Wie Kommunikation NICHT laufen soll (Aktueller Betrieb)

Paladin, Hansestadt Rostock / Berlin, Montag, 14.09.2020, 12:22 (vor 6 Tagen)

Ist Aktueller Betrieb als Kategorie richtig? War immerhin schon gestern ...

Na, egal.

Moin moin!

Bin gestern im ICE504 von Leipzig nach Berlin gefahren, dort sollte es in den IC 2172 nach Rostock gehen. Soweit der unverbindliche verkaufte Fahrtvorschlag mit Zugbindung. Tatsächlich war der 504 schon gut 15 Minuten zu spät in Leipzig, der 9-Minuten-Anschluss in Berlin Hbf war also gefährdet. Der DB Navigator gibt Entwarnung, der IC aus Rostock fährt auch 7 Minuten später. So weit so gut. Noch vor Berlin-Südkreuz kommt dann die Durchsage, dass Reisende für IC 2172 in Berlin Hbf nicht umsteigen können. Es soll umgestiegen werden in den RE5 auf Gleis 5 um 19:48 Uhr (also Bahnsteig wechseln), mit dem geht es bis Gesundbrunnen und dort fährt der IC2172 um 20:04 Uhr. Guter Plan, haben sich ja die Leute Mühe gegeben. Gefällt mir!
Der RE5 kam (natürlich!) verspätet Berlin Hbf an. An Gleis 7 fuhr derweil ein Sprinter (glaube ich jedenfalls der Zugnummer nach) nach Gesundbrunnen ein. Den hätten wir auch nehmen können, ganz ohne Bahnsteigwechsel. Nun gut.
Aus dem RE5 ausgestiegen kommen wir in Gesundbrunnen an. Der IC nach Rostock? Weg. Laut DB Navigator fuhr der 19:59 Uhr ab. Vielen Dank auch. Erfahren habe ich das an der DB Information, am Bahnsteig gab es keine Durchsage. Dann ging es zurück zum Berliner Hbf, dort bin ich ins Reisezentrum. Das Personal dort hatte überhaupt keine Ahnung, laut deren System fuhr der IC 2172 vom Berliner Hbf und der Umstieg habe geklappt. Danke auch für nichts.

Was kritisiere ich hier?

Falsche (interne?) Kommunikation an mindestens einer Stelle, denn der IC hat ja nicht gewartet und fuhr früher als durchgesagt
Fehlerhafte Kommunikation, in Gesundbrunnen wurden die Reisenden nicht informiert
Unnötiges Umsteigen und nach Gesundbrunnen fahren, die Aufenthaltsqualität in Berlin Hbf ist ja nun doch höher als in Gesundbrunnen

Das hinterlässt bei den ganzen betroffenen Fahrgästen (mal wieder) einen Eindruck vom Fernverkehr, der durch Fahrgastrechte nicht gutzumachen ist.

Ergänzend: Funktion DB Navigator

Paladin, Hansestadt Rostock / Berlin, Montag, 14.09.2020, 12:33 (vor 6 Tagen) @ Paladin

Achja, dass der DB Navigator mir um kurz vor 10 dann noch eine Push-Benachrichtigung schickt, dass ich kurz vorm Ziel bin und gleich aussteigen muss. Danke, ciao!

Ärgerlich

Power132, Montag, 14.09.2020, 12:35 (vor 6 Tagen) @ Paladin

und ich würde neben dem Formluar auch noch einen gut gewürzten Brief an die Verantworlichen formulieren.

Ärgerlich

Murrtalbahner, Montag, 14.09.2020, 13:01 (vor 6 Tagen) @ Power132

und ich würde neben dem Formluar auch noch einen gut gewürzten Brief an die Verantworlichen formulieren.

...das die Verantwortlichen nie erreicht und der Kunden"service" mit ein paar salbungsvollen Textbausteinen abkanzelt.
Jaja, alles schon erlebt. Bringt nichts.

Ärgerlich

Paladin, Hansestadt Rostock / Berlin, Montag, 14.09.2020, 13:06 (vor 6 Tagen) @ Power132

und ich würde neben dem Formluar auch noch einen gut gewürzten Brief an die Verantworlichen formulieren.

Schwer auszumachen, an wen ich das adressieren soll. Fahrdienstleiter? Schwer zu finden. DB Fernverkehr? Netze? Den Vorstand? Das Verkehrsministerium? Andreas Scheuer? Die CSU im allgemeinen?

Eine Mail geht zumindest an den Comfort-Service raus. Auf die Antwort mit dem Verweis auf Fahrgastrechte freue ich mich jetzt schon ...

Adressaten

Power132, Montag, 14.09.2020, 13:13 (vor 6 Tagen) @ Paladin
bearbeitet von Power132, Montag, 14.09.2020, 13:14

Eine Mail geht zumindest an den Comfort-Service raus. Auf die Antwort mit dem Verweis auf Fahrgastrechte freue ich mich jetzt schon ...

nun das wäre herauszufinden. Aber in anderen Bereichen habe ich die Erfahrung gemacht, dass angeschriebene Geschäftsführungen anders antworten als die "normalen" Kundencenter.
Vielleicht wäre das einen Verusuch wert.

Das Verkehrsministerium? Andreas Scheuer? Die CSU im allgemeinen?

Wenn du aber keine Anregungen wünscht, dann reg dich nicht öffentlich auf, das bringt ebensowenig wie das Hinterherlaufen eines Anschlußzuges, der den Bahnsteig fast verlassen hat...

Adressaten

Paladin, Hansestadt Rostock / Berlin, Montag, 14.09.2020, 13:16 (vor 6 Tagen) @ Power132

Eine Mail geht zumindest an den Comfort-Service raus. Auf die Antwort mit dem Verweis auf Fahrgastrechte freue ich mich jetzt schon ...


nun das wäre herauszufinden. Aber in anderen Bereichen habe ich die Erfahrung gemacht, dass angeschriebene Geschäftsführungen anders antworten als die "normalen" Kundencenter.
Vielleicht wäre das einen Verusuch wert.

Ich werde es versuchen. Danke für den Input.

Das Verkehrsministerium? Andreas Scheuer? Die CSU im allgemeinen?


Wenn du aber keine Anregungen wünscht, dann reg dich nicht öffentlich auf, das bringt ebensowenig wie das Hinterherlaufen eines Anschlußzuges, der den Bahnsteig fast verlassen hat...

Nicht falsch verstehen! Ich fand die Anregung gut. Ich wollte damit eher nochmal betonen, dass man die Ursache ja weiter zurückverfolgen kann. Wobei mich schon interessieren würde, an welcher Stelle es gestern direkt hakte.

DB Fernverkehr, Stephensonstr. 1, 60326 Ffm.

Der Blaschke, Montag, 14.09.2020, 15:27 (vor 6 Tagen) @ Paladin

Huhu.

Dann bekommst du eine Entschädigung.


Schöne Grüße von jörg

DB Fernverkehr, Stephensonstr. 1, 60326 Ffm.

bahnfahrerofr., Donnerstag, 17.09.2020, 11:23 (vor 3 Tagen) @ Der Blaschke

Ich habe zwar da noch nie hin geschrieben, allerdings kam mir mal zu Ohren dass in Frankfurt auch alles an den Kundenmonolog weitergeleitet wird.

Man soll doch an die Adresse Salzufer, Berlin (Google hilft) schreiben, dann antwortet wohl der Kundendialog für Vorstandsangelegenheiten...

Ärgerlich

Alibizugpaar, Köln (im Herzen immer noch Göttinger), Montag, 14.09.2020, 18:12 (vor 5 Tagen) @ Power132

Du, die da oben DB-Tower mit dem konditionierten ausdauernden Sitzfleisch haben schon genug Klopapier auf ihrer Etage. Die brauchen nicht noch mehr.

--
Gruß, Olaf

"Die Reise gleicht einem Spiel; es ist immer Gewinn und Verlust dabei und meist von der unerwarteten Seite."
Goethe an Schiller 1797

Manche Sachen verstehe ich auch nicht

GreenLine, Montag, 14.09.2020, 13:01 (vor 6 Tagen) @ Paladin

Servus!

Das ist so eine Sache, die man schwer versteht.

Neulich habe ich mich auf sehr geärgert, als ich in Nürnberg auf den ICE nach Hamburg-Altona umsteigen wollte. Der ankommende ICE aus München hatte Verspätung, beim Durchgehen des Zugpersonals: Natürlich erreichen Sie den!

Mein ICE kam :31 an, der Anschlusszug war um :32 weg. Hat leider keine drei Minuten gewartet.

Manche Sachen verstehe ich auch nicht

Murrtalbahner, Montag, 14.09.2020, 13:02 (vor 6 Tagen) @ GreenLine

Servus!

Das ist so eine Sache, die man schwer versteht.

Neulich habe ich mich auf sehr geärgert, als ich in Nürnberg auf den ICE nach Hamburg-Altona umsteigen wollte. Der ankommende ICE aus München hatte Verspätung, beim Durchgehen des Zugpersonals: Natürlich erreichen Sie den!

Mein ICE kam :31 an, der Anschlusszug war um :32 weg. Hat leider keine drei Minuten gewartet.

Zwei Erfahrungen aus Würzburg im Anschluss ICE aus Hamburg an RE Richtung Stuttgart: Einmal nicht vorgemeldet, das andere Mal musste ich den Zub erstmal überzeugen, dass es überhaupt ein Anschlusszug ist.

...und noch zwei Storys

Murrtalbahner, Montag, 14.09.2020, 13:05 (vor 6 Tagen) @ Paladin

Dienstag in Kassel-Wilhelmshöhe:
Blechelse wird nicht müde durchzusagen, dass der RE nach Hagen heute nicht von Gleis 7 sondern von Gleis 4 fährt. RE nach Hagen fährt ein - auf Gleis 7. Wieder posaunt Blechelse voller Überzeugung, dass der RE nach Hagen aber von Gleis 4 zu fahren hat. Von dem ganzen dort vorhandenen DB Personal inkl. derer hinter den Kulissen fühlte sich offenbar nicht bemüßigt/in der Lage, das in der noch verbleibenden Zeit zu korrigieren. Zurück blieben rund zwei Dutzend verärgerter Fahrgäste.

Freitag in Ulm:
Bis zur Abfahrt des Zuges nach Donaueschingen war es nicht möglich, in den Auskunftssystemen ein Abfahrtsgleis einzupflegen.

Yay! Ab Oktober bin ich täglicher Pendler Rostock-Stralsund

Paladin, Hansestadt Rostock / Berlin, Montag, 14.09.2020, 13:08 (vor 6 Tagen) @ Murrtalbahner

Ich hoffe, dass ich nicht in einem Jahr das Verlangen habe, mir ein Auto zu kaufen...

Yay! Ab Oktober bin ich täglicher Pendler Rostock-Stralsund

Tabernaer, Irgendwo im grünen Nirgendwo, Montag, 14.09.2020, 14:51 (vor 6 Tagen) @ Paladin

Mutig von Dir, so lange ohne Auto pendeln zu wollen. Noch dazu mit der Bahn. Dann hoffen wir mal, Du Nerven wie 50cm dicke Drahtseile hast...

Yay! Ab Oktober bin ich täglicher Pendler Rostock-Stralsund

Paladin, Hansestadt Rostock / Berlin, Dienstag, 15.09.2020, 10:39 (vor 5 Tagen) @ Tabernaer

Mutig von Dir, so lange ohne Auto pendeln zu wollen. Noch dazu mit der Bahn. Dann hoffen wir mal, Du Nerven wie 50cm dicke Drahtseile hast...

Danke danke. Es geht schon, die Streckenauslastung in MV ist dort glaube ich recht überschaubar und die Regionalexpress-Strecken gehen nicht durch die halbe Bundesrepublik oder Nadelöhre wie Berlin oder Hamburg, insofern ist die Netzanfälligkeit nicht so hoch.

In Berlin (oder früher Hamburg) war ich ähnlich lange unterwegs und der Regio (manchmal vllt. auch FV) ist zumindest komfortabler als eine U-/S-Bahn. :-)

Sei geduldig und entspannt ...

Der Blaschke, Montag, 14.09.2020, 15:30 (vor 6 Tagen) @ Paladin

Huhu.

Ich hoffe, dass ich nicht in einem Jahr das Verlangen habe, mir ein Auto zu kaufen...

Hängt von deinem Großmut und deiner Gelassenheit ab. Denk dran: du könntest auch tot sein. Oder in Venezuela leben.

Wobei Rostock Stralsund ja total langweilig ist. Nicht mal umsteigen ist nötig.


Schöne Grüße von jörg

Sei geduldig und entspannt ...

Paladin, Hansestadt Rostock / Berlin, Dienstag, 15.09.2020, 10:40 (vor 5 Tagen) @ Der Blaschke

Huhu.

Ich hoffe, dass ich nicht in einem Jahr das Verlangen habe, mir ein Auto zu kaufen...


Hängt von deinem Großmut und deiner Gelassenheit ab. Denk dran: du könntest auch tot sein. Oder in Venezuela leben.

Oder in Nordkorea.

Wobei Rostock Stralsund ja total langweilig ist. Nicht mal umsteigen ist nötig.


Schöne Grüße von jörg

'Tschuldigung! Teterow war als Job auch eine Option, aber in Güstrow umsteigen und dann mit der Diesel-Bimmel pendeln war mir doch zu viel .... bei vergleichbarer Gesamtfahrzeit.

OT: Ui.

Der Blaschke, Dienstag, 15.09.2020, 19:49 (vor 4 Tagen) @ Paladin

Hey.

Denk dran: du könntest auch tot sein. Oder in Venezuela leben.

Oder in Nordkorea.

Oder das. Aber das wünsche ich dir nicht. Venezuela könnte ja eines der reichsten Länder der Welt sein. Aber es soll ja Sozialismus sein. Man sitzt auf den größten Ölvorkommen der Welt - muss aber Treibstoff importieren.

Wobei Rostock Stralsund ja total langweilig ist. Nicht mal umsteigen ist nötig.

'Tschuldigung! Teterow war als Job auch eine Option, aber in Güstrow umsteigen und dann mit der Diesel-Bimmel pendeln war mir doch zu viel

Als Studierter in Teterow landen? Wobei das Dörfli ja Verwaltungssitz ist. Woanders schreibst du vom 15.27h-Feierabendzug. Klingt ein wenig nach Verwaltungsbeamtenkarriere. Da bin ich etwas enttäuscht. Ich hätte ja so eine Investmentbankerbrokertätigkeit erwartet mit 80-Stunden-Wochen.

Und im Ernst: GUTES GELINGEN IM NEUEN JOB. Ich gönne dir jeden pünktlichen Feierabend.

Schöne Grüße von jörg

OT: Ui.

Paladin, Hansestadt Rostock / Berlin, Mittwoch, 16.09.2020, 21:03 (vor 3 Tagen) @ Der Blaschke

Oder das. Aber das wünsche ich dir nicht. Venezuela könnte ja eines der reichsten Länder der Welt sein. Aber es soll ja Sozialismus sein. Man sitzt auf den größten Ölvorkommen der Welt - muss aber Treibstoff importieren.

Dumm gelaufen.

Wobei Rostock Stralsund ja total langweilig ist. Nicht mal umsteigen ist nötig.

'Tschuldigung! Teterow war als Job auch eine Option, aber in Güstrow umsteigen und dann mit der Diesel-Bimmel pendeln war mir doch zu viel


Als Studierter in Teterow landen? Wobei das Dörfli ja Verwaltungssitz ist.

'Miltenyi Biotec' ist ein relativ großer Player in dem Dorf. Verwaltung Teterow musste ich tatsächlich erstmal googeln, um zu sehen, was du damit meinst und was dort außer der Dorfverwaltung noch sitzt ...

Woanders schreibst du vom 15.27h-Feierabendzug. Klingt ein wenig nach Verwaltungsbeamtenkarriere.

Puh, öffentlicher Dienst ist richtig, aber Verwaltungsbeamtenkarriere dann doch nicht. Ich gehe dort an die Hochschule Stralsund für eine Stelle als Wissenschaftlicher Mitarbeiter (im Maschinenbau).

Da bin ich etwas enttäuscht. Ich hätte ja so eine Investmentbankerbrokertätigkeit erwartet mit 80-Stunden-Wochen.

Das tut mir Leid, dass ich dich da enttäuschen muss. Ich habe vor einem Jahr tatsächlich ein halbes Jahr in einer Unternehmensberatung gearbeitet und mich bewusst gegen die 80h-Woche entschieden.

Da mein berufliches Selbstständiges Engagement im Veranstaltungsbereich dieses Jahr seit März ruht und das bis auf weiteres auch so bleiben wird, musste ich halt etwas beständiges suchen.

Und im Ernst: GUTES GELINGEN IM NEUEN JOB. Ich gönne dir jeden pünktlichen Feierabend.

Vielen Dank. Das wird sicher mal mehr, und mal weniger gut klappen!

Schönen Abend noch.

Immerhin bekommst du dort FV zum NV-Tarif geboten.

Berlin-Express, nähe BPHD, Montag, 14.09.2020, 15:53 (vor 6 Tagen) @ Paladin

- kein Text -

--
[image] WIR MÜSSEN BESSER WERDEN!

FV zum NV-Tarif - Schau'n ma mal!

Paladin, Hansestadt Rostock / Berlin, Dienstag, 15.09.2020, 10:36 (vor 5 Tagen) @ Berlin-Express

Das ist richtig, prinzipiell auch sehr cool. Im Regelfall wird es aber eher auf die ehemaligen CityJet-Garnituren hinauslaufen, da meine Zeiten nicht unbedingt der des Fernverkehrs entsprechen: Morgens in Richtung Stralsund fährt der erste ICE um 9:38 Uhr von Rostock los. Das ist etwas spät für den Arbeitsbeginn. Auf der Rückfahrt fährt der letzte ICE um 15:27 Uhr, was auch relativ zeitig ist. Wenigstens gibt es HVZ-Verstärker im Regionalverkehr, sodass in dem Zeitraum ein Stundentakt verkehrt. Nichtsdestotrotz hoffe ich, dass ich vereinbaren kann, noch etwas Zeit im Zug zu arbeiten und so den 15:27er zu erreichen.

Aber Hauptsache neue Uniformen

Alibizugpaar, Köln (im Herzen immer noch Göttinger), Montag, 14.09.2020, 18:18 (vor 5 Tagen) @ Paladin
bearbeitet von Alibizugpaar, Montag, 14.09.2020, 18:19

Das Personal dort hatte überhaupt keine Ahnung, laut deren System fuhr der IC 2172 vom Berliner Hbf und der Umstieg habe geklappt. Danke auch für nichts.

Es klingt leider sehr plausibel was Du da schreibst. Offiziell hat der Anschluss also geklappt. Dann wird das auch genau so in die DB-Statistik eingehen, damit Zahlenwerte inkubiert werden können, die wie auch gemäß Speisewagen-Thema (siehe weiter unten) dann von einer Bordservice-Verfügbarkeit von sagenhaften 98 Prozent sprechen. Mit der Anschlusserreichung wird es dann sehr ähnlich aussehen.

Natürlich hast Du nur einen Einzelfall erlebt. Aber das sind immer bedauerliche Einzelfälle. Jedesmal.

Wenn man im Jahre 2020 auch immer noch falsch angesagte Wagenreihungen zu hören bekommt (obwohl der IC seit 4 Stunden von Hamburg nach Köln unterwegs ist und die Reihung selbst auf der Mondrückseite bekannt sein sollte) darf man sich fragen, ob die DB ihre zur Verfügung stehenden knappen Finanzmittel wirklich in die wichtigsten, dringlichsten innerbetrieblichen Baustellen steckt. Man zweifelt und grübelt vor sich hin.


Aber wirklich schöne neue Uniformen sind das geworden. Grüne ICE-Streifen sind auch geil.

Danke liebe Bahn!!!

--
Gruß, Olaf

"Die Reise gleicht einem Spiel; es ist immer Gewinn und Verlust dabei und meist von der unerwarteten Seite."
Goethe an Schiller 1797

Absolut am Thema vorbei :-) Setzen 6

keksi, Montag, 14.09.2020, 21:47 (vor 5 Tagen) @ Alibizugpaar

Was hat ganze nun mit dem Thema zu tun? Da sind die Halt Ausfälle nicht eingeflossen. Deswegen ja auch wohl die Durchsage Nach Gesundbrunnen zu fahren. Anscheinend wurde dem Zug am Gesundbrunnen nicht Richtig mitgeteilt was nun Sache is... Schwer zu sagen, wo es da nun Gehakt hat...

Aber deine Sachen haben absolut mit dem Thema zu tun ;-)

Sagt wer???

Alibizugpaar, Köln (im Herzen immer noch Göttinger), Dienstag, 15.09.2020, 09:53 (vor 5 Tagen) @ keksi

- kein Text -

--
Gruß, Olaf

"Die Reise gleicht einem Spiel; es ist immer Gewinn und Verlust dabei und meist von der unerwarteten Seite."
Goethe an Schiller 1797

keksi

Matze86, München, Dienstag, 15.09.2020, 10:33 (vor 5 Tagen) @ Alibizugpaar

- kein Text -

keksi

Alibizugpaar, Köln (im Herzen immer noch Göttinger), Dienstag, 15.09.2020, 11:43 (vor 5 Tagen) @ Matze86

Ach der, danke. ;)

--
Gruß, Olaf

"Die Reise gleicht einem Spiel; es ist immer Gewinn und Verlust dabei und meist von der unerwarteten Seite."
Goethe an Schiller 1797

keksi

ICE619, Dienstag, 15.09.2020, 12:56 (vor 5 Tagen) @ Alibizugpaar

Ach der, danke. ;)

Seid ihr euch da wirklich sicher, dass es sich um einen "er" handelt und nicht doch um eine "sie"?
Ich hab da so einen leisen Verdacht.

Wo du grad beim Thema "Gibt es denn nichts wichtigeres als...?" warst, die Liste kann man mit etwas Blick über den Tellerrand gut fortführn.

zB mit:
https://t3n.de/news/verspaetung-bahn-eroeffnet-1316209/

Deutsche Bahn will Coworking-Angebot langfristig auf weitere Bahnhöfe ausweiten.

Langfristig will die Bahn eine ganze Reihe an Coworking-Spaces in großen Bahnhöfen eröffnen. Mit konkreten Details hält sich der Staatskonzern allerdings zurück. Den ersten Pilotversuch mit einem temporären Coworking-Space hatte die Bahn bereits 2018 im Berliner Hauptbahnhof durchgeführt.

Die Lounges werden immer kleiner, einem wird dann erzählt dass der Platz einfach fehlt ABER für sowas ist dann wieder Platz.
Es bleibt wie es ist, was die DB kann ist, gerne mal Fakten und die Wahrheit so hindrehn, wie man es grad braucht.

...oder auch die neuen Bahncards, Bahnbonuscards.

Aber ein User hat hier vor kurzem was richtiges geschrieben,
entweder es kommt gut an, dann bleibt es oder es verschwindet halt wieder.
Trotzdem gibts halt wirklich ganz andere und wichtigere Baustellen.

Ah ja ..

Garfield_1905, Dienstag, 15.09.2020, 13:00 (vor 5 Tagen) @ ICE619

Seid ihr euch da wirklich sicher, dass es sich um einen "er" handelt und nicht doch um eine "sie"?
Ich hab da so einen leisen Verdacht.

Da kommen bei mir doch gleich wieder 2 Fragen..

1.) Welchen Unterschied (außer dem berühmten 'kleinen' ...) würde es machen, ob 'er' eventl. eine 'sie' ist ?

2.) Worauf begründet sich Dein ..., ähh, 'leiser' Verdacht ?

Ah ja ..

ICE619, Dienstag, 15.09.2020, 13:11 (vor 5 Tagen) @ Garfield_1905

Seid ihr euch da wirklich sicher, dass es sich um einen "er" handelt und nicht doch um eine "sie"?
Ich hab da so einen leisen Verdacht.


Da kommen bei mir doch gleich wieder 2 Fragen..

1.) Welchen Unterschied (außer dem berühmten 'kleinen' ...) würde es machen, ob 'er' eventl. eine 'sie' ist ?

2.) Worauf begründet sich Dein ..., ähh, 'leiser' Verdacht ?

1.) Keinen.
2.) Ein User oder besser gesagt eine Userin auf der Besucherbeiträgeplattform der Facebookseite DB PV wirkt von ihrem Schreibstil und herabfallenden oder allwissenden Meinungsbild sehr sehr ähnlich = leiser Verdacht.
Aber nun genug dazu, man kann mich ja auch per Briefsympol kontaktieren. :-)

Ah ja ..

Garfield_1905, Dienstag, 15.09.2020, 13:25 (vor 5 Tagen) @ ICE619

Aber nun genug dazu, man kann mich ja auch per Briefsympol kontaktieren. :-)

Warum ? Wozu ? Aber immerhin: You made my day. :-) :-) :-)

Ah ja .. ja, ja.

br752, Dienstag, 15.09.2020, 20:04 (vor 4 Tagen) @ Garfield_1905

1.) Welchen Unterschied (außer dem berühmten 'kleinen' ...) würde es machen, ob 'er' eventl. eine 'sie' ist ?

Das sie ihm bei einer Kontrolle nicht in den Schritt fassen darf, er ihm aber doch.

Warum das so ist verstehe ich zwar nicht, aber zum Glueck ist das selten beim Bahnfahren.


BR752

Möglicherweise ..

Garfield_1905, Dienstag, 15.09.2020, 20:19 (vor 4 Tagen) @ br752

1.) Welchen Unterschied (außer dem berühmten 'kleinen' ...) würde es machen, ob 'er' eventl. eine 'sie' ist ?


Das sie ihm bei einer Kontrolle nicht in den Schritt fassen darf, er ihm aber doch.

Warum das so ist verstehe ich zwar nicht, aber zum Glueck ist das selten beim Bahnfahren.

... sollte das lustig sein, lachen kann ich trotzdem nicht drüber.

Du liegst falsch ;)

Reservierungszettel, KDU, Dienstag, 15.09.2020, 19:57 (vor 4 Tagen) @ ICE619

- kein Text -

Teilantwort

Mario-ICE, Montag, 14.09.2020, 19:22 (vor 5 Tagen) @ Paladin
bearbeitet von Mario-ICE, Montag, 14.09.2020, 19:22

Wegen einer Signalstörung wurde der Zug über Berlin Ostkreuz nach Berlin-Gesundbrunnen umgeleitet, so dass die Halte in Südkreuz und Hbf ausgefallen sind. Warum die Haltausfälle nicht den Weg ins RIS gefunden haben ist die entscheidende Frage. Hier bestehen nun wieder zahlreiche Möglichkeiten.

Tatsächliche Abfahrtszeiten im IRIS?

Proeter, Montag, 14.09.2020, 21:03 (vor 5 Tagen) @ Mario-ICE

Wegen einer Signalstörung wurde der Zug über Berlin Ostkreuz nach Berlin-Gesundbrunnen umgeleitet, so dass die Halte in Südkreuz und Hbf ausgefallen sind. Warum die Haltausfälle nicht den Weg ins RIS gefunden haben ist die entscheidende Frage. Hier bestehen nun wieder zahlreiche Möglichkeiten.

Bezieht sich der letzte Satz auf die Fahrplanauskunft im Kunden-RIS oder sogar auf die "Archivdaten" im IRIS?
Vor einigen Jahren hat hier im Forum mal jemand erklärt, wie die tatsächliche Abfahrtszeit ermittelt wird: Vom Zeitstempel des Haltfalls des Ausfahrsignals wird die (geschätzte) Fahrzeit vom Bahnsteig bis zum Ausfahrsignal subtrahiert. Diese Zeit wird dann ins IRIS eingetragen und steht dem DB-Personal und dem SC-FGR zur Verfügung.

Die Frage wäre dann natürlich, wie es sein konnte, dass dem TO am ServicePoint am Hbf mitgeteilt wurde, der Anschluss wäre am Hbf möglich gewesen. Aus welcher Quelle hat denn das dortige Personal geschöpft, wenn für den Hbf dort eine tatsächliche Abfahrtszeit eingetragen war?

Tatsächliche Abfahrtszeiten im IRIS?

Mario-ICE, Montag, 14.09.2020, 21:16 (vor 5 Tagen) @ Proeter

IRIS greift ja mittlerweile auch vom RIS-Broker ab. Offensichtlich gab es ein Problem
bei diesem Zug. Es wurden ab Berlin-Schönefeld keine Zuglaufdaten aktualisiert.

RIS-Broker?

Proeter, Montag, 14.09.2020, 21:25 (vor 5 Tagen) @ Mario-ICE

Danke für Zusatzinfos!

IRIS greift ja mittlerweile auch vom RIS-Broker ab.

Diesen Satz verstehe ich nicht. Was ist der RIS-Broker?
Funktioniert die Fahrzeiterfassung noch immer Anhand des Haltfalls, so wie ich es wiedergab? Oder wie funktioniert das jetzt?

Es wurden ab Berlin-Schönefeld keine Zuglaufdaten aktualisiert.

Bedeutet das, dass nun keinerlei Daten vorliegen, wann der Zug an den nachfolgenden Bahnhöfen abgefahren ist?

RIS-Broker?

Mario-ICE, Montag, 14.09.2020, 22:14 (vor 5 Tagen) @ Proeter

Daten gibt es schon, aber beim RIS-Server sind sie nicht verarbeitet worden. Offensichtlich sind deshalb auch nicht die Haltausfälle für Hbf und Südkreuz und der neue Halt Ostkreuz kommuniziert worden.

RIS-Broker?

EK-Wagendienst, Münster, Montag, 14.09.2020, 22:39 (vor 5 Tagen) @ Proeter

Danke für Zusatzinfos!

IRIS greift ja mittlerweile auch vom RIS-Broker ab.


Diesen Satz verstehe ich nicht. Was ist der RIS-Broker?
Funktioniert die Fahrzeiterfassung noch immer Anhand des Haltfalls, so wie ich es wiedergab? Oder wie funktioniert das jetzt?

Es wurden ab Berlin-Schönefeld keine Zuglaufdaten aktualisiert.


Bedeutet das, dass nun keinerlei Daten vorliegen, wann der Zug an den nachfolgenden Bahnhöfen abgefahren ist?

Die aktuellen Verspätungszeiten können auch nur bei einem hinterlegten Fahrplan verglichen werden, wenn ein Zug eine andere Strecke fährt, oder auch bei mehrgleisigen Strecken eine anderes Gleis fährt, dann gibt es keine soll Zeiten, und damit auch keine Vergleich möglich.
Damit wird es in diesem Fall, keine ist Zeiten für BPAF und BL geben, sondern erst wieder ab BGS, wo wieder eine Zeit im System vorhanden war.

--
Ein Fahrplan ist ein VORSCHLAG an den Lokführer, wie man fahren könnte.

RIS-Broker?

Mario-ICE, Montag, 14.09.2020, 22:44 (vor 5 Tagen) @ EK-Wagendienst

Danke für Zusatzinfos!

IRIS greift ja mittlerweile auch vom RIS-Broker ab.


Diesen Satz verstehe ich nicht. Was ist der RIS-Broker?
Funktioniert die Fahrzeiterfassung noch immer Anhand des Haltfalls, so wie ich es wiedergab? Oder wie funktioniert das jetzt?

Es wurden ab Berlin-Schönefeld keine Zuglaufdaten aktualisiert.


Bedeutet das, dass nun keinerlei Daten vorliegen, wann der Zug an den nachfolgenden Bahnhöfen abgefahren ist?


Die aktuellen Verspätungszeiten können auch nur bei einem hinterlegten Fahrplan verglichen werden, wenn ein Zug eine andere Strecke fährt, oder auch bei mehrgleisigen Strecken eine anderes Gleis fährt, dann gibt es keine soll Zeiten, und damit auch keine Vergleich möglich.
Damit wird es in diesem Fall, keine ist Zeiten für BPAF und BL geben, sondern erst wieder ab BGS, wo wieder eine Zeit im System vorhanden war.

Das war eben auch nicht der Fall.

Danke für die Info!

Paladin, Hansestadt Rostock / Berlin, Dienstag, 15.09.2020, 10:29 (vor 5 Tagen) @ Mario-ICE

Sowas in der Richtung dachte ich mir schon als ich "Signalstörung" las. Nur genauere Informationen konnte ich nicht ausfindig machen.

einen 9-minuten-Anschluss bucht man nicht ...

BahnFanFritzlar, Montag, 14.09.2020, 21:45 (vor 5 Tagen) @ Paladin
bearbeitet von BahnFanFritzlar, Montag, 14.09.2020, 21:47

... wenn einem die pünktliche Ankunft am Zielort wichtig ist.

So jedenfalls meine Lebenserfahrung
Ansonsten bei Sparpreis ein verlässlicher Grund zur Aufwertung auf Flexticket und FGR-Entschädigung

einen 9-minuten-Anschluss bucht man nicht?

Altmann, Amstetten, Dienstag, 15.09.2020, 09:23 (vor 5 Tagen) @ BahnFanFritzlar

Also wenn man 8mal umsteigt, und jedes Mal minimum 30 Minuten Umsteigzeit einplant, dann ist der Tag schon mal verplant ...

9 Minuten halt ich für ne sehr gemütliche Umsteigezeit. So viel Zeit hab ich selten bei meinen Umstiegen.

Haha, 3 Minuten Umstiege for the win

J-C, Da, wo ich grad gedanklich nicht bin., Dienstag, 15.09.2020, 11:13 (vor 5 Tagen) @ Altmann

Ich kenne so einige Relationen in Österreich und Tschechien mit Umstiegen von 3 Minuten. Im Regionalverkehr sogar weniger.

Und das klappt in aller Regel auch und auch dort kennt man sich mit Verspätungen aus.

--
Make Ice Cream great again!

Haha, 3 Minuten Umstiege for the win

GibmirZucker, Göding, Dienstag, 15.09.2020, 11:19 (vor 5 Tagen) @ J-C

Deutschland kennt ja auch 3 Minuten Umstiege, z.B. in Schwandorf vom Alex auf den RE nach Nürnberg. Und der Anschluss klappt sogar in 10 Prozent der Fälle!

Haha, 3 Minuten Umstiege for the win

J-C, Da, wo ich grad gedanklich nicht bin., Dienstag, 15.09.2020, 22:11 (vor 4 Tagen) @ GibmirZucker

Hab eine bessere Quote in Breclav erlebt.

--
Make Ice Cream great again!

einen 9-minuten-Anschluss bucht man nicht?

Barbara, Donnerstag, 17.09.2020, 12:38 (vor 3 Tagen) @ Altmann

Tja lieber Gerry,

in der Schweiz und meinetwegen in Österreich haut das ja hin. Im Übrigen wissen wir Häufigfahrer um die Problematik knapper Umsteigezeiten in Deutschland. Dem Gelegenheitsfahrer ist diese aber nicht bewusst. Ich ärgere mich immer wieder, wie nichtsahnenden Leuten am Schalter Verbindungen mit Umstiegen in München von wenigen Minuten angedreht werden....

Grüße

Barbara

Wo ist dein Problem?

Matze86, München, Donnerstag, 17.09.2020, 12:42 (vor 3 Tagen) @ Barbara

- kein Text -

einen 9-minuten-Anschluss bucht man nicht?

Altmann, Amstetten, Donnerstag, 17.09.2020, 12:46 (vor 3 Tagen) @ Barbara

Ja, magst schon Recht haben. Aber erstens klappt ´s bei mir (gut, ich bin selten in Deutschland unterwegs) mit minimum 90% Wahrscheinlichkeit, und zweitens: Welche Alternativen gibt ´s?

a) von vornherein überall Zeitpuffer einplanen und ewig lang unterwegs sein (inklusive Beineindenbauchstehen am Bahnsteig), oder

b) no risk no fun buchen. Im schlimmsten Fall sieht man halt irgendwo das rote Licht vom Bahnsteig huschen, so what? Man kann ja trotzdem meist jenen Zug nutzen, den man im Fall a) gebucht hätte, hat also nichts verloren. Und man kriegt FGR oben drauf ...

Okay, in manchen Sonderfällen wäre ne Verbindung über ne andere Strecke sinnvoll gewesen - Ausnahmen bestätigen die Regel.

Und so macht Bahnfahren ja gleich viel mehr Spaß, wenn nicht immer alles so ganz wie geplant verläuft (und Bahnfahren mit der DB macht besonders viel Spaß! ;-)).

einen 9-minuten-Anschluss bucht man nicht ...

Alibizugpaar, Köln (im Herzen immer noch Göttinger), Dienstag, 15.09.2020, 11:48 (vor 5 Tagen) @ BahnFanFritzlar

Das heißt Du wartest an ICE-Korrespondenzknoten immer 1 Stunde auf den nächsten Takt? Da brauchst Du dann aber auch wieder Glück, daß nicht zufällig der Zugteil mit Deiner Reservierung fehlt.

Oder lass mich raten: Man bucht grundsätzlich keine Züge, die planmäßig aus zwei Teilen bestehen?

--
Gruß, Olaf

"Die Reise gleicht einem Spiel; es ist immer Gewinn und Verlust dabei und meist von der unerwarteten Seite."
Goethe an Schiller 1797

einen 9-minuten-Anschluss bucht man nicht ...

ICETreffErfurt, Eisenach, Dienstag, 15.09.2020, 20:39 (vor 4 Tagen) @ Alibizugpaar

Oder lass mich raten: Man bucht grundsätzlich keine Züge, die planmäßig aus zwei Teilen bestehen?

Man buche immer den Zugteil mit den 20er-Nummern. Wenn beide Zugteile das gleiche Ziel haben und unterwegs nicht geflügelt werden, wird in den allermeisten Fällen der fahrende Zugteil auf die 20er-Nummern getauft und die 30er-Wagen entfallen.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum