Etappierung D-Takt: Inbetriebnahme der nächsten Jahre! (Allgemeines Forum)

JumpUp @, Dienstag, 19.05.2020, 09:07 (vor 14 Tagen)

Guten Morgen,

online bin ich auf folgende (aktuelle) spannende Präsentation der DB aus Ende 2019 gestoßen:

Etappierung des Deutschland-Takte

https://www.netzwerk-bahnen.de/assets/files/news/2019/2019_12_03_zubs-ag-1-uag_etappier...

Welche Neu- und Ausbauprojekt der DB in den nächsten Jahren so in Betrieb gehen,
einiges war mir nicht bekannt, beispielsweise:

- 2022: Ausbau Hamburg - Berlin Ausrüstung für Wirbelstrombremse

(Wird der ICE 3 zwischen Hamburg und Berlin eingesetzt werden, oder wozu dieser Ausbau?)
- 2023: NBS/ABS Nürnberg - Ingolstadt München (Bf Pfaffenhofen, ETCS)
ESTW, Geschwindigkeitserhöhung
(Endlich werden die 190 km/h zwischen München und Nürnberg gefahren?)

- 2023: ABS Leipzig/Halle - Berlin Ausbau auf 200 km/h im Abschnitt Halle – Bitterfeld
Ich dachte stets, das sei zurückgestellt? Kommt nun der Ausbau in dem Abschnitt endlich?

Viel Spaß beim Stöbern!

Grüße

ICE3 HH-B

bendo, Dienstag, 19.05.2020, 21:19 (vor 13 Tagen) @ JumpUp

- 2022: Ausbau Hamburg - Berlin Ausrüstung für Wirbelstrombremse

(Wird der ICE 3 zwischen Hamburg und Berlin eingesetzt werden, oder wozu dieser Ausbau?)

Hallo,
bez. des ICE3 hätte das keinen Mehrwert, da der ICE3 bereits ohne WB als Betriebsbremse bis 250km/h fahren darf. Auf Hamburg-Berlin sind streckenseitig aber max. 230km/h drin..
Gruß, bendo

ICE3 HH-B

EDO, Dienstag, 19.05.2020, 22:33 (vor 13 Tagen) @ bendo

Nachfrage: Warum darf (oder durfte) er Münster - Bremen - Hamburg nur 140 km/h fahren?

ICE3 HH-B

ICE-TD, Dienstag, 19.05.2020, 23:02 (vor 13 Tagen) @ EDO

Nachfrage: Warum darf (oder durfte) er Münster - Bremen - Hamburg nur 140 km/h fahren?

Münster-Hamburg ist nicht WB-tauglich, da beträgt die Hg ohne LZB 140-145 km/h, unter LZB je nach Vorschriftenlage betrug die Hg mal 230 oder 160 km/h, derzeit 200 km/h. Ob Hamburg-Berlin WB-tauglich ist für Schnellbremsungen weiß ich nicht.

ICE3 HH-B

JW, Dienstag, 19.05.2020, 23:43 (vor 13 Tagen) @ ICE-TD

Hallo,

die LZB erlaubt es zwar die Höchstgeschwindigkeit ohne Wirbelstrombremse auszufahren, aber nur weil dann wesenentlich früher gebremst wird. Dieser längere Bremsweg führt zu Fahrzeitverlust.
Wenn man die Strecke für die Nutzung der Wirbelstrombemse ausbaut, entfällt der Fahrzeitverlust durch den längeren Bremsweg.

Gruß Jörg

+1

Bronnbach Bhf, Dienstag, 19.05.2020, 23:49 (vor 13 Tagen) @ JW

- kein Text -

ICE3 HH-B

ICE-TD, Dienstag, 19.05.2020, 23:51 (vor 13 Tagen) @ JW

die LZB erlaubt es zwar die Höchstgeschwindigkeit ohne Wirbelstrombremse auszufahren,

Nicht ganz, ohne WB ist die Bremskraft so gering das auch unter LZB nicht die volle Hg erreicht wird, geregelt wird das durch die einzustellenden Zugdaten BRH und VMZ gemäß der aktuellen Einstelltabelle.

ICE3 HH-B

Bronnbach Bhf, Dienstag, 19.05.2020, 23:48 (vor 13 Tagen) @ bendo
bearbeitet von Bronnbach Bhf, Dienstag, 19.05.2020, 23:50

- 2022: Ausbau Hamburg - Berlin Ausrüstung für Wirbelstrombremse

(Wird der ICE 3 zwischen Hamburg und Berlin eingesetzt werden, oder wozu dieser Ausbau?)


Hallo,
bez. des ICE3 hätte das keinen Mehrwert, da der ICE3 bereits ohne WB als Betriebsbremse bis 250km/h fahren darf. Auf Hamburg-Berlin sind streckenseitig aber max. 230km/h drin..
Gruß, bendo

Wenn die WB als Bremse nicht erlaubt ist, dann darf ein ICE3 zwar 220km/h unter LZB/ETCS fahren, allerdings mit Bremskurven eines Großtankers.... Daher ist die Aufrüstung der Strecke HH-B für WB als Betriebs- und Schnellbremse dringend geboten, da ansonsten die Fahrzeiten mit einem ICE3 nicht gehalten werden können.

Gemäss dem aktuellen Entwurf des Deutschlandtakts soll die heutige Sprinterlinie L15 im 2h Takt von Berlin nach HH non-stop durchgebunden werden. Zudem soll gem. Deutschlandtakt die L15 mit 300 km/h schnellen Zügen verkehren.

Und (ach guck) will die DB gerade jetzt 30 Velaro D nachbestellen. Auslieferung ab 2022/23. Passend also zur Aufrüstung der Strecke Berlin-HH....

==> Umstellung der L15 komplett auf ICE3 ab 2023/24 und Durchbindung über Berlin hinaus nach HH.

ICE3 HH-B

ICE-TD, Dienstag, 19.05.2020, 23:59 (vor 13 Tagen) @ Bronnbach Bhf
bearbeitet von ICE-TD, Dienstag, 19.05.2020, 23:59

Wenn die WB als Bremse nicht erlaubt ist, dann darf ein ICE3 zwar 220km/h unter LZB/ETCS fahren,

Unter ETCS weiß ich es nicht, jedoch max. 230 km/h, unter LZB 200 km/h.

allerdings mit Bremskurven eines Großtankers.... Daher ist die Aufrüstung der Strecke HH-B für WB als Betriebs- und Schnellbremse dringend geboten, da ansonsten die Fahrzeiten mit einem ICE3 nicht gehalten werden können.

Die Strecke hat aber meines Wissens keine feste Fahrbahn, so das eine Freigabe der WB für Betriebsbremsungen kaum in Frage kommen dürfte. Die Freigabe für Schnellbremsungen reicht aber auf dieser Strecke, damit wären 250 km/h möglich und die max. Bremskräfte werden auch erreicht.


Gemäss dem aktuellen Entwurf des Deutschlandtakts soll die heutige Sprinterlinie L15 im 2h Takt von Berlin nach HH non-stop durchgebunden werden. Zudem soll gem. Deutschlandtakt die L15 mit 300 km/h schnellen Zügen verkehren.

Und (ach guck) will die DB gerade jetzt 30 Velaro D nachbestellen. Auslieferung ab 2022/23. Passend also zur Aufrüstung der Strecke Berlin-HH....

Mit dem Velaro D sind auch ohne WB 250 km/h möglich, bei Freigabe für Schnellbremsungen 280 km/h.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum