? zu Familienreservierung unter Pandemiebedingungen (Fahrkarten und Angebote)

OnkelTom, Mittwoch, 09.06.2021, 17:50 (vor 105 Tagen)

Liebe Forumskollegen,

gestern Abend habe ich zwei Familienreservierungen (2 Erw. und 2 Kleinkinder) für kommende Woche gebucht, quer durch Deutschland im ICE. Gewünscht wurde Kleinkindabteil, geliefert wurde Familienbereich Großraumwagen. Da ich davon ausging, dass die Kleinkindabteile schon belegt seien, habe ich akzeptiert.
Inzwischen bin ich schlauer, es liegt an den Beschränkung bei den Platzreservierungen aufgrund der Pandemie. Wenn ich nur 1 Erw. und 1 Kind angebe, bekomme ich in allen Zügen Familienabteile.

Kann mir jemand einen Tipp geben, wie ich die Reservierungen umgetauscht bekomme?
Da die speziellen Einschränkungen im Reservierungsvorgang überhaupt nicht erwähnt werden, sehr ich es eigentlich nicht ein, nochmal 16 Euro zu löhnen.

Danke und schönen Abend!

? zu Familienreservierung unter Pandemiebedingungen

markman, Mittwoch, 09.06.2021, 18:32 (vor 105 Tagen) @ OnkelTom
bearbeitet von markman, Mittwoch, 09.06.2021, 18:32

tja, da würde ich sagen, beschwere Dich auch wegen der Tatsache, dass das einmalige Umtauschen der Reservierungen nicht mehr möglich ist. Wenn dann viele machen und wiederholt, passiert da vielleicht etwas. Ich habe das auch schon öfter gemacht, natürlich ohne Erfolg. Die Begründung war ja, dass dieser Service angeblich kaum genutzt wurde - lächerlich.

Gruß,
Markman

? zu Familienreservierung unter Pandemiebedingungen

HH-Ole, Mittwoch, 09.06.2021, 19:10 (vor 105 Tagen) @ markman
bearbeitet von HH-Ole, Mittwoch, 09.06.2021, 19:11

Ich finde auch blöd, dass das Umreservieren nicht mehr geht - im speziellen Fall hätte es aber in der realen Online-Umsetzung nicht geklappt - Nach meiner Erfahrung ging das Merkmal "Kleinkind" bei der Umreservierung verloren. Man hat dann einfach die Frei-Reservierung für vier Plätze bekommen, aber keine Anzeige der Option "Kleinkindabteil" mehr. Um dazu noch der Covid-Ausdünnung genügen, hätte ja zusätzlich noch die Zahl der Reisenden von vier auf zwei reduziert werden müssen, aber das ging evtl. sogar.

Mir fällt hier auch nichts anderes ein als Hotline oder Reisezentrum um kulante kostenfreie Umbreservierung aufs Kleinkindabteil zu bitten.

? zu Familienreservierung unter Pandemiebedingungen

hardy, Mittwoch, 09.06.2021, 21:16 (vor 104 Tagen) @ HH-Ole

Wenn noch reservierbar, dann kann nur die Hotline oder ein Reisezentrum Kulanz zeigen.
Gerade bei den Kleinkindabteilreservierungen war das kostenlose Umtauschen großartig. War auf einem Abschnitt kein Kleinkindabteil mehr frei, lag die Reservierung irgendwo, im besten Fall auf Reihensitzen im Familienbereich. Mit der Umreservierung konnte ich dann einen schönen Tischplatz (Familienbereich aber auch nur per Hotline) aussuchen.

Doch, das ging

Eingleisigkeit, Mittwoch, 09.06.2021, 23:08 (vor 104 Tagen) @ HH-Ole

Ich finde auch blöd, dass das Umreservieren nicht mehr geht - im speziellen Fall hätte es aber in der realen Online-Umsetzung nicht geklappt - Nach meiner Erfahrung ging das Merkmal "Kleinkind" bei der Umreservierung verloren. Man hat dann einfach die Frei-Reservierung für vier Plätze bekommen, aber keine Anzeige der Option "Kleinkindabteil" mehr.

Also bei mir hatte das im letzten Jahr funktioniert. Ich konnte damit sogar eine Reservierung aus der 1. Klasse ins Kleinkind-Abteil umbuchen. Hintergrund war eine Fahrt mit 2 Zügen und ein relativ geringer Preisunterschied 1./2. Klasse. In einem der beiden Züge war kein Kleinkindabteil mehr verfügbar. Daher erst beide Züge 1. Klasse reserviert und anschließend nur den 2. Zug wieder ins Kleinkindabteil zurückgebucht. Hat problemlos funktioniert.

Viele Grüße
Eingleisigkeit

Doch, das ging

JeDi, überall und nirgendwo, Freitag, 11.06.2021, 23:56 (vor 102 Tagen) @ Eingleisigkeit

Also bei mir hatte das im letzten Jahr funktioniert. Ich konnte damit sogar eine Reservierung aus der 1. Klasse ins Kleinkind-Abteil umbuchen. Hintergrund war eine Fahrt mit 2 Zügen und ein relativ geringer Preisunterschied 1./2. Klasse. In einem der beiden Züge war kein Kleinkindabteil mehr verfügbar. Daher erst beide Züge 1. Klasse reserviert und anschließend nur den 2. Zug wieder ins Kleinkindabteil zurückgebucht. Hat problemlos funktioniert.


Dann verstehe ich die Buchung aber nicht: Flexpreis 2. Klasse plus Aufpreis für die Teilstrecke der 1. Klasse plus 8 EUR Reservierung dürfte doch in den allerallerallermeisten Fällen günstiger sein, als Flexpreis 1. Klasse, nur um der Gratisreservierung willen?

--
Weg mit dem 4744!

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum