Falsche Fahrkartenkontrolleure im Agilis? (Fahrkarten, Angebote und Tarife)

Mike65, Montag, 11.01.2021, 12:44 (vor 13 Tagen)

Am Samstag saß ich im Agilis Richtung Ulm HBf. Erstaunlicherweise stiegen in Neu-Ulm zwei Fahrkartenkontrolleure zu und ließen sich die Tickets zeigen. Anscheinend wussten sie nicht, dass samstags in Ulm und Neu-Ulm im Nahverkehr schon seit Jahren der Nulltarif gilt. Sind die Agilis-Mitarbeiter so schlecht geschult oder handelte es sich hier um falsche Kontrolleure? Sie zeigten kurz ein kleines Plastikkärtchen mit Foto, auf dem man aber bei Corona-konformen Abstand nichts lesen konnte.

Das wird dir nur agilis beantworten können.

Berlin-Express, nähe BPHD, Montag, 11.01.2021, 12:50 (vor 13 Tagen) @ Mike65

- kein Text -

--
[image] #FreeAssange

Falsche Fahrkartenkontrolleure im Agilis?

Ludo, Niedersachsen, Montag, 11.01.2021, 13:16 (vor 13 Tagen) @ Mike65
bearbeitet von Ludo, Montag, 11.01.2021, 13:17

Am Samstag saß ich im Agilis Richtung Ulm HBf. Erstaunlicherweise stiegen in Neu-Ulm zwei Fahrkartenkontrolleure zu und ließen sich die Tickets zeigen. Anscheinend wussten sie nicht, dass samstags in Ulm und Neu-Ulm im Nahverkehr schon seit Jahren der Nulltarif gilt. Sind die Agilis-Mitarbeiter so schlecht geschult oder handelte es sich hier um falsche Kontrolleure? Sie zeigten kurz ein kleines Plastikkärtchen mit Foto, auf dem man aber bei Corona-konformen Abstand nichts lesen konnte.

Moin,

Agilis-Kontrolleure sind mir schon immer aufgrund ihres sehr legeren Outfits aufgefallen (zumindest im Dieselnetz Oberfranken). Meistens hatten sie jedoch ein MT in der Hand, anhand dessen man sie gut identifizieren konnte. Das Ganze hat aus meiner Sicht System, da viele Grau- / Schwarzfahrer sich nach dem Einsteigen auffällig umschauen und die Fahrt dann neben dem Automaten stehend verbringen. Wenn die Kontrolle dann "in zivil" in einer Sitzgruppe sitzt, haben besagte Personen schlechte Karten.
Lange Rede, kurzer Sinn: Ich denke schon, dass es echte Mitarbeiter waren.

Gruß, Ludo

Falsche Fahrkartenkontrolleure im Agilis?

AndyUlm, TWER, Montag, 11.01.2021, 16:31 (vor 13 Tagen) @ Ludo

Exakt, weil man im Dieselnetz die Fahrkarten im Zug lösen kann, gibt es dort auch die Zivilkontrollen. Da das im E-Netz nicht der Fall ist, gibts dort in der Regel auch keine Zivilkontrollen.

--
Wer früher bremst, ist länger schnell.

Volkssport 'ohne Ticket fahren'

Der Blaschke, Montag, 11.01.2021, 20:45 (vor 12 Tagen) @ Ludo

Huhu.

Das Ganze hat aus meiner Sicht System, da viele Grau- / Schwarzfahrer sich nach dem Einsteigen auffällig umschauen und die Fahrt dann neben dem Automaten stehend verbringen.

Was Volkssport ist. Und was deswegen endlich mal flächendeckend ausgeschlossen gehört. Oder die Kontrollquote mal drastisch erhöht wird.

Ich sterbe jedesmal fast an einem Lachkrampf, wenn ich die niedrigen offiziellen Statistiken über Kunden ohne gültiges Ticket immer mal wieder lese.

Besonders geil, wenn wie im ersten Lockdown dann manch Weltfremder aus der Teppichetage auch noch öffentlich verkündet, dass die Kontrollen eingestellt sind.

Zitat etlicher Fahrgäste, als es dann wieder los ging mit der Präsenz des Schaffners: 'Wie? Brauchen wir wieder einen Fahrschein?'

Manchmal kann man die Kontrolldichte auch selbst ermitteln: wenn mir der Fahrgast eine in 4 Wochen 3x im Zug abgestempelte 4er-Karte zeigt, aber als Fahrtgrund den täglichen Weg zur Arbeit angibt.

Da würde selbst ein 60er die persönliche Bilanz noch immer weit im Plus halten.

Schöne Grüße von jörg

Der Nachbar in den Niederlanden zeigt, wie es geht ...

Paladin, Hansestadt Rostock / Stralsund, Montag, 11.01.2021, 21:39 (vor 12 Tagen) @ Der Blaschke

aber aus irgend einem Grund glaubt man ja, dass das bei uns nicht funktionieren würde.

NL: OV-Chipkaart, und wieso das in DE schwer ist.

Oscar (NL), Eindhoven (NL), Mittwoch, 13.01.2021, 13:32 (vor 11 Tagen) @ Paladin

Hallo Paladin, hallo ICE-Fans,

aber aus irgend einem Grund glaubt man ja, dass das bei uns nicht funktionieren würde.

Ich glaube nicht, dass es in DE nicht funktionieren wird.
Ich bin nur nicht sicher, ob es in DE funktionieren wird.

1. In NL sind fast alle Züge gleichwertig. Ich checke ein in Bahnhof A und aus in Bahnhof B. Ob ich die Reise A-B mit einem "Sprinter" mache oder doch mit einem "IC", ist tariflich egal.
Lediglich für Schiphol-Rotterdam mit dem IC Direkt muss ich einen Aufpreis auf die Karte laden.
In DE gibt es mindestens drei unterschiedliche Tarife für eine Reise A-B: Regio, IC/EC und ICE. Würde ich in DE auschecken, wieviel muss dann von meinem Konto abgebucht werden?

2. In NL gibt es keine Zugbindung. Wenn ich Eindhoven-Amsterdam reise, checke ich in Eindhoven ein und habe dann freie Zugwahl. Wenn ich den 9:27 verpasse, dann nehme ich halt den 9:37. Dafür brauche ich nicht erneut aus- und einzuchecken.
In DE sind zuggebundene Fahrkarten nur in gebuchten Zügen gültig. Wie soll das kontrolliert werden?

3. Bereits in NL muss man manchmal "umchecken" = auschecken bei Betreiber A und wieder einchecken bei Betreiber B. Zum Glück muss man nicht mehr erneut Starttarif bezahlen (das Verfahren "Overstap OK"). Dennoch ist das eine unnötige Komplikation.
Wie soll das in DE funktionieren, wo auf derselben Strecke mehrere Betreiber tätig sind?


gruß,

Oscar (NL).

--
Mit den neuen IC-Triebwagen wird alles besser !!

Verkehrsstaus müssen etwas Tolles sein, sonst würden nicht alle mitmachen.

Schienenstränge enden nicht an einer Staatsgrenze, sondern an einem Prellbock.

Meinte 'Paladin' nicht die Bahnsteigsperren?!??

Der Blaschke, Mittwoch, 13.01.2021, 22:33 (vor 10 Tagen) @ Oscar (NL)
bearbeitet von Der Blaschke, Mittwoch, 13.01.2021, 22:33

Hey.

Da brauche ich ja zumindest erstmal ein Ticket, um überhaupt bis zum Zug zu kommen.


Schöne Grüße von jörg

dem das System auch gefällt.

Haben sie denn abkassiert? :-)

GreenLine, Montag, 11.01.2021, 13:28 (vor 13 Tagen) @ Mike65

- kein Text -

Haben sie denn abkassiert? :-)

Mike65, Montag, 11.01.2021, 13:53 (vor 13 Tagen) @ GreenLine

Nein, ich hatte eine Tageskarte zur Hand, da ich noch über Ulm hinaus fahren wollte. Die wenigen anderen Fahrgäste haben auch brav ihr Ticket gezeigt, keiner stellte eine Frage. Ich habe an den Nulltarif auch erst später gedacht, sonst hätte ich die Kontrolleure darauf angesprochen.

Falsche Fahrkartenkontrolleure im Agilis?

Reservierungszettel, KDU, Montag, 11.01.2021, 13:35 (vor 13 Tagen) @ Mike65

Am Samstag saß ich im Agilis Richtung Ulm HBf. Erstaunlicherweise stiegen in Neu-Ulm zwei Fahrkartenkontrolleure zu und ließen sich die Tickets zeigen. Anscheinend wussten sie nicht, dass samstags in Ulm und Neu-Ulm im Nahverkehr schon seit Jahren der Nulltarif gilt.

Vielleicht waren die Kontrollen allgemein - nur ein Bruchteil der Fahrgäste wird zwischen den beiden Bahnhöfen unterwegs sein.

Ich wurde auch schon mal in Düsseldorf in einem Bus gefragt wie weit ich fahren möchte, so konnte der Fahrer mir mein Folgeticket ebenfalls verlangen.

Sind die Agilis-Mitarbeiter so schlecht geschult oder handelte es sich hier um falsche Kontrolleure? Sie zeigten kurz ein kleines Plastikkärtchen mit Foto, auf dem man aber bei Corona-konformen Abstand nichts lesen konnte.

Persönlich hatte ich noch nichts mit denen zu tun, aber ja, überall gibts schlecht geschultes Personal. Das geht von der S-Bahn bis zum Fernverkehr und das muss nicht zwangsläufig am Unternehmen liegen.

Wenn jemand Desinteresse hat und den Beruf nur der Arbeit wegen macht kann es schon vorkommen das kaum Fachkenntnis vorhanden ist.

Falsche Fahrkartenkontrolleure im Agilis?

AndyUlm, TWER, Montag, 11.01.2021, 16:36 (vor 13 Tagen) @ Mike65

Ich vermute eher dass die Leute kontrolliert wurden die vor Neu-Ulm eingestiegen sind.
Denn das mit dem Nulltarif bezieht sich auf den Einstieg in Neu-Ulm.
Wird die Fahrt bspw. in Günzburg begonnen und möchte man bis Ulm, muss auch das Ticket bis Ulm gelöst werden.
Könnte mir gut vorstellen dass es in Vergangenheit die Fälle gegeben hat dass nur bis Neu-Ulm gelöst hat aber bis Ulm gefahren wurde, daher die Kontrollen ab Neu-Ulm.

--
Wer früher bremst, ist länger schnell.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum