 402 "Oldenburg (Oldb)"
ICE 854 Ausfall, ICE 2906, BR 402 "Rheinsberg"
ICE 876 Ausfall, IC 2908
ICE 908 Ausfall, IC 2910
ICE 1610 Ausfall bis Düsseldorf, IC 2912 (Stuttgart - Düsseldorf)

ICE 1672 Ausfall ab Hannover, ICE 2936 (Hannover - Hamburg), BR 411 "Vaihingen an der Enz"
IC 2063 Ausfall ab Stuttgart, IC 2905 (Nürnberg - Leipzig)
IC 2065 Ausfall ab Stuttgart, IC 2925 (Crailsheim - Nürnberg)
IC 2067 Ausfall ab Stuttgart, IC 2927 (Mühlacker - Nürnberg)
IC 2160 Ausfall ab Crailsheim, IC 2926 (Stuttgart - Karlsruhe)
IC 2162 Ausfall ab Crailsheim, IC 2922 (Stuttgart - Karlsruhe)

(Teil-)Ausfälle:
EC 7 Rotenburg(Wümme) - Basel SBB

ICE 127 ab Köln Hbf (abw. Laufweg)
ICE 315 bis Aachen
ICE 316 ab Aachen

ICE 571 bis Hannover
ICE 591 bis Hannover
ICE 757 bis Berlin
ICE 758 ab Berlin Gesundbrunnen
ICE 759
ICE 791
ICE 792
ICE 797
ICE 798

ICE 818

ICE 859 bis Hamm(Westf) (als ICE 849 v. Düsseldorf)
ICE 952
ICE 953 bis Hamm(Westf) (als ICE 943 v. Düsseldorf)
ICE 956
ICE 1050
ICE 1059
ICE 1150
IC 1191
IC 1196
ICE 1545
ICE 1590
ICE 1690
ICE 1699
IC 2201 (BUS-SEV bis Emden)

IC 2214 ab Itzehoe
IC 2215 bis Itzehoe

IC 2305 bis Emden
IC 2306 ab Emden
IC 2431 bis Emden
IC 2434 ab Emden


Störungen:
- Beeinträchtigungen, Strecke Berlin <-> Hannover / Braunschweig (Streckenstörung).


Sonstiges:
EC 9 zusätzl. Halt in Rotenburg(Wümme) (für EC 7)

ICE 123 & ICE 128 Tz-Tausch in Emmerich
ICE 727 Zusatzhalt in Siegburg/Bonn für ICE 127

Ersatzzüge, Ausfälle, Störungen am Sa, 25.09.21 - 3. Update

ByBahni, RIESA, Samstag, 25.09.2021, 14:04 (vor 28 Tagen) @ bm1996
bearbeitet von ByBahni, Samstag, 25.09.2021, 14:05

Ersatzzüge:
ICE 547 Ausfall, ICE 2903, BR 402 "Oldenburg (Oldb)"
ICE 557 Ausfall, ICE 2901, BR 402 "Rheinsberg"
ICE 646 Ausfall, ICE 2900, BR 402 "Oldenburg (Oldb)"
ICE 656 Ausfall, ICE 2902, BR 402 "Rheinsberg"
ICE 844 Ausfall, ICE 2904, BR 402 "Oldenburg (Oldb)"
ICE 854 Ausfall, ICE 2906, BR 402 "Rheinsberg"
ICE 876 Ausfall, IC 2908
ICE 908 Ausfall, IC 2910
ICE 1610 Ausfall bis Düsseldorf, IC 2912 (Stuttgart - Düsseldorf)

ICE 1672 Ausfall ab Hannover, ICE 2936 (Hannover - Hamburg), BR 411 "Vaihingen an der Enz"
IC 2063 Ausfall ab Stuttgart, IC 2905 (Nürnberg - Leipzig)
IC 2065 Ausfall ab Stuttgart, IC 2925 (Crailsheim - Nürnberg)
IC 2067 Ausfall ab Stuttgart, IC 2927 (Mühlacker - Nürnberg)
IC 2160 Ausfall ab Crailsheim, IC 2926 (Stuttgart - Karlsruhe)
IC 2162 Ausfall ab Crailsheim, IC 2922 (Stuttgart - Karlsruhe)

(Teil-)Ausfälle:
EC 7 Rotenburg(Wümme) - Basel SBB

ICE 127 ab Köln Hbf (abw. Laufweg)
ICE 315 bis Aachen
ICE 316 ab Aachen

ICE 571 bis Hannover
ICE 591 bis Hannover
ICE 757 bis Berlin
ICE 758 ab Berlin Gesundbrunnen
ICE 759
ICE 791
ICE 792
ICE 797
ICE 798

ICE 818

ICE 859 bis Hamm(Westf) (als ICE 849 v. Düsseldorf)
ICE 952
ICE 953 bis Hamm(Westf) (als ICE 943 v. Düsseldorf)
ICE 956
ICE 1050
ICE 1059
ICE 1150
IC 1191
IC 1196
ICE 1545
ICE 1590
ICE 1690
ICE 1699
IC 2201 (BUS-SEV bis Emden)

IC 2214 ab Itzehoe
IC 2215 bis Itzehoe

IC 2305 bis Emden
IC 2306 ab Emden
IC 2431 bis Emden
IC 2434 ab Emden


Störungen:
- Beeinträchtigungen, Strecke Berlin <-> Hannover / Braunschweig (Streckenstörung).

Technische Störung auf der VDE8 Lpzg/Hal - Erfurt seit ca. 13:30 CEST

Sonstiges:
EC 9 zusätzl. Halt in Rotenburg(Wümme) (für EC 7)

ICE 123 & ICE 128 Tz-Tausch in Emmerich
ICE 727 Zusatzhalt in Siegburg/Bonn für ICE 127

Ersatzzüge, Ausfälle, Störungen am Sa, 25.09.21 - 5. Update

bm1996, Samstag, 25.09.2021, 19:41 (vor 28 Tagen) @ ByBahni

Ersatzzüge:

ICE 75 Ausfall ab Zürich, ICE 70075 (Zürich - Chur)
EC 115 Ausfall ab Salzburg, EC 30115 (Salzburg - Klagenfurt)
ICE 371 Ausfall ab Bern, ICE 70371 (Bern - Interlaken)
ICE 373 Ausfall ab Basel SBB, ICE 70373 (Basel SBB - Interlaken)

ICE 547 Ausfall, ICE 2903, BR 402 "Oldenburg (Oldb)"
ICE 557 Ausfall, ICE 2901, BR 402 "Rheinsberg"

ICE 630 Ausfall, IC 2930
ICE 631 Ausfall, IC 2931

ICE 646 Ausfall, ICE 2900, BR 402 "Oldenburg (Oldb)"
ICE 656 Ausfall, ICE 2902, BR 402 "Rheinsberg"
ICE 844 Ausfall, ICE 2904, BR 402 "Oldenburg (Oldb)"
ICE 854 Ausfall, ICE 2906, BR 402 "Rheinsberg"
ICE 876 Ausfall, IC 2908
ICE 908 Ausfall, IC 2910
ICE 1610 Ausfall bis Düsseldorf, IC 2912 (Stuttgart - Düsseldorf)
ICE 1672 Ausfall ab Hannover, ICE 2936 (Hannover - Hamburg), BR 411 "Vaihingen an der Enz"

ICE 1715 Ausfall ab Stralsund, ICE 2907 (Berlin - München)

IC 2063 Ausfall ab Stuttgart, IC 2905 (Nürnberg - Leipzig)
IC 2065 Ausfall ab Stuttgart, IC 2925 (Crailsheim - Nürnberg)
IC 2067 Ausfall ab Stuttgart, IC 2927 (Crailsheim - Nürnberg)
IC 2160 Ausfall ab Crailsheim, IC 2926 (Stuttgart - Karlsruhe)
IC 2162 Ausfall ab Crailsheim, IC 2922 (Stuttgart - Karlsruhe)


(Teil-)Ausfälle:
EC 7 Rotenburg(Wümme) - Basel SBB
ICE 127 ab Köln Hbf (abw. Laufweg)

ICE 274 bis Basel Bad Bf
ICE 276 bis Basel Bad Bf
ICE 277 ab Basel Bad Bf
ICE 279 ab Basel Bad Bf

ICE 315 bis Aachen
ICE 316 ab Aachen
ICE 571 bis Hannover
ICE 591 bis Hannover

ICE 536
ICE 635

ICE 757 bis Berlin
ICE 758 ab Berlin Gesundbrunnen
ICE 759
ICE 791
ICE 792
ICE 797
ICE 798
ICE 818
ICE 859 bis Hamm(Westf) (als ICE 849 v. Düsseldorf)
ICE 952
ICE 953 bis Hamm(Westf) (als ICE 943 v. Düsseldorf)
ICE 956
ICE 1050
ICE 1059
ICE 1150
IC 1191
IC 1196
ICE 1545
ICE 1590
ICE 1690
ICE 1699

IC 2034 ab Hannover

IC 2201 (BUS-SEV bis Emden)
IC 2214 ab Itzehoe
IC 2215 bis Itzehoe
IC 2305 bis Emden
IC 2306 ab Emden
IC 2431 bis Emden

IC 2433 ab Verden

IC 2434 ab Emden


Störungen:
- Beeinträchtigungen, Strecke Berlin <-> Hannover / Braunschweig (Streckenstörung).
- Technische Störung auf der VDE8 Lpzg/Hal - Erfurt seit ca. 13:30 CEST


Sonstiges:

EC 6 Zusatzhalt in Offenburg

EC 9 zusätzl. Halt in Rotenburg(Wümme) (für EC 7)
ICE 123 & ICE 128 Tz-Tausch in Emmerich
ICE 727 Zusatzhalt in Siegburg/Bonn für ICE 127

EC 6 und die Durchfahrt in Freiburg

bm1996, Samstag, 25.09.2021, 20:05 (vor 28 Tagen) @ bm1996
bearbeitet von bm1996, Samstag, 25.09.2021, 20:06

Reisende kommen in Basel SBB an und erfahren, dass der ICE 276 ausfällt. Alternative logisch der EC 6.

30 Leute und mehr im Zug, die in Freiburg aussteigen wollten und keine Ahnung hatten. Hält ja sonst auch jeder FV in Freiburg. Alle wundern sich, warum denn der Zug denn nicht halte und rennen zum Zugchef. Manche denken, der Lokführer habe verschlafen. Nein, diesmal nicht. Bauarbeiten zwischen Rastatt und Karlsruhe und eine Fahrzeitverlängerung waren der Grund.

In Basel wurde nichts dergleichen durchgesagt. Hinterher war der Ärger verständlicherweise groß, aber was soll man dazu sagen?

Grüße von
bm1996

EC 6 und die Durchfahrt in Freiburg

Reservierungszettel, KDU, Samstag, 25.09.2021, 20:27 (vor 28 Tagen) @ bm1996

Reisende kommen in Basel SBB an und erfahren, dass der ICE 276 ausfällt. Alternative logisch der EC 6.

30 Leute und mehr im Zug, die in Freiburg aussteigen wollten und keine Ahnung hatten. Hält ja sonst auch jeder FV in Freiburg. Alle wundern sich, warum denn der Zug denn nicht halte und rennen zum Zugchef. Manche denken, der Lokführer habe verschlafen. Nein, diesmal nicht. Bauarbeiten zwischen Rastatt und Karlsruhe und eine Fahrzeitverlängerung waren der Grund.

In Basel wurde nichts dergleichen durchgesagt. Hinterher war der Ärger verständlicherweise groß, aber was soll man dazu sagen?

Wenn der Zugchef keine Info bekommt das er Leute von einem Zug der in Freiburg hält aufnehmen soll sehe ich keinen Anlass auf das nichthalten hinzuweisen.

Sonst müsste ja ständig irgendwas gesagt werden das hier und da nicht gehalten wird weil eventuell Leute aus einem anderen Zug mitfahren.

EC 6 und die Durchfahrt in Freiburg

bm1996, Samstag, 25.09.2021, 20:46 (vor 28 Tagen) @ Reservierungszettel

Wenn der Zugchef keine Info bekommt das er Leute von einem Zug der in Freiburg hält aufnehmen soll sehe ich keinen Anlass auf das nichthalten hinzuweisen.

Sonst müsste ja ständig irgendwas gesagt werden das hier und da nicht gehalten wird weil eventuell Leute aus einem anderen Zug mitfahren.

Ich weiß nicht, ob der Zugchef eine Info bekommen hat. Sollte er aber, wenn ein anderer relevanter Zug ausfällt.

EC 6 und die Durchfahrt in Freiburg

keksi, Samstag, 25.09.2021, 23:01 (vor 28 Tagen) @ bm1996

Wenn der Zugchef keine Info bekommt das er Leute von einem Zug der in Freiburg hält aufnehmen soll sehe ich keinen Anlass auf das nichthalten hinzuweisen.

Sonst müsste ja ständig irgendwas gesagt werden das hier und da nicht gehalten wird weil eventuell Leute aus einem anderen Zug mitfahren.


Ich weiß nicht, ob der Zugchef eine Info bekommen hat. Sollte er aber, wenn ein anderer relevanter Zug ausfällt.

Der EC6 war nie als Alternative angegeben. Man sollte mit der SBB früher nach Bad rüber fahren. Logisch das keiner im EC weiß, das Fahrgäste nach Freiburg und Offenburg mitfahren. Steht denen ja nicht auf der Stirn geschrieben. Das Personal hätte es sicher beantwortet und auch die Anzeigen in SBB haben sicher erst Karlsruhe angezeigt..Also kein Fehler der Bahn....

Mfg

Oh je ...

Der Blaschke, Sonntag, 26.09.2021, 01:32 (vor 28 Tagen) @ keksi

Huhu.

Der EC6 war nie als Alternative angegeben. Man sollte mit der SBB früher nach Bad rüber fahren.

Und dann? Wieviel früher müßte man rüberfahren?

Der 276 führe ab Basel Bad um 14.23 Uhr. Der Fernzug davor fährt um 13.14 Uhr ab Badischer Bahnhof; ICE 72.

Und wie wahrscheinlich ist es wohl, dass Fahrgäste, deren Zug um 14.23 Uhr ausfällt, dann den Zug um 14.35 Uhr nehmen ... (alle Angaben für Basel Bad; im SBB-Bahnhof halt etwas früher ...)

Logisch das keiner im EC weiß, das Fahrgäste nach Freiburg und Offenburg mitfahren.

Wie oben erläutert: man könnte drauf kommen. Muss man aber natürlich nicht.

Das Personal hätte es sicher beantwortet und auch die Anzeigen in SBB haben sicher erst Karlsruhe angezeigt..

Bei solchen Änderungen, zwar planmäßig, aber halt doch recht 'markant', würde es GENERELL nicht schaden, wenn vor Abfahrt in Basel drauf hingewiesen würde, dass erst in Karlsruhe wieder gestoppt werden soll. Niemand würde Unbillen erleiden deswegen. Und solange genug Zeit für Maskentragenhinweise und Hinweise auf die Gastronomie ist, kann auch eine solche Durchsage nicht schaden. Dauert 48 Sekunden. Und hätte u.U. etwas Ärger erspart.

Also kein Fehler der Bahn....

Der fängt ja schon damit an, dass ICE 276 ausfiel. Man hätte den ja einfach fahren lassen können - wäre die ganze Diskussion hier völlig überflüssig.


Schöne Grüße von jörg

Oh je ...

keksi, Sonntag, 26.09.2021, 08:44 (vor 28 Tagen) @ Der Blaschke

Da sieht man wieder mal das du nicht wirklich weißt, was kommuniziert wurde....Es gab einen vergleichbaren Zug...den man hätte nehmen können. Und bei einem planmäßigen Zug der dort nicht hält...soll man drauf kommen..alle Halte nicht anzusagen? Viele haben einen doch einen Navigator bzw Handy oder es gibt ne Information in SBB....Aber natürlich ist bei dir immer die DB Schuld:-)

Perfekter Service ist eben was Rares ...

Der Blaschke, Sonntag, 26.09.2021, 10:17 (vor 28 Tagen) @ keksi

Hey.

Aber natürlich ist bei dir immer die DB Schuld:-)

Ich sag mal so: perfekter Kundenservice ist eine Leistung, die nicht einfach ist und sehr anspruchsvoll. Wenige bekommen das hin. Viele sind durchschnittlich. Und wenige versagen völlig.

Bei der DB (und auch bei anderen Bahnen) gibt man sich durchaus mal Mühe. Und manchmal gibt's auch gute Ansätze. Aber irgendwo auf halber Strecke bleibt man dann stehen. Weil wer gemerkt hat: dat kost teuer Geld. Und das geht nicht.

Also bleibt das alles Stückwerk. Das Ergebnis läßt sich für die Eisenbahnbranche regelmäßig u.a. in Foren wie diesen nachlesen. In anderen Branchen scheitert man auch oft - insofern ist das jetzt nichts besonderes. Aber das sind dann Fälle für andere Foren. Oder den Insolvenzverwalter.

Noch schlimmer als bei Bahnens ist es übrigens in der Gastronomie. Wirklich perfekten Service bekommen nur ganz wenige Profis hin. Ich amüsiere mich immer, wenn wieder ein neuer Speisentempel eröffnet mit garantiert völlig neuem revolutionären Konzept; noch nie dagewesenes ... Und dann gehste dahin und als erstes begrüßt dich die unangelernte studentische Aushilfskellnerin in alten Chucks oder neuesten Nike und dem Zahnpastawerbunglächeln als Hauptqualifikation - und dann weißt du sofort: revolutionär ist hier gar nichts. Dann gibt's erst Trank und dann Speis - und bis zum Bezahlwunsch siehst du sie nie wieder.

Wie gesagt: perfekter Service ist eine Kunst. Und zu perfektem Service würde es gehören, kurz darauf hinzuweisen, dass der Takt-EC heute mal sonst übliche Halte ausläßt. Völlig unabhängig, welche andere Alternative es denn gegeben haben soll (warum nennst du sie nicht einfach; damit ich dir Recht geben könnte ...).


Schöne Grüße von jörg

Perfekter Service ist eben was Rares ...

gnampf, Sonntag, 26.09.2021, 11:22 (vor 28 Tagen) @ Der Blaschke

Wie gesagt: perfekter Service ist eine Kunst. Und zu perfektem Service würde es gehören, kurz darauf hinzuweisen, dass der Takt-EC heute mal sonst übliche Halte ausläßt. Völlig unabhängig, welche andere Alternative es denn gegeben haben soll (warum nennst du sie nicht einfach; damit ich dir Recht geben könnte ...).

Hm, schon an deinem Gastro-Beispiel sieht man: perfekter Service ist für jeden was anderes. Der eine will die ganze Zeit umtüdelt werden, der andere seine Ruhe haben. Bei der Bahn das gleiche: dem einen hätte vielleicht die Durchsage geholfen, genug andere hätten gerenvt aufgestöhnt und sich gefragt ob die demnächst auch noch durchgeben wollen das der Zug nicht in Kleinkleckersheim, Hintertupfing und Washington hält. Selbst am Bahnsteig würde sich da wohl irgendeiner aufregen, weil man ja nu andere wichtige Infos nicht auf den Schirm bekommt oder das schöne Anfahrgeräusch von Lok XYZ mit der blöden Durchsage verschandelt wurde.

Oh je ...

gnampf, Sonntag, 26.09.2021, 10:14 (vor 28 Tagen) @ Der Blaschke

Und wie wahrscheinlich ist es wohl, dass Fahrgäste, deren Zug um 14.23 Uhr ausfällt, dann den Zug um 14.35 Uhr nehmen ... (alle Angaben für Basel Bad; im SBB-Bahnhof halt etwas früher ...)

Wie viele von denen waren Schweizer? Als Deutscher müsste man wissen das es keine Selbstverständlichkeit bei irgendwelchen Halten gibt, und ganz planmäßig Züge die über die gleiche Strecke fahren unterschiedliche Halte haben können.

Bei solchen Änderungen, zwar planmäßig, aber halt doch recht 'markant', würde es GENERELL nicht schaden, wenn vor Abfahrt in Basel drauf hingewiesen würde, dass erst in Karlsruhe wieder gestoppt werden soll. Niemand würde Unbillen erleiden deswegen. Und solange genug Zeit für Maskentragenhinweise und Hinweise auf die Gastronomie ist, kann auch eine solche Durchsage nicht schaden. Dauert 48 Sekunden. Und hätte u.U. etwas Ärger erspart.

Wie du schon sagst, vor Abfahrt in Basel, aber eben nicht im Zug, denn da ist das Schwachsinn (außer ggf. einmal zwischen Basel SBB und Basel Bad). Die Folge wäre dann das alle, die gerade rein sind, plötzlich wieder raus wollen. Duchsagen kannst du eh erst wenn alle drin sind, sonst bekommts ja wieder die Hälfte nicht mit und hock doch falsch. Also mal gleich doppelte Haltezeit oder mehr, die Ansagen mußt du ja auch noch wiederholen für alle die es nicht hinbekommen sich mit dem Gepäck im Zug durchzukämpfen und gleichzeitig die Ohren auf zu machen. Oder die Durchsagen beim ersten Mal eh grundsätzlich ignroieren, weil das ja eh alles nur Gefasel ist.

Das hätte wenn am Bahnsteig angesagt und angezeigt werden müssen. Bei der Linie 61 ist sowas auch fast Standard, "hält heute nicht in X, Y und Z" wenn er mal wieder dank Bauarbeiten planmäßig umgeleitet wird. Die Info kann die DB aber halt nur in Basel Bad ablassen, davor hat sie dazu keine Möglichkeit,

Ansonsten ist das halt wie in anderen Bereichen des Lebens auch. Wenn im Straßenverkehr mal die Vorfahrt geändert wird, dann kann man da drauf hinweisen, muß es aber nicht. Auch ohne Hinweis müssen sich alle an die neuen Regeln halten, und tun sie das nicht eben die Konsequenzen selbst verantworten. "Das war schon immer so / das haben wir schom immer so gemacht" hat was sinnvolles ergeben.

Der fängt ja schon damit an, dass ICE 276 ausfiel. Man hätte den ja einfach fahren lassen können - wäre die ganze Diskussion hier völlig überflüssig.

Hm, schön pauschal geurteilt. Gibt ja genug Gründe warum sowas auch mal nicht klappt, selbst bei der besten und tollsten Bahn der Welt.
Hätte von dir da auch eher einen anderen Vorschlag erwartet: man hätte ja einfach die Grenze zur Schwiez dicht machen und alle Züge in Deutschland beginnen/enden lassen können... hätte man das Problem nämlich auch nicht gehabt ;-)

Oh je ...

Der Blaschke, Sonntag, 26.09.2021, 10:30 (vor 28 Tagen) @ gnampf

Huhu.

Wie du schon sagst, vor Abfahrt in Basel, aber eben nicht im Zug, denn da ist das Schwachsinn (außer ggf. einmal zwischen Basel SBB und Basel Bad). Die Folge wäre dann das alle, die gerade rein sind, plötzlich wieder raus wollen. Duchsagen kannst du eh erst wenn alle drin sind, sonst bekommts ja wieder die Hälfte nicht mit und hock doch falsch. Also mal gleich doppelte Haltezeit oder mehr, die Ansagen mußt du ja auch noch wiederholen für alle die es nicht hinbekommen sich mit dem Gepäck im Zug durchzukämpfen und gleichzeitig die Ohren auf zu machen. Oder die Durchsagen beim ersten Mal eh grundsätzlich ignroieren, weil das ja eh alles nur Gefasel ist.

Das hätte wenn am Bahnsteig angesagt und angezeigt werden müssen. Bei der Linie 61 ist sowas auch fast Standard, "hält heute nicht in X, Y und Z" wenn er mal wieder dank Bauarbeiten planmäßig umgeleitet wird. Die Info kann die DB aber halt nur in Basel Bad ablassen, davor hat sie dazu keine Möglichkeit,

Ja, so wie jetzt ist es ja perfekt gelaufen. 30 verärgerte Kunden und ein zeitkostender Zusatzhalt in Offenburg. Das mit einer (unterlassenen) Aktion hinzugekommen ==> Hut ab ...

Der fängt ja schon damit an, dass ICE 276 ausfiel. Man hätte den ja einfach fahren lassen können - wäre die ganze Diskussion hier völlig überflüssig.

Hm, schön pauschal geurteilt.

Jo. Genau passend zu "Die DB ist völlig unschuldig."

Hätte von dir da auch eher einen anderen Vorschlag erwartet: man hätte ja einfach die Grenze zur Schwiez dicht machen und alle Züge in Deutschland beginnen/enden lassen können... hätte man das Problem nämlich auch nicht gehabt ;-)

Da meine Meinung dazu ja hinlänglich bekannt ist, muss ich sie ja nicht jedes Mal wiederholen.

Schöne Grüße von jörg

Oh je ...

gnampf, Sonntag, 26.09.2021, 11:27 (vor 28 Tagen) @ Der Blaschke

Ja, so wie jetzt ist es ja perfekt gelaufen. 30 verärgerte Kunden und ein zeitkostender Zusatzhalt in Offenburg. Das mit einer (unterlassenen) Aktion hinzugekommen ==> Hut ab ...

30 Kunden, die sich aber auch an die eigene Nase packen müssen und es besser hätten wissen können. Da gibts bei Bahnens genug andere Gelegenheiten wo die Schuld klarer und eindeutiger bei Bahnens liegt. Noch dazu wo es dank dem grenzüberschreitenden Fall wohl eh was komplizierter ist. Und am Ende wären wohl trotzdem noch 5 drin gewesen die gemault hätten warum denn in Freiburg nicht gehalten wird.
Gut, den Zusatzhalt hätte man sich in der Tat schenken können.

Da meine Meinung dazu ja hinlänglich bekannt ist, muss ich sie ja nicht jedes Mal wiederholen.

Na, wenns aber gerade passt und das Problem zuverlässig verhindert hätte...

Super Beispiel Straßenverkehr

Sportdiesel612, Sonntag, 26.09.2021, 12:13 (vor 28 Tagen) @ gnampf
bearbeitet von Sportdiesel612, Sonntag, 26.09.2021, 12:14


Ansonsten ist das halt wie in anderen Bereichen des Lebens auch. Wenn im Straßenverkehr mal die Vorfahrt geändert wird, dann kann man da drauf hinweisen, muß es aber nicht. Auch ohne Hinweis müssen sich alle an die neuen Regeln halten, und tun sie das nicht eben die Konsequenzen selbst verantworten. "Das war schon immer so / das haben wir schom immer so gemacht" hat was sinnvolles ergeben.

... Die Folge ist, dass der Verkehrsteilnehmer nach wiederholten Verstößen gegen die Regeln irgendwann nicht mehr am Verkehr teilnehmen darf.

Die Folge des hier gelobten DB-Verhaltens ist, dass der Fahrgast nach wiederholten Ereignissen dieser Art irgendwann nicht mehr am DB-Verkehr teilnehmen will.

Beide haben weniger Verkehrsteilnehmer zur Folge. Nur, die DB will möglichst viel zahlende Fahrgäste haben, die Straßen eher weniger.

Wenn ein kapitalistisches Unternehmen ein Produkt auf dem Markt hat, von dem sich einige Kunden abwenden, weil sie zu blöd dafür sind, dann sollte das Unternehmen die Verwendung einfacher machen. "Wir haben neue Bedienungsanleitungen gedruckt und daher 5% mehr Kunden gewonnen und unsere Supportkosten um 6% gesenkt". Ein grüner Streifen auf der Anleitung hilft dabei nicht.

Super Beispiel Straßenverkehr

gnampf, Sonntag, 26.09.2021, 12:26 (vor 28 Tagen) @ Sportdiesel612

... Die Folge ist, dass der Verkehrsteilnehmer nach wiederholten Verstößen gegen die Regeln irgendwann nicht mehr am Verkehr teilnehmen darf.

Oder das sie in Zukunft einfach aufmerksamer fahren und nicht einfach davon ausgehen das heute alles wie gestern sein wird. Seien es die Vorfahrtsregeln oder das Kind das gestern noch nicht auf der Straße stand.

Die Folge des hier gelobten DB-Verhaltens ist, dass der Fahrgast nach wiederholten Ereignissen dieser Art irgendwann nicht mehr am DB-Verkehr teilnehmen will.

Oder das er sich demnächst infomriert bevor er einfach in irgend einen Zug einsteigt, in der Hoffnung das der ihn schon ans Ziel bringen wird.

Beide haben weniger Verkehrsteilnehmer zur Folge. Nur, die DB will möglichst viel zahlende Fahrgäste haben, die Straßen eher weniger.

Die DB will möglichst viele Fahrkarten verkaufen. Fahrgäste müssen da nicht draus werden, wäre sogar besser die bleiben weg, dann sind die Einnahmen größer ;-) Und in diesem Fall hätte man ja sogar noch weitere Fahrkarten verkaufen können, da die Falscheinsteiger ja keinen gültigen Fahrschein für die Strecke hatten.
Und das man auf der Straße weniger Teilnehmer haben möchte merkt man vielfach auch nicht wirklich.

Wenn ein kapitalistisches Unternehmen ein Produkt auf dem Markt hat, von dem sich einige Kunden abwenden, weil sie zu blöd dafür sind, dann sollte das Unternehmen die Verwendung einfacher machen. "Wir haben neue Bedienungsanleitungen gedruckt und daher 5% mehr Kunden gewonnen und unsere Supportkosten um 6% gesenkt". Ein grüner Streifen auf der Anleitung hilft dabei nicht.

Oder aber "wir haben 5% mehr Einnamen durch neue / nicht verlorene Kunden, aber leider 10% mehr an Ausgaben für Personal um diese Kunden an die Hand zu nehmen". Es gibt halt auch Kunden, die braucht man gerade als wirtschaftlich arbeitendes Unternehmen nicht, da sie mehr Kosten verursachen als Geld in die Kasse zu spülen. Die DB FV darf die zwar nicht ablehnen, aber sie muß sie auch nicht noch tätscheln.

Wo entstehen hier Mehrkosten.

Der Blaschke, Sonntag, 26.09.2021, 12:45 (vor 27 Tagen) @ gnampf

Huhu.

Oder aber "wir haben 5% mehr Einnamen durch neue / nicht verlorene Kunden, aber leider 10% mehr an Ausgaben für Personal um diese Kunden an die Hand zu nehmen".

Wo entstehen jetzt durch eine zusätzliche Ansage 10% mehr Kosten?


Schöne Grüße von jörg

Wo entstehen hier Mehrkosten.

gnampf, Sonntag, 26.09.2021, 12:47 (vor 27 Tagen) @ Der Blaschke

Wo entstehen jetzt durch eine zusätzliche Ansage 10% mehr Kosten?

Wo fallen durch die fehlenden Ansagen 5% Kunden weg?

Wo entstehen hier Mehrkosten.

agw, NRW, Sonntag, 26.09.2021, 12:55 (vor 27 Tagen) @ gnampf

Wo entstehen jetzt durch eine zusätzliche Ansage 10% mehr Kosten?


Wo fallen durch die fehlenden Ansagen 5% Kunden weg?

Stimmt. Wahrscheinlich sind es sogar mehr. Sieht man ja schon daran, dass jedes Jahr mehr Autos in Deutschland rumfahren.

Am Ende fahren nur noch die, die sich Alternativen nicht leisten können (zum 19 Euro Super Sparpreis). Die wenigen Weltverbesserern lasse ich mal außen vor, die sind zahlenmäßig nicht relevant.

Verkehrswende an die Wand gefahren, aber einen Atemzug und eine Ansage gespart. Toll!

--
"Mit Vollgas in den Sommer: Sparen Sie 20% bei Europcar."
- bahn.de

Wo entstehen hier Mehrkosten.

gnampf, Sonntag, 26.09.2021, 13:04 (vor 27 Tagen) @ agw

Verkehrswende an die Wand gefahren, aber einen Atemzug und eine Ansage gespart. Toll!

Wow, da muß man sich aber schon viel zusammen konstruieren, um aus einer fehlenden Ansage/Anzeige (ob sie wirklich fehlte wissen wir ja nichtmals) den Weltuntergang zu erschaffen.

Wenn ihr euch aufregen wollt, dann regt euch doch lieber über die ganzen Fälle auf bei denen der Kunde im Gegensatz zu diesem Fall keine bedeutende Mitschuld trägt.

Wo entstehen hier Mehrkosten.

agw, NRW, Sonntag, 26.09.2021, 15:29 (vor 27 Tagen) @ gnampf

Verkehrswende an die Wand gefahren, aber einen Atemzug und eine Ansage gespart. Toll!


Wow, da muß man sich aber schon viel zusammen konstruieren, um aus einer fehlenden Ansage/Anzeige (ob sie wirklich fehlte wissen wir ja nichtmals) den Weltuntergang zu erschaffen.

Hier eine fehlende Anzeige, dort eine falsche Reihung. Wenn alles keinen Unterschied macht, warum passiert dann das, was ich oben geschrieben habe, was du gelöscht hast?

Nicht jeder ist damit zufrieden, dass die Fahrgastzahlen in dem Maße steigen wie die Schere von arm und reich auseinander geht.


Wenn ihr euch aufregen wollt, dann regt euch doch lieber über die ganzen Fälle auf bei denen der Kunde im Gegensatz zu diesem Fall keine bedeutende Mitschuld trägt.

Das ist doch so ein Fall. Muss man nur einsehen.

--
"Mit Vollgas in den Sommer: Sparen Sie 20% bei Europcar."
- bahn.de

Wo entstehen hier Mehrkosten.

gnampf, Sonntag, 26.09.2021, 15:37 (vor 27 Tagen) @ agw

Hier eine fehlende Anzeige, dort eine falsche Reihung. Wenn alles keinen Unterschied macht, warum passiert dann das, was ich oben geschrieben habe, was du gelöscht hast?

Weil die Leute sich durch Corona verstärkt zu anderen Verkehrsmitteln haben treiben lassen. Die Betriebsqualität ist seit Corona nicht schlechter geworden, eher im Gegenteil. Daran liegts also nicht.

Das ist doch so ein Fall. Muss man nur einsehen.

Ahja, der Kunde ist also völlig unschuldig wenn er ohne sich auch nur im geringsten informiert in den nächstbesten Zug einsteigt? Obwohl an dem Zug das Ziel nicht dran stand, und auch nirgendwo sonst kommuniziert wurde das der Zug das Ziel anfahren würde... demnächst beschwert man sich dann das die RB Esens-Wilhelmshaven nicht in München hält sondern man plötzlich wieder in Sande ist. Hat ja keiner durchgesagt das man umsteigen müsste. Muß man beim Auto doch auch nicht.

Super Beispiel Straßenverkehr

agw, NRW, Sonntag, 26.09.2021, 12:50 (vor 27 Tagen) @ Sportdiesel612

Wenn ein kapitalistisches Unternehmen ein Produkt auf dem Markt hat, von dem sich einige Kunden abwenden, weil sie zu blöd dafür sind, dann sollte das Unternehmen die Verwendung einfacher machen. "Wir haben neue Bedienungsanleitungen gedruckt und daher 5% mehr Kunden gewonnen und unsere Supportkosten um 6% gesenkt". Ein grüner Streifen auf der Anleitung hilft dabei nicht.

Eine typische DB-Meldung wäre eher: "Nur 1% unserer Fahrgäste steigen täglich aus Versehen in Züge, die für kurze Zeit extrem unwahrscheinliche Halteausfälle haben, daher verzichten wir auf die Ansagen."
Potentiell 1% Fahrgäste verärgern/verlieren ist für die DB doch übliche Strategie.

--
"Mit Vollgas in den Sommer: Sparen Sie 20% bei Europcar."
- bahn.de

EC 6 und die Durchfahrt in Freiburg

agw, NRW, Sonntag, 26.09.2021, 10:31 (vor 28 Tagen) @ Reservierungszettel


Wenn der Zugchef keine Info bekommt das er Leute von einem Zug der in Freiburg hält aufnehmen soll sehe ich keinen Anlass auf das nichthalten hinzuweisen.

Hä? Wenn ein Zug Jahrzehnte an einem Bahnhof hält und dann mal kurze Zeit nicht, dass IST das IMMER ein Anlass, dass im Bahnhof durchzusagen und anzuschlagen und auch im Zug anzusagen und durchlaufen zu lassen. Eigentlich ist das auch Standard.

Es ist ja sogar Standard, wenn man einen zusätzlichen Verstärkerzug fahren lässt, der dann nicht an den üblichen Halten hält, dies auch dazuzuschreiben. Wie z.B. "IC xyz nach Berlin hält nicht in Hamm".


Sonst müsste ja ständig irgendwas gesagt werden das hier und da nicht gehalten wird weil eventuell Leute aus einem anderen Zug mitfahren.

Ja, genau! Wenn man ständig Abweichung von der Norm hat, muss man das auch ständig durchsagen. Oder man fährt die Verkehrswende gegen die Wand. Geht natürlich auch. Muss man abwägen.

--
"Mit Vollgas in den Sommer: Sparen Sie 20% bei Europcar."
- bahn.de

FV Durchfahrten in Freiburg - Der Unsinn ist Grenzenlos

218 466-1, Red Bank NJ / ex-Ingolstadt, Sonntag, 26.09.2021, 03:44 (vor 28 Tagen) @ bm1996

Wer auch immer die Idee hatte, FV-Züge überhaupt planmässig in Freiburg durchfahren zu lassen, sollte entlassen werden und nie wieder irgend ein Büro von innen sehen dürfen! So jemand hat klar den Beruf verfehlt.
Wenn man in einer Stadt mit >230.000 Einwohner durchfährt, anderswo aber in Milchkannen mit nur knapp über 5000 Einwohner hält, dann ist klar, dass bei DB Dilettanten am Werk sind, die offenbar nicht wissen, was sie tun.
Mit Trassen o.ä. kann man das nicht begründen. Das ist einfach unzulässige Planung.
Einzige logische Erkärung könnte sein, dass man EC 6-9 ganz schnell unattraktiv machen will, damit man einen Grund hat sie einstellen zu können, weil ohne BR 101 (die man ja auch unsinnigerweise schon bald los werden will) wird DB Fernverkehr bald gar nicht mehr in der Lage sein, diese Züge ohne Hilfe anderer EVU zu fahren.^^

--
Dieser Beitrag gibt (sofern nicht anders gekennzeichnet) allein die Meinung der Verfasserin wieder
MET - Der beste Zug den es je gab
[image]

FV Durchfahrten in Freiburg

Christian_S, Sonntag, 26.09.2021, 10:53 (vor 28 Tagen) @ 218 466-1

Wer auch immer die Idee hatte, FV-Züge überhaupt planmässig in Freiburg durchfahren zu lassen, sollte entlassen werden und nie wieder irgend ein Büro von innen sehen dürfen! So jemand hat klar den Beruf verfehlt.
Wenn man in einer Stadt mit >230.000 Einwohner durchfährt, anderswo aber in Milchkannen mit nur knapp über 5000 Einwohner hält, dann ist klar, dass bei DB Dilettanten am Werk sind, die offenbar nicht wissen, was sie tun.

In Japan und auch anderen Ländern durchaus Standard, selbst in Frankreich. Wüsste nicht, das deshalb jemand entlassen wurde.

Mit Trassen o.ä. kann man das nicht begründen. Das ist einfach unzulässige Planung.

Doch, kann man. Wenn man dadurch die Trasse eines anderen Taktzuges zerschießt, kann das erhebliche Auswirkungen auf Anschlussbeziehungen, Wendungen etc haben.

Einzige logische Erkärung könnte sein, dass man EC 6-9 ganz schnell unattraktiv machen will, damit man einen Grund hat sie einstellen zu können, weil ohne BR 101 (die man ja auch unsinnigerweise schon bald los werden will) wird DB Fernverkehr bald gar nicht mehr in der Lage sein, diese Züge ohne Hilfe anderer EVU zu fahren.^^

Das ist aber mit sehr viel Phantasie geschrieben.

FV Durchfahrten in Freiburg

agw, NRW, Sonntag, 26.09.2021, 13:00 (vor 27 Tagen) @ Christian_S

Wer auch immer die Idee hatte, FV-Züge überhaupt planmässig in Freiburg durchfahren zu lassen, sollte entlassen werden und nie wieder irgend ein Büro von innen sehen dürfen! So jemand hat klar den Beruf verfehlt.
Wenn man in einer Stadt mit >230.000 Einwohner durchfährt, anderswo aber in Milchkannen mit nur knapp über 5000 Einwohner hält, dann ist klar, dass bei DB Dilettanten am Werk sind, die offenbar nicht wissen, was sie tun.


In Japan und auch anderen Ländern durchaus Standard, selbst in Frankreich. Wüsste nicht, das deshalb jemand entlassen wurde.

Unser Japan-Experte kann ja mal berichten, wie oft beim Shinkansen große Halte bei Baustellen einfach unerwartet entfallen.

Mit Trassen o.ä. kann man das nicht begründen. Das ist einfach unzulässige Planung.


Doch, kann man. Wenn man dadurch die Trasse eines anderen Taktzuges zerschießt, kann das erhebliche Auswirkungen auf Anschlussbeziehungen, Wendungen etc haben.

Ah, okay. Also hat der integrierte Konzern einfach ein schlechtes Netz und schlechte Baustellenplannung. Da geb ich dir natürlich recht.

Einzige logische Erkärung könnte sein, dass man EC 6-9 ganz schnell unattraktiv machen will, damit man einen Grund hat sie einstellen zu können, weil ohne BR 101 (die man ja auch unsinnigerweise schon bald los werden will) wird DB Fernverkehr bald gar nicht mehr in der Lage sein, diese Züge ohne Hilfe anderer EVU zu fahren.^^


Das ist aber mit sehr viel Phantasie geschrieben.

Aber im Bereich des möglichen, wenn man sich überlegt, was in der Vergangenheit so gemacht wurde.

--
"Mit Vollgas in den Sommer: Sparen Sie 20% bei Europcar."
- bahn.de

FV Durchfahrten in Freiburg - Der Unsinn ist Grenzenlos

218 466-1, Red Bank NJ / ex-Ingolstadt, Montag, 27.09.2021, 01:27 (vor 27 Tagen) @ Christian_S

In Japan und auch anderen Ländern durchaus Standard, selbst in Frankreich. Wüsste nicht, das deshalb jemand entlassen wurde.

Es geht hier nicht um andere Länder.


Doch, kann man. Wenn man dadurch die Trasse eines anderen Taktzuges zerschießt, kann das erhebliche Auswirkungen auf Anschlussbeziehungen, Wendungen etc haben.

Das unterstreicht die Unfähigkeit der DB. Danke für die Bestätigung. :)
Ich garantiere dir, das ich einen funktionierenden (Baustellen-)Fahrplan mit Halt in Freiburg hinbekommen würde und kein Zug deswegen irgend einen Anschluss oder Wende etc. verpassen würde.


Das ist aber mit sehr viel Phantasie geschrieben.

Wenn du Fakten für dich Phantasie sind, erklärt das einiges. ;)

--
Dieser Beitrag gibt (sofern nicht anders gekennzeichnet) allein die Meinung der Verfasserin wieder
MET - Der beste Zug den es je gab
[image]

FV Durchfahrten in Freiburg - Der Unsinn ist Grenzenlos

Reservierungszettel, KDU, Montag, 27.09.2021, 01:50 (vor 27 Tagen) @ 218 466-1

In Japan und auch anderen Ländern durchaus Standard, selbst in Frankreich. Wüsste nicht, das deshalb jemand entlassen wurde.


Es geht hier nicht um andere Länder.


Doch, kann man. Wenn man dadurch die Trasse eines anderen Taktzuges zerschießt, kann das erhebliche Auswirkungen auf Anschlussbeziehungen, Wendungen etc haben.


Das unterstreicht die Unfähigkeit der DB. Danke für die Bestätigung. :)
Ich garantiere dir, das ich einen funktionierenden (Baustellen-)Fahrplan mit Halt in Freiburg hinbekommen würde und kein Zug deswegen irgend einen Anschluss oder Wende etc. verpassen würde.

Wenn man zwei Züge hintereinander am gleichen Gleis mehrmals am Tag mit einer Planmäßigen Abfahrtszeit Minute :25 und Minute :26 plant dann bestätigt sich Unfähigkeit nochmal…


Das ist aber mit sehr viel Phantasie geschrieben.


Wenn du Fakten für dich Phantasie sind, erklärt das einiges. ;)

FV Durchfahrten in Freiburg - Der Unsinn ist Grenzenlos

Christian_S, Montag, 27.09.2021, 04:12 (vor 27 Tagen) @ 218 466-1


Es geht hier nicht um andere Länder.

Ah, also ist es nur in Deutschland ein umgeschriebenes Gesetz, in jeder größeren Stadt unbedingt halten zu müssen. Interessant. Mit welcher Begründung bitte?

Das unterstreicht die Unfähigkeit der DB. Danke für die Bestätigung. :)
Ich garantiere dir, das ich einen funktionierenden (Baustellen-)Fahrplan mit Halt in Freiburg hinbekommen würde und kein Zug deswegen irgend einen Anschluss oder Wende etc. verpassen würde.

Dann bitte gestalte einen solchen Fahrplan doch mal. Aber bitte auf Basis des bestehenden Jahresfahrplanes und Berücksichtigung aller Komponenten.

Ich erinnere mich noch gut an Zeiten, als es Planungen mit Zug 1 in Bonn .35/.37 und Zug 2 .38/.40 gab - auf demselben Gleis. Da sind mir geplante Durchfahrten lieber als solche Phantasiefahrzeiten, die gar nicht passen können.


Wenn du Fakten für dich Phantasie sind, erklärt das einiges. ;)

Deine "Fakten" müssen nicht gleich reale Fakten sein ;-)

FV Durchfahrten in Freiburg - Der Unsinn ist Grenzenlos

218 466-1, Red Bank NJ / ex-Ingolstadt, Dienstag, 28.09.2021, 05:06 (vor 26 Tagen) @ Christian_S
bearbeitet von 218 466-1, Dienstag, 28.09.2021, 05:09

Dann bitte gestalte einen solchen Fahrplan doch mal. Aber bitte auf Basis des bestehenden Jahresfahrplanes und Berücksichtigung aller Komponenten.

Ich bräuchte den Bildfahrplan und die Komponenten. Beides liegt mir leider nicht vor. Ich meine aber dass ich das könnte wenn...


Ich erinnere mich noch gut an Zeiten, als es Planungen mit Zug 1 in Bonn .35/.37 und Zug 2 .38/.40 gab - auf demselben Gleis. Da sind mir geplante Durchfahrten lieber als solche Phantasiefahrzeiten, die gar nicht passen können.

Evtl. wäre hier in Freiburg die Lösung sogar einfacher als gedacht, mit Gleisänderungen umzusetzen, indem man halt ggf. einen wendenden NV-Zug kurz rausrangiert, damit der EC halten kann. Kann ich aber nur vermuten. Der ICE fährt dann halt daneben ein, während der EC wieder beschleunigt. Wurde z.B. in den 1990er bei Verspätungen in Ulm oft so gemacht, dass ein Zug abweichend über Gleis 3 fuhr und der vorherige und nächste auf Gleis 2 und am Bahsteig fuhr der TK des einfahrenden ICE neben den letzten Wagen des abfahrenden EC/IC her. Bei dessen Abfahrt kam auf Gleis 2 schon der IR rein, wo die Lok neben dem hinteren TK des ICE herfuhr. So konnte man z.T. drei haltende Züge Stuttgart -> München im Blockabstand innerhalb von nur fünf Minuten abfertigen.
Aber auch sonst meine ich, dass man Trassen anpassen kann, indem man Pufferzeiten verlegt.

--
Dieser Beitrag gibt (sofern nicht anders gekennzeichnet) allein die Meinung der Verfasserin wieder
MET - Der beste Zug den es je gab
[image]

Weil es idiotisch ist in der letzten Großstadt vor der Grenz

Höllentalbahn, Freiburg, Dienstag, 28.09.2021, 22:13 (vor 25 Tagen) @ Christian_S

durchzufahren.
Der überwiegende Verkehr ist nunmal Binnenverkehr

FV Durchfahrten in Freiburg - Der Unsinn ist Grenzenlos

Re 8/12, Winterthur, Sonntag, 26.09.2021, 11:41 (vor 28 Tagen) @ 218 466-1

Wer auch immer die Idee hatte, FV-Züge überhaupt planmässig in Freiburg durchfahren zu lassen, sollte entlassen werden und nie wieder irgend ein Büro von innen sehen dürfen!

Für zukünftige Fahrplankonzepte wäre durchaus denkbar, dass auf der Rheintalbahn zwei ICE-Takte angeboten werden - einer für die Bedienung von Freiburg, Offenburg und Baden-Baden und ein Sprinter (eine halbe Stunde schneller) für Verbindungen zwischen der Schweiz und Italien mit Karlsruhe und weiter nördlich.

--
[image]

Ersatzzüge, Ausfälle, Störungen am Sa, 25.09.21 - 6. Update

218 466-1, Red Bank NJ / ex-Ingolstadt, Sonntag, 26.09.2021, 03:44 (vor 28 Tagen) @ bm1996

Ersatzzüge:

ICE 75 Ausfall ab Zürich, ICE 70075 (Zürich - Chur)
EC 115 Ausfall ab Salzburg, EC 30115 (Salzburg - Klagenfurt)

ICE 371 Ausfall ab Bern, ICE 70371 (Bern - Interlaken Ost)
ICE 373 Ausfall ab Basel SBB, ICE 70373 (Basel SBB - Interlaken Ost)

ICE 547 Ausfall, ICE 2903, BR 402 "Oldenburg (Oldb)"
ICE 557 Ausfall, ICE 2901, BR 402 "Rheinsberg"
ICE 630 Ausfall, IC 2930
ICE 631 Ausfall, IC 2931
ICE 646 Ausfall, ICE 2900, BR 402 "Oldenburg (Oldb)"
ICE 656 Ausfall, ICE 2902, BR 402 "Rheinsberg"
ICE 844 Ausfall, ICE 2904, BR 402 "Oldenburg (Oldb)"
ICE 854 Ausfall, ICE 2906, BR 402 "Rheinsberg"
ICE 876 Ausfall, IC 2908
ICE 908 Ausfall, IC 2910
ICE 1610 Ausfall bis Düsseldorf, IC 2912 (Stuttgart - Düsseldorf)
ICE 1672 Ausfall ab Hannover, ICE 2936 (Hannover - Hamburg), BR 411 "Vaihingen an der Enz"
ICE 1715 Ausfall ab Stralsund, ICE 2907 (Berlin - München)
IC 2063 Ausfall ab Stuttgart, IC 2905 (Nürnberg - Leipzig)
IC 2065 Ausfall ab Stuttgart, IC 2925 (Crailsheim - Nürnberg)
IC 2067 Ausfall ab Stuttgart, IC 2927 (Crailsheim - Nürnberg)
IC 2160 Ausfall ab Crailsheim, IC 2926 (Stuttgart - Karlsruhe)
IC 2162 Ausfall ab Crailsheim, IC 2922 (Stuttgart - Karlsruhe)


(Teil-)Ausfälle:

EC 7 ab Rotenburg(Wümme) (zusätzl. Halt) und bis Basel SBB
ICE 127 ab Köln Hbf (abw. Laufweg)
ICE 274 bis Basel Bad Bf
ICE 276 bis Basel Bad Bf
ICE 277 ab Basel Bad Bf
ICE 279 ab Basel Bad Bf
ICE 315 bis Aachen
ICE 316 ab Aachen
ICE 571 bis Hannover
ICE 591 bis Hannover
ICE 536
ICE 635
ICE 757 bis Berlin
ICE 758 ab Berlin Gesundbrunnen
ICE 759
ICE 791
ICE 792
ICE 797
ICE 798
ICE 818
ICE 859 bis Hamm(Westf) (als ICE 849 v. Düsseldorf)
ICE 952
ICE 953 bis Hamm(Westf) (als ICE 943 v. Düsseldorf)
ICE 956
ICE 1050
ICE 1059
ICE 1150
IC 1191
IC 1196
ICE 1545
ICE 1590
ICE 1690
ICE 1699
IC 2034 ab Hannover
IC 2201 (BUS-SEV bis Emden)
IC 2214 ab Itzehoe
IC 2215 bis Itzehoe
IC 2305 bis Emden
IC 2306 ab Emden
IC 2431 bis Emden
IC 2433 ab Verden
IC 2434 ab Emden


Störungen:

- Beeinträchtigungen, Strecke Berlin <-> Hannover / Braunschweig (Streckenstörung).

- Tiere auf der Strecke Stuttgart <-> Crailsheim zw. Oppenweiler(Württ) und Backnang. (ca. 4:50 - 12:40 Uhr CEST)
- Technische Störung, Strecke Leipzig / Halle(Saale) <-> Erfurt (VdE8). (ca. 13:05 - 16:20 Uhr CEST)
- Notarzteinsatz, Strecke Bremen <-> Hannover in Bremen-Mahndorf. (ca. 16:20 - 19:20 Uhr CEST)
- Personen im Gleis, Strecke Bonn <-> Koblenz (linksrh.) in Bonn-Mehlem. (ca. 16:40 - 18:35 Uhr CEST)
- Personen im Gleis, Strecke Hannover <-> Minden(Westf) bei Stadthagen. (ca. 18:50 - 19:15 Uhr CEST)
- Streckensperrung, Strecke Würzburg <-> Nürnberg bei Kitzingen. (ca. 19:30 - 20:20 Uhr CEST)
- Polizeieinsatz, Strecke Karlsruhe <-> Vaihingen(Enz) in Pforzheim. (ca. 21:05 - 21:35 Uhr CEST)


Sonstiges:

EC 6 Zusatzhalt in Offenburg
EC 9 zusätzl. Halt in Rotenburg(Wümme) (für EC 7)
ICE 123 & ICE 128 Tz-Tausch in Emmerich
ICE 727 Zusatzhalt in Siegburg/Bonn für ICE 127

--
Dieser Beitrag gibt (sofern nicht anders gekennzeichnet) allein die Meinung der Verfasserin wieder
MET - Der beste Zug den es je gab
[image]

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum