? Wo geht +City über die tarifliche Gleichstellung hinaus? (Fahrkarten, Angebote und Tarife)

martarosenberg, Dienstag, 30.06.2020, 15:36 (vor 41 Tagen)

Ahoj,

gibt es eigentlich Halte, die nach Bahn-Tarif (ohne Anstoßtarif) erreichbar sind, innerhalb eines +City-Bereiches liegen, aber nicht Teil der tariflichen Gleichstellung ab 100km sind? (Also bei eine Fahrkarte zum "Hauptort" und nicht direkt zum Halt ohne Zusatzfahrkarte nur mit +City, aber nicht über die tarifliche Gleichstellung, erreicht werden können)?

Eventuelle Spezialitäten bei Sparpreisen seien mal nicht betrachtet, nur Flexpreise.

Wenn ja, welche?

Gruß!

Vermutlich nirgends

Berlin-Express ⌂ @, nähe BPHD, Dienstag, 30.06.2020, 15:38 (vor 41 Tagen) @ martarosenberg
bearbeitet von Berlin-Express, Dienstag, 30.06.2020, 15:39

Ich nehme mal an, Nein. Mal abgesehen von halten die nicht im Schienenverkehr bedient werden. In Berlin wurde im Zuge der Erweiterung des +City Gebietes ja auch die tarifliche Gleichstellung auf die gesamte Stadt ausgeweitet.

Was für Besonderheiten sollte es denn in dem Fall bei Sparpreisen geben?

--
[image] WIR MÜSSEN BESSER WERDEN!

? Wo geht +City über die tarifliche Gleichstellung hinaus?

Ösi, Dienstag, 30.06.2020, 15:58 (vor 41 Tagen) @ martarosenberg

Kühnhausen, nicht in der tariflichen Gleichstellung "Erfurt", aber in der Zone 10 des VMT und damit in Erfurt+City enthalten.

Hamburg

Nordy, Dienstag, 30.06.2020, 16:28 (vor 41 Tagen) @ martarosenberg

Hamburg gilt nicht nach Hamburg-Veddel über Harburg bis Neu Wulmsdorf, keine Gleichstellung, aber mit Hamburg+City kommt man hin, weil in Tarifgebiet Hamburg AB

Hamburg - sicher?

Hustensaft @, Dienstag, 30.06.2020, 16:55 (vor 41 Tagen) @ Nordy
bearbeitet von Hustensaft, Dienstag, 30.06.2020, 16:56

Hamburg ist gesplittet:

Es gibt als Ziel Hamburg (Hbf) und Hamburg-Harburg - und in beiden Fällen unterscheidet sich die tarifliche Gleichstellung und auch der Geltungsbereich "+City". Zudem differenziert die tarifliche Gleichstellung bekanntlich nach den Entfernungszonen 70 und 100 km.

Habe ich Hamburg + City, komme ich in den ganzen Großbereich (jetzt Hamburg AB), das sollte bei der tariflichen Gleichstellung ab 100 km auch funktionieren (natürlich nur mit der Bahn), auf jeden Fall kommt man damit auch nach Veddel und Wilhelmsburg, sogar nach Harburg. Habe ich Hamburg-Harburg + City, endet der City-Bereich an der (Norder)Elbe, auch für die tarifliche Gleistellung ist meines Wissens dort Schluss.

Bei der tariflichen Gleichstellung der 70er-Zone kann das noch anders aussehen.

Generell:
Aber +City geht überall über die tarifliche Gleichstellung hinaus, bin ich doch nicht auf Bahnprodukte beschränkt, sondern mir stehen auch U-Bahnen, Busse, Straßenbahnen und ggf. auch so nette Exoten wie Hafenfähren oder Schwebebahn zur Verfügung.

Hamburg - siehe hier

Nordy, Dienstag, 30.06.2020, 17:44 (vor 41 Tagen) @ Hustensaft

Was bedeutet die Spalte "Typ" mit City bzw. Tarif?

Proeter @, Dienstag, 30.06.2020, 22:31 (vor 41 Tagen) @ Nordy

Danke für den Link.

Was bedeutet denn in der Spalte "Typ" der City bzw. Tarif? Gibt es dazu irgendwo eine Legende?

Was bedeutet die Spalte "Typ" mit City bzw. Tarif?

sibiminus @, Dienstag, 30.06.2020, 23:32 (vor 41 Tagen) @ Proeter

Was bedeutet denn in der Spalte "Typ" der City bzw. Tarif? Gibt es dazu irgendwo eine Legende?

Vom ersten überfliegen her sieht die Tabelle nach einer Zusammenfassung von tariflichen Gleichstellungen ("TARIF") und City-Ticket ("CITY") aus. Vermutlich dient der Typ zur Unterscheidung beider voneinander?

Was bedeutet die Spalte "Typ" mit City bzw. Tarif?

JeDi ⌂ @, überall und nirgendwo, Mittwoch, 01.07.2020, 00:04 (vor 41 Tagen) @ sibiminus
bearbeitet von JeDi, Mittwoch, 01.07.2020, 00:05

Was bedeutet denn in der Spalte "Typ" der City bzw. Tarif? Gibt es dazu irgendwo eine Legende?


Vom ersten überfliegen her sieht die Tabelle nach einer Zusammenfassung von tariflichen Gleichstellungen ("TARIF") und City-Ticket ("CITY") aus. Vermutlich dient der Typ zur Unterscheidung beider voneinander?

Aber sicher: Erläuterungen zum Entfernungswerk, ab Seite 7. Typ "CITY" hieß früher mal erweiterte Gleichstellung und gilt nicht für Zeitkarten des Nahverkehrs.

--
Weg mit dem 4744!

Was bedeutet die Spalte "Typ" mit City bzw. Tarif?

sibiminus @, Mittwoch, 01.07.2020, 00:32 (vor 41 Tagen) @ JeDi

Na dann hab ich ja Unfug geschrieben. Ging völlig an mir vorbei, dass die erweiterte Gleichstellung umbenannt wurde. Danke für die Berichtigung!

? tarifliche Gleichstellung

611 040 @, Dienstag, 30.06.2020, 17:33 (vor 41 Tagen) @ martarosenberg

Das mit der tariflichen Gleichstellung ist interessant. +City ist klar, gilt innerhalb des Bereichs für den ÖPNV.
Aber bedeutet die Gleichstellung dass alle Bahnhöfe innerhalb dieses Bereichs genutzt werden können ?
D.h. ich buche eine ICE-Fahrkarte von Berlin Hbf nach Hamburg Hbf (OHNE +City Option) und kann schon von Berlin Ostbahnhof fahren, bspw auch mit einem anderen ICE bis zum Hbf ?
Und in Hamburg könnte ich auch bis Altona drin bleiben ?
Klar ist das eher theoretisch da niemand etwas sagen wird auch wenn es nicht so wäre...
Bin auch schon in Ostbf eingestiegen weil der IC da noch schön leer ist...

Grüße 611 040

--
DAS ist ein Intercity:
[image]

! tarifliche Gleichstellung

Berlin-Express ⌂ @, nähe BPHD, Dienstag, 30.06.2020, 17:48 (vor 41 Tagen) @ 611 040

Das mit der tariflichen Gleichstellung ist interessant. +City ist klar, gilt innerhalb des Bereichs für den ÖPNV.
Aber bedeutet die Gleichstellung dass alle Bahnhöfe innerhalb dieses Bereichs genutzt werden können ?
D.h. ich buche eine ICE-Fahrkarte von Berlin Hbf nach Hamburg Hbf (OHNE +City Option) und kann schon von Berlin Ostbahnhof fahren, bspw auch mit einem anderen ICE bis zum Hbf ?
Und in Hamburg könnte ich auch bis Altona drin bleiben ?
Klar ist das eher theoretisch da niemand etwas sagen wird auch wenn es nicht so wäre...
Bin auch schon in Ostbf eingestiegen weil der IC da noch schön leer ist...

Grüße 611 040

Ja, alles kein Problem.

--
[image] WIR MÜSSEN BESSER WERDEN!

! tarifliche Gleichstellung

JeDi ⌂ @, überall und nirgendwo, Dienstag, 30.06.2020, 19:05 (vor 41 Tagen) @ Berlin-Express

Ja, alles kein Problem.

...zumindest soweit keine Zugbindung besteht (die gibts nämlich auch innerhalb einer Gleichstellung) und der gewählte Zug für die entsprechende Relation zugelassen ist.

--
Weg mit dem 4744!

tarifliche Gleichstellung Liste

Nordy, Dienstag, 30.06.2020, 17:49 (vor 41 Tagen) @ 611 040

ja , darf man. Darfst sogar noch z.B. nach Pinneberg oder Ahrensburg noch weiterfahren, siehe hier: https://www.bahn.de/p/view/mdb/bahnintern/agb/entfernungswerk/mdb_314962_gleichstellung...

? tarifliche Gleichstellung

agw @, NRW, Dienstag, 30.06.2020, 18:16 (vor 41 Tagen) @ 611 040

Das mit der tariflichen Gleichstellung ist interessant. +City ist klar, gilt innerhalb des Bereichs für den ÖPNV.
Aber bedeutet die Gleichstellung dass alle Bahnhöfe innerhalb dieses Bereichs genutzt werden können ?
D.h. ich buche eine ICE-Fahrkarte von Berlin Hbf nach Hamburg Hbf (OHNE +City Option) und kann schon von Berlin Ostbahnhof fahren, bspw auch mit einem anderen ICE bis zum Hbf ?

Wenn du so eine Fahrkarte buchst, steht vermutlich immer nur "BERLIN" und "HAMBURG" drauf. Auch beim (Super-)Sparpreis.

--
"Mit Vollgas in den Sommer: Sparen Sie 20% bei Europcar."
- bahn.de

? zum SSP

Nordy, Dienstag, 30.06.2020, 18:37 (vor 41 Tagen) @ agw

angenommen Zugbindung H: B Hbf Uhrzeit Zugnummer

Darf man mit einem SSP schon mit S-Bahn ranfahren und in Hamburg weiter mit RB 61 (nordbahn) nach Pinneberg fahren, weil es steht weder NV vor noch nach der Zugbindung?

? zum SSP

JeDi ⌂ @, überall und nirgendwo, Dienstag, 30.06.2020, 19:07 (vor 41 Tagen) @ Nordy

angenommen Zugbindung H: B Hbf Uhrzeit Zugnummer

Darf man mit einem SSP schon mit S-Bahn ranfahren und in Hamburg weiter mit RB 61 (nordbahn) nach Pinneberg fahren, weil es steht weder NV vor noch nach der Zugbindung?

Kommt drauf an, was als Start/Ziel auf der Fahrkarte steht.

--
Weg mit dem 4744!

? zum SSP

bahnfahrerofr. @, Dienstag, 30.06.2020, 19:10 (vor 41 Tagen) @ JeDi

nehmen wir an "BERLIN" - ?

? zum SSP

unternehmenzukunft @, Mittwoch, 01.07.2020, 11:55 (vor 41 Tagen) @ bahnfahrerofr.

Ich möchte das nun noch etwas zugespitzer besprechen:

Folgender SSP könnte vorliegen:
Hinfahrt:
"Dresden -> XXX, mit IC/EC"
"DD-Hbf xx:xx ICXXXX", also kein NV Vorlauf aufgedruckt.
Nun stehe ich in Dresden Mitte. Dresden Mitte ist aber Teil von "Dresden". So wie ich das verstehe, kann ich nun mit der S-Bahn nach Dresden Hbf fahren und dort in den IC mit Zugbindung einsteigen. Eine Fahrt mit der S-Bahn nach Dresden Neustadt und dortigem Einstieg in den IC, für den die Zugbindung besteht, ist aber nicht möglich, weil die Zugbindung eben ab Hauptbahnhof gilt.

Rückfahrt:
"XXX -> Dresden, mit IC/EC"
"XY-Hbf xx:xx ICXXXX", also kein NV Nachlauf aufgedruckt.
Ich möchte wieder nach Dresden Mitte. Nun kann ich bereits in Dresden Neustadt aussteigen und mit der S-Bahn von Dresden Neustadt nach Dresden Mitte fahren ohne Umweg über den Hbf, weil für die Zugbindung kein genauer Ort für das Ende der Zugbindung festgelegt ist, außer das Ziel der Fahrkarte "Dresden".

Habe ich aber bei der Rückfahrt schon direkt bis Dresden Mitte eingegeben und die Reiseauskunft gibt mir eine Verbindung über Dresden Hbf aus, also mit "XY-Hbf xx:xx ICXXXX/DD-Hbf*NV", so muss ich erst nach Dresden Hbf fahren und dann zurück nach Dresden Mitte (Der IC für den die Zugbindung besteht kommt von Westen nach Dresden und fährt also Dresden Neustadt -> Dresden Hbf.).

Sehe ich das so richtig?

? tarifliche Gleichstellung

EK-Wagendienst @, Münster, Dienstag, 30.06.2020, 21:15 (vor 41 Tagen) @ 611 040

Das mit der tariflichen Gleichstellung ist interessant. +City ist klar, gilt innerhalb des Bereichs für den ÖPNV.
Aber bedeutet die Gleichstellung dass alle Bahnhöfe innerhalb dieses Bereichs genutzt werden können ?
D.h. ich buche eine ICE-Fahrkarte von Berlin Hbf nach Hamburg Hbf (OHNE +City Option) und kann schon von Berlin Ostbahnhof fahren, bspw auch mit einem anderen ICE bis zum Hbf ?
Und in Hamburg könnte ich auch bis Altona drin bleiben ?
Klar ist das eher theoretisch da niemand etwas sagen wird auch wenn es nicht so wäre...
Bin auch schon in Ostbf eingestiegen weil der IC da noch schön leer ist...


Wie schon geschrieben gibt es eine Fahrkarte von BERLIN nach HAMBURG,
berechnet wird immer Bln Friedrichstrasse - Hmb Sternschanze, das sind die traifbildenden Bahnhöfe.

--
Ein Fahrplan ist ein VORSCHLAG an den Lokführer, wie man fahren könnte.

Hannover, auch "andersherum" haben wir einen Fall

Co_Tabara-98 @, Hannover, Dienstag, 30.06.2020, 18:54 (vor 41 Tagen) @ martarosenberg

Der Bahnhof Empelde lässt sich mit einem Ticket der Zone A, folglich auch mit dem City-Ticket erreichen. Es gibt jedoch keine tarifliche Gleichstellung mit Hannover Hbf.

Den umgekehrten Fall haben wir übrigens auch: Hannover Messe/Laatzen ist zwar gleichgestellt, liegt aber nicht innerhalb des "+City-Gebiets".
Dies dürfte auch nicht so häufig vorkommen. Gibt es weitere Beispiele dafür?

Wuppertal+City: Wülfrath-Aprath und Schwelm West

Bahngenießer, Dienstag, 30.06.2020, 21:34 (vor 41 Tagen) @ martarosenberg

Für Wuppertal sollte man erwähnen:

Fahrkarten mit dem Aufdruck "Wuppertal" (tarifliche Gleichstellung)
gelten nicht bis Wülfrath-Aprath und nicht bis Schwelm West,
zudem gehört Wuppertal-Ronsdorf nur in bestimmten Fällen mit zur tariflichen Gleichstellung.

Fahrkarten mit dem Aufdruck "Wuppertal+City" gelten zusätzlich bis zu folgenden Halten:
a) Wülfrath-Aprath, S9, (Überlappungsbereich Waben 656/542)
b) Schwelm West, S8, (Überlappungsbereich Waben 664/678)

Wuppertal Ronsdorf - bestimmte Fälle?

Proeter @, Dienstag, 30.06.2020, 22:30 (vor 41 Tagen) @ Bahngenießer

zudem gehört Wuppertal-Ronsdorf nur in bestimmten Fällen mit zur tariflichen Gleichstellung.

Welche sind denn die "bestimmten Fälle" in denen die Gleichstellung gilt bzw. nicht gilt?

Wuppertal Ronsdorf - bestimmte Fälle?

JeDi ⌂ @, überall und nirgendwo, Mittwoch, 01.07.2020, 00:09 (vor 41 Tagen) @ Proeter

Ronsdorf ist eine CITY-Gleichstellung, gilt also erst ab 101 km und nicht für Zeitkarten der PK C.

Alle anderen Wuppertaler Zugangsstellen sind bereits ab 51 km mit Elberfeld gleichgestellt. Für Entfernungen bis 50 km greift die Gleichstellung nie, hier sind also z.B. Fahrkarten von Wuppertal-Barmen nach Solingen Vogelpark möglich.

--
Weg mit dem 4744!

Sonderfall Wuppertal-Ronsdorf

Bahngenießer, Mittwoch, 01.07.2020, 20:18 (vor 40 Tagen) @ Proeter
bearbeitet von Bahngenießer, Mittwoch, 01.07.2020, 20:18

Ich habe gerade nochmal das aktuelle Verzeichnis der tariflichen Gleichstellungen durchgeschaut.

Tarifliche Gleichstellung:
Hiernach sind (mit Ausnahme Wuppertal-Ronsdorf) alle Wuppertaler Bahnhöfe ab 51 km (Entfernung zum Bahnhof Wuppertal Hbf) tariflich gleichgestellt zum Bahnhof Wuppertal Hbf. Die Fahrkarten tragen den Aufdruck Wuppertal.
Die frühere Regelung, dass bei Fahrkarten ab 101 km (jedoch nicht bei Zeitkarten) auch Wuppertal-Ronsdorf zur tariflichen Gleichstellung gehört, wurde anscheinend inzwischen aufgegeben.

City-Regelung:
Die City-Regelung gilt (je nach Fahrkartenart) bei Entfernungen ab 101 km. Aufgeführt sind alle Wuppertaler Bahnhöfe, einschließlich Wuppertal-Ronsdorf.
Merkwürdig ist allerdings, dass die City-Funktion grundsätzlich in den VRR-Tarifgebieten 65 (Wuppertal West) und 66 (Wuppertal Ost) anerkannt wird. Hierzu gehören auch die Bahnhöfe Schwelm West und Wülfrath-Aprath, sowie vielleicht ab Dezember 2020 auch der neu in Betrieb zu nehmende Bahnhof Hahnenfurt-Düssel (S28). Dennoch werden diese Bahnhöfe im Verzeichnis der Gleichstellungen nicht unter CITY aufgeführt.

Sonderfall Wuppertal-Ronsdorf

IT19 @, Mittwoch, 01.07.2020, 20:59 (vor 40 Tagen) @ Bahngenießer

Ich habe gerade nochmal das aktuelle Verzeichnis der tariflichen Gleichstellungen durchgeschaut.

Tarifliche Gleichstellung:
Hiernach sind (mit Ausnahme Wuppertal-Ronsdorf) alle Wuppertaler Bahnhöfe ab 51 km (Entfernung zum Bahnhof Wuppertal Hbf) tariflich gleichgestellt zum Bahnhof Wuppertal Hbf. Die Fahrkarten tragen den Aufdruck Wuppertal.
Die frühere Regelung, dass bei Fahrkarten ab 101 km (jedoch nicht bei Zeitkarten) auch Wuppertal-Ronsdorf zur tariflichen Gleichstellung gehört, wurde anscheinend inzwischen aufgegeben.

City-Regelung:
Die City-Regelung gilt (je nach Fahrkartenart) bei Entfernungen ab 101 km. Aufgeführt sind alle Wuppertaler Bahnhöfe, einschließlich Wuppertal-Ronsdorf.
Merkwürdig ist allerdings, dass die City-Funktion grundsätzlich in den VRR-Tarifgebieten 65 (Wuppertal West) und 66 (Wuppertal Ost) anerkannt wird. Hierzu gehören auch die Bahnhöfe Schwelm West und Wülfrath-Aprath, sowie vielleicht ab Dezember 2020 auch der neu in Betrieb zu nehmende Bahnhof Hahnenfurt-Düssel (S28). Dennoch werden diese Bahnhöfe im Verzeichnis der Gleichstellungen nicht unter CITY aufgeführt.

Kleiner Denkfehler. Guck mal Hier.

Zu Wuppertal-Ronsdorf

Bahngenießer, Mittwoch, 01.07.2020, 23:29 (vor 40 Tagen) @ IT19

Ich habe gerade nochmal das aktuelle Verzeichnis der tariflichen Gleichstellungen durchgeschaut.

Tarifliche Gleichstellung:
Hiernach sind (mit Ausnahme Wuppertal-Ronsdorf) alle Wuppertaler Bahnhöfe ab 51 km (Entfernung zum Bahnhof Wuppertal Hbf) tariflich gleichgestellt zum Bahnhof Wuppertal Hbf. Die Fahrkarten tragen den Aufdruck Wuppertal.
Die frühere Regelung, dass bei Fahrkarten ab 101 km (jedoch nicht bei Zeitkarten) auch Wuppertal-Ronsdorf zur tariflichen Gleichstellung gehört, wurde anscheinend inzwischen aufgegeben.

City-Regelung:
Die City-Regelung gilt (je nach Fahrkartenart) bei Entfernungen ab 101 km. Aufgeführt sind alle Wuppertaler Bahnhöfe, einschließlich Wuppertal-Ronsdorf.
Merkwürdig ist allerdings, dass die City-Funktion grundsätzlich in den VRR-Tarifgebieten 65 (Wuppertal West) und 66 (Wuppertal Ost) anerkannt wird. Hierzu gehören auch die Bahnhöfe Schwelm West und Wülfrath-Aprath, sowie vielleicht ab Dezember 2020 auch der neu in Betrieb zu nehmende Bahnhof Hahnenfurt-Düssel (S28). Dennoch werden diese Bahnhöfe im Verzeichnis der Gleichstellungen nicht unter CITY aufgeführt.


Kleiner Denkfehler. Guck mal Hier.

Wer mit dem RE von Koblenz nach Wuppertal Hbf fährt, erhält eine Fahrkarte mit dem Aufdruck "Wuppertal" (tarifliche Gleichstellung) und darf damit in allen Wuppertaler Bahnhöfen außer Wuppertal-Ronsdorf aussteigen.

Wählt man hingegen eine Flexpreis-Karte für ICE/EC/IC, erhält man eine Fahrkarte mit dem Aufdruck "Wuppertal+City" und darf auch nach Wuppertal-Ronsdorf fahren.

Von den Bahnhöfen Schwelm West und Wülfrath-Aprath möchte ich dann gar nicht erst reden.

Zu Wuppertal-Ronsdorf

Co_Tabara-98 @, Hannover, Donnerstag, 02.07.2020, 01:04 (vor 40 Tagen) @ Bahngenießer

Wer mit dem RE von Koblenz nach Wuppertal Hbf fährt, erhält eine Fahrkarte mit dem Aufdruck "Wuppertal" (tarifliche Gleichstellung) und darf damit in allen Wuppertaler Bahnhöfen außer Wuppertal-Ronsdorf aussteigen.

Das dürfte so nicht stimmen, denn wenn du als Ziel Wuppertal-Ronsdorf angibst, erhältst du ebenfalls eine Fahrkarte nach "Wuppertal".

Einen Unterschied gibt es jedoch bei Entfernungen zwischen 50 und 100 km, z.B. beim Startbahnhof Bonn. Da steht als Ziel dann tatsächlich "Wuppertal-Ronsdorf", eine Fahrkarte nach "Wuppertal" würde nicht ausreichen.

Siehe auch JeDis Beitrag.

Wählt man hingegen eine Flexpreis-Karte für ICE/EC/IC, erhält man eine Fahrkarte mit dem Aufdruck "Wuppertal+City" und darf auch nach Wuppertal-Ronsdorf fahren.

Das +City ist aber grundsätzlich eine andere Baustelle, auch wenn die tariflich gleichgestellten Bahnhöfe mit den über das City-Ticket erreichbaren meistens (aber eben nicht immer) identisch sind.

Zu Wuppertal-Ronsdorf

Bahngenießer, Donnerstag, 02.07.2020, 09:52 (vor 40 Tagen) @ Co_Tabara-98

Wer mit dem RE von Koblenz nach Wuppertal Hbf fährt, erhält eine Fahrkarte mit dem Aufdruck "Wuppertal" (tarifliche Gleichstellung) und darf damit in allen Wuppertaler Bahnhöfen außer Wuppertal-Ronsdorf aussteigen.


Das dürfte so nicht stimmen, denn wenn du als Ziel Wuppertal-Ronsdorf angibst, erhältst du ebenfalls eine Fahrkarte nach "Wuppertal".

Einen Unterschied gibt es jedoch bei Entfernungen zwischen 50 und 100 km, z.B. beim Startbahnhof Bonn. Da steht als Ziel dann tatsächlich "Wuppertal-Ronsdorf", eine Fahrkarte nach "Wuppertal" würde nicht ausreichen.

Siehe auch JeDis Beitrag.

Dann scheint es also für Entfernungen ab 101 km immer noch eine "erweiterte Gleichstellung" (alte Bezeichnung?) zu geben, in der Fahrkarten mit dem Ziel "Wuppertal" immer noch den Halt Wuppertal-Ronsdorf mit enthalten, dann allerdings nicht bei Zeitkarten.

In meinem älteren Print-Verzeichnis der tariflichen Gleichstellungen ist das auch so enthalten, im neuen Verzeichnis von Dezember 2019 hingegen gibt es nur noch die tarifliche Gleichstellung (ab 51 km ohne Wuppertal-Ronsdorf) und die "+City"-Regelung ab 101 km. Dies hatte mich in die Irre geführt.

Bleiben allerdings immer noch die Halte Schwelm West und Wülfrath-Aprath, die einerseits zwar auch noch zu den Wuppertaler VRR-Tarifgebieten 65 und 66 gehören, in denen City-Tickets gültig sind, andererseits aber in den DB-Verzeichnissen nicht als zu Wuppertal zugehörig enthalten sind. Da sind Streitigkeiten mit Kontrolleuren vorprogrammiert.

Zu Wuppertal-Ronsdorf

IT19 @, Donnerstag, 02.07.2020, 10:06 (vor 40 Tagen) @ Bahngenießer
bearbeitet von IT19, Donnerstag, 02.07.2020, 10:06

Die DB meint in ihrer Tabelle zur Gleichstellung mit dem Typ "CITY" die von dir genannte erweiterte Gleichstellung und nicht das Cityticket.

[?] 1. Klasse +City

unternehmenzukunft @, Mittwoch, 01.07.2020, 12:14 (vor 41 Tagen) @ Bahngenießer

Für Wuppertal sollte man erwähnen:

Fahrkarten mit dem Aufdruck "Wuppertal" (tarifliche Gleichstellung)
gelten nicht bis Wülfrath-Aprath und nicht bis Schwelm West,
zudem gehört Wuppertal-Ronsdorf nur in bestimmten Fällen mit zur tariflichen Gleichstellung.

Fahrkarten mit dem Aufdruck "Wuppertal+City" gelten zusätzlich bis zu folgenden Halten:
a) Wülfrath-Aprath, S9, (Überlappungsbereich Waben 656/542)
b) Schwelm West, S8, (Überlappungsbereich Waben 664/678)

Wenn ich eine Fahrkarte für die 1. Klasse nach "Wuppertal+City" habe, kann ich dann auch in der 1. Klasse bis Schwelm West fahren? Ich konnte auf der Seite bei bahn.de und in den BB keinen Hinweis finden, wie sich das City-Ticket zur Wagenklasse verhält (oder ich habe nur nicht lange und gründlich genug gesucht...).

[!] genauso wie 2. Klasse +City

Norddeich @, Mittwoch, 01.07.2020, 18:08 (vor 40 Tagen) @ unternehmenzukunft
bearbeitet von Norddeich, Mittwoch, 01.07.2020, 18:08

Ich konnte auf der Seite bei bahn.de und in den BB keinen Hinweis finden, wie sich das City-Ticket zur Wagenklasse verhält (oder ich habe nur nicht lange und gründlich genug gesucht...).

Unterschiedliche +City-Bereiche für die erste respektive zweite Wagenklasse wären mehr als absurd. Beantwortet das deine Frage?

[!] genauso wie 2. Klasse +City

EK-Wagendienst @, Münster, Mittwoch, 01.07.2020, 18:29 (vor 40 Tagen) @ Norddeich
bearbeitet von EK-Wagendienst, Mittwoch, 01.07.2020, 18:30

Ich konnte auf der Seite bei bahn.de und in den BB keinen Hinweis finden, wie sich das City-Ticket zur Wagenklasse verhält (oder ich habe nur nicht lange und gründlich genug gesucht...).


Unterschiedliche +City-Bereiche für die erste respektive zweite Wagenklasse wären mehr als absurd. Beantwortet das deine Frage?

Ist es nicht:
In Hamburg benötigt man im Schnellbus mit der 2.Klasse Fahrkarte einen Zuschlag von 2,10 €,
Mit einer 1. Klassefahrkarte entfällt der.

Auszug aus der HVV Seite:

DB + City-Ticket
Für die SchnellBus- und 1. Klasse RB/RE Nutzung im Bereich Hamburg AB ist ein Zuschlag von 2,10 € pro Fahrt erforderlich.
Mit einer DB-Fernverkehrsfahrkarte 1. Kl. oder der BahnCard 100 1. Kl. ist die SchnellBus/1. Klasse RB/RE Nutzung im HVV zuschlagsfrei.

--
Ein Fahrplan ist ein VORSCHLAG an den Lokführer, wie man fahren könnte.

[!] genauso wie 2. Klasse +City

bahnfahrerofr. @, Mittwoch, 01.07.2020, 18:54 (vor 40 Tagen) @ EK-Wagendienst


DB + City-Ticket
Für die SchnellBus- und 1. Klasse RB/RE Nutzung im Bereich Hamburg AB ist ein Zuschlag von 2,10 € pro Fahrt erforderlich.
Mit einer DB-Fernverkehrsfahrkarte 1. Kl. oder der BahnCard 100 1. Kl. ist die SchnellBus/1. Klasse RB/RE Nutzung im HVV zuschlagsfrei.

Unabhängig von der Klassenunterscheidung innerhalb des Citytickets find ich es als "Kleinstädter" schon äußerst absurd, für einen Bus (und sei er noch so schnell) irgend einen Zuschlag zahlen zu müssen, egal was für ein Ticket jetzt vorliegt.

Da würde ich nie im Leben draufkommen dass ich den zahlen muss, obwohl ich trotzdem schon in dem ein oder anderen großstädtischen Verbund unterwegs war...

Schnellbus-Zuschlag

Benjamin.Keller @, Mittwoch, 01.07.2020, 19:47 (vor 40 Tagen) @ bahnfahrerofr.
bearbeitet von Benjamin.Keller, Mittwoch, 01.07.2020, 19:48

Unabhängig von der Klassenunterscheidung innerhalb des Citytickets find ich es als "Kleinstädter" schon äußerst absurd (...)

Glaub mir, als Hamburger, der gerade in einer "Kleinstadt" wohnt finde ich auch vieles äußerst absurd ;)
Also: Willkommen in der Metropole!

Da würde ich nie im Leben draufkommen dass ich den zahlen muss, obwohl ich trotzdem schon in dem ein oder anderen großstädtischen Verbund unterwegs war...

Steht ja am Bus dran und der Busfahrer wird dich auch drauf hinweisen ;)

Ich hab früher das als selbstverständlich gesehen

J-C @, Da, wo ich grad gedanklich nicht bin., Mittwoch, 01.07.2020, 21:14 (vor 40 Tagen) @ bahnfahrerofr.
bearbeitet von J-C, Mittwoch, 01.07.2020, 21:16

Dann war ich mal in Berlin mit einer X-Linie gefahren und hatte meine ersten Zweifel. Hier in Wien gibt's keine Schnellbusse, was am nächsten drankäme, wären die Regionalbusse, die an ausgewählten Stationen in Wien nur zum Ein- oder Ausstieg halten und für den innerstädtischen Verkehr uninteressant sind. Dafür wird aber kein Zuschlag gezahlt. Auch nicht für die Linie G1, welche mit einem Doppeldecker-Reisebus Wien mit dem Südburgenland verbindet und dabei einen guten Teil über die Autobahn fährt...

In Hamburg fühlte ich mich total elität, wenn ich den Schnellbus zur Schule nahm, ich mein, Komfort hat's schon, wenngleich es eigentlich nonsense war, zum selben Preis hätte ich auch den RE in der ersten Klasse nutzen können - die Sitze sind dort ähnlich wie die im Railjet zweiter Klasse, nur im RE ist's mit Leder bezogen, hat ein Kopfkissem und ist vor allem verstellbar.

--
Make Ice Cream great again!

Schnellbus im HVV

Norddeich @, Mittwoch, 01.07.2020, 19:19 (vor 40 Tagen) @ EK-Wagendienst
bearbeitet von Norddeich, Mittwoch, 01.07.2020, 19:20

Ich konnte auf der Seite bei bahn.de und in den BB keinen Hinweis finden, wie sich das City-Ticket zur Wagenklasse verhält (oder ich habe nur nicht lange und gründlich genug gesucht...).


Unterschiedliche +City-Bereiche für die erste respektive zweite Wagenklasse wären mehr als absurd. Beantwortet das deine Frage?


Ist es nicht:
In Hamburg benötigt man im Schnellbus mit der 2.Klasse Fahrkarte einen Zuschlag von 2,10 €,
Mit einer 1. Klassefahrkarte entfällt der.

Ach, war das die Frage? Und ich dachte, es ginge um den räumlichen Geltungsbereich...

Schnellbus im HVV

unternehmenzukunft @, Mittwoch, 01.07.2020, 19:53 (vor 40 Tagen) @ Norddeich

Ach, war das die Frage? Und ich dachte, es ginge um den räumlichen Geltungsbereich...

Nein, es ging nicht um den räumlichen Geltungsbereich, sondern in welcher Klasse ich fahren kann, wenn ich ein Fahrschein 1. Klasse + City habe und im City-Teilbereich, der nicht auch von der tariflichen Gleichstellung abgedeckt ist, mit einem Zug, der auch eine 1. Klasse hat, fahre. In Wuppertal scheint das ja möglich zu sein. Darf ich da die 1. Klasse benutzen oder "nur" die 2.? Ich habe eben nichts gefunden, in welcher Klasse das Cityticket dann gilt.

Schnellbus im HVV

611 040 @, Mittwoch, 01.07.2020, 20:22 (vor 40 Tagen) @ unternehmenzukunft

Natürlich darfst du da auch in der 1. Klasse fahren.
Du hast eine Fahrkarte 1. Klasse, und nirgends steht dass das Cityticket nur für die 2. Klasse ausgegeben wird.

--
DAS ist ein Intercity:
[image]

[!] genauso wie 2. Klasse +City

611 040 @, Mittwoch, 01.07.2020, 18:33 (vor 40 Tagen) @ Norddeich

Es gilt natürlich für die Wagenklasse für die deine Fahrkarte gilt.
Hast du ne FK 2. Klasse gilt dein City-Ticket auch nur in der 2. Klasse.
Hast du ne FK 1. Klasse gilt es entsprechend.
Ich bin auch schon in Düsseldorf mit der S-Bahn 1. Klasse gefahren, bei einem FV-Sparpreis nach D'dorf.

--
DAS ist ein Intercity:
[image]

[!] genauso wie 2. Klasse +City

JeDi ⌂ @, überall und nirgendwo, Mittwoch, 01.07.2020, 19:26 (vor 40 Tagen) @ 611 040

Die Fahrt erfolgt dann aber im Rahmen der Gleichstellung, nicht im Rahmen des City-Tickets.

--
Weg mit dem 4744!

Berlin B

danielausberlin @, Mittwoch, 01.07.2020, 09:11 (vor 41 Tagen) @ martarosenberg

Berlin B dürfte doch neuerdings das prominenteste Beispiel sein, oder?

Berlin B

JeDi ⌂ @, überall und nirgendwo, Mittwoch, 01.07.2020, 09:22 (vor 41 Tagen) @ danielausberlin
bearbeitet von JeDi, Mittwoch, 01.07.2020, 09:23

Nein, die Gleichstellung wurde mit der Erweiterung des City-Tickets natürlich angepasst.

--
Weg mit dem 4744!

Berlin B

danielausberlin @, Mittwoch, 01.07.2020, 14:38 (vor 40 Tagen) @ JeDi

Nein, die Gleichstellung wurde mit der Erweiterung des City-Tickets natürlich angepasst.

Hab ich auch gerade gesehen. Trotzdem danke für den Hinweis.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum