Hat jemand Vorschläge für eine Tour mit dem Sommer-Ticket? (Allgemeines Forum)

Knochendochen, Donnerstag, 10.09.2020, 23:54 (vor 16 Tagen)
bearbeitet von Knochendochen, Donnerstag, 10.09.2020, 23:59

Hallo,

ich habe noch zwei Fahrten auf meinem Sommer-Ticket übrig. Diese möchte ich möglichst effizient nutzen. Der Reisezeitraum wäre Freitag, der 25.9 ab 16 Uhr, bis Sonntag, 27.9 bis spät abends. Aufenthalte in Städten sind nicht wichtig, mir geht es ausschließlich ums Zugfahren. Dabei sollte die Gesamtfahrzeit und der Fernverkehrsanteil möglichst hoch sein und die Umsteigezeiten so kurz wie möglich, außer beim Wechsel vom 1. Ticket zum 2. Ticket, da ich beim verpassen eines solchen Anschlusses ja kein Fahrgastrechte hätte. Deshalb sollte dieser Anschluss etwas länger sein. Optimal wäre es, wenn man bei diesem Übergang vom ersten zum zweiten Ticket dem ersten Zug des zweiten Tickets entgegenfahren könnte. Ein Beispiel, was ich meine: Angenommen, das erste Ticket deckt die Fahrt von Basel nach Westerland (ICE bis Hamburg und dann RE bis Wersterland) ab und das zweite Ticket die Fahrt von Westerland nach Basel (RE von Westerland nach Hamburg und ab da Fernzug). Dann könnte man, wenn man in Hamburg den RE nach Westerland verpasst und den Folgetakt nehmen muss, die Fahrt verkürzen und beispielsweise nur bis Niebüll fahren. So hat man bei Verspätungen Puffer und wenn’s keine Verspätung gibt, steht man nicht unnötig irgendwo rum. Fahrten mit Nacht ICE/IC sind erwünscht und sogar nötig, da ich nicht in einer Unterkunft übernachten möchte. Start und Ziel sollten im Süden von Deutschland liegen, an einem Bahnhof, der von Karlsruhe am Morgen der Fahrt und am Abend der Ankunft noch erreichbar ist. Der Startbahnhof des 1. Tickets und der Zielbahnhof des 2. Tickets müssen nicht identisch sein. Fahrten mit Verspätungsanfälligen Zügen sind erwünscht.

Das Blöde ist, dass man in der Buchungsoberfläche, keine Vias eingeben kann, keine Zuggattungen ausschließen kann und auch sonst nichts erzwingen kann, man kann nur Start- und Zielbahnhof angeben und die Option „Schnelle Verbindungen bevorzugen“ an- oder abwählen.

Das längste, was ich bisher basteln konnte, ist eine Fahrt von Schaffhausen nach Westerland via Basel Frankfurt, Hannover und Hamburg. Rückfahrt nach Basel dann via Ruhrgebiet mit IC 2021.

Hat jemand Ideen, wie ich meine Fahrt gestalten könnte? Ich bedanke mich für alle Vorschläge.

Viele Grüße

Knochendochen

EDIT: Die Abfahrt am Freitag wäre wahrscheinlich auch vor 16 Uhr möglich, das weiß ich aber noch nicht, weil ich noch keinen Stundenplan habe.

Auf alle Fälle Rennbahn Frankfurt - > Köln einbauen

GUM, Freitag, 11.09.2020, 06:23 (vor 15 Tagen) @ Knochendochen

- kein Text -

--
Sicherheitshinweis: Lassen Sie Ihre Politiker nicht unbeaufsichtigt!
Security advice: Don't leave your politicians unattended!

Auf alle Fälle Rennbahn Frankfurt - > Köln einbauen

Knochendochen, Freitag, 11.09.2020, 13:10 (vor 15 Tagen) @ GUM

Wenns sich ergibt, werde ich das machen, ist mir aber nicht so wichtig, da ich die Strecke schon oft gefahren bin.

Hat jemand Vorschläge für eine Tour mit dem Sommer-Ticket?

IC2027, Marburg, Freitag, 11.09.2020, 14:36 (vor 15 Tagen) @ Knochendochen

Für die Rückfahrt könnte sich IC 2027 eignen, in der Regel spätestens ab Köln hoffnungslos verspätet und wenn der Anschluss in Frankfurt sehr knapp ist, wäre auch die Zugbindung schnell weg...

Deshalb dein Nick?! ;)

Matze86, München, Freitag, 11.09.2020, 22:27 (vor 15 Tagen) @ IC2027

- kein Text -

Deshalb dein Nick?! ;) - Genau ;)

IC2027, Marburg, Sonntag, 13.09.2020, 15:25 (vor 13 Tagen) @ Matze86
bearbeitet von IC2027, Sonntag, 13.09.2020, 15:25

So ist es! 2027 war mal mein Feierabendzug Richtung Würzburg, dummerweise lässt sich mit dem Zug aber überhaupt nicht planen...

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum