Warum sind die ICE2-Sitze so unbeliebt? (Allgemeines Forum)

LENZN, Freitag, 26.03.2021, 17:50 (vor 25 Tagen)

Hallo Zusammen,
Ich hocke hier gerade im ICE 2 und da habe ich mich an einige laute Stimmen erinnert (in Foren), die sich neben der berechtigten Kritik an den Sitzen des ICE 4 auch über den ICE 2 ausgelassebn haben. Einige haben sogar gefordert, dass es beim Buchungsvorgang eine Möglchkeit geben soll ICE 2 und 4 herauszufiltern. Konkrete Begründungen warum der ICE 2 Stuhl so unbequem sei habe ich allerdings nie gefunden.
Was sind eure Meinungen zu der Bestuhulung? Die DB muss ja auch nicht besonders angetan sein davon, schließlich ist mir kein anderes ICE-Modell mit solch einem Sitzmodell bekannt.
Ich persönlich habe keine Beschwerden über die Sitze, man kan die untere Sitzschale sogar besonders weit nach vorne stellen und der Sitz lässt sich nur innerhalb seiner Verschalung, also keine fettigen Haare des Vordermanns/der Vorderfrau im Gesicht.

Zu meiner Person: Ich bin 185cm groß und habe eine durchschnittliche Statur.

Wenn ich Glück habe und keine Ersatzgarnitur gefahren wird, darf ich gleich das erste Mal Metropolitan fahren.

Liebe Grüße
LENZN

Darum sind die ICE2-Sitze so unbeliebt!

Ersatzzugeremit, Freitag, 26.03.2021, 18:15 (vor 25 Tagen) @ LENZN
bearbeitet von Ersatzzugeremit, Freitag, 26.03.2021, 18:17

Das Problem ist beim ICE2 - zumindest in der von mir genutzten 2. Klasse - die Form der Sitzschalen, welche die Leiber längerer Zeitgenossen in eine ständige Rundrücken-Haltung zwingt. Bei kleineren Menschen scheint das nicht so relevant zu sein, aber bei Personen wie mir (1,98 m Länge) ist das Fahren in diesen Sitzen eine regelrechte Qual. Erträglich wird es nur, wenn ich mir eine Sofarolle in Hüfthöhe zwischen Rücken und Sitz klemme.

Die Sitzform des ICE4 hingegen finde ich eigentlich recht gelungen, da hier der Rücken an der richtigen Stelle unterstützt wird. Wirklich gut gefallen mir die seitlich nach vorne gezogenen Kopfstützen, an die man den Kopf seitlich lehnen kann, um ein Nickerchen zu machen. Der ICE4 ist der einzige ICE, in dem ich wirklich erholsam Schlafen kann, ohne dass mein Kopf bei jeder Bewegung des Zuges von links nach rechts und wieder zurück kippt.

Beim ICE4 ist für mich eher der zu kleine Sitzabstand das Problem. Dieser zwingt mich, entweder breitbeinig zu sitzen - was nur am Gang und bei freiem Fensterplatz geht - oder aber beide Beine seitlich in den Gang zu stellen, was gerne missbilligende Blicke bei Passanten und Zugpersonal provoziert.

Die bequemsten Sitze überhaupt im deutschen Bahnverkehr findet man allerdings weit abseits der ICEs in den alten deklassierten B(p)wmz - das sind wahrhaft rollende rotweinfarbene Polstersessel aus denen ich eigentlich gar nicht mehr aufstehen möchte. Leider habe ich von diesen Luxusgefährten schon seit Monaten keines mehr gesehen.

In diesem Sinne!

Laurenz

Darum sind die ICE2-Sitze so unbeliebt!

Benjamin.Keller, Freitag, 26.03.2021, 18:51 (vor 25 Tagen) @ Ersatzzugeremit
bearbeitet von Benjamin.Keller, Freitag, 26.03.2021, 18:52

Das Problem ist beim ICE2 - zumindest in der von mir genutzten 2. Klasse - die Form der Sitzschalen, welche die Leiber längerer Zeitgenossen in eine ständige Rundrücken-Haltung zwingt. Bei kleineren Menschen scheint das nicht so relevant zu sein, aber bei Personen wie mir (1,98 m Länge) ist das Fahren in diesen Sitzen eine regelrechte Qual. Erträglich wird es nur, wenn ich mir eine Sofarolle in Hüfthöhe zwischen Rücken und Sitz klemme.

Genau!

Wenn ich gerade mit den Schultern oben am Sitz anlehne sind zwischen dem mittleren Rücken und dem Sitz gefühlte 10cm Platz und man wäre gezwungen einen unfassbar ungesunden Rundrücken zu machne. Ich kann mir aber auch nicht vorstellen wie kleinere Menschen darin gut sitzen können? Der Sitz müsste ihnen doch den Kopf nach vorne biegen/drücken!?

Alternativ ziehe ich dann die Sitzschale maximal runter, so dass ich NRW-Berlin v.v. geradeso aushalte - stoße dann aber dauernd mit den Knien an den Vordersitz.

Die Sitzform des ICE4 hingegen finde ich eigentlich recht gelungen, da hier der Rücken an der richtigen Stelle unterstützt wird.

Ja, den Eindruck hatte ich auch.

Beim ICE4 ist für mich eher der zu kleine Sitzabstand das Problem.

Jep.


Aber wahrscheinlich ist es eh alles schwierig. Ich hatte zum Beispiel mal das Gefühl im Dosto-IC recht bequem zu sitzen und habe trotzdem Rückenschmerzen bekommen zu haben. Wobei ich bei Fahrt 2 und 3 dann keine Rückenschmerzen mehr hatte. Hm... Ich würde die Dosto-IC den ICE2 jederzeit vorziehen - sitzweise.

Darum sind die ICE2-Sitze so unbeliebt!

LENZN, Freitag, 26.03.2021, 19:18 (vor 25 Tagen) @ Ersatzzugeremit

Okay, da habe ich wohl Glück gehabt, dass ich aufgrund meiner Größe bequem drin sitzen kann und wahrscheinlich hat die DB damals auch nur die Durchschnittsperson beim Testen des Sitzes eingeladen. Zu deinen erwähnten alten InterCity sitzen muss ich dir beipflichten, ich durfte einmal in einem Ersatzzug auf diesen Sitzen Platz nehmen und es war wie auf einem fahrenden Sofa. Wirklich toll, ich vermute aber, dass die Wagen modernisiert oder verschrottet wurden (oder nur noch auf Ersatzganituren zum Einsatz kommen), seitdem hab ich sie auch nicht mehr gesehen. Sie waren ohnehin sehr veraltet und ich hatte das Gefühl, dass man noch etwas aus der Zeit riechen konnte, als es noch kein Rauchverbot geherrscht hatte.
Vielen Dank auf jeden Fall für deine plausible Antwort!

Warum sind die ICE2-Sitze so unbeliebt?

IC Königssee, Freitag, 26.03.2021, 19:43 (vor 25 Tagen) @ LENZN

Hallo,

danke fuer deine Beobachtungen. Ich muss vorab dazu sagen, dass ich den ICE2 Sitz super finde. Bei der Betrachtung faellt mir aber auf, dass ich ziemlich die gleichen Masse wie du habe (d.h. 1,86m Groesse bei mittlerer Statur). Scheint als passt der Sitz genau fuer diese Zielgruppe.

Folgende Kritikpunkte habe ich immer wieder vernommen:

- Der Sitz ist zu hart, was sich allerdings mit der Zeit eventuell gegeben hat
- Die Schale ohne variabele Rueckenlehne sorgt entweder fuer zu gerades Sitzen oder eben fuer eine zu geringe Beinfreiheit - das Problem sehe ich vorallem aufgrund des Sitzabstandes im ICE4. Kann aber sein, dass fuer groesse Menschen bereits beim ICE 2 zum Problem wird.

Mit dem ICE 4 Sitz (ohne die Verbesserung) komme ich dagegen ueberhaupt nicht klar (ist aber auch stark personenabhaengig und es gibt sicher Menschen, fuer der er perfekt passt), noch schlimmer finde ich die Sitze im Giruno. Die erinnern vorallem in der Polsterung eher an eine Strassenbahn.

Viele Gruesse
IC Koenigssee

Das perfekte Bsp. warum man es nicht allen Recht machen kann

Siggis Malz, Freitag, 26.03.2021, 19:54 (vor 25 Tagen) @ LENZN

Noch ne Meldung von einem Großen (1,90m):

Hier sieht man mal wieder die Problematik, Menschen mit ähnlicher Statur empfinden den gleichen Sitz total unterschiedlich, man wird kaum ein Modell perfekt auf alle abstimmen können.

Ich meckere über kaum einen Sitz, muss aber auch eingestehen, dass für mich die ICE 2 Sitze, die mit Abstand (!) unbequemsten sind, eigentlich die einzigen, die ich nicht mag.

Wie hier auch schon beschrieben, muss ich die Sitzschale ebenfalls nach ganz vorn fahren, damit ich überhaupt sitzen kann und das auch nicht gerade ergonomisch oder fürs Arbeiten optimiert.

Ich bin eben relativ schlank, man könnte auch sportlich sagen, da halt ichs in der aufrechten Position keine 10-20 Minuten aus.

Warum sind die ICE2-Sitze so unbeliebt?

218 466-1, Red Bank NJ / ex-Ingolstadt, Samstag, 27.03.2021, 01:22 (vor 25 Tagen) @ LENZN

Ich hocke hier gerade im ICE 2 und da habe ich mich an einige laute Stimmen erinnert (in Foren), die sich neben der berechtigten Kritik an den Sitzen des ICE 4 auch über den ICE 2 ausgelassebn haben. Einige haben sogar gefordert, dass es beim Buchungsvorgang eine Möglchkeit geben soll ICE 2 und 4 herauszufiltern. Konkrete Begründungen warum der ICE 2 Stuhl so unbequem sei habe ich allerdings nie gefunden.

Falls das hier im Forum war, hatte ich einst einen Fahrzeugfilter gefordert - allerdings um hauptsächlich ICE-T und BR 612 auszuschlissen. Ebenso ICE1-Redesign und ICE 3. Alle damals mit viel zu harten Sitzen in der 2. Klasse.
Dazu noch meine NT-Unverträglichkeit zzgl. den abgeschrägten Wänden bei BR 411 + 612 und hoher Geräuschpegel. Schlicht unfahrbar für mich.

Was sind eure Meinungen zu der Bestuhulung? Die DB muss ja auch nicht besonders angetan sein davon, schließlich ist mir kein anderes ICE-Modell mit solch einem Sitzmodell bekannt.
Ich persönlich habe keine Beschwerden über die Sitze, man kan die untere Sitzschale sogar besonders weit nach vorne stellen und der Sitz lässt sich nur innerhalb seiner Verschalung, also keine fettigen Haare des Vordermanns/der Vorderfrau im Gesicht.

Zu meiner Person: Ich bin 185cm groß und habe eine durchschnittliche Statur.

Mit ICE2 hatte ich nie ein Problem, bin allerdings 9cm kleiner. Vor dem ICE2-Redesign waren auch dort die Sitze besser, aber das war kein so heftiges downgrade wie bei ICE1.
ICE4 habe ich noch nie gesehen und kann daher nichts dazu sagen.

Wenn ich Glück habe und keine Ersatzgarnitur gefahren wird, darf ich gleich das erste Mal Metropolitan fahren.

Die sind absolut bequem. Deklassierter ex-Office Bereich (Wg. 3-5), von den Sitzen mit 1. Klasse (Wg. 7+8) identisch, ausser Wg. 1+2 ex-Traveller, IC1-Original-Sitze, aber selbst das finde ich bequemer als ICE. ;)

--
Dieser Beitrag gibt (sofern nicht anders gekennzeichnet) allein die Meinung der Verfasserin wieder
MET - Der beste Zug den es je gab
[image]

So, so ...

Garfield_1905, Samstag, 27.03.2021, 18:07 (vor 24 Tagen) @ 218 466-1

Falls das hier im Forum war, hatte ich einst einen Fahrzeugfilter gefordert -(...)

... Du hast diesen 'Fahrzeugfilter' gefordert ? Tja, nicht alles, was man fordert, wird auch erfüllt, :-)

So, so ...

611 040, Samstag, 27.03.2021, 21:57 (vor 24 Tagen) @ Garfield_1905

Der Filter wäre toll. Umdrehen und genau die Verbindungen würde ich nehmen. Meine ICE-Verbindungen suche ich oft so heraus, dass wenn möglich ICE-T dabei ist.
612 brauche ich keine Filter, dann kenne ich die Einsatzgebiete.

Wirklich interessant wäre aber eine Fahrzeugvorschau wie im NV in BW schon vorhanden.
Dort kann man dann sehen ob im Donautal auf einem konrekten Umlauf heute 644, Dosto oder 612 fahren, oder im Sauerland 644 oder 633.

--
DAS ist ein Intercity:
[image]

So, so ...

218 466-1, Red Bank NJ / ex-Ingolstadt, Sonntag, 28.03.2021, 08:01 (vor 23 Tagen) @ Garfield_1905
bearbeitet von 218 466-1, Sonntag, 28.03.2021, 08:06

... Du hast diesen 'Fahrzeugfilter' gefordert? Tja, nicht alles, was man fordert, wird auch erfüllt, :-)

Aber dank fernbahn.de konnte ich trotzdem Fahrzeuge filtern und mir die Verbindungen selbst basteln. :-P War halt mehr Aufwand, aber einiges wusste ich eh auswendig und dank IC-Ersatzzüge gab es manchmal auch zusätzliche Möglichkeiten, die ich sonst gemieden hätte.
Ich musste jedenfalls nie mit den erwähnten Ausschlussfahrzeugen mitfahren. War immer schön trotz Sparpreis, den ICE-T in Ingolstadt abfahren zu lassen und in den m.M. viel bequemeren MNX daneben einzusteigen. :) Mit Anpassung der Umstiege lässt sich da viel so einstellen, dass man bekommt, was man will. ;)

--
Dieser Beitrag gibt (sofern nicht anders gekennzeichnet) allein die Meinung der Verfasserin wieder
MET - Der beste Zug den es je gab
[image]

Warum sind die ICE2-Sitze so unbeliebt?

611 040, Samstag, 27.03.2021, 16:10 (vor 24 Tagen) @ LENZN

Die Sitzform ist einfach seltsam, ich kann mit meinen durchschnittlichen 1,85m nicht bequem sitzen.
Am bequemsten sind im FV unschlagbar die unmodernisierten Apmz aka Bpwmz die es aber ja (so gut wie) garnicht mehr bei DB FV gibt.
Sehr bequem finde ich auch alle Sitze von Grammer wie sie bspw. im ICE 1, ICE 3, ICE-T und ICmod verbaut sind.
Wobei ich leider die meisten neuen Sitzmodelle die noch so toll ergonomisch geformt sein sollen eher unbequem finde. Auch im Regionalverkehr finde ich klassiche Sitzmodelle wie den Kiel Trend (im 642, 641 etc.) sehr bequem und obwohl ich heute zum Beispiel seit heute morgen in verschiedensten Desiros unterwegs bin tut mir nichts weh.
Und natürlich die Sitze im 612 und 644 (glaube auch von Kiel?) sind auch für längere Fahrten sehr komfortabel.
Unmöglich finde ich hingegen die Sitze im PESA-Link oder die in den Abellio-442. (Die Kiel Match der DB sind besser).
Keine Ahnung woran das liegt, eventuell bin ich von der größe her genau die Zielgruppe für die 1995 - 2005 geplant wurde, was aber ja dann auch ungefähr passen würde.

Grüße aus 642 199 im Edertal
611 040

--
DAS ist ein Intercity:
[image]

Warum sind die ICE2-Sitze so unbeliebt?

Kölner96, Samstag, 27.03.2021, 21:27 (vor 24 Tagen) @ 611 040

Die Sitzform ist einfach seltsam, ich kann mit meinen durchschnittlichen 1,85m nicht bequem sitzen.
Am bequemsten sind im FV unschlagbar die unmodernisierten Apmz aka Bpwmz die es aber ja (so gut wie) garnicht mehr bei DB FV gibt.
Sehr bequem finde ich auch alle Sitze von Grammer wie sie bspw. im ICE 1, ICE 3, ICE-T und ICmod verbaut sind.
Wobei ich leider die meisten neuen Sitzmodelle die noch so toll ergonomisch geformt sein sollen eher unbequem finde. Auch im Regionalverkehr finde ich klassiche Sitzmodelle wie den Kiel Trend (im 642, 641 etc.) sehr bequem und obwohl ich heute zum Beispiel seit heute morgen in verschiedensten Desiros unterwegs bin tut mir nichts weh.
Und natürlich die Sitze im 612 und 644 (glaube auch von Kiel?) sind auch für längere Fahrten sehr komfortabel.
Unmöglich finde ich hingegen die Sitze im PESA-Link oder die in den Abellio-442. (Die Kiel Match der DB sind besser).
Keine Ahnung woran das liegt, eventuell bin ich von der größe her genau die Zielgruppe für die 1995 - 2005 geplant wurde, was aber ja dann auch ungefähr passen würde.

Grüße aus 642 199 im Edertal
611 040

Welche PESA LINK meinst du? Die Fahrzeuge im Sauerland haben andere Sitze(Borcad Genio), als die Fahrzeuge in Bayern(Grammer R3000)

Warum sind die ICE2-Sitze so unbeliebt?

611 040, Samstag, 27.03.2021, 21:50 (vor 24 Tagen) @ Kölner96

Welche PESA LINK meinst du? Die Fahrzeuge im Sauerland haben andere Sitze(Borcad Genio), als die Fahrzeuge in Bayern(Grammer R3000)

Genau die im Sauerland. Die anderen musste ich noch nicht ertragen. Finde sie (mit) die schlimmsten Sitze und generell Züge die im deutschen NV fahren. Hart, schmal und unten am Gesäß so Kanten die einen in eine genaue Position zwingen, sodass man nochnicht mal etwas rutschen kann wenn der Rücken (nach spätestens 30min) weh tut.

--
DAS ist ein Intercity:
[image]

Warum sind die ICE2-Sitze so unbeliebt?

patj, Berlin, Sonntag, 28.03.2021, 11:52 (vor 23 Tagen) @ LENZN
bearbeitet von patj, Sonntag, 28.03.2021, 11:53

Hallo!

Ich kann nur für die 2. Klasse sprechen.

Für mich sind die ICE2-Sitze auch einfach sehr bequem. Mein Körper passt dort perfekt rein. Besonders, wenn man noch mit dem rechten Griff unter dem Sitz die Sitzfläche verlängert!

Im Gegensatz dazu bekomme ich im (original) ICE4 / ICE3 Mod keine entspannte Position hin. Mir tut nach wenigen Minuten der Nacken weh, weil mein Kopf nach vorne gedrückt wird.
Sitze dann gerne um 90 Grad gedreht im Scheindersitz mit dem Rücken zur Wand. Auf der letzten langen Reise bin ich nach 2 Stunden auf den Teppich im Vorraum gegangen. (kein Scherz)

Mit dem ICE-T und Co komme ich auch super zurecht. Aber jeder Mensch ist halt anders.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum