CN: 600 km/h Highspeed Maglev vorgestellt -> Maglev != Zug. (Allgemeines Forum)

Oscar (NL), Eindhoven (NL), Mittwoch, 21.07.2021, 15:14 (vor 8 Tagen)

Hallo ICE-Fans,

es wurde schon mehrmals berichtet, Vor allem bei Xinhua, ein chinesisches Staatsmedium.

China's new breakthrough demonstrates that the country has mastered a complete set of high-speed maglev train engineering technologies, including system integration, vehicle production, traction power supply, rail trails, and transport control and communication. Launched in October 2016, the high-speed maglev train project saw the development of a magnetic-levitation train prototype with a designed top speed of 600 km per hour in 2019, and conducted a successful test run in June 2020.

Aber jetzt berichten auch Medien in Westeuropa darüber: die Chinesen haben einen 600 km/h schnellen Highspeed Maglev vorgestellt. Bahnblogstelle berichtet (Seite wurde via Gesichtbuch mit mir geteilt).

Klar sieht das Fahrzeug futuristisch aus. So wie der People Mover des Chuo Shinkansen. Ich bin mir nicht sicher, ob die Chinesen mit ihrem 600 km/h Fahrzeug eine Weltpremiere haben. kann aber sein, dass die Japaner nur einen kurzzeitig erreichen Rekord erstellt haben und die Chinesen die 600 km/h dauerhaft ausfahren möchten (das wäre dann Beijing-Guangzhou in 4 Stunden während der Fuxing Hao 7-8 benötigt).

Irgendwie verstehe ich nicht, wieso ständig von einem Zug geredet wird. Ein Maglev ist ein Maglev und kein Zug. Ein Dr. Pepper ist ja auch keine Cola, und ein SUV ist ja auch kein Jeep, auch wenn er vielleicht wie ein Jeep aussieht.
Andererseits: ein Chevrolet Blazer und ein Ford Falcon Ranchero werden auch als (Mini-)LKWs bezeichnet, obwohl die kaum etwas mit einem Mack-Truck oder einem Peterbilt zu tun haben.

Und zu guter letzt: herzlichen Glückwunsch China. Wenn man über 1,4 Milliarden Einwohner verfügt, ist das ganze finanziell etwas leichter zu organisieren als wenn man nur 84 Millionen Einwohner hat. Geschweige 17,5 Millionen hier in NL. Irgendjemand soll das ganze ja bezahlen müssen.


gruß,

Oscar (NL).

--
Mit den neuen IC-Triebwagen wird alles besser !!

Verkehrsstaus müssen etwas Tolles sein, sonst würden nicht alle mitmachen.

Schienenstränge enden nicht an einer Staatsgrenze, sondern an einem Prellbock.

CN: 600 km/h Highspeed Maglev vorgestellt -> Maglev != Zug.

Tabernaer, Irgendwo im grünen Nirgendwo, Donnerstag, 22.07.2021, 19:58 (vor 7 Tagen) @ Oscar (NL)

Für DE uninteresssant dieser Zug. Als TEE 3.0 oder als zukünftiger Trans Kontinental Express von Istanbul nach New York hätte das Teil eine Zukunft, wenn mam denn die exorbitant hohen Kosten für den Fahrweg mal außen vor lässt. Wobei auch hier sich zukünftig sicher etwas ändern wird.
Ansonsten: Sehr schöner Zug. Zumindest was ich bisher gesehen hab davon gefällt mir das Design. Auch die Lounge am Anfang/Ende des Zuges hat was...

CN: 600 km/h Highspeed Maglev vorgestellt

Henrik, Donnerstag, 22.07.2021, 21:55 (vor 7 Tagen) @ Tabernaer

Für DE uninteresssant dieser Zug. Als TEE 3.0 oder als zukünftiger Trans Kontinental Express von Istanbul nach New York hätte das Teil eine Zukunft, wenn mam denn die exorbitant hohen Kosten für den Fahrweg mal außen vor lässt. Wobei auch hier sich zukünftig sicher etwas ändern wird.

Der Fahrweg ist grundsätzlich nicht wesentlich teurer als der ICE-Fahrweg - je nach Topographie und Entwurf auch günjstiger,
zu dem Ergebnis kamen auch die Chinesen selbst.

Istanbul - New York? Bei von Dir unterstellten exorbitant hohen Kosten für den Fahrweg?
klingt nicht plausibel.

Wieso sollte dieser Zug nicht für D interessant sein? (Ich nehme mal an Du meintest Deutschland)
Die erste Teststrecke.. die ersten Meter lag dieser Zug zurück bzw. eine Sektion auf einem Uni-Gelände, die in diesem Gebiet mit Deutschen zusammen forscht.
Wenn dieser Zug für jemanden interessant ist, dann auf jeden Fall für uns D oder DE oder DEU oder ..

Ansonsten: Sehr schöner Zug. Zumindest was ich bisher gesehen hab davon gefällt mir das Design. Auch die Lounge am Anfang/Ende des Zuges hat was...

..und die Gesichtserkennung beim Trinkwasserspender. ;)

CN: 600 km/h Highspeed Maglev vorgestellt

Tabernaer, Irgendwo im grünen Nirgendwo, Freitag, 23.07.2021, 20:05 (vor 6 Tagen) @ Henrik

Für DE uninteresssant dieser Zug. Als TEE 3.0 oder als zukünftiger Trans Kontinental Express von Istanbul nach New York hätte das Teil eine Zukunft, wenn mam denn die exorbitant hohen Kosten für den Fahrweg mal außen vor lässt. Wobei auch hier sich zukünftig sicher etwas ändern wird.


Der Fahrweg ist grundsätzlich nicht wesentlich teurer als der ICE-Fahrweg - je nach Topographie und Entwurf auch günjstiger,
zu dem Ergebnis kamen auch die Chinesen selbst.

Istanbul - New York? Bei von Dir unterstellten exorbitant hohen Kosten für den Fahrweg?
klingt nicht plausibel.

Nunja irgendwo muss man ja mal das große Wasser über oder unterqueren. Dabei sollte man das ganze Konstrukt auch iwie Wetterfest machen. Stürme, Erdbeben könnten u.Z. fatale Folgen haben.
Und Istanbul - New York war nur ein fiktives Beispiel.


Wieso sollte dieser Zug nicht für D interessant sein? (Ich nehme mal an Du meintest Deutschland)
Die erste Teststrecke.. die ersten Meter lag dieser Zug zurück bzw. eine Sektion auf einem Uni-Gelände, die in diesem Gebiet mit Deutschen zusammen forscht.
Wenn dieser Zug für jemanden interessant ist, dann auf jeden Fall für uns D oder DE oder DEU oder ..

Ja wie gesagt als TEE 4.0 sehe ich auch eine Zukunft, wenn man nicht jede Milchkanne nutzt zum Halten. Kosten Nutzen ... wobei man da noch mal genau nachrechnen sollte...
Allein für DE lohnt der Zug nicht. Dazu ist DE viel zu dicht besiedelt...

Ansonsten: Sehr schöner Zug. Zumindest was ich bisher gesehen hab davon gefällt mir das Design. Auch die Lounge am Anfang/Ende des Zuges hat was...


..und die Gesichtserkennung beim Trinkwasserspender. ;)

Stimmt. Könnte man auch ausweiten auf eine Art Zugangskontrolle für den internationalen Verkehr... Wenn Di gebucht hast und registriert bist für den Zug, öffnet sich die Tür. Wenn nicht, die Falltür ... :))

600 km/h Maglev CRRC 600 offiziell präsentiert

Henrik, Donnerstag, 22.07.2021, 21:39 (vor 7 Tagen) @ Oscar (NL)

es wurde schon mehrmals berichtet, Vor allem bei Xinhua, ein chinesisches Staatsmedium.
[...]
Aber jetzt berichten auch Medien in Westeuropa darüber:

..und vor allem die breiten Medien

Diese Züge sollen eine Direktive der Staatsführung umsetzen, die fordert, eine Reihe von "3-Stunden-Transportkreisen" zwischen den Großstädten zu verwirklichen. Peking hat vor Kurzem ein intelligentes Verkehrsnetz mit bis zu neun Magnetschwebebahnlinien von je mehr als 1000 km Länge angekündigt.

https://www.stern.de/digital/technik/schnellster-zug-der-welt---china-zeigt-die-serienv...

https://www.focus.de/wissen/bis-zu-600-km-h-1000-kilometer-in-2-5-stunden-china-hat-sch...

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Schnellster-Zug-der-Welt-ist-fertiggestellt-article22693...

https://orf.at/stories/3221675/

die Chinesen haben einen 600 km/h schnellen Highspeed Maglev vorgestellt. Bahnblogstelle berichtet (Seite wurde via Gesichtbuch mit mir geteilt).

Klar sieht das Fahrzeug futuristisch aus. So wie der People Mover des Chuo Shinkansen. Ich bin mir nicht sicher, ob die Chinesen mit ihrem 600 km/h Fahrzeug eine Weltpremiere haben. kann aber sein, dass die Japaner nur einen kurzzeitig erreichen Rekord erstellt haben und die Chinesen die 600 km/h dauerhaft ausfahren möchten (das wäre dann Beijing-Guangzhou in 4 Stunden während der Fuxing Hao 7-8 benötigt).

genau so ist es ja,
Die Japaner wollen 550 km/h fahren - die Chinesen 600 km/h.

Irgendwie verstehe ich nicht, wieso ständig von einem Zug geredet wird. Ein Maglev ist ein Maglev und kein Zug.

interessant, ja.
Eine mögliche Erklärung klingt recht plausibel.

Auch in China wird die Debatte von den Pufferküssern rein emotional und dogmatisch verblendet geführt.
Ein Zug hat Räder zu haben und diese müssen aus Stahl sein und auf Schienen rollen - alles andere passt nicht ins Konzept und ist strikt zu bekämpfen.
Findet man stark vor bei der Bahn als auch auf Ministeriumsebene.

Da kann so ein Zusatz "Zug" durchaus helfen bei der emotionalen Akzeptanz.
Zumal es sich nun auch um eine Direktive der Staatsführung handelt. Das ist schon ne Hausnummer.
Damit ist es bei Bürgerprotesten nun doch schwieriger die Projekte zu Fall zu bringen.

Und zu guter letzt: herzlichen Glückwunsch China. Wenn man über 1,4 Milliarden Einwohner verfügt, ist das ganze finanziell etwas leichter zu organisieren als wenn man nur 84 Millionen Einwohner hat. Geschweige 17,5 Millionen hier in NL. Irgendjemand soll das ganze ja bezahlen müssen.

Die Einwohner dort haben aber erheblich weniger Geld als die Einwohner hier.
China ist Schwellenland, das größte Entwicklungsland der Welt,
Deutschland ist mit das reichste Land der Welt, mit die führendste Wirtschaftsnation.
An den finanziellen Mitteln ist die Magnetschnellbahn weder in Niederlanden noch in Deutschland gescheitert.
Wir geben hier jedes Jahr mehr als 20 Mrd Euro für das System Bahn aus und jedes Jahr kommen Milliarden zusätzlich drauf. Da scheitert nicht ein Transrapid-Projekt für 3 Mrd Euro verteilt auf 6 Jahre am Geld.


hier gibt es weitere Informationen nebst Fotos und Videos - ohne das Wort "Zug":

CRRC 600 offiziell präsentiert

https://magnetbahn.org/news/crrc-600-offiziell-praesentiert

Manchmal ist ein Zug einfach nur ein Zug

Chrispy, Freitag, 23.07.2021, 08:39 (vor 7 Tagen) @ Henrik

Irgendwie verstehe ich nicht, wieso ständig von einem Zug geredet wird. Ein Maglev ist ein Maglev und kein Zug.


interessant, ja.
Eine mögliche Erklärung klingt recht plausibel.

Auch in China wird die Debatte von den Pufferküssern rein emotional und dogmatisch verblendet geführt.
Ein Zug hat Räder zu haben und diese müssen aus Stahl sein und auf Schienen rollen - alles andere passt nicht ins Konzept und ist strikt zu bekämpfen.
Findet man stark vor bei der Bahn als auch auf Ministeriumsebene.

Da kann so ein Zusatz "Zug" durchaus helfen bei der emotionalen Akzeptanz.
Zumal es sich nun auch um eine Direktive der Staatsführung handelt. Das ist schon ne Hausnummer.
Damit ist es bei Bürgerprotesten nun doch schwieriger die Projekte zu Fall zu bringen.

Nach Duden bedeutet Zug:
Lokomotive oder Triebwagen mit den zugehörigen (angekoppelten) Wagen (bei der Eisenbahn, Straßenbahn o. Ä.)

Herkunft: nach gleichbedeutend englisch train, ursprünglich = Gefolge, dann über „in einer Reihe sich bewegende Wagen oder Packtiere“ Bedeutungsentwicklung zu „Gruppe, Kolonne (von Fahrzeugen oder Personen)“ und „Eisenbahnzug“

Da steht nirgends, dass ein Zug räder haben muss. Und ja, ein Maglev ist auch ein Zug, da er aus aneinandergereihten Modulen (Wagen) besteht. Aber nettes komplexes Verschwörungsgebilde, dass du da konstruierst. Es gibt sehr gute gründe, warum kaum Maglevs gebaut werden. Hat aber weniger mit der "Eisenbahnlobby" zu tun, die den Maglev "zerstören" und "verhindern" will, sondern mit den hohen Kosten gepaart mit der reduzierten Kapazität. Am Ende steht da oft einfach eine Kosten-Nutzenrechnung, die den Maglev schelcht aussehen lässt.

CN: 600 km/h Highspeed Maglev vorgestellt -> Train != Zug.

218 466-1, Red Bank NJ / ex-Ingolstadt, Freitag, 23.07.2021, 03:05 (vor 7 Tagen) @ Oscar (NL)
bearbeitet von 218 466-1, Freitag, 23.07.2021, 03:08

es wurde schon mehrmals berichtet, Vor allem bei Xinhua, ein chinesisches Staatsmedium.

China's new breakthrough demonstrates that the country has mastered a complete set of high-speed maglev train engineering technologies, including system integration, vehicle production, traction power supply, rail trails, and transport control and communication. Launched in October 2016, the high-speed maglev train project saw the development of a magnetic-levitation train prototype with a designed top speed of 600 km per hour in 2019, and conducted a successful test run in June 2020.

Aber jetzt berichten auch Medien in Westeuropa darüber: die Chinesen haben einen 600 km/h schnellen Highspeed Maglev vorgestellt. Bahnblogstelle berichtet (Seite wurde via Gesichtbuch mit mir geteilt).

Klar sieht das Fahrzeug futuristisch aus. So wie der People Mover des Chuo Shinkansen. Ich bin mir nicht sicher, ob die Chinesen mit ihrem 600 km/h Fahrzeug eine Weltpremiere haben. kann aber sein, dass die Japaner nur einen kurzzeitig erreichen Rekord erstellt haben und die Chinesen die 600 km/h dauerhaft ausfahren möchten (das wäre dann Beijing-Guangzhou in 4 Stunden während der Fuxing Hao 7-8 benötigt).

Die Fenster und Türen zeigen, dass da ICE- bzw. Transrapid-DNA drin steckt. Fehlt nur die Lackierung in Lichtgrau mit Verkehrsrotem (bzw, an der Front Grünem :P) Streifen und dem Dunkelgrauen Fensterband. Die Technologie hat man s.i.w. von ThyssenKrupp gekauft.
Evtl. wird auch die TVE in Lahten von CRRC reaktiviert.


Irgendwie verstehe ich nicht, wieso ständig von einem Zug geredet wird. Ein Maglev ist ein Maglev und kein Zug. Ein Dr. Pepper ist ja auch keine Cola, und ein SUV ist ja auch kein Jeep, auch wenn er vielleicht wie ein Jeep aussieht.
Andererseits: ein Chevrolet Blazer und ein Ford Falcon Ranchero werden auch als (Mini-)LKWs bezeichnet, obwohl die kaum etwas mit einem Mack-Truck oder einem Peterbilt zu tun haben.

[beancount]"Zug" kommt von "ziehen". Flaschenzug, Schokoüberzug, Badeanzug, Luftzug, Klimmzug, Lastzug... Es wird immer etwas gezogen. Ein Eisenbahnzug mit Steuerwagen voraus ist technisch eingentlich kein Zug, sondern ein "Schub" -> schieben.
Im Sprachgebrauch hat sich das aber so eingelebt - aneinandergekuppelte Wagen = "Zug". Egal ob auf Schienen, Strasse oder über Magnettrassen in der Luft.
Der Maglev wird von Magneten entlang gezogen, insofern passt das auch technisch.
In Englisch heisst das einfach "Train" und kommt nicht auf die Art der Fortbewegung an. Maglev ist nur die Übersetzug von Magnetschwebebahn, die sich von der Eisenbahn (Railway) jeweils unterscheidet.[/beancount]

Und zu guter letzt: herzlichen Glückwunsch China. Wenn man über 1,4 Milliarden Einwohner verfügt, ist das ganze finanziell etwas leichter zu organisieren als wenn man nur 84 Millionen Einwohner hat. Geschweige 17,5 Millionen hier in NL. Irgendjemand soll das ganze ja bezahlen müssen.

Das Ding sollte schnellstmöglich in die USA und nach Europa exportiert werden.
Der CRRC 600 ist die Antwort, wie man Kurzstreckenflüche abschaffen kann.
Die EU, da seit ihr (fast) alle drin. Zusammenlegen und dann z.B. von Amsterdam, München oder Berlin via Zürich nach Rom, via Paris nach Madrid, via Wien, Budapest und Bucharest nach Istanbul und via Warschau nach Moskau schweben.
Das kann man sich kein zweites mal entgehen lassen.

--
Dieser Beitrag gibt (sofern nicht anders gekennzeichnet) allein die Meinung der Verfasserin wieder
MET - Der beste Zug den es je gab
[image]

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum