BT: Wagenreihung im FV bei 99 Prozent der Halte korrekt. (Allgemeines Forum)

Henrik, Freitag, 16.10.2020, 12:42 (vor 12 Tagen)

93. Abgeordneter Dr. Christian Jung (FDP)

Wie viele Züge im Schienenpersonenfernverkehr der Deutschen Bahn AG sind pro Monat im Jahr 2020 mit einer Wagenreihung in umgekehrter Reihenfolge gefahren (Stand September 2020; bitte nach Anzahl pro Monaten auflisten)?

Antwort des Parlamentarischen Staatssekretärs Enak Ferlemannvom 24. September 2020

Nach Auskunft der Deutschen Bahn AG (DB AG) war die Information über die Wagenreihung, die den Fahrgästen zur Verfügung gestellt wird, in den Monaten Mai bis August 2020 jeweils bei 99 Prozent der Halte korrekt. Die Auswertung erfolgt nach Halten, weil sich die Fahrtrichtung und damit die Wagenreihung während der Fahrt mehrfach ändern kön-nen.

Im Übrigen liegen der Bundesregierung keine weiteren eigenen Informationen vor.

Drucksache 19/22831
25.09.2020

Schriftliche Fragen
mit den in der Woche vom 21. September 2020
eingegangenen Antworten der Bundesregierung

https://dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/228/1922831.pdf

BT: FDP fragt nach störungsfreien Fernzügen der DB AG

Henrik, Freitag, 16.10.2020, 12:46 (vor 12 Tagen) @ Henrik

FDP fragt nach störungsfreien Fernzügen der DB AG

Verkehr und digitale Infrastruktur/Kleine Anfrage - 14.10.2020 (hib 1095/2020)

Berlin: (hib/HAU) "Funktionsfähigkeit nicht-sicherheitsrelevanter Komponenten in den Fernzügen der Deutschen Bahn AG (DB AG)" lautet der Titel einer Kleinen Anfrage der FDP-Fraktion (19/22771). Die Bundesregierung wird darin unter anderem gefragt, welcher Anteil aller Fernzüge der DB AG im Zeitraum zwischen August 2017 und August 2020 im Durchschnitt vollständig störungsfrei war.

https://www.bundestag.de/presse/hib/799452-799452

Information über Wagenreihung zu 99% korrekt

Junior, Freitag, 16.10.2020, 13:14 (vor 11 Tagen) @ Henrik

Demnach war also die Information (Anzeigetafel, Durchsage, App) zu 99% korrekt, nicht aber die Wagenreihung zu 99% planmäßig, das ist schon ein wichtiger Unterschied.

Information über Wagenreihung zu 99% korrekt

Mario-ICE, Freitag, 16.10.2020, 13:22 (vor 11 Tagen) @ Junior

Demnach war also die Information (Anzeigetafel, Durchsage, App) zu 99% korrekt, nicht aber die Wagenreihung zu 99% planmäßig, das ist schon ein wichtiger Unterschied.

Und wird zukünftig auch keine Rolle mehr spielen

Soll vs. IST ist relevante Abfrage

bendo, Freitag, 16.10.2020, 13:30 (vor 11 Tagen) @ Mario-ICE

Demnach war also die Information (Anzeigetafel, Durchsage, App) zu 99% korrekt, nicht aber die Wagenreihung zu 99% planmäßig, das ist schon ein wichtiger Unterschied.


Und wird zukünftig auch keine Rolle mehr spielen

Es wird sehr wohl eine Rolle spielen, weil für mich beim Buchen weiterhin der geplante Soll-Zustand relevant ist und ich nicht will, dass mein gebuchter Platz dann in die andere Richtung weist. Ob ich zur umgekehrten Wagenreihung informiert werde oder nicht, ist für mich unerheblich. Meinen Wagen/Platz finde ich auch ohne Information...

Soll vs. IST ist relevante Abfrage

Mario-ICE, Freitag, 16.10.2020, 15:28 (vor 11 Tagen) @ bendo

Demnach war also die Information (Anzeigetafel, Durchsage, App) zu 99% korrekt, nicht aber die Wagenreihung zu 99% planmäßig, das ist schon ein wichtiger Unterschied.


Und wird zukünftig auch keine Rolle mehr spielen


Es wird sehr wohl eine Rolle spielen, weil für mich beim Buchen weiterhin der geplante Soll-Zustand relevant ist und ich nicht will, dass mein gebuchter Platz dann in die andere Richtung weist. Ob ich zur umgekehrten Wagenreihung informiert werde oder nicht, ist für mich unerheblich. Meinen Wagen/Platz finde ich auch ohne Information...

Es wird dir aber zu einem Zeitpunkt nur noch die täglich aktuelle Wagenreihung angezeigt. So aktuell in Sachsen, wo es an den Stellen mit der neuen Software keine gedruckten Wagenstandanzeiger mehr gibt.

Klingt nach dem Ende von fernbahn.de

Der Blaschke, Freitag, 16.10.2020, 16:47 (vor 11 Tagen) @ Mario-ICE

Hey.

Es wird dir aber zu einem Zeitpunkt nur noch die täglich aktuelle Wagenreihung angezeigt. So aktuell in Sachsen, wo es an den Stellen mit der neuen Software keine gedruckten Wagenstandanzeiger mehr gibt.

Ein sinnvolle Entwicklung. Ohne Wenn und Aber.

Dann muss man nur noch drauf hinwirken, dass der Kollege Grahnert keine Reihungen mehr veröffentlicht. Nicht, dass sich da nachher wer drauf beruft.

Okay, außer Bahnfuzzys in einem 'Fachforum' wird das ohnehin niemand machen ... ;-)


Schöne Grüße von jörg

Die Datenbank bleibt ja, ist wichtiger als die Reihungen.

ICETreffErfurt, Eisenach, Freitag, 16.10.2020, 18:44 (vor 11 Tagen) @ Der Blaschke

- kein Text -

BT: Wagenreihung im FV bei 99 Prozent der Halte korrekt.

Alibizugpaar, Köln (im Herzen immer noch Göttinger), Freitag, 16.10.2020, 15:20 (vor 11 Tagen) @ Henrik

"zur Verfügung gestellte Information"

Dazu zählen sicherlich auch Durchsagen in allerletzten Minute, wo man Steuerwagen statt Lok voraus schon selber erkennen kann. Wie in Bonn Hbf, wo bis vor unmittelbarer Einfahrt eines falsch gereihten IC minutenlang nur ZUGDURCHFAHRT zu lesen war.

--
Gruß, Olaf

"Die Reise gleicht einem Spiel; es ist immer Gewinn und Verlust dabei und meist von der unerwarteten Seite."
Goethe an Schiller 1797

BT: Wagenreihung im FV bei 99 Prozent der Halte korrekt.

ICE619, München, Freitag, 16.10.2020, 15:31 (vor 11 Tagen) @ Alibizugpaar

Vielleicht sollten wir Marudor mal fragen, ob er ggf aus seinem Datenspeicher auslesen lassen kann,
ob das mit den 99% auch nur Ansatzweise hinkommt. ;-)
https://marudor.de/
https://twitter.com/marudor

Ich will nicht wieder mit "Bahnbashing" ankommen,
aber womöglich ist die Zahl wohl ebenso in Frage zu stellen bzgl dem Wahrheitsgehalt wie alle anderen Zahlen von irgendwelchen Statistiken die die DB an die Öffentlichkeit oder auch dem Bundestag vorlegt.

Wünsche mir, dass ich mich da täusche.

BT: Wagenreihung im FV bei 99 Prozent der Halte korrekt.

Junior, Freitag, 16.10.2020, 16:22 (vor 11 Tagen) @ ICE619

Wie soll man denn aus den Marudor-Daten herauslesen können, wie, wo und wann am Bahnhof über die Wagenreihung informiert wurde? Selbst ob die Daten im System richtig waren, dürfte schwierig zu ermitteln sein, was das angeht, wird man die 99% glauben müssen (und können).

BT: Wagenreihung im FV bei 99 Prozent der Halte korrekt.

ICE619, München, Freitag, 16.10.2020, 20:29 (vor 11 Tagen) @ Junior

Wie soll man denn aus den Marudor-Daten herauslesen können, wie, wo und wann am Bahnhof über die Wagenreihung informiert wurde? Selbst ob die Daten im System richtig waren, dürfte schwierig zu ermitteln sein, was das angeht, wird man die 99% glauben müssen (und können).

Dr. Christian Jung fragte,
Wie viele Züge im Schienenpersonenfernverkehr der Deutschen Bahn AG sind pro Monat im Jahr 2020 mit einer Wagenreihung in umgekehrter Reihenfolge gefahren (Stand September 2020; bitte nach Anzahl pro Monaten auflisten)?

Weder Dr. Christian Jung, noch mich, noch sicher andere,
interessiert nicht,
wie sich die DB AG diese Frage wieder auslegt.
Ob die DB schlussendlich über die App, Lautsprecher oder was auch immer dann 5min vor Einfahrt die Wagenreihung richtig anzeigt, die zum einfahrenden Zug passt, spielt meiner meiner Meinung nach überhaupt keine Rolle.
Es geht darum, wieviele Züge nicht nach ihrer geplanten bzw in abweichender Wagenreihung unterwegs warn.
Somit ist die Antwort kompletter Quatsch, sorry, dass ich das so sagen muss.

Zu deiner Frage bzgl. Marudor,
ich denke,
dass er ggf auslesen lassen könnte,
bei wievielen Zügen sein "Tool" oder wie auch immer man sein gebautes Spielzeug nennen will, die Meldung: Abweichende Wagenreihung eingespielt wurde.
Wobei,
ich geb zu, dass ja aus abweichender Wagenreihung nicht direkt von umgekehrter Wagenreihung gesprochen werden kann.
Zumindest sind es für mich zwei verschiedene Meldungen/Feststellungen.

BT: Wagenreihung im FV bei 99 Prozent der Halte korrekt.

Junior, Freitag, 16.10.2020, 21:17 (vor 11 Tagen) @ ICE619

Soweit alles richtig, aber demnach können die 99% damit eben nicht überprüft werden.

BT: Wagenreihung im FV bei 99 Prozent der Halte korrekt.

Alibizugpaar, Köln (im Herzen immer noch Göttinger), Samstag, 17.10.2020, 11:33 (vor 11 Tagen) @ Junior

Man kann solche Zahlen lediglich zur Kenntnis nehmen. Glauben muß man dem nicht, wenn man die allgemeine Lebenserfahrung mit berücksichtigt.

--
Gruß, Olaf

"Die Reise gleicht einem Spiel; es ist immer Gewinn und Verlust dabei und meist von der unerwarteten Seite."
Goethe an Schiller 1797

BT: Wagenreihung im FV bei 99 Prozent der Halte korrekt.

Ost-Lok-Fan, Metropole Ruhr, Samstag, 17.10.2020, 11:45 (vor 11 Tagen) @ Alibizugpaar

"zur Verfügung gestellte Information"

Dazu zählen sicherlich auch Durchsagen in allerletzten Minute, wo man Steuerwagen statt Lok voraus schon selber erkennen kann. Wie in Bonn Hbf, wo bis vor unmittelbarer Einfahrt eines falsch gereihten IC minutenlang nur ZUGDURCHFAHRT zu lesen war.

Das passiert nicht nur in Bonn, sondern überall. Es gab meine ich 2015 oder 2016 reihenweise Änderungen in der Reihung, wo ich mich schon gefragt, habe wozu man überhaupt noch eine Reihung veröffentlicht...

--
Gruß
Uwe

Streng nach Wortlaut...

ICE 1517, Freitag, 16.10.2020, 17:33 (vor 11 Tagen) @ Henrik

Wie viele Züge im Schienenpersonenfernverkehr der Deutschen Bahn AG sind pro Monat im Jahr 2020 mit einer Wagenreihung in umgekehrter Reihenfolge gefahren (Stand September 2020; bitte nach Anzahl pro Monaten auflisten)?

Nach Auskunft der Deutschen Bahn AG (DB AG) war die Information über die Wagenreihung, die den Fahrgästen zur Verfügung gestellt wird, in den Monaten Mai bis August 2020 jeweils bei 99 Prozent der Halte korrekt.

Eigentlich war die Frage von dem Abgeordneten ja schon anders gemeint. Die Antwort zielt da meiner Meinung nach fröhlich daneben. Die Bahn suggeriert mir bei der Buchung ja auch, dass ich einen Platz in Fahrtrichtung buchen kann - und natürlich mit dem Sternchen wie bei der Verkündung der Lottozahlen: Alle Angaben ohne Gewähr.

Wenn ich jetzt aber mal so die letzten 1-2 Jahre rückblickend betrachte: Die Aussage, dass bei 99% der Halte die korrekte Wagenreihung an den Kunden kommuniziert wird, könnte wohl stimmen. Da zähl ich jetzt mal die Kommunikation via App, Durchsagen (wobei die auch verwirrend sein können) und digitale Anzeigen darunter. Der Papierplan kann da gar nicht mehr mithalten.

Die wenigen Unfälle, die ich mit falschen Wagenreihungen hatte, lagen eher daran, dass am Zug selbst Änderungen vorgenommen wurden.
Weihnachten 2017 dürfte das gewesen, als ich mal einen ICE in Erlangen betreten habe, bei dem vorne (Wagen 21-28) und hinten (Wagen 31-38) vertauscht waren. Da gab's aber wohl ein Problem, dass sich kurz vor Einfahrt die Wagennummerm der Zugteile durchgetauscht haben. Blöd war halt nur, dass das Ding vollständig ausreserviert war und mein reservierter Platz jetzt eben im anderen Zugteil war...
Und bei meiner London-Reise im Februar gab's ja auch bis kurz vor der Abfahrt in Frankfurt Hbf beim Brüssel-ICE Schwierigkeiten bei der Entscheidungsfindung, welcher Zugteil denn nun nach Amsterdam und welcher nach Brüssel fahren soll. Und damit wir alle mehr Spaß haben, durften wir am Frankfurter Flughafen in den anderen Zugteil umsteigen.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum