European Rail Timetable Summer 2020 ist erhältlich (Allgemeines Forum)

Alibizugpaar, Köln (im Herzen immer noch Göttinger), Mittwoch, 29.07.2020, 13:49 (vor 15 Tagen)

Die Vorab-Stichwortsuche hat mir nichts angezeigt, vielleicht wurde es aber doch schon irgendwo genannt.

Etwa Anfang Juni hatte man noch nichts im Angebot, heute aber konnte ich mein Exemplar endlich für £ 25.38 direkt beim Verlag bestellen. Dann gibt es für meine mutierten Tastaturhände bald endlich wieder etwas entspannende Papierarbeit.

Es ist zwar ein Jahr der überwiegenden Reiseverzichte, aber das heimische Druckwerk-Archiv will trotzdem weiter bestückt werden.

https://www.europeanrailtimetable.eu/summer-2020-br-printed-edition-br-773-p.asp

--
Gruß, Olaf

"Die Reise gleicht einem Spiel; es ist immer Gewinn und Verlust dabei und meist von der unerwarteten Seite."
Goethe an Schiller 1797

European Rail Timetable Summer 2020 ist erhältlich

ffz, Mittwoch, 29.07.2020, 14:18 (vor 15 Tagen) @ Alibizugpaar

Hallo,

wurde mir am Montag den 27.07.2020 per Post zugestellt, hatte bisher noch keine Zeit rein zu schauen.

Auch im Buchhandel: ISBN 9780995799875

Giovanni @, Mittwoch, 29.07.2020, 20:17 (vor 15 Tagen) @ Alibizugpaar

Über die ISBN 9780995799875 ist die European Timetable bei allen gängigen (Online-)Buchhändlern erhältlich. Preis üblicherweise etwa 23 bis 24€.

Bookdepository.com berechnet für Käufer mit Schweizer IP-Adresse nur 19,60 CHF (inkl europaweiter Lieferung)

--
Wo Logik aufhört fängt das DB-Preissystem an.
2.4.4: "Eine Fahrkarte für eine höhere Produktklasse berechtigt [...] auch zur Beförderung in einer niedrigeren Produktklasse."
Ein Doppelstock-RE ist 4.631,5mm hoch - ein ICE1-Speisewagen nur 4.295mm ;)

OT: Arbeiten?

Der Blaschke, Donnerstag, 30.07.2020, 01:54 (vor 15 Tagen) @ Alibizugpaar

Huhu.

Dann gibt es für meine mutierten Tastaturhände bald endlich wieder etwas entspannende Papierarbeit.

Was ARBEITEST du denn da dann? Analysierst du den Fahrplan zwischen Paris und Dijon? Lernst du den Fahrplan zwischen Bologna und Rom auswendig? Ermittelst du den schnellsten Weg von Narvik nach Oostende?


Schöne Grüße von jörg

Arbeiten mit Genuss

Alibizugpaar, Köln (im Herzen immer noch Göttinger), Donnerstag, 30.07.2020, 10:40 (vor 14 Tagen) @ Der Blaschke

Durch so ein Kursbuch tanzen meine Finger wie bei einem Pianisten zur Dehnübung vor einem Klavierkonzert. Zum einen LIIIIEBE ich feinstes hauchzartes Papier, zum anderen kraule ich durch die Länder und Tabellen wie durch einen Weltalmanach. Zahlen, Daten, Fakten saugen (und wieder vergessen) und von den Streckenkarten inspirieren lassen. Blick auf's Königreich, Birmingham springt mir entgegen. Okay, dann mal ein paar von Birmingham ausgehende Tabellen inspizieren. Und komme ich nach Oxford fällt mir Orxhausen ein, also schnell gucken wo das liegt und (wenn ich es finde) einmal die Nase dort rein. Orxhausen? Hausen? Hausen könnte man auch in Tjaereborg. Das ist nicht nur ein Reiseveranstalter, den Ort gibt es wirklich und schon stecke in im dänischen Netz. Beim Gedanken an Urlaub bekomme ich Lust auf die Streckenkarten von Italien und Spanien. Da denke ich an die Nachtzüge nach Pescara und Ancona, denen ich damals in den 80ern bei der Durchfahrt in München Ost so sehnsüchtig hinter her geschaut habe. Schwupps prüfe ich Adria-Tabellen.

Manchmal flippe ich die Seiten, mache irgendwo zufällig Halt und staune wo ich diesmal gelandet bin. Genial sind jedesmal gewisse französische Strecken, wo nur 3x am Tag ein Zug von einer Großstadt quer rüber in eine andere geht. In Deutschland wäre das ein Skandal, in Frankreich heißt es 'Fahren sie gefälligst über Paris. Sil vous plait, pas de probleme.' Nicht zu vergessen die Sonderbeilagen im Form von Indien, Afrika oder Südamerika. Und die Fähren.

So sieht's aus mit der Arbeit. Ich bin fasziniert, wie kompakt man eine Regio-Stichstrecke in zwei knappen Wortzeilen zusammenfassen kann und doch versteht was da abgeht. Die letzten DB-Kursbücher waren schwer wie Jahresvorratstonnen an OMO-Waschmittel und halbe Seiten waren sehr oft leer. Ein so dicht komprimiertes DB-Kursbuch hätte ich gerne mal gesehen.

Und ganz nebenbei: Das Blättergeräusch dieses feinen Papieres ist so lieblich wie das Rauschen eines Modellbahngüterzuges mit 35 Wagen.

--
Gruß, Olaf

"Die Reise gleicht einem Spiel; es ist immer Gewinn und Verlust dabei und meist von der unerwarteten Seite."
Goethe an Schiller 1797

Kann dir nur zustimmen ;)

gbstngrtz, Donnerstag, 30.07.2020, 17:21 (vor 14 Tagen) @ Alibizugpaar

- kein Text -

Auch von mir Zustimmung !

Garfield_1905, Donnerstag, 30.07.2020, 17:54 (vor 14 Tagen) @ Alibizugpaar

Auch ich 'fahre' zum Spaß die wildesten Strecken im Kursbuch oder schaue z.B. wie sich in meiner 2. Heimat Irland die Verbindungen verbessert oder verschlechtert haben. Das Gefühl mit dem Kursbuch ist m.E. ein ganz anderes als wenn ich diese Verbindungen mit Google o.ä. ermittele. ;-)

Natürlich weiß ich, das ich mit diesem 'Gefühl' zu einer ganz kleinen Minderheit gehöre und das das Suchen nach einer Bahnverbindung mit dem Rechner viel bequemer ist, schneller und wohl etwas weniger fehleranfällig (trotz Übung die ganzen Ausnahmen, Baustellen etc. berücksichtigen), aber trotzdem denke ich gern an meine Lehrzeit zurück als ich einem kleinen Bahnhof in der Lüneburger Heide, der einen ganz schönen Touriverkehr hatte und ich der Saison von morgens bis abends (fast) durchgehend am Schalter Auskünfte gegeben habe und mitunter auch mal eine Fahrkarte verkauft habe, natürlich mit Kilometerwerk, Block und Kugelschreiber. :-) :-) :-)

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum