[AT] Studie veröffentlicht: Graz könnte eine U-Bahn bekommen (Allgemeines Forum)

J-C, Da, wo ich grad gedanklich nicht bin., Donnerstag, 18.02.2021, 21:08 (vor 11 Tagen)

Link

Mit dem steigenden Verkehr, der an seine Kapazitätsgrenzen stößt, will Graz zusätzlich zum Straßenbahnausbau auch eine U-Bahn mit 2 Linien einführen.

--
[image] (Quelle: Česke Drahy)

[AT] Studie veröffentlicht: Graz könnte eine U-Bahn bekommen

GibmirZucker, Göding, Donnerstag, 18.02.2021, 23:20 (vor 11 Tagen) @ J-C

Die Dame der KPÖ (obwohl K-Parteien weltweit die stärksten Förderer von U-Bahnen waren und sind) mit ihren Bedenken nicht Unrecht. Städte von der Grösse von Graz liegen knapp an der Grenze, wo eine U-Bahn Sinn macht. Meist nur dann, wenn es keine anderen leistungsfähigen Nshverkehrsnetze gibt. Straßen (im Ausbau) plus S-Bahn (ausbaufähig) soll noch eine U-Bahn rechtfertigen?

[AT] Studie veröffentlicht: Graz könnte eine U-Bahn bekommen

Benjamin.Keller, Freitag, 19.02.2021, 21:23 (vor 10 Tagen) @ GibmirZucker

Spannend auch, dass die rechts-liberalen Neos sich für den Straßenbahnausbau aussprechen :)
Könnte sich die FDP mal eine Scheibe von abschneiden ;)

[AT] Studie veröffentlicht: Graz könnte eine U-Bahn bekommen

J-C, Da, wo ich grad gedanklich nicht bin., Freitag, 19.02.2021, 21:28 (vor 10 Tagen) @ Benjamin.Keller

Fällt denen leichter, wenn man bereits ein durchaus nicht schlechtes Straßenbahnnetz hat, wo das größte Problem zu sein scheint, dass man anders als in Linz viel auf Mischverkehr setzt, wodurch man nicht so leicht dem Stau aus dem Weg kommt.

Und wollte man mehr Raum für Straßenbahnen schaffen, würden Parkplätze und womöglich Fahrspuren wegfallen, wie progressiv wird man sich da schon fühlen?

--
[image] (Quelle: Česke Drahy)

[AT] Studie veröffentlicht: Graz könnte eine U-Bahn bekommen

naseweiß, Samstag, 20.02.2021, 11:35 (vor 10 Tagen) @ GibmirZucker
bearbeitet von naseweiß, Samstag, 20.02.2021, 11:35

Die Dame der KPÖ (obwohl K-Parteien weltweit die stärksten Förderer von U-Bahnen waren und sind) mit ihren Bedenken nicht Unrecht. Städte von der Grösse von Graz liegen knapp an der Grenze, wo eine U-Bahn Sinn macht. Meist nur dann, wenn es keine anderen leistungsfähigen Nshverkehrsnetze gibt. Straßen (im Ausbau) plus S-Bahn (ausbaufähig) soll noch eine U-Bahn rechtfertigen?

Graz hat laut Wikipedia 291k Einwohner. In Deutschland haben wir in der Größenordnung Münster, Wiesbaden und Kiel, die noch nicht mal eine Straßenbahn besitzen. (Heul-Emoji)

Zusätzlich zu sechs Straßenbahnlinien auch noch zwei Voll-(Klein?-)Metro-Linien klingt nach Luxus. Bezüglich Neuerschließung scheint mir die M2 deutlich besser zu sein als die M1, welche hauptsächlich parallel zu heute schon existierenden Straßenbahnlinien verlaufen würde. Insgesamt eine ganz schöne Schlängelei: Link zu Facebook.

Gruß, naseweiß

--
[image]

Holding Graz äußert sich zu Kritikpunkten an Metro

J-C, Da, wo ich grad gedanklich nicht bin., Sonntag, 21.02.2021, 16:58 (vor 8 Tagen) @ J-C

Link Insbesondere auf die Kritik durch Herrn Knoflacher wurde eingegangen, könnte sein, dass mehr dazu folgt.

--
[image] (Quelle: Česke Drahy)

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum