Konzept Inbetriebnahme SFS Wendlingen - Ulm (Allgemeines Forum)

DC945, Mittwoch, 29.07.2020, 22:13 (vor 15 Tagen)

Auf der Homepage des Projektes Stuttgart- Ulm habe ich mit Datum 15.07.2020 eine Pressemitteilung bezüglich der Inbetriebnahme der SFS Wendlingen - Ulm Ende 2022 gefunden. Demnach sollen pro Stunde zwei bis drei Fernverkehrszüge pro Stunde und einige Regionalzüge verkehren. Was meint ihr dazu? Sind das die ICE-Linien Dortmund-München, Berlin-Frankfurt-München, IC-Linien Frankfurt-München, Karlsruhe-München und neu die Verlängerung der ICE-Linie 47 als Sprinterlinie nach München?

Konzept Inbetriebnahme SFS Wendlingen - Ulm

Turbonegro, Freitag, 31.07.2020, 21:53 (vor 13 Tagen) @ DC945
bearbeitet von Turbonegro, Freitag, 31.07.2020, 21:53

Im Jahr 2022 wird nur ein Vorabbetrieb auf der NBS Wendlingen-Ulm stattfinden.

Das liegt daran, dass erstens die NBS Wendlingen-Ulm teilweise nur eingleisig in Betrieb gehen wird, zweitens die Strecke Plochingen-Wendlingen mit 5 Zügen pro Stunde jetzt schon gut ausgelastet ist und drittens in Plochingen bei der Fahrt von der Neckar-Alb-Bahn auf die Ferngleise recht aufwändig und langsam ausgekreuzt wird.

So verbleiben einige Linien, dem Hörensagen (ohne belastbare Quelle) nach die Linie 42 und 62 im Filstal, während die Linie 60 und 11 über die NBS fährt.

Zudem soll ein IRE von Wendlingen nach Ulm fahren und in Merklingen-Schwäbische Alb halten.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum