Stornierung wegen Fahrplanänderung - trotzdem regulär? (Fahrkarten, Angebote und Tarife)

Daniel_, Mittwoch, 13.01.2021, 15:03 (vor 11 Tagen)

Hallo,

meine Pläne haben sich geändert. Ich habe ein stornierbares Sparpreis-Ticket.


Allerdings hat sich die Route fahrplanseitig auch geändert, wodurch die Reise unter anderem 2h länger dauert.

Ich könnte daher wohl die Fahrt erstatten lassen.

Macht es Sinn bzw. schadet es, die Reise vorsorglich schonmal regulär für die 10 EUR zu stornieren?

Viele Grüße

Stornierung wegen Fahrplanänderung - trotzdem regulär?

Knochendochen, Mittwoch, 13.01.2021, 15:29 (vor 11 Tagen) @ Daniel_

Warum willst du da vorher noch was stornieren? Schreib doch einfach ne Mail an fahrkartenservice@bahn.de, in der du den Rücktritt vom Beförderungsvertrag erklärst oder mache es am Reisetag über die Fahrgastrechte. Wenn du stornierst, dann bekommst du halt 10 Euro weniger zurück. Welchen Sinn soll das haben?

Stornierung wegen Fahrplanänderung - trotzdem regulär?

Daniel_, Mittwoch, 13.01.2021, 15:44 (vor 11 Tagen) @ Knochendochen

Der Sinn ist, dass ich das dann schonmal schwarz auf weiß und ganz automatisiert in der Tasche habe ;)

Stornierung wegen Fahrplanänderung - trotzdem regulär?

Knochendochen, Mittwoch, 13.01.2021, 16:05 (vor 11 Tagen) @ Daniel_

Der Sinn ist, dass ich das dann schonmal schwarz auf weiß und ganz automatisiert in der Tasche habe ;)

Du hast das schwarz und weiß in der Tasche, sobald du die E-Mail rausgeschickt hast. Stornieren kannst du ja bis 1 Tag vor den Reisetag. Falls das zurücktreten vom Beförderungsvertrag abgelehnt wird, was eigentlich nicht passieren darf, kannst du ja immer noch stornieren. Oder liegt der Reisetermin nicht weit genug in der Zukunft, sodass die Antwort der Bahn nicht rechtzeitig ankäme?

Stornierung wegen Fahrplanänderung - trotzdem regulär?

Daniel_, Mittwoch, 13.01.2021, 16:11 (vor 11 Tagen) @ Knochendochen

Der Reisetermin ist Sonntag. Ich habe jetzt mal an den Fahrkartenservice geschrieben, glaube aber nicht, bis Samstag schon eine Antwort zu haben.

Hmm. Wo steht das denn eigentlich genau, dass man das auch per Mail machen kann. Dachte bis jetzt, man braucht dieses FGR Formular.

Stornierung wegen Fahrplanänderung - trotzdem regulär?

Knochendochen, Mittwoch, 13.01.2021, 16:26 (vor 11 Tagen) @ Daniel_

Fahrgastrechte gehen nur per Post. Vom Beförderungsvertrag zurücktreten geht auch per Mail.

Stornierung wegen Fahrplanänderung - trotzdem regulär?

bahnfahrerofr., Mittwoch, 13.01.2021, 19:17 (vor 10 Tagen) @ Knochendochen
bearbeitet von bahnfahrerofr., Mittwoch, 13.01.2021, 19:20

Fahrgastrechte gehen nur per Post. Vom Beförderungsvertrag zurücktreten geht auch per Mail.

Fahrgastrechte gehen theoretisch dann auch per Mail, wenn man das Formular an den FV-Kundendialog mit der Bitte um Weiterleitung schickt. Mag die Bahn aber nicht so gern, habe ich den Eindruck, zumindest wird es offiziell nicht "beworben".

Der Rücktritt vor 1. Geltungstag per Mail beim FK-Service klappt problemlos. Würde das in deinem Fall den FGR vorziehen, da du dir das Briefhandling sparst und zudem keine nervigen Antworten vom SC FGR droht.

Ausgenommen sind natürlich Papiertickets. Hier geht der Rücktritt im Reisezentrum oder per Post an die Karlsruher Adresse von DB Vertrieb.

Stornierung wegen Fahrplanänderung - trotzdem regulär?

tose25, Mittwoch, 13.01.2021, 23:37 (vor 10 Tagen) @ bahnfahrerofr.

Wenn du aufgrund von Fahrgastrechten zurücktrittst wäre da der Vorteil dass dir die Bahnbonuspunkte nicht abgezogen werden. Geht aber erst ab 60 min voraussichtlicher Verspätung. Bei Rücktritt aufgrund Vertragsrecht geht das ggf. auch unter 60 min Verspätung bei bestimmten Fahrplanänderungen, dafür storniert dann aber der Online-Service und die Bonuspunkte werden wieder abgezogen.

Stornierung wegen Fahrplanänderung - trotzdem regulär?

bahnfahrerofr., Donnerstag, 14.01.2021, 06:53 (vor 10 Tagen) @ tose25

Danke für den Einwand, das stimmt tatsächlich und ist besonders teureren FK ein Argument

Stornierung wegen Fahrplanänderung - trotzdem regulär?

HH-Ole, Donnerstag, 14.01.2021, 12:05 (vor 10 Tagen) @ Daniel_


Macht es Sinn bzw. schadet es, die Reise vorsorglich schonmal regulär für die 10 EUR zu stornieren?

Also ich denke "vorsorglich" ist widersinnig - denn wenn Du aus freien Stücken gemäß Bedingungen stornierst, hast Du danach keine Fahrkarte mehr, anhand derer du Fahrgastrechte geltend machen könntest - dieser Versuch wäre Betrug. Damit ist der Versuch eines Komplett-Stornos wegen Angebotsveränderung wesentlich klarer - im Fall des vorherigen Normalstornos könntest du aus meiner Sicht danach nur noch um Kulanz bitten bzgl. der verbleibenden 10 Euro, es wäre also eher "nachsorglich"

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum