Ersatzzüge, Ausfällle, Störungen am Fr, 28.08.20 (Aktueller Betrieb)

Power132, Freitag, 28.08.2020, 06:51 (vor 24 Tagen)
bearbeitet von Power132, Freitag, 28.08.2020, 06:51

Ersatzzüge:
EC 8 ab Karlsruhe, IC 2908 (Karlsruhe - Hamburg-ALtona)
EC 9 bis Karlsruhe (zusätzl Halt), IC 2909 (Hamburg-Altona - Karlsruhe)
ICE 70 Ausfall, ICE 2906
ICE 271 Ausfall, ICE 2907
ICE 770 Ausfall, IC 2900
ICE 809 Ausfall, IC 2911
ICE 823 Ausfall, ICE 2903
ICE 1028 Ausfall, IC 2902
ICE 1195 Ausfall, IC 2913
IC 1510 Ausfall, IC 2904
ICE 1591 Ausfall, IC 2917
ICE 1592 Aufall, IC 2910


(Teil)Ausfälle:
ICE 672
IC 2063

Störungen:
Beschädigung an einer Brücke: Auf der Strecke Hagen Hbf - Solingen Hbf zwischen Wuppertal-Oberbarmen und Wuppertal Hbf. FV (Line 10, 43, 30, 55) über Düsseldorf und Essen

Sonstiges:

ICE 923 Ausfall. Tz 155 mal wieder Schrott?

Der Blaschke, Freitag, 28.08.2020, 09:16 (vor 24 Tagen) @ Power132
bearbeitet von Der Blaschke, Freitag, 28.08.2020, 09:16

Huhu.

Technische Störung am Zug. Sollte das wieder der ICE 1-LDV sein?

So kann man die LD auch V(erlängern) - indem man ihn regelmäßig ausfallen läßt ...


Ich würde da zu gerne mal die interne Statistik zu den Störungen der Mühle sehen. Ist vom Umfang wahrscheinlich eine Enzyklopädie.

Wenn der Rest dann in gleicher Qualität umgebaut wird ...

Mir kommt da Eckat in den Sinn: Röhrich, ich würd dat lassen. Dat reißt ab. Eckat: Sabbel nich. Dat geiht!

Wie es endete, wissen wir ja ...

Also: Umbau beerdigen. Fristen abfahren und dann ab zum Recycling mit den Dingern.


Schöne Grüße von jörg

So schlimm ist es nun auch wieder nicht

Power132, Freitag, 28.08.2020, 15:31 (vor 24 Tagen) @ Der Blaschke

3 Ausfälle inkl heute (09.08 und 12.08)
3x techn Störung am Zug

https://www.zugfinder.net/de/zug-ICE_923

Er schreibt halt gern populistisch ;-)

Christian_S, Freitag, 28.08.2020, 17:24 (vor 24 Tagen) @ Power132

- kein Text -

So schlimm ist es nun auch wieder nicht

Berlin-Express, nähe BPHD, Freitag, 28.08.2020, 17:59 (vor 24 Tagen) @ Power132

Das letzte Mal, dass tatsächlich Tz 155 gefahren ist, ist aber auch wieder vier Tage her. Also dass das wohl nicht so wie gewünscht läuft, würde ich auch sagen.

--
[image] WIR MÜSSEN BESSER WERDEN!

So schlimm ist es nun auch wieder nicht

ICE16, Freitag, 28.08.2020, 19:02 (vor 24 Tagen) @ Berlin-Express

Das Fahrzeug lief die Woche bis heute nur mit kleineren Komfort Mängeln durch Deutschland. Zwar nicht auf 923/924 aber planmäßigen unterwegs.

Nicht jede Störung am Zug ist tatsächlich auch eine Störung am Zug. Oft ist das auch einfach Personal auf den Fahrzeugen nicht richtig geschult.

Es gibt hier natürlich User die im angelernten Tätigkeit Umfeld unterwegs sind und meinen sie sind Experten. Da sie viel im Fahrgastraum untwegs sind aber weder technische noch betriebliche Expertise haben. Oft wird auch gern das Auto als Vergleich verwendet... Leider wird hier das allgemeine Substanzlose pöbeln ja nicht sanktioniert.

So schlimm ist es nun auch wieder nicht

Berlin-Express, nähe BPHD, Freitag, 28.08.2020, 19:07 (vor 24 Tagen) @ ICE16

Das Fahrzeug lief die Woche bis heute nur mit kleineren Komfort Mängeln durch Deutschland. Zwar nicht auf 923/924 aber planmäßigen unterwegs.

Auf welchen Zugläufen war er denn wann unterwegs?

--
[image] WIR MÜSSEN BESSER WERDEN!

So schlimm ist es nun auch wieder nicht

ICE16, Freitag, 28.08.2020, 19:10 (vor 24 Tagen) @ Berlin-Express

Im Nachbar forum gibt es da ein paar ausschnitte zu sehen.

https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?006,9427503

Offensichtlich schon ...

Der Blaschke, Freitag, 28.08.2020, 19:23 (vor 24 Tagen) @ ICE16
bearbeitet von Der Blaschke, Freitag, 28.08.2020, 19:27

Huhu.

Nicht jede Störung am Zug ist tatsächlich auch eine Störung am Zug. Oft ist das auch einfach Personal auf den Fahrzeugen nicht richtig geschult.

Das macht es dann eher noch peinlicher ...

Das eigene Personal sorgt also durch Fehlbedienungen für technische Störungen?!?

Und fährt munter auf Fahrzeugen rum, für die es gar nicht richtig geschult wurde.

Offenkundig sind die Zustände ja noch schlimmer als gedacht ...

Es gibt hier natürlich User die im angelernten Tätigkeit Umfeld unterwegs sind und meinen sie sind Experten. Da sie viel im Fahrgastraum untwegs sind aber weder technische noch betriebliche Expertise haben.

*gähn*. Wenn nicht sein kann, was nicht sein darf, ist also der Kritiker doof. Dinge werden aber nicht dadurch richtiger, dass man sie oft genug wiederholt ... ;-)

Und wenn ich sehe, dass ein anderer Betriebseisenbahner auf konkrete Nachfragen schon jetzt 2 oder 3x Antworten schuldig bleibt und sich lieber ausschweigt ...

Aber zum Glück gibt es draußen ja auch viele viele gute Mitarbeiter ...

Oft wird auch gern das Auto als Vergleich verwendet...

Weil's für (zu!) viele Menschen offensichtlich die bessere Wahl darstellt?! Oder fahren die alle aus masochistischem Antrieb Pkw?

Wenn wir da eine NENNENSWERTE Anzahl Leute vom Pkw in den Zug bekommen wollen, dann muss der Zug besser sein als der Pkw. Das geht. Das kann er. Aber nicht, wenn da ständig Störungen und Verspätungen und ersatzlose Ausfälle produziert werden!

Leider wird hier das allgemeine Substanzlose pöbeln ja nicht sanktioniert.

Wurde es doch. Dein vorheriger 'Beitrag' wurde verborgen.


Schöne Grüße von jörg

Tja ...

Garfield_1905, Freitag, 28.08.2020, 19:39 (vor 24 Tagen) @ Der Blaschke

Und wenn ich sehe, dass ein anderer Betriebseisenbahner auf konkrete Nachfragen schon jetzt 2 oder 3x Antworten schuldig bleibt und sich lieber ausschweigt ...

... ich weiß zwar nicht,. ob ich gemeint bin, könnte aber sein. ;-) Vielleicht bin ich Dir tatsächlich 'schuldig', Dir mein Verhalten kurz zu erklären.

Und Du meinst sicher solche 'Nachfragen', die höchst seriös rüber kommen:Link 1

Aber um Dir weitere Mühen zu ersparen. Ich lese Deine einige Beiträge zwar immer mal wieder, möglicherweise nicht alle, eine irgendwie geartete 'konkrete', sachliche Antwort wirst Du nicht von mir erhalten, völlig egal ob Du etwas über 'meinen Arbeitgeber' (den Du übrigens offenbar gar nicht kennst ... ;-) ) schreibst oder über 'Cat' persönlich. Spar Dir Deine Mühe oder mach' weiter, es juckt mich nicht. Ich werde mich weiter am Forum in der Form beteiligen, die ich für richtig und z.T. notwendig halte.

Dich meinte ich nicht ...

Der Blaschke, Freitag, 28.08.2020, 20:32 (vor 24 Tagen) @ Garfield_1905
bearbeitet von Der Blaschke, Freitag, 28.08.2020, 20:33

Huhu.

Der Rest spricht für sich ...


Schöne Grüße von jörg

Genau ! :-)

Garfield_1905, Freitag, 28.08.2020, 20:36 (vor 24 Tagen) @ Der Blaschke

Der Rest spricht für sich ...

+1 mit *

Offensichtlich schon ...

Mario-ICE, Freitag, 28.08.2020, 19:40 (vor 24 Tagen) @ Der Blaschke

Nur so viel, der Zug macht derzeit Testfahrten und ist nicht im Planeinsatz für Reisende gewesen. Na manchmal hilft der Populismus unseres Lieblingsusers doch nicht .

Schön und gut nur...

Reservierungszettel, KDU, Freitag, 28.08.2020, 19:51 (vor 24 Tagen) @ Mario-ICE

Nur so viel, der Zug macht derzeit Testfahrten und ist nicht im Planeinsatz für Reisende gewesen.

Die Frage die sich einem Menschen mit gesunden Verstand stellt ist dann warum gerade jetzt? Wo nur einer davon vorhanden ist oder wird dieses Jahr und in nächster Zeit kein zweiter fertig, bzw. wurde das ICE1-LDV Programm auf Eis gelegt?

Schön und gut nur...

ICE16, Freitag, 28.08.2020, 20:01 (vor 24 Tagen) @ Reservierungszettel
bearbeitet von ICE16, Freitag, 28.08.2020, 20:03

Der Gesundemenschenverstand sagt das man gern die Fehler beseitigt bevor man richtig in Serie geht. Ein Fahrzeug zu bereinigen ist dann doch einfacher als 2,4,7 oder 10 außerdem können dann weniger Menschen über die schlecht Qualität und fehlende Tests und Geldverschwendung aufgrund fehlender Tests brüllen...

Zudem erhöht es die Fahrzeug verfügbar da man eben nicht 10 Fahrzeuge aus dem Verkehr zur Fehlerbereinigung ziehen muss sondern nur eins somit auch weniger Zugausfälle gesamt

Schön und gut nur...

Reservierungszettel, KDU, Samstag, 29.08.2020, 01:13 (vor 23 Tagen) @ ICE16
bearbeitet von Reservierungszettel, Samstag, 29.08.2020, 01:17

Der Gesundemenschenverstand sagt das man gern die Fehler beseitigt bevor man richtig in Serie geht.

Stimmt nicht, der sagt das man sie nach Möglichkeit gar nicht erst macht ;) Wenn bestimmte Komponenten verbaut werden sollte die Funktion dazu bekannt sein.

Du kaufst ja auch keinen Schrank der 1,50m breit ist und stellst dann fest das du nur 1,40m Platz hast. Das mag zwar jetzt etwas hergeholt klingen beschreibt aber grundsätzlich die Sache.

Davon abgesehen hat die DB veraltete Technik bis heute nicht im Griff...

Ein Fahrzeug zu bereinigen ist dann doch einfacher als 2,4,7 oder 10 außerdem können dann weniger Menschen über die schlecht Qualität und fehlende Tests und Geldverschwendung aufgrund fehlender Tests brüllen...

Natürlich, dann sollten entsprechende Tests gemacht werden und wenn der Zug dann mal zur Verfügung steht kann er als Reserve eingesetzt werden, die gibts ja nahezu jeden Tag.


Zudem erhöht es die Fahrzeug verfügbar da man eben nicht 10 Fahrzeuge aus dem Verkehr zur Fehlerbereinigung ziehen muss sondern nur eins somit auch weniger Zugausfälle gesamt

Wie gesagt, es gilt der Grundsatz keine bis wenige Fehler machen.

Aber gut wenn das bei anderen Projekten (außerhalb der DB) nicht klappt warum sollte es beim ICE1 besser laufen.

Nunja, sind ja alles kluge Köpfe die da planen und wir haben alle keine Ahnung Gell?

Schön und gut nur...

Henrik, Samstag, 29.08.2020, 02:25 (vor 23 Tagen) @ Reservierungszettel

Der gesunde Menschenverstand sagt, dass man gern die Fehler beseitigt bevor man richtig in Serie geht.

Stimmt nicht, der sagt, dass man sie nach Möglichkeit gar nicht erst macht ;)

lol :D :D :D

wie geil.
ahahahahhahahahhahhahahha
wie köstlich.
darauf muss man erstmal kommen.
oh man....
der war super ;)

nur sei vorsichtig, gibt womöglich tatsächlich welche, die nehmen das auch noch für voll. ;)

Wenn bestimmte Komponenten verbaut werden sollte die Funktion dazu bekannt sein.

i wo.

Du kaufst ja auch keinen Schrank der 1,50 m breit ist und stellst dann fest das du nur 1,40 m Platz hast. Das mag zwar jetzt etwas hergeholt klingen beschreibt aber grundsätzlich die Sache.

Nein, völlig falsch. Der ICE LDV ist ja nicht plötzlich dauerhaft kürzer/schmaler.

Du willst also tatsächlich einen Schrank von Ikea kaufen, wo Dir der Verkäufer wortwörtlich sagt,
den haben sie noch nie verkauft, den hat noch niemand benutzt. Da gibt es in der Massenanwendung absolut gar keine Erfahrungswerte drüber.

Davon abgesehen hat die DB veraltete Technik bis heute nicht im Griff...

..achja?
die alte Technik kommt komplett raus aus dem ICE 1 und neue rein.
Weil sie alt ist.
Dein "nicht im Griff" ist eine Mär, die einem Abgleich mit der Realität nicht standhält.

Ein Fahrzeug zu bereinigen ist dann doch einfacher als 2,4,7 oder 10 außerdem können dann weniger Menschen über die schlecht Qualität und fehlende Tests und Geldverschwendung aufgrund fehlender Tests brüllen...

Natürlich, dann sollten entsprechende Tests gemacht werden und wenn der Zug dann mal zur Verfügung steht kann er als Reserve eingesetzt werden, die gibts ja nahezu jeden Tag.

als Reserve? so einmal in der Woche oder was? für was? was willst Du da testen?
der muss in den regelmäßigen normalen Betriebseinsatz rein.
Nur dort wird er dem Alltag gestellt.
Das war beim ICE 4 genauso. Ein voller Erfolg.

Zudem erhöht es die Fahrzeug verfügbar da man eben nicht 10 Fahrzeuge aus dem Verkehr zur Fehlerbereinigung ziehen muss sondern nur eins somit auch weniger Zugausfälle gesamt

Wie gesagt, es gilt der Grundsatz keine bis wenige Fehler machen.

..was nichts anderes war als ein blöder Scherz von Dir, über den kaum jemand lacht.
genau das Gegenteil ist ja bekanntlich der Fall.
Wie gesagt, es gilt der Grundsatz, im Vorfelde möglichst viele Fehler zu machen.
Bei Tests, bei Proben, bei Generalproben muss alles raus, alle möglichen Fehler auf den Tisch.
Läuft die Generalprobe super, dann steht eines fest: die Vorstellung geht in die Hose.

Aber gut wenn das bei anderen Projekten (außerhalb der DB) nicht klappt warum sollte es beim ICE 1 besser laufen.

Wenn es beim ICE 4 super geklappt hat, wieso sollte es nun beim direkt nächsten Projekt auf einmal so dermaßen falsch sein?

..achja, weil der tolle Experte Blaschke es für falsch hält.
ok, das is natürlich nen schlagkräftiger Punkt, jo.

Nunja, sind ja alles kluge Köpfe die da planen und wir haben alle keine Ahnung Gell?

Du willst ernsthaft von Dir behaupten, dass Du der beste Experte schlechthin diesbezüglich bist
und neben Dir der Blaschke,
hingegen die es jahrelang gelernt, studiert haben, über zig Jahre in der Materie drin stecken - das sind alles nur dumme Köpfe und kriegen nichts auf die Reihe?

das ist nicht mal mehr witzig.

Schön und gut nur...

Reservierungszettel, KDU, Samstag, 29.08.2020, 20:04 (vor 23 Tagen) @ Henrik

Der gesunde Menschenverstand sagt, dass man gern die Fehler beseitigt bevor man richtig in Serie geht.

Stimmt nicht, der sagt, dass man sie nach Möglichkeit gar nicht erst macht ;)


lol :D :D :D

wie geil.
ahahahahhahahahhahhahahha
wie köstlich.
darauf muss man erstmal kommen.
oh man....
der war super ;)

Ich merke schon Wirtschaftliches handeln ist nicht so deins oder?


nur sei vorsichtig, gibt womöglich tatsächlich welche, die nehmen das auch noch für voll. ;)

Hast hier bestimmt schon einen Eintrag bekommen ;) https://www.schwarzbuch.de/bestellen?gclid=Cj0KCQjw-af6BRC5ARIsAALPIlVuIicxvWkgQ60Le-Xf...

Wenn bestimmte Komponenten verbaut werden sollte die Funktion dazu bekannt sein.


i wo.

Du kaufst ja auch keinen Schrank der 1,50 m breit ist und stellst dann fest das du nur 1,40 m Platz hast. Das mag zwar jetzt etwas hergeholt klingen beschreibt aber grundsätzlich die Sache.


Nein, völlig falsch. Der ICE LDV ist ja nicht plötzlich dauerhaft kürzer/schmaler.

Du willst also tatsächlich einen Schrank von Ikea kaufen, wo Dir der Verkäufer wortwörtlich sagt,
den haben sie noch nie verkauft, den hat noch niemand benutzt. Da gibt es in der Massenanwendung absolut gar keine Erfahrungswerte drüber.

Das hast du wohl nicht ganz verstanden, es geht darum das der Einbau bestimmter Teile doch bekannt sein sollte daher auch der Schrank vergleich.

Wenn du einen Zug für die kommenden Jahre auf den neusten Stand bringst sollte vorab geprüft werden ob das alles zusammenpasst.

Davon abgesehen hat die DB veraltete Technik bis heute nicht im Griff...


..achja?
die alte Technik kommt komplett raus aus dem ICE 1 und neue rein.
Weil sie alt ist.
Dein "nicht im Griff" ist eine Mär, die einem Abgleich mit der Realität nicht standhält.

Das Erzähl das mal dem ICE16, der spricht von Umrüstung und Kompatibilität. Nunja, völlig entkernt wurde der ICE1 sicher nicht. Daher wird seine Aussage stimmen :)

Und zum Thema veraltete Technik, ein klassisches Beispiel was Fahrgast und Personal gleichermaßen stört ist das FIS warum hat man das seit 1998 nicht Perfektioniert? Denn selbst im ICE4 macht es immernoch regelmäßig Probleme.

Und an den anderen Zügen wie IC und ICE ist Technisch auch nicht wesentlich was Passiert, keine neuen Rechner - nur regelmäßige Updates und die Umstellung auf Funk.

Und gerade der ICE1-LDV hat in den ersten Tagen durch seine nicht Funktion geglänzt ;)

Komisch oder?

Ein Fahrzeug zu bereinigen ist dann doch einfacher als 2,4,7 oder 10 außerdem können dann weniger Menschen über die schlecht Qualität und fehlende Tests und Geldverschwendung aufgrund fehlender Tests brüllen...

Natürlich, dann sollten entsprechende Tests gemacht werden und wenn der Zug dann mal zur Verfügung steht kann er als Reserve eingesetzt werden, die gibts ja nahezu jeden Tag.


als Reserve? so einmal in der Woche oder was? für was? was willst Du da testen?

Die Antwort gibts hier: https://www.ice-treff.de/index.php?id=617628 und Hier: https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?006,9427503 Aber das weißt du ja sicher schon, warum fragst du dann?

der muss in den regelmäßigen normalen Betriebseinsatz rein.
Nur dort wird er dem Alltag gestellt.

Dann sollte bei einem anderweitigen Einsatz auch eine Reserve zur verfügung stehen.

Das war beim ICE 4 genauso. Ein voller Erfolg.

Da gab es am ersten Planmäßigen Einsatztag jedoch mehr als einen von.

Zudem erhöht es die Fahrzeug verfügbar da man eben nicht 10 Fahrzeuge aus dem Verkehr zur Fehlerbereinigung ziehen muss sondern nur eins somit auch weniger Zugausfälle gesamt

Wie gesagt, es gilt der Grundsatz keine bis wenige Fehler machen.


..was nichts anderes war als ein blöder Scherz von Dir, über den kaum jemand lacht.
genau das Gegenteil ist ja bekanntlich der Fall.

Vielleicht bei dir und der DB in anderen Bereichen wird das im Vorfeld und Intern geklärt.

Wie gesagt, es gilt der Grundsatz, im Vorfelde möglichst viele Fehler zu machen.
Bei Tests, bei Proben, bei Generalproben muss alles raus, alle möglichen Fehler auf den Tisch.

Da bin ich ganz bei dir, der Kunde sprich Fahrgast soll ein fertigen, vollwertigen Zug bekommen.

Läuft die Generalprobe super, dann steht eines fest: die Vorstellung geht in die Hose.

Du Hast du so recht der erste Einsatz des ICE1-LDV ist in die Hose gegangen. Um mal deine Worte zu nutzen: Hahaha, witzig, lustig, ich lach mich weg. https://www.ice-treff.de/index.php?id=610943

Aber gut wenn das bei anderen Projekten (außerhalb der DB) nicht klappt warum sollte es beim ICE 1 besser laufen.


Wenn es beim ICE 4 super geklappt hat, wieso sollte es nun beim direkt nächsten Projekt auf einmal so dermaßen falsch sein?

Siehst du ja, weil der erste noch mit einer Palette an Fehlen in den Probebetrieb geschickt wurde. Beim ICE4 konnten anfängliche Probleme abgefedert werden weil im Zweifel andere Züge oder ein 1er einspringen konnte.

Und auch in anderen Bereichen läuft regelmäßig was schief, siehe BER aber es geht auch anders, ja es gibt wirklich auch kluge Köpfe die etwas richtig machen und Gelder sinnvoll einsetzen und im vorfeld gründlich Planen.


..achja, weil der tolle Experte Blaschke es für falsch hält.
ok, das is natürlich nen schlagkräftiger Punkt, jo.

Was Blaschke erzählt ist seine Meinung ich gebe meine du deine, ohne euch zu kennen Ihr seit alle keine Ingenieure und wir alle haben vom ein oder anderen etwas wissen.

Nunja, sind ja alles kluge Köpfe die da planen und wir haben alle keine Ahnung Gell?


Du willst ernsthaft von Dir behaupten, dass Du der beste Experte schlechthin diesbezüglich bist
und neben Dir der Blaschke,

Zusammenhänge sind nicht so deine Stärke, hahahah :)

Zusammenfassung: Planer kluge Köpfe, wir doof, nix Ahnung (auch du und Blaschke)

hingegen die es jahrelang gelernt, studiert haben, über zig Jahre in der Materie drin stecken - das sind alles nur dumme Köpfe und kriegen nichts auf die Reihe?

das ist nicht mal mehr witzig.

Das einige (nicht alle) es immer wieder vermasseln und dein und mein Steuergeld wie als wären sie im Casino verschleudern ist echt nicht witzig, ja.

Mißtrauen Institutionen gegenüber ist unschön.

Henrik, Montag, 31.08.2020, 04:17 (vor 21 Tagen) @ Reservierungszettel

Der gesunde Menschenverstand sagt, dass man gern die Fehler beseitigt bevor man richtig in Serie geht.

Stimmt nicht, der sagt, dass man sie nach Möglichkeit gar nicht erst macht ;)

lol :D :D :D

wie geil.
ahahahahhahahahhahhahahha
wie köstlich.
darauf muss man erstmal kommen.
oh man....
der war super ;)

Ich merke schon Wirtschaftliches handeln ist nicht so deins oder?

;)

..oder einfach 7 Zeilen, die ich mir auch hätte verkneifen können. ;)

Ich glaube nicht, dass Du seinem Satz nicht wirklich widersprichst.
Und natürlich klar, am besten entstehen Fehler gar nicht erst.
Ich sehe da keinen großen Widerspruch. Es ist ein langer großer Prozess und da gehört die Probephase eben auch dazu.

nur sei vorsichtig, gibt womöglich tatsächlich welche, die nehmen das auch noch für voll. ;)

Hast hier bestimmt schon einen Eintrag bekommen ;) https://www.schwarzbuch.de/bestellen?gclid=Cj0KCQjw-af6BRC5ARIsAALPIlVuIicxvWkgQ60Le-Xf...

;) ;)

..dafür dass ich kein Ingenieur sei, hätte ich es dann ja weit geschafft. ;)

da kommen Projekte doch recht schnell rein.
auch Soda-Brücken, die eben doch nicht so lange nur so da standen.
hab mich grad heute mit einem Projektleiter Bundesbauten getroffen, der über eine Milliarde umgesetzt hat.
eines für mich sehr bekanntes seiner Projekte war ein Kupferdach anstatt Dachziegel eines öffentlichen Gebäudes. wurde medial groß ausgeschlachtet - wie das denn angehen könne..
Der Kupferpreis war damals plötzlich sehr niedrig und es konnten Millionen eingespart werden. Das wurde in den Medien nicht thematisiert, auch nicht, dass der Rechnungshof nichts auszusetzen hatte. Der Rechnungshof sitzt den Projektleitern eh stets im Nacken - auch das war heute Thema. Bei ihm gabs nie Probleme, im Gegenteil.

Wenn bestimmte Komponenten verbaut werden sollte die Funktion dazu bekannt sein.

i wo.

Du kaufst ja auch keinen Schrank der 1,50 m breit ist und stellst dann fest das du nur 1,40 m Platz hast. Das mag zwar jetzt etwas hergeholt klingen beschreibt aber grundsätzlich die Sache.

Nein, völlig falsch. Der ICE LDV ist ja nicht plötzlich dauerhaft kürzer/schmaler.

Du willst also tatsächlich einen Schrank von Ikea kaufen, wo Dir der Verkäufer wortwörtlich sagt,
den haben sie noch nie verkauft, den hat noch niemand benutzt. Da gibt es in der Massenanwendung absolut gar keine Erfahrungswerte drüber.

Das hast du wohl nicht ganz verstanden, es geht darum das der Einbau bestimmter Teile doch bekannt sein sollte daher auch der Schrank vergleich.

Wenn du einen Zug für die kommenden Jahre auf den neusten Stand bringst, sollte vorab geprüft werden ob das alles zusammenpasst.

mag durchaus sein, dass ich etwas nicht ganz verstanden habe oder auch nicht mitbekommen habe.

Dein Schrank-Maße Vergleich unterstellt, es wurde etwas mit falschen Maßen geliefert/zugelassen als bestellt.
Zunächst sind die Umbauten von der DB selbst unternommen worden,
und die Teilsysteme geprüft und abgenommen worden und auch als ganzes vom EBA zugelassen worden.

Davon abgesehen hat die DB veraltete Technik bis heute nicht im Griff...

..achja?
die alte Technik kommt komplett raus aus dem ICE 1 und neue rein.
Weil sie alt ist.
Dein "nicht im Griff" ist eine Mär, die einem Abgleich mit der Realität nicht standhält.

Das Erzähl das mal dem ICE16, der spricht von Umrüstung und Kompatibilität. Nunja, völlig entkernt wurde der ICE 1 sicher nicht. Daher wird seine Aussage stimmen :)

vom "völlig entkernt" wird man wohl nicht ganz so weit entfernt gewesen sein.. ;)

Es wird ein Fachaufsatz in der ETR erscheinen von Herrn Nagl zum LDV-Projekt des ICE 1,
wird gewiss interessant werden.

Und zum Thema veraltete Technik, ein klassisches Beispiel was Fahrgast und Personal gleichermaßen stört ist das FIS warum hat man das seit 1998 nicht Perfektioniert? Denn selbst im ICE 4 macht es immernoch regelmäßig Probleme.

Und an den anderen Zügen wie IC und ICE ist Technisch auch nicht wesentlich was Passiert, keine neuen Rechner - nur regelmäßige Updates und die Umstellung auf Funk.

Und gerade der ICE1-LDV hat in den ersten Tagen durch seine nicht Funktion geglänzt ;)

Komisch oder?

über regelmäßige Probleme des FIS und speziell im ICE 4 ist mir nichts bekannt,
muss nichts heißen - ist nun nicht mein Gebiet.
persönlich habe ich da auch keine negativen Erfahrungen - das heißt aber auch nichts. ;)
die Jahreszahl 1998 kann ich da auch nicht zuordnen.

einen kompletten pauschalen Rundumschlag rein aufgrund dessen könnte ich auch nicht nachvollziehen.

eine etwaige Kritik am IC kann ich nur teilen! ;)
ansonsten dito.

dass es bei den Schwächen des Prototyps des ersten ICE-1-LDV in den ersten Tagen um alte Technik gehandelt hätte, ist mit nicht bekannt.

komisches kann ich nicht feststellen.

Ein Fahrzeug zu bereinigen ist dann doch einfacher als 2,4,7 oder 10 außerdem können dann weniger Menschen über die schlecht Qualität und fehlende Tests und Geldverschwendung aufgrund fehlender Tests brüllen...

Natürlich, dann sollten entsprechende Tests gemacht werden und wenn der Zug dann mal zur Verfügung steht kann er als Reserve eingesetzt werden, die gibts ja nahezu jeden Tag.

als Reserve? so einmal in der Woche oder was? für was? was willst Du da testen?

Die Antwort gibts hier: https://www.ice-treff.de/index.php?id=617628 und Hier: https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?006,9427503 Aber das weißt du ja sicher schon, warum fragst du dann?

Mario widerspricht damit den Darstellungen von Herrn Blaschke.
Wenn wir da konform gehen, ist das durchaus voll ok für mich. ;)

der muss in den regelmäßigen normalen Betriebseinsatz rein.
Nur dort wird er dem Alltag gestellt.

Dann sollte bei einem anderweitigen Einsatz auch eine Reserve zur Verfügung stehen.

das wäre ein m.E. durchaus ein nachvollziehbarer plausiblerer Punkt, klar.

Das war beim ICE 4 genauso. Ein voller Erfolg.

Da gab es am ersten Planmäßigen Einsatztag jedoch mehr als einen von.

war es so?

Geplant waren einst zwei Triebzüge. Letztendlich waren es glaub ich 4.
ein leichter Unterschied, aber grundsätlich kein Unterschied,
es gab Vorserienzüge zur Erprobung im Betriebsalltag.

Zudem erhöht es die Fahrzeug verfügbar da man eben nicht 10 Fahrzeuge aus dem Verkehr zur Fehlerbereinigung ziehen muss, sondern nur eins somit auch weniger Zugausfälle gesamt

Wie gesagt, es gilt der Grundsatz keine bis wenige Fehler machen.

..was nichts anderes war als ein blöder Scherz von Dir, über den kaum jemand lacht.
genau das Gegenteil ist ja bekanntlich der Fall.

Vielleicht bei dir und der DB in anderen Bereichen wird das im Vorfeld und Intern geklärt.

umpf.

wie gesagt, ich gehe nicht davon aus, dass Du ihm da wirklich widersprechen möchtest.
Der Bezug zum ICE 4 verdeutlicht es auch hier noch einmal.

dito.

Wie gesagt, es gilt der Grundsatz, im Vorfelde möglichst viele Fehler zu machen.
Bei Tests, bei Proben, bei Generalproben muss alles raus, alle möglichen Fehler auf den Tisch.

Da bin ich ganz bei dir, der Kunde sprich Fahrgast soll ein fertigen, vollwertigen Zug bekommen.

..und genau deswegen gibts jetzt den Probebetrieb - das Wort benutzt Du selbst.

Läuft die Generalprobe super, dann steht eines fest: die Vorstellung geht in die Hose.

Du Hast du so recht der erste Einsatz des ICE1-LDV ist in die Hose gegangen. Um mal deine Worte zu nutzen: Hahaha, witzig, lustig, ich lach mich weg. https://www.ice-treff.de/index.php?id=610943

..wäre dann doch nur positiv. ;)

nimm nicht alle polemischen Beiträge der Vergangenheit hier im Forum so ernst. ;)

Aber gut wenn das bei anderen Projekten (außerhalb der DB) nicht klappt warum sollte es beim ICE 1 besser laufen.

Wenn es beim ICE 4 super geklappt hat, wieso sollte es nun beim direkt nächsten Projekt auf einmal so dermaßen falsch sein?

Siehst du ja, weil der erste noch mit einer Palette an Fehlen in den Probebetrieb geschickt wurde. Beim ICE 4 konnten anfängliche Probleme abgefedert werden weil im Zweifel andere Züge oder ein 1er einspringen konnte.

das spricht doch nicht gegen die Vorgehensweis,
sondern im Gegenteil - spricht nur dafür.

Und auch in anderen Bereichen läuft regelmäßig was schief, siehe BER aber es geht auch anders, ja es gibt wirklich auch kluge Köpfe die etwas richtig machen und Gelder sinnvoll einsetzen und im Vorfeld gründlich Planen.

BER? Flughafen BER? Das hat doch nun gar nichts mit der Bahn zu tun, geschweige denn mit DB FV.
Deine polemische Pauschalkritik ist sachlich nicht nachvollziehbar.
Du unterstellst hier unterschwellig, dass hier eben keine klugen Köpfe tätig gewesen sein, diese falsch gehandelt hätten etc.
Begründest das aber gar nicht.
Das liest sich nicht schön.

..achja, weil der tolle Experte Blaschke es für falsch hält.
ok, das is natürlich nen schlagkräftiger Punkt, jo.

Was Blaschke erzählt, ist seine Meinung, ich gebe meine du deine, ohne euch zu kennen Ihr seid alle keine Ingenieure und wir alle haben vom ein oder anderen etwas Wissen.

Was Blaschke erzählt, ist mir relativ ..egal. Ich versuche ihn schlichtweg so wenig ernst zu nehmen, wie er sich selbst.
Das Axiom wird gewiss dann kritisch, wo er sich selbst dann doch mal zu wichtig nimmt oder auch seine Thesen verbissen für allgemeingültig hält. Und er hat auch manchnmal seine wunden Punkte, wo er dann auch austeilt, wenn er sich getroffen fühlt.. alles +/- ok, find ich.
Er stellt sich hier mit einem hohen Maß an Souveränität und vor allem persönlicher achtsamer Gelassenheit dar. Ich denke, letzteres gibt ihm Kraft und mit seinem Mainstream kommt er halt hier gut an.

Du hast Deine Ausführungen von Dir gegeben - und darauf war ich eingegangen. die habe ich versucht zu hinterfragen (vgl. ICE-1-LDV vs. ICE 4).
Ich habe versucht, wie stets mich mit meiner Meinung zurückzuhalten.. es war ggf. spät.. ;)

Blaschke hat gewiss mehrfach zu erkennen gegeben, in welchen Bereichen genau er tätig ist, was er studiert hat oder auch nicht.

Dass Du meinst zu wissen, was ich nicht sei, ..wirkt auf mich leicht befremdlich, verwirrend.
egal.

Ich persönlich bin der Ansicht, dass wir alle Wissen und Talente haben, ganz speziell in unseren jeweiligen Bereichen.
Dass Blaschke jetzt nun spezielles Wissen, Talent & Ausbildung, weitere Qualifikation hätte im Bereich des Eisenbahningenieurswesen sei mir jetzt nicht bewusst und ich denke, das hätte er bislang dann auch ganz gut verheimlicht,
bei Dir würde ich das jetzt auch nicht direkt vermuten.

Nunja, sind ja alles kluge Köpfe die da planen und wir haben alle keine Ahnung Gell?

Du willst ernsthaft von Dir behaupten, dass Du der beste Experte schlechthin diesbezüglich bist
und neben Dir der Blaschke,

Zusammenhänge sind nicht so deine Stärke, hahahah :)

Zusammenfassung: Planer kluge Köpfe, wir doof, nix Ahnung (auch du und Blaschke)

hingegen die es jahrelang gelernt, studiert haben, über zig Jahre in der Materie drin stecken - das sind alles nur dumme Köpfe und kriegen nichts auf die Reihe?

das ist nicht mal mehr witzig.

Das einige (nicht alle) es immer wieder vermasseln und dein und mein Steuergeld wie als wären sie im Casino verschleudern ist echt nicht witzig, ja.

in diesem Falle (ICE 1 LDV, DB FV) gehts ja noch nicht einmal um Steuergeld,
hier hat ja noch nicht einmal jemand etwas vermasselt.

Du erwähntest BER. Medial wird in Deinem Zusammenhang dann auch Elphie Hamburg und Stuttgart 21 genannt.
Zu allen diesen 3 Projekten fallen uns nun keine direkten einzelne Personen ein.
Thematik eint dort Baukostensteigerung nebst Verzögerung.
Da sind es eben also nicht einzelne Personen, die etwas vermasselt hätten.
Die Hintergründe sind unterschiedlich und eher komplex.

zurück zur Bahn.. Projekt NBS Köln-Rhein/Main. Da lief bzgl. der Ausschreibungen einiges schief.
Konsequenz: Milliarden Schaden für die DB. Köpfe rollten, sehr heftig. kurzer Prozess. die fanden keinen Job mehr.
Konsequenz für den Steuerzahler? Keinen einzigen Cent Mehrkosten.
medial wird es stets völlig falsch dargestellt.

ins Bahnnetz wird etwa 10 Mrd Euro p.a. investiert.
ins Bestandsnetz (LuFV) wie auch Projekte des Bedarfsplans (BVWP).
Die allermeisten Projekte laufen gut bis sehr gut.

Zusammenfassung: Planer kluge Köpfe, unwissende eher unwissend, nix Ahnung (auch du und du)

..trifft es eher.

und ja!
dieses unterschwellige oder gar bewusste Mißtrauen Institutionen gegenüber ist unschön.

Mißtrauen gegenüber SED/Stasi/BND/Finanzamt ist unschön?

br752, Montag, 31.08.2020, 05:36 (vor 21 Tagen) @ Henrik

Mißtrauen Institutionen gegenüber ist unschön.

Moin,

einer Institution sollte man IMMER Misstrauen.

SED, Stasi, Finanzamt, Ordnungbehoerde, Parteien, Microsoft, NDS, BND.
Kirchen, Schulen, Erziehungsheime.

Nur in den sozialistischen Lendern durfte man keine Kritik an den Staatsorganen und deren Institutionen aeussern. Warum nur? Oder habe ich irgendwie nicht mitbekommen, dass wir wieder im Einheitsstaat sind? Und wer das fordert hat aus der Geschichte nichts gelernt.


<Musik>
Die Partei, die Partei, die hat immer Recht ...
</Musik>


BR752

Schön und gut nur...

ICE16, Samstag, 29.08.2020, 10:25 (vor 23 Tagen) @ Reservierungszettel

Ich gebe dir beim letzten Satz recht...

Ich wollte detailliert antworten aber hey wenn man die Umrüstung eines 30 Jahre alten Zuges inklusive Kompatibilität mit der eines Schrankkaufes vergleicht zeugt das davon das du die Sache natürlich korrekt einschätzen kannst... Ich bin mir sicher du bist du mit der ganzen Technik und den Problemen der Umrüstung vertraut und kannst dir damit den ikea Vergleich leisten...

Schön und gut nur...

Reservierungszettel, KDU, Samstag, 29.08.2020, 20:08 (vor 23 Tagen) @ ICE16

Ich gebe dir beim letzten Satz recht...

Ich wollte detailliert antworten aber hey wenn man die Umrüstung eines 30 Jahre alten Zuges inklusive Kompatibilität mit der eines Schrankkaufes vergleicht zeugt das davon das du die Sache natürlich korrekt einschätzen kannst... Ich bin mir sicher du bist du mit der ganzen Technik und den Problemen der Umrüstung vertraut und kannst dir damit den ikea Vergleich leisten...

Hab ich auch nie behauptet, von den Verantwortlichen kann ich das jedoch erwarten, gut waren wohl die falschen im Einsatz, Thema erster Einsatztag...

Offensichtlich schon ...

ICE-TD, Freitag, 28.08.2020, 22:14 (vor 24 Tagen) @ Mario-ICE

Nur so viel, der Zug macht derzeit Testfahrten und ist nicht im Planeinsatz für Reisende gewesen. Na manchmal hilft der Populismus unseres Lieblingsusers doch nicht .

Das war er gestern, heute nicht. Heute lief er dann später als 883. Wenn er auf Testfahrten wäre wäre es noch peinlicher das man nichtmal in der Lage ist einen anderen ICE1 oder wenigstens einen Ersatzzug einzusetzen.

Offensichtlich schon ...

ICE16, Freitag, 28.08.2020, 20:23 (vor 24 Tagen) @ Der Blaschke

Seufz....

Wir reden hier über komplexe technische Systeme. Solltest du dich eventuell mal mit beschäftigen. Das ganze ist etwas komplexer als Fragen von einem Blatt Papier vorzulesen...

Früher *TM war die Ausbildung zum Lokführer eine andere. Auch weil eine andere Grundlage verlangt wurde. Aus politischen und gesellschaftlichen Gründen ist das heute eben leider nicht mehr und die Hürden wurden gesenkt. Richtigeges Schulen kostet auch und wird eben gern reduziert da es sonst wieder heißt alles zu teuer. Nicht jedes Personal fährt übrigens ;). Und unabhängig von der Schulung gibt es derzeit viel Personal das eben nicht ausreichend Erfahrung hat. Das dauert halt immer etwas. Und auch das wurde mal politisch gewollt...


Zitat:
*gähn*. Wenn nicht sein kann, was nicht sein darf, ist also der Kritiker doof. Dinge werden aber nicht dadurch richtiger, dass man sie oft genug wiederholt ... ;-)

Nein aber wenn einem das technische Wissen fehlt sollte man sich da auch entsprechend zurück halten. Da kritisieren ohne Wissen halt keine Kritik ist. Da Kritik verbessern sollte. Hingegen kommt bei dir nur
Polemik mit Nazismus. Alla schon wieder Schrott und ich würde... Du kennst weder die Probleme, Ursachen noch die Leute. Aber Sätze wie wenn man es nicht kann soll man es lassen fallen eben ständig, was impliziert da du die Lösungen ja kennst und alles voll einfach ist.

Erst mal Grundlagen schaffen und dann bitte mitreden.

Und deine Antwort auf den Auto Vergleich zeigt das eben keine Grundlagen da sind Anforderungen an Autos sind andere als an Schienenfahrzeuge. Es fahren genug Autos mit massiv Sicherheitskritischen Mängeln durch die Gegend bei nem Zug kommt das doch eher selten vor...

Und bevor es kommt klar all das muss jemanden der nur mitfährt nicht interessieren, aber dann bitte auch nicht technischen und betrieblich mitquatschen wollen...

Offensichtlich schon ...

ICE-TD, Freitag, 28.08.2020, 22:16 (vor 24 Tagen) @ ICE16

Früher *TM war die Ausbildung zum Lokführer eine andere. Auch weil eine andere Grundlage verlangt wurde. Aus politischen und gesellschaftlichen Gründen ist das heute eben leider nicht mehr und die Hürden wurden gesenkt. Richtigeges Schulen kostet auch und wird eben gern reduziert da es sonst wieder heißt alles zu teuer. Nicht jedes Personal fährt übrigens ;). Und unabhängig von der Schulung gibt es derzeit viel Personal das eben nicht ausreichend Erfahrung hat. Das dauert halt immer etwas. Und auch das wurde mal politisch gewollt...

Das ist politisch gewollt??? Eher wohl ein "Erfolg" von TOBI und co.

Wie man's nimmt ....

Der Blaschke, Freitag, 28.08.2020, 18:05 (vor 24 Tagen) @ Power132
bearbeitet von Der Blaschke, Freitag, 28.08.2020, 18:05

Huhu.

3 Ausfälle inkl heute (09.08 und 12.08)
3x techn Störung am Zug

https://www.zugfinder.net/de/zug-ICE_923

Am 5.8. isser auch ausgefallen. Am 11.8 oder wann war das ein normaler ICE 1. Am 24.7. fuhr er nicht. Am 16.7. nicht. Am 14.7. nicht.

Auf mehr Suche hab ich keine Lust.

Für ein generalüberholtes Fahrzeug etwas arg viel. Wäre das mein Fahrzeug, stünde das wieder beim Händler auf dem Hof und ich bekäme Geld zurück.


Schöne Grüße von jörg

Wie man's nimmt ....

ICE16, Freitag, 28.08.2020, 19:04 (vor 24 Tagen) @ Der Blaschke
bearbeitet von ICE16, Freitag, 28.08.2020, 19:08

Ach Substanzloses meckern ist schon schön hm. Stell dir mal vor es gibt neben Technischen Problemen durchaus auch andere Gründe warum so ein Fahrzeug nicht in den Einsatz geschick wird.

Wie man's nimmt ....

Der Blaschke, Freitag, 28.08.2020, 19:25 (vor 24 Tagen) @ ICE16

Huhu.

Stell dir mal vor es gibt neben Technischen Problemen durchaus auch andere Gründe warum so ein Fahrzeug nicht in den Einsatz geschick wird.

Ja, hast du ja geschrieben: das Personal verbockt es. Macht's dann nicht besser ...

Schöne Grüße von jörg

Wie man's nimmt ....

ICE16, Freitag, 28.08.2020, 19:39 (vor 24 Tagen) @ Der Blaschke

Nun ja auch da sieht man wieder das Substanzlose geschriebsel von dir. Auch an Fahrzeugen werden Wartungen, nachrüstungen und verbesserung vorgenommen. Gerade bei komplexen Fahrzeugen nach Umbauten und besonders bei erstmuster Umbauten ist das Branchenübergreifend auch ein völlig normaler Vorgang wenn man neue Technologien einrüstet. Hierzu müssen Fahrzeuge eben aus dem Betrieb entfernt werden. Hat man nur eines fällt dies natürlich mehr auf. Auch normal ist das Musterumbauten am Anfang störungsanfälliger sind. Aber hey wozu sich mit Technik beschäftigen wenn man pöbeln kann. Besonders wenn man schreiben kann ist alles Schrott und die Leute haben eh keine Ahnung und ich bin der geilsten weil ich genau wüsste was zu tun ist, alles natürlich einfacher und populistischer.

Wie man's nimmt ....

Mario-ICE, Freitag, 28.08.2020, 19:45 (vor 24 Tagen) @ ICE16

Ich frag mich auch immer, ob Blaschke nicht bei der Bahn eingebunden werden sollte, aber wer will sich schon so einen Mitarbeiter ins Kollegium holen, der alles immer besser weiß.

Wie man's nimmt ....

Garfield_1905, Freitag, 28.08.2020, 20:13 (vor 24 Tagen) @ Mario-ICE

Ich frag mich auch immer, ob Blaschke nicht bei der Bahn eingebunden werden sollte, aber wer will sich schon so einen Mitarbeiter ins Kollegium holen, der alles immer besser weiß.

Allein der Gedanke daran würde mich schon dazu bringen, vorzeitig in Rente zu gehen, sogar ohne entsprechenen Ausgleich. ;-)

Wow, das wäre mal ein Ansporn!

Der Blaschke, Freitag, 28.08.2020, 20:36 (vor 24 Tagen) @ Garfield_1905

Huhu.

Ich frag mich auch immer, ob Blaschke nicht bei der Bahn eingebunden werden sollte, aber wer will sich schon so einen Mitarbeiter ins Kollegium holen, der alles immer besser weiß.

Allein der Gedanke daran würde mich schon dazu bringen, vorzeitig in Rente zu gehen, sogar ohne entsprechenen Ausgleich. ;-)


Herrlich ... Spart der Staat noch Rente. Ist für mich mehr übrig! Supi.


Schöne Grüße von jörg

Hahahaha ! :-) :-) :-)

Garfield_1905, Freitag, 28.08.2020, 20:45 (vor 24 Tagen) @ Der Blaschke

- kein Text -

Tja ...

Der Blaschke, Freitag, 28.08.2020, 20:51 (vor 24 Tagen) @ Mario-ICE

Huhu.

Ich frag mich auch immer, ob Blaschke nicht bei der Bahn eingebunden werden sollte, aber wer will sich schon so einen Mitarbeiter ins Kollegium holen, der alles immer besser weiß.

Wieso so memmig? Es müßte doch ein Hochgenuß für alle sein, wenn der doofe Blaschke ständig Unrecht hat, keine seiner Ideen umsetzbar ist und er pausenlos scheitert.

Da würde es hier doch vor Live-Berichten von den anderen nur so wimmeln. Und Blaschi wäre auf ewig diskreditiert und entzaubert.

Also: ich schreibe ja im Gegensatz zu Euch unter Klarnamen. Wohnort ist auch bekannt. Wäre also kein Problem gewesen, hier den Briefkasten mit Angeboten zu fluten.

Aber nö ... Es wird gekniffen und gejammert. Und das nur, um nicht mit einem schwierigen Charakter (das bestreite ich nicht mal) zum Wohle der Firma zu tun haben zu wollen. Irgendwie doch auch trostlos oder? Andererseits - ob ich täglich 8 Stunden mit mir zusammenarbeiten wollte ...

Wäre ein interessantes Experiment ...


Schöne Grüße von jörg

der aber auch so zufrieden ist mit seinen Tätigkeiten. Sehr sogar.

Tja ...

ICE16, Freitag, 28.08.2020, 20:54 (vor 24 Tagen) @ Der Blaschke

Ich würde eher mal sagen es fehlt an Ausbildung, Qualifikation und Kenntnis weniger daran das man nicht an deine Postadresse kommt...

Wie man's nimmt ....

ICE-TD, Freitag, 28.08.2020, 22:25 (vor 24 Tagen) @ Mario-ICE

Ich frag mich auch immer, ob Blaschke nicht bei der Bahn eingebunden werden sollte, aber wer will sich schon so einen Mitarbeiter ins Kollegium holen, der alles immer besser weiß.

Warum, weil er das ganze aus Fahrgastsicht sieht, war das nicht so ähnlich das Ziel der "Starken Schiene"?

Wie man's nimmt ....

Henrik, Samstag, 29.08.2020, 02:35 (vor 23 Tagen) @ ICE-TD

Ich frag mich auch immer, ob Blaschke nicht bei der Bahn eingebunden werden sollte, aber wer will sich schon so einen Mitarbeiter ins Kollegium holen, der alles immer besser weiß.

Warum, weil er das ganze aus Fahrgastsicht sieht, war das nicht so ähnlich das Ziel der "Starken Schiene"?

solche Fahrgäste mags wohl gewiss auch geben,
muss man nicht drüber reden..

Nein, war nicht so ähnlich,
sondern genau das Gegenteil.
Blaschke repräsentiert doch genau das Gegenteil von Starke Schiene,
er leugnet das doch alles, gar den Status-Quo.

https://ir.deutschebahn.com/de/db-konzern/strategie/unsere-strategie-starke-schiene/

https://www.deutschebahn.com/de/presse/pressestart_zentrales_uebersicht/Deutsche-Bahn-k...

https://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Artikel/E/zukunftsbuendnis-schiene-uebersicht.html

https://www.hss.de/themen/energie-und-klima/artikel-detail-energie-klima/projekt-starke...

Wie man's nimmt ....

Garfield_1905, Samstag, 29.08.2020, 08:59 (vor 23 Tagen) @ ICE-TD

Warum, weil er das ganze aus Fahrgastsicht sieht, war das nicht so ähnlich das Ziel der "Starken Schiene"?

Mich stört an Deinem Beitrag, das Du einen Gegensatz zwischen 'hier Fahrgast' und 'da alle Mitarbeiter der Bahn' herstellst. Ich behaupte mal, das fast alle Mitarbeiter, die bei 'der Bahn' (= alle EVU's) arbeiten, auch gleichzeitig mehr oder weniger intensiv Fahrgäste sind und somit auch (fast) alle mal irgendwie, irgendwann von Störungen im weitesten Sinn des Wortes betroffen waren, die sich mitunter auch schon ziemlich geärgert haben und die im Zug ja auch unter den 'normalen' Fahrgästen sitzen und deren Reaktionen, gut oder schlecht, durchaus mitbekommen. Da braucht es keinen Fahrgastbefrager, um den 'wahren Fahrgast' zu Wort kommen zu lassen. ;-)

Der Unterschied mag sein, das ein Fahrgast häufig den Grund für die Störung nicht kennt und / oder nicht akzeptiert, berechtigt oder nicht, und ein Mitarbeiter 'der Bahn' oft genug Hintergrundwissen hat und deshalb manches besser einordnen kann, zumindest überwiegend. Die Störung wird dadurch nicht weniger ärgerlich, aber das gilt für alle. Der Herr Blaschke tut leider viel zu oft so, als wüßte er es sowieso viel besser, zumal er als einziger den echten Kontakt zumm Fahrgast hat ;-), und den Mitarbeitern 'der Bahn' ist eh' alles sch...egal.

Der tatsächliche Grund, warum Blaschke kaum einen Job bei 'der Bahn' bekommen wird, ist nicht die Kritik, die er manchmal (!) ja durchaus berechtigt vorbringt (insbesondere wenn es um fehlende oder falsche Infos geht), sondern das er, so wie ich ihn einschätze und was er mit eigenen Worten ja gar nicht verheimlicht, kaum teamfähig ist. Nee, nee, laßt ihn mal da, wo er ist. Das ist er nach eigenen Worten ja auch gut aufgehoben. Wir können in Ruhe daran arbeiten, Dinge besser zu machen und er kann wie bisher auf dem Bahnsteig wie Eichhörnchen hin und her hüpfen (natürlich nur, sofern ihm das körperlich möglich ist ... ;-) ), wenn wieder mal ein Zug falsch gereiht nach Osnabrück einfährt ohne das es vorher in der BLÖD - Zeitung auf Seite 1 angekündigt wurde.

cat und catweazle ... ;-)

Der Blaschke, Samstag, 29.08.2020, 16:22 (vor 23 Tagen) @ Garfield_1905

Huhu.

er kann wie bisher auf dem Bahnsteig wie Eichhörnchen hin und her hüpfen (natürlich nur, sofern ihm das körperlich möglich ist ... ;-) ),

Tja, du bist Garfield, der Kater, the cat.

Ich zitiere Wiki:

Garfield ist die Hauptfigur. Er ist ein fetter, fauler, oft sarkastischer Kater (O-Ton: „frech, fett, faul und filosofisch“), der gerne frisst und schläft.

Ist Garfield gerade nicht mit Fressen oder Schlafen beschäftigt (O-Ton: „Es muss doch im Leben etwas anderes geben außer Fressen und Schlafen – ich hoffe aber nicht.“), vertreibt er sich die Zeit meist mit Fernsehen oder der Zerstörung verschiedenster Einrichtungsgegenstände sowie vergleichbaren destruktiven Tätigkeiten.

Und wenn du the cat bist, dann bin catweazle!

Wenn Masse erstmal in Schwung kommt. Da würdest du staunen, wie eichhörnchenhaft meinereiner an der richtigen Stelle ist.

Er kann sich dabei übergangslos von einem unterwürfigen Bewunderer moderner technischer Errungenschaften, welche für ihn Zauberei darstellen, in einen wild Fluchenden verwandeln, der beim Schimpfen über diese neuzeitlichen Erfindungen viel Phantasie versprühen kann. In seiner angestammten Gegenwart hatte er das Lebensnotwendigste gehabt, mit spärlichsten Dingen konnte er sich dort einrichten. Die Annehmlichkeiten der modernen Alltagswelt waren ihm dort noch fremd. Die Magie auch in der neuen Welt zu ergründen, macht ihn rastlos. Er will nicht etwa endlich an einem Ort ankommen und Ruhe finden – nein, er will fliegen können und neue und alte Welten entdecken, ihren Zauber ergründen. Auch wenn Catweazle teilweise, mit seiner etwas verschlagenen Art, einen ausgeprägten Egoismus an den Tag legt, tritt immer wieder seine gute Seite zum Vorschein, wenn er zum Beispiel mittels seiner Zauberkraft so manches Übel der neuen Gegenwart zu tilgen versucht. Aber der Magier aus der fernen Vergangenheit steht den Errungenschaften der modernen Zivilisation nicht grundsätzlich ablehnend gegenüber. (...) Harold und Cedric nehmen ihn oft nicht ernst, und seine sonstige Umgebung zweifelt oft an seinem Verstand. Sein ungepflegt wirkendes Äußeres und seine häufige Zerstreutheit verstärken dies teilweise. Jedoch erkennen seine Freunde auch, dass seine Weisheiten oftmals tatsächlich zutreffen. Er ist, genau beobachtet, kein seniler Greis und er behält stets seine Würde. In seiner Neugier, Schelmenhaftigkeit und bei seiner Zauberei wirkt er stets sehr konzentriert und aufmerksam. Oft ist er ernsthaft, gar nicht so unmodern in seinen Ansichten und einfach ein liebenswerter älterer Herr.


Wuselnde Grüße von jörg

aus Kundensicht ...

Der Blaschke, Freitag, 28.08.2020, 21:05 (vor 24 Tagen) @ ICE16

Huhu.

Auch an Fahrzeugen werden Wartungen, nachrüstungen und verbesserung vorgenommen. Gerade bei komplexen Fahrzeugen nach Umbauten und besonders bei erstmuster Umbauten ist das Branchenübergreifend auch ein völlig normaler Vorgang wenn man neue Technologien einrüstet. Hierzu müssen Fahrzeuge eben aus dem Betrieb entfernt werden. Hat man nur eines fällt dies natürlich mehr auf. Auch normal ist das Musterumbauten am Anfang störungsanfälliger sind.

Ja, alles nachvollziehbar. Es ist dann aber in Ordnung, dass der Zug dann öfters ausfällt, ab und an ersatzlos! - und die Fahrgäste haben halt Pech!?!? Insbesondere bei Zugbindung.

Dass man da KUNDEN abschreckt, kommt dem Techniker natürlich nicht in den Sinn.

Wenn so viele Mängel möglich sind, dann packe ich den Zug in gar keinen Umlauf. Sondern lasse den als Zusatzzug bzw Vorzug vor hoch ausgelasteten Zügen ad hoc fahren. Gleichzeitig kennzeichne ich den Zuglauf dann als 'Versuchszug' o.ä. und kläre so die Kunden vorab auf, dass mit erhöhtem Störungsaufkommen zu rechnen ist. Vielleicht haue ich dafür Sonderpreise raus.

Da hätten die Kunden sicher deutlich mehr Verständnis. Und wüßten, woran sie sind.

Aber ups, ich habe ja schon wieder Ideen. Huch ...


Schöne Grüße von jörg

aus Kundensicht ...

ICE16, Freitag, 28.08.2020, 21:26 (vor 24 Tagen) @ Der Blaschke

Alles nette Ideen aber Ideen auf Flughöhe
10.000

Das ding als Versuchszug zu Kennzeichen versteht kein Fahrgast. Im Gegenteil es macht sie nur nervös über die Sicherheit des Zuges die gegeben ist. Übrigens werde die Fahrgäste im Zug darüber informiert das es eben noch nicht alles zu 100 % funktioniert und man noch Feintunig macht... In ein versuchs Flugzeug würde ich übrigens nur bedingt einsteigen.

Entlastungszug, Hm kann man machen aber woher Geld und Trasse und wenn man dadurch Anschlüsse zerstört meckern auch wieder alle darüber das man bei der Bahn zwei halb leere Züge durch das Land schickt und so pendelern die Anschlüsse mutwillig zerstört. Mal davon abgesehen das DB Netz da eh in aller Regel nein zu sagt.

Ach Sonderpreis für einen höchst belastet vor zur der ggf mehr Störungen hat raus zu hauen halte ich für nun ja Interssant. So holt man sich im Problemfall noch mehr Leute in den Folgezug.

Ideen sind das eine aber irgendwo müssen sie auch umsetzbar sein.

Wie man's nimmt ....

ICE-TD, Freitag, 28.08.2020, 22:22 (vor 24 Tagen) @ ICE16

Hast du mal mit diesem Zug in der Wirklichkeit zu tun gehabt? Da schafft man es einen Softwarefehler auf AFB/LZB einzuprogrammieren den man schon vor 15 Jahren auf der BR 101 hinbekommen hat. Von anderen Störungen fange ich gar nicht erst an, peinlich ist wenn man bedenkt wie lange der Zug außer Betrieb war.

Wie man's nimmt ....

ICE16, Freitag, 28.08.2020, 22:51 (vor 24 Tagen) @ ICE-TD

Das afb/LZB ist kein Problem vom 155 das haben mehr 1er ;)

Wie man's nimmt ....

ICE-TD, Freitag, 28.08.2020, 23:00 (vor 24 Tagen) @ ICE16

Das afb/LZB ist kein Problem vom 155 das haben mehr 1er ;)

Ja, weil man offenbar den gleichen Fehler wiederholt hat wie damals bei den 101ern, da hat man auch erst nach der Ausrüstung einiger 101er gemerkt was man da für einen Bock geschossen hat. Und so wie damals hält man offenbar Probefahrten nach solchen Änderungen für überflüssig, sonst wäre das ja schon beim ersten 401er aufgefallen.

Wer sagt denn, dass es ein ausschliesslicher Umlauf ist

Power132, Freitag, 28.08.2020, 19:04 (vor 24 Tagen) @ Der Blaschke
bearbeitet von Power132, Freitag, 28.08.2020, 19:05

sprich das Fahrzeug nur auf dem 923/924 läuft?

-> https://www.ice-treff.de/index.php?id=617615

Die DB auf ihrem Wagenstandanzeiger ...

Der Blaschke, Freitag, 28.08.2020, 19:26 (vor 24 Tagen) @ Power132

Hey.

Wobei mir die aktuelle Bezeichnung grad entfallen ist ...


Schöne Grüße von jörg

Tz 155 ist nicht Schrott, nur noch im Teststadium

ICETreffErfurt, Eisenach, Samstag, 29.08.2020, 00:50 (vor 23 Tagen) @ Der Blaschke

Also: Umbau beerdigen. Fristen abfahren und dann ab zum Recycling mit den Dingern.

Aus Fahrgastsicht wäre das eine Katastrophe, dann würden solche Zugläufe wie ICE 923 wohl ersatzlos aus dem Fahrplan gestrichen.

Denn die IC-Wagenparks, welche die ICE1-LDV ersetzen, werden aus Altersgründen ja nun auch aus dem Bestand scheiden.

Und die ICE4 braucht man derzeit für wichtigere Zugleistungen als Hamburg–Bremen–Münster-Dortmund, beispielsweise um damit die ICE1 zu ersetzen. ;-)

1582 nur einteilig. 1532 fällt aus.

Der Blaschke, Freitag, 28.08.2020, 10:50 (vor 24 Tagen) @ Power132

Zugbindung 1582 aufgehoben wegen hoher Auslastung.

Ersatzzüge, Ausfällle, Störungen am Fr, 28.08.20 2. Update

Power132, Freitag, 28.08.2020, 11:03 (vor 24 Tagen) @ Power132

Ersatzzüge:
EC 8 ab Karlsruhe, IC 2908 (Karlsruhe - Hamburg-ALtona)
EC 9 bis Karlsruhe (zusätzl Halt), IC 2909 (Hamburg-Altona - Karlsruhe)
ICE 70 Ausfall, ICE 2906
ICE 271 Ausfall, ICE 2907
ICE 770 Ausfall, IC 2900
ICE 809 Ausfall, IC 2911
ICE 823 Ausfall, ICE 2903
ICE 1028 Ausfall, IC 2902
ICE 1195 Ausfall, IC 2913
IC 1510 Ausfall, IC 2904
ICE 1591 Ausfall, IC 2917
ICE 1592 Aufall, IC 2910


(Teil)Ausfälle:
ICE 672
ICE 923
ICE 1532

ICE 1539

IC 2063

Störungen:
Beschädigung an einer Brücke: Auf der Strecke Hagen Hbf - Solingen Hbf zwischen Wuppertal-Oberbarmen und Wuppertal Hbf. FV (Line 10, 43, 30, 55) über Düsseldorf und Essen

- Oberleitungssrötung Strecke Hamburg-Harburg - Hannover, Umleitung über Rotenburg(Wümme)


Sonstiges:

ICE 772 zusätzl Halt in Fulda

Neuer Störungsgrund ;-)

heinz11, Freitag, 28.08.2020, 11:42 (vor 24 Tagen) @ Power132

Störungen:
Beschädigung an einer Brücke: Auf der Strecke Hagen Hbf - Solingen Hbf zwischen Wuppertal-Oberbarmen und Wuppertal Hbf. FV (Line 10, 43, 30, 55) über Düsseldorf und Essen

- Oberleitungssrötung Strecke Hamburg-Harburg - Hannover, Umleitung über Rotenburg(Wümme)


Wahrscheinlich kam es durch die Oberleitungssrötung zur Oberleitungsstörung...

Ersatzzüge, Ausfällle, Störungen am Fr, 28.08.20 3. Update

Power132, Freitag, 28.08.2020, 12:11 (vor 24 Tagen) @ Power132

Ersatzzüge:

EC 8 ab Karlsruhe, IC 2908 (Karlsruhe - Hamburg-ALtona)
EC 9 bis Karlsruhe (zusätzl Halt), IC 2909 (Hamburg-Altona - Karlsruhe)
ICE 70 Ausfall, ICE 2906

ICE 105 Ausfall bis Arnhem und ab Frankfurt (M) (zusätzl Halt), ICE 2921 (Frankfurt Flughafen - Basel SBB)

ICE 271 Ausfall, ICE 2907
ICE 770 Ausfall, IC 2900
ICE 809 Ausfall, IC 2911
ICE 823 Ausfall, ICE 2903
ICE 1028 Ausfall, IC 2902
ICE 1195 Ausfall, IC 2913
IC 1510 Ausfall, IC 2904
ICE 1591 Ausfall, IC 2917
ICE 1592 Aufall, IC 2910

IC 2174 Ausfall, IC 2914

(Teil)Ausfälle:

ICE 537
ICE 634

ICE 672
ICE 923
ICE 1532
ICE 1539
IC 2063

Störungen:
Beschädigung an einer Brücke: Auf der Strecke Hagen Hbf - Solingen Hbf zwischen Wuppertal-Oberbarmen und Wuppertal Hbf. FV (Line 10, 43, 30, 55) über Düsseldorf und Essen
- Oberleitungsstörung Strecke Hamburg-Harburg - Hannover, Umleitung über Rotenburg(Wümme)

Sonstiges:
ICE 772 zusätzl Halt in Fulda

Ersatzzüge, Ausfällle, Störungen am Fr, 28.08.20 4. Update

Power132, Freitag, 28.08.2020, 14:21 (vor 24 Tagen) @ Power132

Ersatzzüge:
EC 8 ab Karlsruhe, IC 2908 (Karlsruhe - Hamburg-ALtona)
EC 9 bis Karlsruhe (zusätzl Halt), IC 2909 (Hamburg-Altona - Karlsruhe)
ICE 70 Ausfall, ICE 2906
ICE 105 Ausfall bis Arnhem und ab Frankfurt (M) (zusätzl Halt), ICE 2921 (Frankfurt Flughafen - Basel SBB)
ICE 271 Ausfall, ICE 2907
ICE 770 Ausfall, IC 2900

ICE 792 Ausfall, ICE 2912

ICE 809 Ausfall, IC 2911
ICE 823 Ausfall, ICE 2903
ICE 1028 Ausfall, IC 2902
ICE 1195 Ausfall, IC 2913
IC 1510 Ausfall, IC 2904
ICE 1591 Ausfall, IC 2917
ICE 1592 Aufall, IC 2910
IC 2174 Ausfall, IC 2914


(Teil)Ausfälle:

ICE 71 ab Basel SBB kein SBB Ersatz

ICE 537
ICE 634
ICE 672
ICE 923
ICE 1532
ICE 1539
IC 2063

Störungen:
- Beschädigung an einer Brücke: Auf der Strecke Hagen Hbf - Solingen Hbf zwischen Wuppertal-Oberbarmen und Wuppertal Hbf. FV (Line 10, 43, 30, 55) über Düsseldorf und Essen
- Oberleitungsstörung Strecke Hamburg-Harburg - Hannover, Umleitung über Rotenburg(Wümme)

- Umgestürzter Baum im Gleis: Auf der Strecke Offenburg - Freiburg(Breisgau) Hbf zwischen Denzlingen und Freiburg-Zähringen

Sonstiges:
ICE 772 zusätzl Halt in Fulda

Ersatzzüge, Ausfällle, Störungen am Fr, 28.08.20 5. Update

Power132, Freitag, 28.08.2020, 20:15 (vor 24 Tagen) @ Power132

Ersatzzüge:
EC 8 ab Karlsruhe, IC 2908 (Karlsruhe - Hamburg-ALtona)
EC 9 bis Karlsruhe (zusätzl Halt), IC 2909 (Hamburg-Altona - Karlsruhe)
ICE 70 Ausfall, ICE 2906
ICE 105 Ausfall bis Arnhem und ab Frankfurt (M) (zusätzl Halt), ICE 2921 (Frankfurt Flughafen - Basel SBB)
ICE 271 Ausfall, ICE 2907
ICE 770 Ausfall, IC 2900
ICE 792 Ausfall, ICE 2912
ICE 809 Ausfall, IC 2911
ICE 823 Ausfall, ICE 2903
ICE 1028 Ausfall, IC 2902
ICE 1195 Ausfall, IC 2913
IC 1510 Ausfall, IC 2904
ICE 1591 Ausfall, IC 2917
ICE 1592 Aufall, IC 2910
IC 2174 Ausfall, IC 2914

ICE 9557 Ausfall, ICE 2929


(Teil)Ausfälle:
ICE 71 ab Basel SBB kein SBB Ersatz

ICE 73 ab Basel SBB kein SBB Ersatz
ICE 272 bis Basel SBB kein SBB Ersatz

ICE 537
ICE 634
ICE 672
ICE 923
ICE 1532
ICE 1539
IC 2063

Störungen:
- Beschädigung an einer Brücke: Auf der Strecke Hagen Hbf - Solingen Hbf zwischen Wuppertal-Oberbarmen und Wuppertal Hbf. FV (Line 10, 43, 30, 55) über Düsseldorf und Essen
- Oberleitungsstörung Strecke Hamburg-Harburg - Hannover, Umleitung über Rotenburg(Wümme)
- Umgestürzter Baum im Gleis: Auf der Strecke Offenburg - Freiburg(Breisgau) Hbf zwischen Denzlingen und Freiburg-Zähringen

Sonstiges:
ICE 772 zusätzl Halt in Fulda

ICE 1659 ohne Halt in Frankfurt Flughafen, Tz Wechsel in Frankfurt(M) HBf

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum