VDE 8 - Flexpreis (Fahrkarten und Angebote)

ByBahni, Mittwoch, 23.06.2021, 08:17 (vor 37 Tagen)
bearbeitet von ByBahni, Mittwoch, 23.06.2021, 08:20

Guten Tag,

hier vielleicht ein kleiner Tipp für euch: Wenn ihr eine Fahrt z.B. von Dresden nach Erfurt über Leipzig im Flexpreis bucht, dann könnt ihr auch über Halle(S) fahren.

Warum wird das nicht bei der Buchung kommuniziert? z.B. unter Details. Stattdessen muss man das "Via" auf dem Ticket entschlüsseln.

z.B. bei meinem Ticket: VIA: BORS*L*(WSF*NMB*WE/HAL)
Daraus kann ich herleiten dass ich:
Mit diesem Ticket (einer ICE-Fahrkarte) über Leipzig fahren muss, dann aber entscheiden kann ob:
Ich direkt über die VDE8 fahre
Ich in Halle noch einmal umsteige
Ich mit der Kirche ums Dorf über Weißenfels, Naumburg(S) und Weimar fahre

Hoffentlich liege ich richtig

VDE 8 - Flexpreis

ICE920, München, Mittwoch, 23.06.2021, 11:26 (vor 37 Tagen) @ ByBahni

Das haben Flexpreise so an sich, dass man mit ihnen nicht auf eine bestimmte Route festgelegt ist.

Nicht ganz korrekt

Bremer, Bremen, Mittwoch, 23.06.2021, 12:13 (vor 37 Tagen) @ ICE920

Das ist nicht ganz korrekt.
Flexpreise sind schon einigermaßen begrenzt.

Nicht umsonst gibt es Umwegfahrkarten bzw. kosten alternative Wege unterschiedlich viel.

Nicht ganz korrekt

ICE920, München, Mittwoch, 23.06.2021, 12:29 (vor 37 Tagen) @ Bremer
bearbeitet von ICE920, Mittwoch, 23.06.2021, 12:31

Das ist nicht ganz korrekt.
Flexpreise sind schon einigermaßen begrenzt.

Nicht umsonst gibt es Umwegfahrkarten bzw. kosten alternative Wege unterschiedlich viel.

Umwegefahrkarten sind wie der Name schon sagt für Umwege gedacht. Also Wege, die nicht auf einer gewöhnlichen Reise von A nach B sind. Eine Fahrt Köln-Berlin über Hamburg ist nun mal keine gewöhnliche Route bzw keine Alternative zur Fahrt auf direktem Weg.

Ausnahme bilden da nur Hochpreis-SFS, weil mit ihnen eine höherwertigere Leistung geboten wird. Ein Ticket Frankfurt-Köln via Rheinstrecke kann über alle gewöhnlichen Routen benutzt werden, egal ob rechts- oder linksrheinisch - nur nicht über SFS. Kauft man inklusive SFS dann ist die SFS drin, aber genauso alle weniger wertigen Routen am Rhein entlang. Hier fungiert eine Umwegfahrkarte lediglich als nachträgliche Aufwertung.

Ist genauso wie mit ICE und IC Fahrkarten. Jedes ist abwärts kompatibel, aber nicht aufwärts. Da beschwert sich ja auch keiner, dass im Buchungsprozess nicht mitgeteilt wird, dass eine ICE-Fahrkarte auch im IC oder im Nahverkehr gilt.

Es gibt aber vereinzelte Inkonsequenzen (z.B. günstigere Karte mit größerer Raumbegrenzung).

Ich wüsste jetzt nicht, was an der Erkenntnis besonders ist, dass ein Ticket Dresden-Erfurt via Leipzig auch über Halle gilt. Es ist weder ein geografischer Umweg, noch sind wird eine höherwertigere Route genutzt. Sowohl Halle-Erfurt als auch Leipzig-Erfurt laufen über die Y-Trasse der VDE8. Die Preise sind auch gleich.

Nicht ganz korrekt

agw, NRW, Mittwoch, 23.06.2021, 12:55 (vor 37 Tagen) @ ICE920

Das ist nicht ganz korrekt.
Flexpreise sind schon einigermaßen begrenzt.

Nicht umsonst gibt es Umwegfahrkarten bzw. kosten alternative Wege unterschiedlich viel.


Umwegefahrkarten sind wie der Name schon sagt für Umwege gedacht. Also Wege, die nicht auf einer gewöhnlichen Reise von A nach B sind. Eine Fahrt Köln-Berlin über Hamburg ist nun mal keine gewöhnliche Route bzw keine Alternative zur Fahrt auf direktem Weg.

Solange diese Verbindung gewöhnlich bei der normalen Verbindungssuche auftaucht und manchmal auch der schnellste Weg ist, ist das eine gewöhnliche Route. So wie Bamberg Hamburg über Berlin.


Ausnahme bilden da nur Hochpreis-SFS, weil mit ihnen eine höherwertigere Leistung geboten wird. Ein Ticket Frankfurt-Köln via Rheinstrecke kann über alle gewöhnlichen Routen benutzt werden, egal ob rechts- oder linksrheinisch - nur nicht über SFS. Kauft man inklusive SFS dann ist die SFS drin, aber genauso alle weniger wertigen Routen am Rhein entlang. Hier fungiert eine Umwegfahrkarte lediglich als nachträgliche Aufwertung.

Es sind also beides gewöhnliche Routen, der Fahrgast muss den Unterschied wissen.

--
"Mit Vollgas in den Sommer: Sparen Sie 20% bei Europcar."
- bahn.de

Nicht ganz korrekt

ICE920, München, Mittwoch, 23.06.2021, 13:10 (vor 37 Tagen) @ agw

Solange diese Verbindung gewöhnlich bei der normalen Verbindungssuche auftaucht und manchmal auch der schnellste Weg ist, ist das eine gewöhnliche Route. So wie Bamberg Hamburg über Berlin.

Ich verstehe dein Beispiel nicht. Über Berlin ist der einzige sinnvolle Weg von Bamberg nach Hamburg. Wie sollte man denn sonst sinnvoll fahren?

Ausnahme bilden da nur Hochpreis-SFS, weil mit ihnen eine höherwertigere Leistung geboten wird. Ein Ticket Frankfurt-Köln via Rheinstrecke kann über alle gewöhnlichen Routen benutzt werden, egal ob rechts- oder linksrheinisch - nur nicht über SFS. Kauft man inklusive SFS dann ist die SFS drin, aber genauso alle weniger wertigen Routen am Rhein entlang. Hier fungiert eine Umwegfahrkarte lediglich als nachträgliche Aufwertung.

Es sind also beides gewöhnliche Routen, der Fahrgast muss den Unterschied wissen.

Der gewöhnliche Fahrgast kauft sich die Fahrkarte für den Weg, den er fahren will.
Bei einer Abfrage Frankfurt-Köln nach einem Blick auf die Preise kommt niemand auf die Idee, dass eine FK via Koblenz auch auf der SFS gelten könnte. Andersrum kommt niemand auf die Idee den teuren Flexpreis für die SFS zu kaufen und dann absichtlich die Rheinstrecke zu fahren, wenn es nicht gerade ein Fahrgastrechtefall ist, wo man dann sowieso mind 25 Prozent zurückbekommt

Würzburg!

Sören Heise, Region Hannover, Mittwoch, 23.06.2021, 13:26 (vor 37 Tagen) @ ICE920
bearbeitet von Sören Heise, Mittwoch, 23.06.2021, 13:26

Über Berlin ist der einzige sinnvolle Weg von Bamberg nach Hamburg. Wie sollte man denn sonst sinnvoll fahren?

Via Würzburg ist jenseits von Bauarbeiten schneller und billiger.

Viele Grüße
Sören

--
[image]

Verstehen Sie Bahnhof!
Europa: Linkliste Fahrplantabellen und mehr

Würzburg!

ICE920, München, Mittwoch, 23.06.2021, 15:17 (vor 37 Tagen) @ Sören Heise
bearbeitet von ICE920, Mittwoch, 23.06.2021, 15:18

Via Würzburg ist jenseits von Bauarbeiten schneller und billiger.

Viele Grüße
Sören

Stimmt, hast Recht. Da hat meine innere Deutschlandkarte einen Knicks gehabt. Berlin ist sogar geografisch ein ziemlicher Umweg, auch wenn umsteigefrei. Der Grund für den Preisunterschied ist aber nicht Berlin, sondern die VDE8. Die Route via Berlin unter Umgehung der VDE8 (z.B. mitm IC durchs Saaletal) kostet genauso viel wie über Würzburg.

Ich habe mir den Spaß erlaubt und habe mal Verbindungen flexpreisgebucht.

Die Verbindung über VDE8 und Berlin ergibt:
VIA: EF*(P/L*BSFL)*BSP*(SDL*HAR/WBE)

Die Verbindung über Würzburg ergibt:
VIA: WUE*FD*(KS/ESW)*GOE*H*(NI/UE)

Die Verbindung durchs Saaletal und über Berlin ergibt:
VIA: SLF*(KOET*MD/L)*BSP*(SDL/WBE*LWL)

Wenn man ganz viel Spaß am Zugfahren hat und über Düsseldorf:
VIA: WUE*(F*FFMF*LM*MT*SIGB*TROI*K*D*DU*OB*GE*WAN*RE*HALT*DUEL*MS*OS*HB/FD*GOE*H*LG)*HAR
Hier kann man sich ja mal austoben

Auch hier sieht man den Standarfall, dass man auch durch ganz viele Hintertupfingens fahren kann und nicht an die gebuchte Route gebunden ist. Gleichwohl hat man aber keine allzu großen Möglichkeiten großräumig die Route zu ändern.

Würzburg! - aber das Grundproblem ist,

Barbara, Mittwoch, 23.06.2021, 20:12 (vor 37 Tagen) @ ICE920

.....dass die Wegevorschrift nicht im Buchungsvorgang vor dem Bezahlen auftaucht. Dann wäre dem gemeinen Fahrgast von vornherein alles klar.

Würzburg! - aber das Grundproblem ist,

ICE920, München, Mittwoch, 23.06.2021, 20:26 (vor 37 Tagen) @ Barbara

Dem gemeinen Fahrgast ist es egal, ob er über Hintertupfingen fahren darf oder nicht. Der normale Bahnnutzer, der nicht sämtliche Relationen im Kopf hat, kauft die Verbindung, die er fahren will. Nach deiner Logik müsste man auch vor dem Kauf anzeigen, dass die ICE-Fahrkarte auch im IC und NV gilt, dass er die Fahrt unterbrechen und am nächsten Tag fortsetzen kann, dass er beim Sparpreis im Nahverkehr keine Zugbindung hat und müsste aufschlüsseln, welche Züge alles benutzt werden können.

Nicht ganz korrekt

JeDi, überall und nirgendwo, Mittwoch, 23.06.2021, 19:44 (vor 37 Tagen) @ ICE920

Kauft man inklusive SFS dann ist die SFS drin, aber genauso alle weniger wertigen Routen am Rhein entlang.

Das ist nicht richtig. Fahrkarten via SFS gelten explizit nur via SFS. Für eine Fahrt durchs Rheintal ist ein Umweg (zu 0 Euro) erforderlich.

--
Weg mit dem 4744!

Nicht ganz korrekt

agw, NRW, Mittwoch, 23.06.2021, 20:03 (vor 37 Tagen) @ JeDi

Kauft man inklusive SFS dann ist die SFS drin, aber genauso alle weniger wertigen Routen am Rhein entlang.


Das ist nicht richtig. Fahrkarten via SFS gelten explizit nur via SFS. Für eine Fahrt durchs Rheintal ist ein Umweg (zu 0 Euro) erforderlich.

Wird man den dann demnächst noch im Zug kaufen können?
Wenn nicht, müsste man sich im schlimmsten Fall eine neue Fahrkarte für die Rheinstrecke kaufen und die teure SFS-Fahrkarte wegschmeißen.

--
"Mit Vollgas in den Sommer: Sparen Sie 20% bei Europcar."
- bahn.de

Nicht ganz korrekt

ICE920, München, Mittwoch, 23.06.2021, 20:21 (vor 37 Tagen) @ JeDi

Das ist nicht richtig. Fahrkarten via SFS gelten explizit nur via SFS. Für eine Fahrt durchs Rheintal ist ein Umweg (zu 0 Euro) erforderlich.

Das stimmt nicht:
https://abload.de/img/unbenanntbpj1n.jpg
Ich hatte auch schon öfters Fahrkarten in der Hand, die tatsächlich zum Fahren benutzt wurden und die genauso über beide Strecken gültig waren, aber nur, wenn via SFS gebucht.

Jedoch hat sich das System scheinbar geändert, wie ich sehe. Bei kürzeren Relationen hast du Recht, da gilt das Ticket nur via SFS (https://abload.de/img/unbenanntozkm1.jpg). Da gibt es einen Preisunterschied zwischen SFS und Rheinstrecke. Bei längeren Relationen, bei denen beide Strecken erlaubt sind, sind die Preise gleich. Wieder mal macht es die DB komplizierter als nötig.

VDE 8 - Flexpreis

frank_le, Mittwoch, 23.06.2021, 12:41 (vor 37 Tagen) @ ByBahni

Guten Tag,

hier vielleicht ein kleiner Tipp für euch: Wenn ihr eine Fahrt z.B. von Dresden nach Erfurt über Leipzig im Flexpreis bucht, dann könnt ihr auch über Halle(S) fahren.

Warum wird das nicht bei der Buchung kommuniziert? z.B. unter Details. Stattdessen muss man das "Via" auf dem Ticket entschlüsseln.

z.B. bei meinem Ticket: VIA: BORS*L*(WSF*NMB*WE/HAL)
Daraus kann ich herleiten dass ich:
Mit diesem Ticket (einer ICE-Fahrkarte) über Leipzig fahren muss, dann aber entscheiden kann ob:
Ich direkt über die VDE8 fahre
Ich in Halle noch einmal umsteige
Ich mit der Kirche ums Dorf über Weißenfels, Naumburg(S) und Weimar fahre

Hoffentlich liege ich richtig

Warum willst du über Halle fahren?

Der ICE aus Dresden fährt ohne umsteigen Dresden - Leipzig - Erfurt.

Ansonsten kannst du auch mit der S-Bahn oder RB die Fahrt durchführen solange du dich innerhalb der Raumbegrenzung befindest. Aber nicht in die Straßenbahn verirren - dort gilt das Ticket nicht ...

Theoretisch kann ich auch durch die Pampa fahren

ByBahni, Mittwoch, 23.06.2021, 13:35 (vor 37 Tagen) @ frank_le

- kein Text -

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum