Hamburg und mehr (Teil 29: Tiefstack, 30 Bilder) (Reiseberichte)

Sören Heise, Region Hannover, Mittwoch, 13.01.2021, 16:41 (vor 9 Tagen)

Moin.


------------


Tiefstack. Ein S-Bahn-Haltepunkt mitten in der Unwirtlichkeit, eine Bushaltestelle entfernt von der Kfz-Verwahrstelle.
Zwischen 1907 und 1952 bestand Anschluss an die Züge der Südstormarnschen Kreisbahn, die über Glinde nach Trittau (gelegen an der längst stillgelegten Bahnstrecke von Schwarzenbek nach Oldesloe) führte. Der Abschnitt bis Glinde ist noch erhalten, wenn auch die originale Trasse unterbrochen ist, so dass Züge in Billbrook kopfmachen müssen. Diese Reststrecke wird mittlerweile durch die AKN und ab Billstedt durch die Kieswerke Glinde Schweder GmbH & Co. KG (Koops-Gruppe) betrieben. Letzteres weiß zum Zeitpunkt des Veröffentlichens dieser Zeilen nichtmal Wikipedia.
Und direkt nördlich des Haltepunkts liegt die Werkstatt der Nordbahn.


------------


[image]
HH29-01 by Wolf-Dietmar Loos via Sören Heise, auf Flickr

1 Am 11. März 1972 nahm Wolf-Dietmar Loos eine abfahrende S-Bahn gen Aumühle auf. Das links vom Gleis stehende Signal zeigt zwei Flügel. Allem Anschein nach hat auch das Gleis rechts der S-Bahn eine Stromschiene.


[image]
HH29-02 by Christoph Arndt via Sören Heise, auf Flickr

2 Am 13. April 1991 war Christoph vor Ort. Links von der 218 das Stellwerk der Industriebahn, rechts das der damaligen Bundesbahn.


[image]
HH29-03 by Christoph Arndt via Sören Heise, auf Flickr

3 Ein Bahnsteigbild.


[image]
HH29-04 by Christoph Arndt via Sören Heise, auf Flickr

4 Und das Bild am Bahnsteigende bereichert um 8:16 Uhr 132 632 mit einem langen Schnellzug. Der Speisewagen ist etwas kundenunfreundlich direkt am Anfang eingereiht. Die 1980 gebaute Lok war gerade 23 Jahre in Dienst. 2008 endete ihr Lebensweg in Espenhain.


[image]
HH29-05 by Wolf-Dietmar Loos Sören Heise, auf Flickr

5 Die fünf Jahre ältere 232 294 ist hingegen noch im Betriebsbestand. Sie ist heute mit der weiß-roten Lackierung der East-West-Railways im Güterzugverkehr unterwegs. Am 17. November 1993 passierte sie Tiefstack und Wolf-Dietmar Loos um 10:17 Uhr mit einem Intercity. Links liegen mittlerweile neue Gleise.


[image]
HH29-06 by Wolf-Dietmar Loos Sören Heise, auf Flickr

6 Auch auf Wolf-Dietmars Bild hat der Kiosk „Zum lütten Tiefstacker” geschlossen. An den neuen Ferngleisen stehen recht neu aussehende Form-Vorsignale.


[image]
HH29-07 by Sören Heise, auf Flickr

7 Am 5. Juli 2018 hat sich das Bild gegenüber den Aufnahmen 4 und 5 gewandelt. Die Ferngleise sind schon lange in Betrieb, am Bahnsteig kommt nur noch die S-Bahn vorbei. Wagen 472 055 erreicht gerade den Bahnsteig.


[image]
HH29-08 by Sören Heise, auf Flickr

8 Der kurz zuvor ausfahrende 472 027 bekam sogar ein klein wenig Sonne ab.


[image]
HH29-09 by Sören Heise, auf Flickr

9 Bahnsteigbild mit 472 016.


[image]
HH29-10 by Sören Heise, auf Flickr

10 Hinterm Eingang zum S-Bahnhof steht das Kraftwerk Tiefstack.


[image]
HH29-11 by Sören Heise, auf Flickr

11 Bahnsteigbild mit Tf.


[image]
HH29-12 by Sören Heise, auf Flickr

12 Ein Blick hinüber zur Nordbahn-Werkstatt. Das Gleis rechts neben den Schwellen schließt die Industriebahn mitsamt anschließender Strecke nach Glinde an die Schienenwelt an.


[image]
HH29-13 by Sören Heise, auf Flickr

13 Die Ferngleise gen Hamburg, dahinter die Gütergleise. Sie ermöglichen eine richtungswechselfreie Fahrt nach Südelbien.


[image]
HH29-14 by Sören Heise, auf Flickr

14 Ein Blick in den Abgrund.


[image]
HH29-15 by Sören Heise, auf Flickr

15 Nochmal Tf.


[image]
HH29-16 by Sören Heise, auf Flickr

16 Ungarische Wagen. Warum auch immer die gegen 15 Uhr Hamburg verlassen haben, da waren wohl die Umläufe im Eimer.


[image]
HH29-17 by Sören Heise, auf Flickr

17 Die S-Bahn quert gleich den Tiefstackkanal. Damals waren 490er noch eine Seltenheit. In ein paar Jahrzehnten werden die Eisenbahnfotografen ihnen hinterherjagen.


[image]
HH29-18 by Sören Heise, auf Flickr

18 Tunnelbild.


[image]
HH29-19 by Sören Heise, auf Flickr

19 Manchmal kann der Bus die Haltestelle am Bahnhof nicht benutzen.


[image]
HH29-20 by Sören Heise, auf Flickr

20 Das ist der Weg zum Ausgang Großmannstraße.


[image]
HH29-21 by Sören Heise, auf Flickr

21 Die Tür zur Nordbahn-Werkstatt. Die Treppe dahinter stammt angeblich noch aus der Kreisbahnzeit.


[image]
HH29-22 by Sören Heise, auf Flickr

22 So sieht es hinterm Bahnhof aus. Rechts kommt man zur Straße Am Steinlager. Der Fußweg geradeaus führt vorbei am „Gartenbauverein Bahnhof Tiefstack” zur Straße Langer Hagen. Die wiederum mündet auf die Billstraße. Wer die nach links nimmt, hat Pech gehabt. Wer hingegen in sie nach rechts abbiegt, der ist schon bald auf der Großmannstraße.


[image]
HH29-23 by Sören Heise, auf Flickr

23 Kehren wir lieber um.


[image]
HH29-24 by Sören Heise, auf Flickr

24 Das Loch zwischen alt und neu.


[image]
HH29-25 by Sören Heise, auf Flickr

25 Licht vorm Ende des Tunnels.


[image]
HH29-26 by Sören Heise, auf Flickr

26 Der Vordereingang.


[image]
HH29-27 by Sören Heise, auf Flickr

27 Ein Blick hinüber zur S-Bahn.


[image]
HH29-28 by Sören Heise, auf Flickr

28 Dieser Weg führt von der Bushaltestelle runter zur S-Bahn.


[image]
HH29-29 by Sören Heise, auf Flickr

29 Oben an der Straße.


[image]
HH29-30 by Sören Heise, auf Flickr

30 Wir müssen aber wieder zurück.


------------


Heute in einer Woche besuchen wir Billwerder-Moorfleet.


Viele Grüße
Wolf-Dietmar, Christoph, Carsten und Sören

--
[image]

Verstehen Sie Bahnhof!
Europa: Linkliste Fahrplantabellen und mehr

Auch für diesen Bericht ein herzliches Dankeschön!

heinz11, Freitag, 15.01.2021, 22:54 (vor 7 Tagen) @ Sören Heise

Vor allem für die Photos mit der 132 bzw. 232. Auch wenn es ganz schöne Radaubrüder sind, manchmal vermisse ich sie schon...

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum