Rollbahn-Sprinter - wie lange noch weg? (Aktueller Betrieb)

Magrathea, NRW, Montag, 31.08.2020, 20:43 (vor 22 Tagen)

Moin!

Zum vergangenen Fahrplanwechsel hatte ich mich noch gefreut - nun schaue ich seit Wochen nach meiner Corona-Zwangspause wieder viel vertaner Fahrzeit hinterher...

Ende vergangenen Jahres gab es bis zu vier Sprinter am Tag auf der Strecke Hamburg/Lübeck-Ruhrgebiet/Köln, die die Strecke echt schnell geschafft haben. Jetzt sehe ich keinen mehr unter der Woche, nicht mal die üblichen, die es gab.

Ist jemandem von Euch bekannt, was da los ist?

Hintergrund für mein Genöle: Der dauernde Anschlussverlust in Hannover bei den schnellsten Verbindung nervt sehr, und selbst wenn es klappt, sind die sind deutlich langsamer als die Sprinter auf der Strecke...

Liebe Grüße
Maggi

Um welche Züge geht es dir genau?

Matze86, München, Montag, 31.08.2020, 21:04 (vor 22 Tagen) @ Magrathea

IC 2199 fährt beispielsweise...

Um welche Züge geht es dir genau?

Lumi25, Montag, 31.08.2020, 23:11 (vor 22 Tagen) @ Matze86

Ich denke es geht um die NEU eingeführten beschleunigten Züge. Diese brauchen etwas länger als die Sprinter sind aber schneller als die Taktzüge.

Um welche Züge geht es dir genau?

Magrathea, NRW, Montag, 31.08.2020, 23:25 (vor 22 Tagen) @ Lumi25

Ich denke es geht um die NEU eingeführten beschleunigten Züge. Diese brauchen etwas länger als die Sprinter sind aber schneller als die Taktzüge.

Danke. Teils, teils. Aktuell fehlen sowohl die Sprinter als auch Teile dieser neuen beschleunigten...

Um welche Züge geht es dir genau?

Magrathea, NRW, Montag, 31.08.2020, 23:17 (vor 22 Tagen) @ Matze86

IC 2199 fährt beispielsweise...

Jup, der fährt. Da fehlt aber noch der Gegenkurs. Früher gab es einen Zug morgens in beide Richtungen und einen Nachmittags. So war problemlos die Ankunft vor 10 Uhr in Hamburg möglich und die Rückfahrt gegen 16 Uhr bzw. das ganze mit Köln.

Zwischenzeitlich, die Zugnummern habe ich mir nicht gemerkt, gab es quasi einen 4-Stunden-Takt der Schnellverbindung in deutlich unter vier Stunden vom Rhein an die Elbe. Zwar mal mit einem Zwischenhalt in MS oder OS, aber deutlich schneller als sonst.

2199 und 2408 habe ich erst nach Deinem Hinweis gefunden, da diese beide letzten schnellen Züge zu Zeiten fahren, die mich etwas verwundern... Klar, ist wohl ein Umlauf - aber sonst?

Um welche Züge geht es dir genau?

Reservierungszettel, KDU, Montag, 31.08.2020, 23:30 (vor 22 Tagen) @ Magrathea

IC 2199 fährt beispielsweise...


Jup, der fährt. Da fehlt aber noch der Gegenkurs. Früher gab es einen Zug morgens in beide Richtungen und einen Nachmittags. So war problemlos die Ankunft vor 10 Uhr in Hamburg möglich und die Rückfahrt gegen 16 Uhr bzw. das ganze mit Köln.

Zwischenzeitlich, die Zugnummern habe ich mir nicht gemerkt, gab es quasi einen 4-Stunden-Takt der Schnellverbindung in deutlich unter vier Stunden vom Rhein an die Elbe. Zwar mal mit einem Zwischenhalt in MS oder OS, aber deutlich schneller als sonst.

2199 und 2408 habe ich erst nach Deinem Hinweis gefunden, da diese beide letzten schnellen Züge zu Zeiten fahren, die mich etwas verwundern... Klar, ist wohl ein Umlauf - aber sonst?

Es fahren aktuell weniger Züge als ursprünglich geplant - wegen Corona.

Vergleich Fernbahn.de da stehen die Züge drin. Nummer 73x und 103x bestimmt auch noch weitere.

Um welche Züge geht es dir genau?

Magrathea, NRW, Dienstag, 01.09.2020, 00:12 (vor 22 Tagen) @ Reservierungszettel

Es fahren aktuell weniger Züge als ursprünglich geplant - wegen Corona.

Vergleich Fernbahn.de da stehen die Züge drin. Nummer 73x und 103x bestimmt auch noch weitere.

Ich dachte, die Corona-Sparmaßnahmen seien beendet. Zumindest in der Datenbank stehen die Ausfälle nur bis Juni/Juli drin - und seit ein paar Minuten ist September.

Um welche Züge geht es dir genau?

Reservierungszettel, KDU, Dienstag, 01.09.2020, 00:33 (vor 22 Tagen) @ Magrathea
bearbeitet von Reservierungszettel, Dienstag, 01.09.2020, 00:34

Es fahren aktuell weniger Züge als ursprünglich geplant - wegen Corona.

Vergleich Fernbahn.de da stehen die Züge drin. Nummer 73x und 103x bestimmt auch noch weitere.


Ich dachte, die Corona-Sparmaßnahmen seien beendet. Zumindest in der Datenbank stehen die Ausfälle nur bis Juni/Juli drin - und seit ein paar Minuten ist September.

Richtig, wie du nun siehst fahren diese Züge trotzdem nicht - sie waren auch meines Wissens nie ersichtlich sodass der Normale Fahrgast das gar nicht erst merkt.

Rollbahn-Sprinter - wie lange noch weg?

Lumi25, Montag, 31.08.2020, 23:10 (vor 22 Tagen) @ Magrathea

Na ja schnell ist relativ. Die Sprinter benötigen immer länger. Der morgendliche Sprinter ab Köln benötigt nach Hamburg 5 Minuten länger. Zum früheren MET sogar bis zu 10 Minuten.

Die Umsteigeverbindung über Hannover würde ich nie nehmen. Ob derzeit die Wupperstrecke noch gesperrt ist weiß ich nicht aber falls ja wird wie üblich im RE-Tempo durch den Pott gebummelt und das oftmals mit Verspätung.

Die Takt-IC kann man kaum empfehlen, da permanent verspätet.

Ich fahre auf der Route meist nur noch mit Flixtrain. Der fährt in 160 km/h-Trassen und das mit 200 km/h-Material. Da können Verspätungen auch mal aufgeholt und nicht nur angebaut werden.

Bei der DB AG muss man in der Tat die Sprinter nehmen ansonsten kann man das Angebot auf der Route einfach vergessen.

Rollbahn-Sprinter - wie lange noch weg?

Magrathea, NRW, Montag, 31.08.2020, 23:22 (vor 22 Tagen) @ Lumi25

Bei der DB AG muss man in der Tat die Sprinter nehmen ansonsten kann man das Angebot auf der Route einfach vergessen.

Zumal ich irgendwie den Verdacht hege, dass die Rollbahn-IC absichtlich so geplant sind, dass die den Taktknoten in HH Hbf um voll verpassen.
Da hat man dann mit Stundentakt im Hinterland die Arschkarte. Entweder Takt in Hannover verpassen, +60 und dadurch weniger zahlen oder direkt 45 Minuten Übergang in HH Hbf.

zu Flixtrain -?-

Action85, Montag, 31.08.2020, 23:22 (vor 22 Tagen) @ Lumi25

Welchen Vorteil hat Flixtrain mit dem 200 km/h fähigen Rollmaterial wenn der Zug in einer 160 km/h Trasse+Fahrplan fährt?

zu Flixtrain -?-

Magrathea, NRW, Dienstag, 01.09.2020, 00:20 (vor 22 Tagen) @ Action85

Welchen Vorteil hat Flixtrain mit dem 200 km/h fähigen Rollmaterial wenn der Zug in einer 160 km/h Trasse+Fahrplan fährt?

Ich nehme mal an, dass das nichts mit der zulässigen Streckenhöchstgeschwindigkeit zu tun hat. Und damit könnte der FlixTrain auf der Strecke ordentlich Verzögerungen gutmachen...

zu Flixtrain -?-

Lumi25, Dienstag, 01.09.2020, 01:11 (vor 22 Tagen) @ Action85

Welchen Vorteil hat Flixtrain mit dem 200 km/h fähigen Rollmaterial wenn der Zug in einer 160 km/h Trasse+Fahrplan fährt?

Der Flixtrain fährt bis auf die Expressleistung in den ehemaligen HKX-Trassen und dieser fuhr anfangs teilweise mit 140 km/h-Wagenmaterial in der 160 km/h-Trasse konnte die Fahrzeiten allerdings halten sofern er pünktlich gewesen ist. Später ist man mit 160 km/h-Material gefahren und schon damals hatte man gute 10-15 Minuten Puffer von Hamburg nach Köln.

Jetzt fährt Flixtrain in den 160 km/h-Trassen mit 200 km/h-Material. Da kann man also ordentlich Zeit rausholen von Hamburg bis Köln. Im Optimalfall könnten das locker 20-25 Minuten sein.

Du musst halt bedenken, dass der Flixtrain von der Route her wie der Sprinter fährt. Er hält halt mit Harburg, Osnabrück, Münster und Gelsenkirchen viermal mehr.

Berlin - Erfurt - Frankfurt Sprinter: Ab nächster Woche

JumpUp, Dienstag, 01.09.2020, 10:33 (vor 22 Tagen) @ Magrathea
bearbeitet von JumpUp, Dienstag, 01.09.2020, 10:33

Zwar keine Antwort auf Hamburg - Köln,
aber wenn ich es richtig deute, verkehren ab 9.. September die Frankfurt - Erfurt - Berlin Sprinter in voller Schönheit im 2-Stunden-Takt.

Dies jedoch nur für zwei Wochen :( Dann werden diese aufgrund Bauarbeiten bis Ende des Jahres umgeleitet)

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum