mL: Kehrt Deutsche Bahn zum Abteilwagen zurück? (Allgemeines Forum)

Destear, Berlin, Samstag, 27.03.2021, 10:07 (vor 24 Tagen)

Schon seit Jahren lautet die Losung insbesondere von DB Fernverkehr: Tschüß Abteil, hallo Großraum. Hier in diesem Forum ist die Vereinheitlichung der Sitzplatzgestaltung zulasten des Abteils bei vielen Nutzerinnen&Nutzern nicht gut angekommen, und offensichtlich hat sich in den Chefetagen unserer hiesigen Bahn herumgesprochen, dass immer noch viele Kundinnen&Kunden das Abteil schätzen.

Wie der Spiegel berichtet, habe die Vorstandsetage der Bahn zukünftig vor, dem Kundenwunsch nachzukommen und die Sitzplätze in ihren Wagen wieder stärker zu gliedern, um mehr Rückzugs- und Ruheräume zu schaffen.

Dürfen wir uns nun auf die flächendeckende Rückkehr des klassischen Abteils freuen? Wohl nicht und das erst recht nicht kurzfristig, denn DB Fernverkehr plant die Rückkehr in der zweiten Hälfte dieses Jahrzehnts. Ab frühestens 2025 soll eine völlig neue Generation an Fernverkehrszügen durchs Land rollen, in der auch Alternativen zum Großraum angeboten werden - allerdings ist hier die Rede von abteilähnlichen Einrichtungen.

Was kommt da also auf uns zu? Vielleicht doch die Rückkehr des guten, alten Abteils? Wird auf das Konzept der Halbabteile aus dem ICE T zurückgegriffen? Oder am Ende vielleicht doch nur ein paar mickrige Milchglaswände zwischen Vierer-Gruppen?

mL: Kehrt Deutsche Bahn zum Abteilwagen zurück?

Bm235, Samstag, 27.03.2021, 11:35 (vor 24 Tagen) @ Destear

Abteilähnliche Räume klingt ja erstmal nicht so nach klassischen Abteilen. Aber Sichtschutzwände wären in der 2. Klasse auch schon mal ein Anfang, damit man nicht in so riesig großen ungemütlichen Gefäßen sitzt, sondern in gemütlicheren kleineren Einheiten. Schön wären auch Bereiche, die nicht so hell beleuchtet sind, im Ruhewagen könnte das vielleicht sinnvoll sein.

Wovon man mehr als bisher gebrauchen könnte, sind Kleinkind- und Familienabteile, damit die Kinder ihren Bereich zum ungestörten Spielen haben und nicht im ganzen Wagen herumturnen müssen.

In der 1. Klasse wären vielleicht auch wieder ein paar richtige Abteile denkbar, wo durch klassische Abteile anders als in der 2. Klasse ja nicht mal Sitzplätze verloren gehen.

1. Kl wieder mit 5 Sitzen?

Sportdiesel612, Samstag, 27.03.2021, 13:30 (vor 24 Tagen) @ Bm235

In der 1. Klasse wären vielleicht auch wieder ein paar richtige Abteile denkbar, wo durch klassische Abteile anders als in der 2. Klasse ja nicht mal Sitzplätze verloren gehen.

Ach war das schön im original Eis-One, ähm ICE1. Jetzt ist ein Abteil mit 6 Sitzen schon klassisch.

Gründe für den Großraum

Pfälzer, Samstag, 27.03.2021, 15:41 (vor 24 Tagen) @ Destear

Hallo,

in Eisenbahnforen wird gerne dem Verlust der Abteile in Reisezügen nachgetrauert. Ich persönlich kann das nicht ganz nachvollziehen.

Abteile bieten nämlich den folgenden entscheidenden Nachteil:
Man ist, teilweise über Stunden, auf engstem Raum mit den selben fremden Menschen eingesperrt, deren Eigenheiten und Benehmen man ertragen muss. Beeinflussen, mit wem man sich das Coupe teilen muss, kann man nämlich nur sehr begrenzt, schon gar, wenn der Zug (fast) ausgebucht ist.

Außerdem finde ich es interessant, dass bei der Diskussion um die neuen Talgos für DB FV kritisch eine 2+3 Bestuhlung befürchtet wurde, weil niemand auf dem unbeliebten Mittelsitz sitzen möchte. In einem Abteil wird genau dieser Nachteil aber gerne hingenommen. Dabei ist der Fensterplatz, zumindest in Abteilen mit Tisch, noch schlimmer: Um auf die Toilette oder zur Bordgastronomie zu gehen muss man gleich zwei Personen zum Aufstehen animieren - bei 6 Stunden Fahrt nicht wirklich ideal.

Zusammengefasst drücke ich mal den Gedanken aus, den die meisten Abteilfreunde wohl haben werden: Abteile schön und gut, solange ich (ggf. mit Begleitung) alleine darin Platz nehmen darf. Sobald sich aber unliebsame Mitreisende dazu gesellen wird das Ganze schon ungemütlicher. Wenn diese Mitreisenden dann meinen, einen wohlriechenden Döner mit extra Zwiebel verzehren zu müssen, schreiende kleine Kinder mitzunehmen oder pausenlos lautstark über dies und das zu diskutieren wünscht man sich dann doch nur noch, dass gleich die erlösende Durchsage "Nächster Halt..." kommt.

Und natürlich ist dieser Wunsch, ein Abteil für sich zu beanspruchen, alles andere als realistisch. Denn um auf diese Weise 50 Einzelreisende in einem Zug unter zu bringen braucht es schon 5 Wagen - sitzen sie zusammen reicht einer.

Genau an dieser Stelle empfinde ich den Großraum dann als gute Errungenschaft. In einem Wagen mit Reihenbestuhlung muss ich mir meine Sitzgruppe, wenn überhaupt, nur mit einem Sitznachbarn teilen. In der 1. Klasse geht es sogar ganz ohne. Und da der Raum weit und offen ist und ich ihn gut überblicken kann ist es im Zweifel möglich, sich einen anderen Platz auszusuchen, wenn einem der Nachbar nicht zusagt (und der Zug nicht ausreserviert ist).

Außerdem, so zumindest mein Empfinden, erzieht der Großraum, indem man von vielen Augen gleichzeitig beobachtet wird, in gewissem Maße zum anständigen Benehmen. Während manche Reisende im geschützten Abteil wohl ihren Eigenarten freien Lauf lassen würden (je nachdem, ob ihnen das Gegenüber "schwächer" vorkommt) überlegen sie es sich im Großraum dann doch einmal genauer. Dieses Prinzip könnte man als "soziale Kontrollfunktion" bezeichnen.

Insgesamt sitze ich als Alleinreisender immer gerne im Großraum in Reihenbestuhlung. Meist habe ich Glück und der Nebensitz ist frei, manchmal muss ich eben einen Mitreisenden aushalten. Aber glücklicherweise bin ich so nie allein unter 5 anderen!

Abteile sind also eine feine Sache für Familien, für Reisegruppen oder für "fahrende" Meetings. Nicht aber für den gewöhnlichen Pendler, den Geschäftsreisenden oder das Paar auf dem Weg in den Urlaub, denn diese Fahrgäste wollen vor allem eins: ihre Ruhe vor unliebsamen Mitmenschen.

Freundliche Grüße aus dem Süden

Schlafwagenabteil als Deluce oder 1.Kl Premium anbieten

CNL484, Samstag, 27.03.2021, 16:00 (vor 24 Tagen) @ Pfälzer

Man sollte 1-3 Abteile wie Schlafwagenabteile anbieten. So für 1-2 Person.Also nur für ein Alleine mit Partner buchbar. Keiner kann reinschauen. Vielleicht etwas grösser als die Copmfortline Schlafwagenabteile. Mit Dusche /WC.So kann man entscheiden auf Langstrecken wie Hamburg-Stuttgart /Zürich oder nah Binz ob man Sitzen oder Schlafen will. Mit TV Bildschirm wie man aus Talgo kennt. Essen am Platz.

Schlafwagenabteil als Deluce oder 1.Kl Premium anbieten

Knochendochen, Samstag, 27.03.2021, 17:54 (vor 24 Tagen) @ CNL484

Das wäre super, für die DB aber vermutlich nicht praktikabel und nicht wirtschaftlich.

Gründe für den Großraum

GibmirZucker, Göding, Samstag, 27.03.2021, 17:49 (vor 24 Tagen) @ Pfälzer

Der Sinn wäre, die Abteile nur als Ganzes zu vergeben. Der Geschäftsreisende, der das Abteil für sich alleine zahlt, die Familie, das Paar, das seine Ruhe haben möchte oder Kleingruppen. Denkbar wären auch 2er oder 4er Abteile. Klar ist ist erst einmal unwirtschaftlich. Die Nachfrage wird aber davon abhängen, ob es 2025 noch Einschränkungen wegen Viren gibt. So dass ein eigenes Abteil mit Filter in der Klima ohne Maske benutzt werden darf oder ob man auch riskiert wegen einer Reise im Grossraum in der Quarantäne zu landen. Davon hängt die Bereitschaft ab, für Privatabteile den notwendigen Preis zu zahlen. Sinnvoll ist es diese einmal zu planen und je nach Situation im fünf Jahren sie zu verwirklichen oder auch nicht.

99% Zustimmung

611 040, Samstag, 27.03.2021, 18:18 (vor 24 Tagen) @ Pfälzer

Ich stimme dir fast in allen Punkten uneingeschränkt zu. Wenn ich mit 2-5 Anderen reise ist das Abteil perfekt, wenn ich gerade bei abend- oder nächtlichen Fahrten eines für mich bekommen kann auch, ansonsten reise ich alleine lieber im Großraum. Aber im Gegensatz zu dir, und meinen Beobachtungen nach auch vielen anderen Alleinreisenden, immer wenn möglich am Vierer(tisch) am Fenster in Fahrtrichtung. In manchen Zügen sind diese Plätze rar, aber zu meiner Verwunderung stürzen sich garnicht alle auf die 4er, sodass ich tatsächlich in 90% meiner Fahrten meine Lieblingsplätze bekomme.
Perfekt von der Aufteilung finde ich daher Züge wie 425, 642 oder 644 mit fast ausschließlich 4ern. Auch deshalb weil dort als einzige die Fenster immer zum Sitzteiler passen. Ist aber wohl lange nicht jedermanns Sache.

Interesant finde ich auch dass bei längeren Fahrten im Abteil, viele Leute zwangsweise ein Gespräch beginnen müssen, gerade wenns in bzw von Urlaubsregionen geht. Da darf man sich dann wohl, oder eher übel die kompletten Urlaubsberichte von 2 Wochen Sylt anhören. Im Großraum ist mir das fast noch nie passiert.
, im Abteil fast noch nie das Gegenteil. Manchmal ist es schön mit Mitreisenden ins Gespräch zu kommen, aber von Westerland bis Köln, jeden Urlaubstag bwschrieben zu bekommen muss echt nicht immer sein.

Grüße aus einem solchen 642
611 040

--
DAS ist ein Intercity:
[image]

Gründe gegen den Großraum

Hustensaft, Sonntag, 28.03.2021, 11:48 (vor 23 Tagen) @ Pfälzer

Man ist, teilweise über Stunden, auf engstem Raum mit den selben fremden Menschen eingesperrt, deren Eigenheiten und Benehmen man ertragen muss. Beeinflussen, mit wem man sich das Coupe teilen muss, kann man nämlich nur sehr begrenzt, schon gar, wenn der Zug (fast) ausgebucht ist.

Du beschreibst genau den größten Nachteil des Großraumwagens! Eine Klassenfahrt, ein Kegelclub, eine Rentnergruppe, schlecht erzogene Kinder (nein, ich bin nicht kinderfeindlich, ich habe selbst drei groß gezogen und bin mit denen oft Bahn gefahren, aber man muss sich mit denen beschäftigen und muss die eben nicht herum toben lassen, während man selbst auf dem Handy daddelt) ,ja selbst nur ein paar Lautunterhalter (ich erinnere mich noch sehr gut an zwei junge Damen, die stundenlang über ihr Outfit für Silvester philosophierten, welches offenkundig von einem chinesischen Billiganbieter bezogen werden sollte) oder Dauertelefonierer können einen ganzen Großraumwagen unerträglich machen - und die Anonymität im Großraum ist dann doch eher dazu geeignet, solche Verhaltensweisen zu fördern, weil jeder darauf wartet, dass doch mal ein anderer etwas sagt … Im Abteil liegt die diesbezügliche Hemmschwelle höher und alleine durch andere "Mehrheitsverhältnisse" ist eine Ansprache gleichermaßen weniger anspruchsvoll und erfolgversprechender.

Gründe gegen den Großraum

gnampf, Sonntag, 28.03.2021, 12:59 (vor 23 Tagen) @ Hustensaft

Naja, du übersiehst das die Abteile auch nur Pappwände haben, die zwar einen Sicht- aber keinen wirklichen Schallschitz darstellen. Mehr als einmal durfte ich schon zu benachbarten Abteilen laufen und den Leuten da klar machen das sie im Ruhebereich sitzen und auch im Abteil nicht zu telefonieren haben. Das Abteil senkt da eher noch die Hemmschwelle weil man eben denkt man hätte seinen eigenen, abgeschotteten Raum wo maximal die 5 Mitreisenden zuhören.

mL: Kehrt Deutsche Bahn zum Abteilwagen zurück?

cyberle, Düsseldorf, Samstag, 27.03.2021, 16:55 (vor 24 Tagen) @ Destear

Könnte wie die Schweinebuchten in der 1. Klasse beim ICE-T werden :-) :-)

Vor- und Nachteile! Belegung mit wieviel Personen?

Bahngenießer, Samstag, 27.03.2021, 18:11 (vor 24 Tagen) @ Destear

In den achtziger Jahren bin ich am liebsten im Abteil gefahren, solange ich dort alleine saß. Wenn der Zug zu ungefähr 50 Prozent ausgelastet war, bin ich am liebsten im Großraum gereist. Wenn kaum noch Plätze frei waren, war es mir fast egal.

Zu Zeiten der 3-Klassigkeit waren wohl folgende Besetzungen vorgesehen:
3. Klasse: 8 Personen (ohne Armlehnen?)
2. Klasse: 6 Personen (1 Armlehne zwischen den Sitzen?)
1. Klasse: 4 Personen (2 Armlehnen zwischen den Sitzen?)

Zu Zeiten der 2-Klassigkeit kenne ich eigentlich nur immer die Belegung mit 6 Personen.

Mein Vorschlag für die Zukunft:
Man soll für die Zukunft auch die Möglichkeit haben, ein ganzes Abteil zu mieten:
Für eher schwach ausgelastete Züge mit 2 Fahrkarten.
für eher stark ausgelastete Züge mit 4 Fahrkarten.

8er-Abteile gibt es vereinzelt noch in Polen

Destear, Berlin, Samstag, 27.03.2021, 23:07 (vor 24 Tagen) @ Bahngenießer

Wir kennen 8er hier ja gar nicht mehr, in Polen gibt es das aber noch, auch wenn es immer seltener wird, Wagentyp zB B10nou. Das ist schon ziemlich grausig, wenn’s Abteil dann voll wird. In der ersten Klasse fände ich Vierer als Regelbestuhlung prima, so wie es das in alten ÖBB-Abteilwagen teilweise gab (ich glaube aufpreispflichtig). Da kann ich auch mit einem vollen Abteil leben.

4er Abteile in CZ

GibmirZucker, Göding, Sonntag, 28.03.2021, 22:45 (vor 23 Tagen) @ Destear

Staatsbahn und RegioJet setzen noch die Ex-ÖBB Wagen mit 4er Abteilen ein. Sehr angenehm zum entspannen und arbeiten. Das Design ist auch ganz in Ordnung und man sitzt bequem und die Tische sind genial. Ist wirklich so dimensioniert, dass man genügend Abstand zu Mitreisenden hat (auch wenn ich meistens das Abteil für mich alleine hatte.). Allerdings habe ich bei Privatreisen im RegioJet dann doch auf Economy ungeschwenkt, da auch da die Sitze (Großraum) sehr bequem sind.

4er Abteile auch in AT und D

Reservierungszettel, KDU, Sonntag, 28.03.2021, 23:14 (vor 23 Tagen) @ GibmirZucker

Auch in Österreich sind diese Wagen noch unterwegs - teilweise fahren sie auch nach Deutschland

mL: Kehrt Deutsche Bahn zum Abteilwagen zurück?

gnampf, Sonntag, 28.03.2021, 11:43 (vor 23 Tagen) @ Destear

Ich vermute ja das diese Erkenntniss womöglich aus der aktuellen Situation entsprungen ist, denn derzeit dürften Abteile durchaus sehr beliebt sein und oft reserviert werden, von mir auch... obwohl ich vor Corona praktisch nie einen Platz im Abteil reserviert hab. Warum jetzt? Weil ich jetzt mein eigenes einzelnes Abteil damit erhalte. Warum früher nicht? Weil ich da auf engstem Raum mit Pech mit 5 anderem Auge in Auge gegenüber hocken muß.

Ich vemrute also das die meisten sich gar nicht das klassische Abteil zurück wünschen, sondern Räumchen für 1-2 Personen bzw. die eigene Reisegruppe. Nur wirds sowas nicht geben da das unrentabel wäre. In der aktuellen Situation wo die Züge nich annähernd ausgelastet sind kein Problem, aber wenn die Auslastung wieder wie zu Zeiten vor Corona ist kostet sowas einfach zuviel Platz. Es ist ja nicht damit getan hinter jeder Sitzreihe eine Wand einzuziehen, da dann der Fußraum zu sehr beschränkt würde und das Sitzgefühl wohl extrem eingeengt wäre... erstrecht bei den nicht passenden Fensterpositionen. Und solche Abteile a la Premium-Klasse über der ersten anzusiedeln würde vermutlich auch nicht die Kosten rein holen.

Gewundert hat mich ja übrigens wie lange die Menschen gebraucht haben um in den Corona-Zeit die Abteile wieder zu entdecken. Monatelang war es absolut problemlos sich ein Abteil allein zu nehmen, alle saßen weiterhin im Großraum und die Abteile waren leer. Inzwischen ist es durchaus angebracht früh genug zu reservieren.

Werden nicht Abteile z. Z. mit max. 3 Personen besetzt?

Bahngenießer, Sonntag, 28.03.2021, 21:21 (vor 23 Tagen) @ gnampf

Werden Abteile zur Zeit nicht mit 3 Personen besetzt? (Beispiel: in Fahrtrichtung Fensterplatz plus Gangplatz, rückwärts der Mittelplatz)

Sicher bin ich mir, dass die Vierer im Großraumwagen vom Platzbuchungssystem mit zwei Personen (diagonal) besetzt werden.

Und manche Fahrgäste halten sich ganz exakt an ihre Reservierung.

max. 2 Personen / Abteil

ICE2020, Sonntag, 28.03.2021, 21:27 (vor 23 Tagen) @ Bahngenießer

- kein Text -

max. 2 Personen pro Abteil reservierbar

michael_seelze, Sonntag, 28.03.2021, 23:17 (vor 23 Tagen) @ ICE2020

Was natürlich nicht ausschließt, dass die Besetzung höher sein kann. Von für die Nutzung gesperrten Plätzen habe ich jedenfalls noch nicht gelesen.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum