Bild: ab Dez alle 30 Min ein ICE Berlin-Hamburg (Allgemeines Forum)

Nordy, Sonntag, 28.06.2020, 16:48 (vor 155 Tagen)

Na das wird ja was :
Verkehrsminister kündigt an:
Alle 30 Minuten ein ICE zwischen Hamburg und Berlin
Verkehrsminister Scheuer sagt: „Die Bahn wird liefern. Der Kunde wird das spüren“

Artikel siehe hier: https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/verkehrsminister-kuendigt-an-alle-30-...

Kann ich mir nicht vorstellen.

Berlin-Express, nähe BPHD, Sonntag, 28.06.2020, 16:51 (vor 155 Tagen) @ Nordy

Ich würde eher davon ausgehen, dass eine Taktlage weiterhin vom EC/IC übernommen wird. Also nur ein ICE pro zwei Stunden dazu kommt.

--
[image] WIR MÜSSEN BESSER WERDEN!

Bild: ab Dez alle 30 Min ein ICE Berlin-Hamburg

Turbonegro, Sonntag, 28.06.2020, 17:12 (vor 155 Tagen) @ Nordy

Ich meine, als das Thema vor einiger Zeit aufkam, hat mal jemand ausgerechnet, dass dafür nur 6 oder 7 Züge pro Richtung mehr verkehren müssten.
Den aktuell fährt alle Stunde ein ICE (Berlin ab 38 bzw. 40) und alle zwei Stunden ein EC (Berlin ab 06 mit einer Taktlücke).
Ich fände es schön, wenn die Züge dann die gleichen Abfahrtsminuten bekämen, um das Ding auch Takt zu nennen.

Nur ein Aspekt des BamS(!)-Interviews

Der Blaschke, Sonntag, 28.06.2020, 19:08 (vor 155 Tagen) @ Nordy

Hey.

Für Autos wird nämlich auch ganz viel getan. Und für die Lufthansa auch.

Die Bahn war da nur ein Teil des Maßnahmenpaketes. Und nur über den berichtet der verlinkte Online-Artikel.

Nicht dass da noch wer denkt, der Minister habe sein Herz nur für die Eisenbahn entdeckt ...

Na ja, immerhin hat er sie nicht ganz vergessen!

Schöne Grüße von jörg

Taktverdichtung ohne Infra-Ausbau ist keine gute Nachricht

flierfy, Montag, 29.06.2020, 20:01 (vor 154 Tagen) @ Nordy

Das bedeutet dann aber auch, dass der RE2 nach Wismar sich irgendwo überholen lassen muss. Ob der Minister die damit verbundene längere Fahrzeit und auch den wahrscheinlich instabileren Betriebsablauf im Regionalverkehr genauso euphorisch ankündigen wird?

Halbstundentakt Berlin-Hamburg, Sammelantwort.

Oscar (NL), Eindhoven (NL), Dienstag, 30.06.2020, 12:03 (vor 153 Tagen) @ Nordy

Nordy:

Na das wird ja was :
Verkehrsminister kündigt an:
Alle 30 Minuten ein ICE zwischen Hamburg und Berlin
Verkehrsminister Scheuer sagt: „Die Bahn wird liefern. Der Kunde wird das spüren“

Artikel siehe hier: https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/verkehrsminister-kuendigt-an-alle-30-...

OK, die Bild-Zeitung.
Nein Oscar, erst Artikel lesen, dann negativ sein!

Artikel:

Der „Deutschlandtakt“ wird Ende des Jahres Realität. Ab dem Fahrplanwechsel im Dezember wird zwischen Berlin und Hamburg erstmals alle 30 Minuten ein ICE abfahren.

Heisst also:

Die ersten Ansätze des Projektes „Deutschlandtakt“ werden Ende des Jahres Realität. Ab dem Fahrplanwechsel im Dezember wird zwischen Berlin und Hamburg erstmals alle 30 Minuten ein ICE abfahren.

Deutschland ist ja mehr als nur Berlin-Hamburg... ;)

Die Idee, einen gleichmäßigen Fahrplantakt einzuführen, ist fast 30 Jahre alt. Im April 2008 wurde es mit der Initiative „Deutschlandtakt“ erstmals konkret.

Ich soll etwa lesen:

Die Idee, in Deutschland einen gleichmäßigen Fahrplantakt einzuführen, ist mehr als 30 Jahre alt. So gab es 1971 bereits einen deutschlandweiten Zweistundentakt und 1979 einen deutschlandweiten Stundentakt, beide mit dem Zugprodukt "Intercity". Im April 2008 wurde mit der Initiative „Deutschlandtakt“ erstmals die Idee eines landesweiten Fahrplantaktes für sowohl Fernverkehr als Nahverkehr konkret.

Berlin-Express:

Ich würde eher davon ausgehen, dass eine Taktlage weiterhin vom EC/IC übernommen wird. Also nur ein ICE pro zwei Stunden dazu kommt.

Das konnte ich nirgendwo im Artikel finden. Es kann durchaus sein, dass IC/EC einen eigenen Takt haben, und der ICE halbstündlich dazukommt.

Turbonegro:

Denn aktuell fährt alle Stunde ein ICE (Berlin ab 38 bzw. 40) und alle zwei Stunden ein EC (Berlin ab 06 mit einer Taktlücke).
Ich fände es schön, wenn die Züge dann die gleichen Abfahrtsminuten bekämen, um das Ding auch Takt zu nennen.

Die Alternative wäre Umstellung der IC/EC auf ICE und Verteilung der IC-Halte über die ICEs (abwechselnde Bedienung). So wie bei uns der Fall ist auf Utrecht-Arnhem (in Ede-Wageningen wird immer gehalten, in Driebergen-Zeist und Veenendaal-De Klomp abwechselnd).
Das finde ich aber weniger wahrscheinlich.

Noch besser als gleiche Abfahrtsminuten wäre, wenn die Abfahrtsminuten auch 30 Minuten auseinanderliegen, z.B. '12/'42.

flierfy:

Das bedeutet dann aber auch, dass der RE2 nach Wismar sich irgendwo überholen lassen muss. Ob der Minister die damit verbundene längere Fahrzeit und auch den wahrscheinlich instabileren Betriebsablauf im Regionalverkehr genauso euphorisch ankündigen wird?

Kann es sein, dass der RE2 neu eingeordnet wird? Oder ist der RE2 so lange auf der ABS unterwegs, dass der Fahrzeitunterschied mehr als 30 Minuten beträgt (und somit eine Überholung RE/ICE unvermeidlich ist)?


gruß,

Oscar (NL, wo Halbstundentakt Regel ist).

--
Mit den neuen IC-Triebwagen wird alles besser !!

Verkehrsstaus müssen etwas Tolles sein, sonst würden nicht alle mitmachen.

Schienenstränge enden nicht an einer Staatsgrenze, sondern an einem Prellbock.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum