RU: neue Generation Rennzüge mit 400 km/h vmax? (Allgemeines Forum)

Oscar (NL) @, Eindhoven (NL), Freitag, 26.06.2020, 11:51 (vor 6 Tagen)

Hallo ICE-Fans,

2026 soll es soweit sein: dann ist in Russland der erste Triebwagen einer neuen Generation Rennzüge fertig. Die Züge sollen bis zu 400 km/h schnell werden.
Damit soll Russland das zweite Land der Welt werden, wo Züge mit 350+ km/h verkehren (in China macht der Fuxing Hao das schon -> macht er das noch?). Der Russland-Velaro ist s.i.w. für 250 km/h ausgelegt.

The ECRT rolling stock engineering innovation centre was established last year by RZD, Sinara Transport and Siemens Mobility with the aim of developing a trainset capable of speeds up to 400 km/h.

Gefällt mir, Siemens Beteiligung.

In the long term, we will also work with our partners to commercialise this next generation by localising it for the 1 520 mm gauge area.

Interessanter Passus. Heisst das, dass die neuzubauen Rennbahnen dann auch russische Breitspur haben werden und nicht die üblichen 1435 mm Normalspur?

Ganz neu ist das ganze offenbar nicht; vor einem Jahr wurde schon berichtet. "Russian Railette", gefällt mir... ;)


gruß,

Oscar (NL).

--
Mit den neuen IC-Triebwagen wird alles besser !!

Verkehrsstaus müssen etwas Tolles sein, sonst würden nicht alle mitmachen.

Schienenstränge enden nicht an einer Staatsgrenze, sondern an einem Prellbock.

RU: neue Generation Rennzüge mit 400 km/h vmax?

SPFVG @, Montag, 29.06.2020, 01:33 (vor 3 Tagen) @ Oscar (NL)

Hallo ICE-Fans,

2026 soll es soweit sein: dann ist in Russland der erste Triebwagen einer neuen Generation Rennzüge fertig. Die Züge sollen bis zu 400 km/h schnell werden.
Damit soll Russland das zweite Land der Welt werden, wo Züge mit 350+ km/h verkehren (in China macht der Fuxing Hao das schon -> macht er das noch?). Der Russland-Velaro ist s.i.w. für 250 km/h ausgelegt.

The ECRT rolling stock engineering innovation centre was established last year by RZD, Sinara Transport and Siemens Mobility with the aim of developing a trainset capable of speeds up to 400 km/h.

Gefällt mir, Siemens Beteiligung.

Moin,

und 2026 soll das Ding schon fertig sein. Also wenn da was deutlich anderes als ein Breitspur-Velaro-Novo rauskommt, würde es mich wundern. Aktuell sind auf der Siemens Webpage Novo-Konfigurationen für 280, 320 und 360 km/h angegeben, eine für 400 wäre nur der nächste logische Schritt. In Russland sind im Gegensatz zur europ. TSI 250m-Züge üblich, heißt man hat auch ~2 weitere Waggons um die zusätzlichen Traktionsanlagen unterbringen zu können. Pi*Daumen käme man dann mit 8 Antrieben auf ~10,5 MW Leistung.

Grüße

S.

RU: neue Generation Rennzüge mit 400 km/h vmax?

Oscar (NL) @, Eindhoven (NL), Montag, 29.06.2020, 08:19 (vor 3 Tagen) @ SPFVG

Hallo SPFVG,

und 2026 soll das Ding schon fertig sein. Also wenn da was deutlich anderes als ein Breitspur-Velaro-Novo rauskommt, würde es mich wundern. Aktuell sind auf der Siemens Webpage Novo-Konfigurationen für 280, 320 und 360 km/h angegeben, eine für 400 wäre nur der nächste logische Schritt.

Ist es vielleicht ein Mittel, die europäische Bahnindustrie unter Druck zu setzen?
Sowas wie: "2026 muss das Ding fertig sein, wenn nicht, dann bestellen wir bei den Chinesen, denn die kriegen das schon hin."

Dagegen spricht aber dass die Chinesen lieber eine Normalspurkorridor Beijing-Westeuropa sehen.

In Russland sind im Gegensatz zur europ. TSI 250m-Züge üblich, heißt man hat auch ~2 weitere Waggons um die zusätzlichen Traktionsanlagen unterbringen zu können. Pi*Daumen käme man dann mit 8 Antrieben auf ~10,5 MW Leistung.

Interessant wäre zu wissen, ob der Russenvelaro auch in "double set" verkehren kann, wie der ICE3.


gruß,

Oscar (NL).

--
Mit den neuen IC-Triebwagen wird alles besser !!

Verkehrsstaus müssen etwas Tolles sein, sonst würden nicht alle mitmachen.

Schienenstränge enden nicht an einer Staatsgrenze, sondern an einem Prellbock.

RU: neue Generation Rennzüge mit 400 km/h vmax?

SPFVG @, Montag, 29.06.2020, 21:07 (vor 3 Tagen) @ Oscar (NL)
bearbeitet von SPFVG, Montag, 29.06.2020, 21:08

Hallo Oscar

Ist es vielleicht ein Mittel, die europäische Bahnindustrie unter Druck zu setzen?
Sowas wie: "2026 muss das Ding fertig sein, wenn nicht, dann bestellen wir bei den Chinesen, denn die kriegen das schon hin."

Haha, ja das könnte auch gut sein. Aber wie besagt - wenns nur ein Novo-Rus ist, dann wird Siemens das schon hinbekommen. Bin dann nur gespannt, wie breit die längeren Wagenkästen dann werden. Der Velaro-Rus hatte 3,2m Breite. Wobei das aber nicht für 3+2 Sitze genutzt wurde, sondern für dicke Isolationsschichten gegen den russ. Winter.

Dagegen spricht aber dass die Chinesen lieber eine Normalspurkorridor Beijing-Westeuropa sehen.

Glaube ich gerne, aber das wird dem Kreml egal sein.

In Russland sind im Gegensatz zur europ. TSI 250m-Züge üblich, heißt man hat auch ~2 weitere Waggons um die zusätzlichen Traktionsanlagen unterbringen zu können. Pi*Daumen käme man dann mit 8 Antrieben auf ~10,5 MW Leistung.


Interessant wäre zu wissen, ob der Russenvelaro auch in "double set" verkehren kann, wie der ICE3.

Gute Frage, dazu habe ich auch nichts gefunden. Auf Youtube bestehen die gesammelten Velaro-Rus Videos auch nur immer aus einzelnen Zügen. Theoretisch könnte es funktionieren, die Bahnsteige in Russland wären lange genug (550m).

Grüße

S.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum