? Erstattung von Sitzplatzreservierung nur noch Online (Fahrkarten und Angebote)

IC2182, Bochum, Donnerstag, 09.09.2021, 15:35 (vor 8 Tagen)

Moin!

Ich wollte heute mit dem ICE 941 reisen und hatte dort auch einen Platz reserviert.
Bekam dann erst eine Mail, dass der Zug mit einem anderen ICE gefahren wird und mein Sitzplatz daher nicht vorhanden ist. Dann wurde der ICE mit +40 angekündigt, um schlussendlich ganz auszufallen.

So weit so gut, im Ruhrgebiet fährt ja genug, sodass ich am Ende mit einer Verspätung geringer als 60 Minuten an meinem Ziel angekommen bin. Vor Ort also ins Reisezentrum, um mir die Sitzplatzreservierung erstatten zu lassen.
Ticket war ein ausgedrucktes Online-Ticket.

Der Mitarbeiter im RZ hat mir aber erklärt, dass Sitzplatzreservierung nur noch online erstattet werden würde, nicht mehr im Reisezentrum. Wie genau wusste er aber auch nicht, ich solle "mal in der App schauen". Dort kann ich aber nur angeben, dass ich die Reise abgebrochen bzw. nicht angetreten habe oder eine Verspätung größer als 60 Min hatte. Das ist ja alles nicht der Fall!

Wie komme ich nun an mein Geld und weshalb werden Sitzplätze nicht mehr im Reisezentrum erstattet?

Liebe Grüße

? Erstattung von Sitzplatzreservierung nur noch Online

markman, Donnerstag, 09.09.2021, 15:43 (vor 8 Tagen) @ IC2182

da wollte wohl jemand nicht arbeiten. Natürlich gibt es das Geld im Reisezentrum zurück. Kann man aber auch formlos beim Fahrgastrechtezentrum per Post einreichen.

Gruß,
Markman

E-Mail an den Fahrkartenservice reicht!

DiH, Hamburg, Donnerstag, 09.09.2021, 17:58 (vor 8 Tagen) @ IC2182
bearbeitet von DiH, Donnerstag, 09.09.2021, 17:59

Moin,

ich verstehe in der Tat nicht, warum im Reisezentrum Erstattungen für online gebuchte Fahrkarten durchgeführt werden sollten.

Alles was tariflich geht, kann in der App oder auf bahn.de durchgeführt werden (Erstattung, Entschädigung). Für eine Leistungsstörung (Wagen fehlt, kann nicht genutzt werden etc.) reicht eine Mail an den Fahrkartenservice.

Gruss
Dirk

E-Mail an den Fahrkartenservice reicht!

IC2182, Bochum, Donnerstag, 09.09.2021, 18:41 (vor 8 Tagen) @ DiH

Für eine Leistungsstörung (Wagen fehlt, kann nicht genutzt werden etc.) reicht eine Mail an den Fahrkartenservice.


Gruss
Dirk

Hallo Dirk,

Da habe ich aber andere Erfahrungen gemacht!
Gebucht war Hannover - Dortmund, ICE fällt aus, stattdessen einen IC genommen. Verspätung unter 60 Min, aber Sitzplatz konnte ich ja nicht nutzen. Mail an den Fahrkartenservice geschickt, es kam auch eine Eingangsbestätigung und später eine Nachricht, dass man mein Anliegen an das SC FGR weitergeleitet hätte. 6 Wochen später kam von denen Post: ich solle bitte ein FGR-Formular ausfüllen... Das war mir für 4€ dann zu blöd, aber rund läuft das in der Tat nicht und ich habe schon das Gefühl, dass sowas Methode hat!

E-Mail an den Fahrkartenservice reicht!

markman, Donnerstag, 09.09.2021, 20:35 (vor 8 Tagen) @ DiH

Alles was tariflich geht, kann in der App oder auf bahn.de durchgeführt werden (Erstattung, Entschädigung). Für eine Leistungsstörung (Wagen fehlt, kann nicht genutzt werden etc.) reicht eine Mail an den Fahrkartenservice.

Gruss
Dirk

nein, du kannst online auf bahn.de keine Reservierungen geltend machen.

Gruß,
Markman

E-Mail an den Fahrkartenservice reicht!

JanZ, Ha(n)sestadt, Donnerstag, 09.09.2021, 20:39 (vor 8 Tagen) @ markman

Das geht ja auch tariflich nicht :-P

--
Im Volk, da ist sie sehr beliebt, unsere Eisenbahn,
Doch dort, wo's keine Schienen gibt, da hält sie selten an.

(EAV: Es fährt kein Zug)

E-Mail an den Fahrkartenservice reicht!

JeDi, überall und nirgendwo, Donnerstag, 09.09.2021, 20:43 (vor 8 Tagen) @ DiH
bearbeitet von JeDi, Donnerstag, 09.09.2021, 20:43

Alles was tariflich geht, kann in der App oder auf bahn.de durchgeführt werden (Erstattung, Entschädigung).

Wie führe ich denn auf Bahn.de eine tarifliche Teilerstattung (z.B. eigenverantwortlich Regio statt ICE genutzt) durch? Wäre mir neu, dass das geht...

--
Weg mit dem 4744!

? Erstattung von Sitzplatzreservierung nur noch Online

Knochendochen, Donnerstag, 09.09.2021, 18:23 (vor 8 Tagen) @ IC2182
bearbeitet von Knochendochen, Donnerstag, 09.09.2021, 18:25

Lass dich nicht abwimmeln! Von Bahnmitarbeitern wird regelmäßig behauptet, irgendwas ginge nicht, oder sie wären nicht zuständig, obwohl sie zuständig sind. Das liegt entweder an Inkompetenz oder daran, dass sie zu faul zum Arbeiten sind oder unwissenden Kunden davon abhalten wollen, an ihr Geld zu kommen.

Natürlich ist eine Erstattung einer nicht nutzbaren Reiseverbindung im Reisezentrum möglich. Das steht auch auf der Website:
"Wie erhält man die Kosten für die Sitzplatzreservierung zurück, wenn man diese nicht in Anspruch nehmen konnte? | DB Service-Community" https://community.bahn.de/faqs/wie-erhaelt-man-die-kosten-fuer-die-sitzplatzreservierun...

Tritt dabei noch eine Verspätung von über 60 Minuten am Zielbahnhof auf, ist das SC FGR zuständig.

? Erstattung von Sitzplatzreservierung nur noch Online

Bremer, Bremen, Donnerstag, 09.09.2021, 19:09 (vor 8 Tagen) @ Knochendochen

Tritt dabei noch eine Verspätung von über 60 Minuten am Zielbahnhof auf, ist das SC FGR zuständig.

Das Servicecenter Fahrgastrechte kann man bei Reservierungs-Angelegenheiten immer adressieren.

? Erstattung von Sitzplatzreservierung nur noch Online

IC2182, Bochum, Donnerstag, 09.09.2021, 18:56 (vor 8 Tagen) @ IC2182

In einem anderen RZ hat die Erstattung nun problemlos geklappt!

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum