ÖPNV als Masterfrage im Quiz-TV ... (Allgemeines Forum)

Blaschke, Montag, 10.02.2020, 19:04 (vor 156 Tagen)

Hey.

Unvergessen die Millionen(!)-Frage bei Jauchs WWM, wofür das "D"in "D-Zug" steht. Kann jeder Bahnfan in 2 Sekunden beantworten, selbst wenn man ihn das nachts um 2 im Tiefschlaf fragt. Für Normalbürger eine Sensation.

Im Unterhaltungs-TV gab es bei "Wer weiß denn sowas?" grad als Schlußfrage:

Welche europäische Hauptstadt hat keine U-Bahn? Oslo, Lissabon oder Bratislava?

Bezeichnend, dass beide Kandidatenpaare falsch lagen.

ÖPNV-Wissen ist irgendwie doch was spezielles ...

Vielleicht sollten wir hier mal 'das härteste Quiz der Welt' erfinden - besteht ausschließlich aus ÖPNV- und SPFV-Fragen und die Wette lautet: niemand Normalsterblicher wird alle 15 Fragen je richtig beantworten können.

Und falls hier wer tatsächlich miträtseln will bzw sich fragt, was als Lösung anerkannt wurde - ein kleiner Tip: unser studierender austrianischer Vertreter sollte da nahestmöglich im Bilde sein ...


Ja, ist jetzt mal nichts Weltbewegendes - aber nach all dem Sturm draußen und hier drinnen im Forum darf auch mal was seichtes sein.


Schöne Grüße von jörg

Bratislava

J-C @, Da, wo ich grad gedanklich nicht bin., Montag, 10.02.2020, 19:46 (vor 156 Tagen) @ Blaschke
bearbeitet von J-C, Montag, 10.02.2020, 19:47

Diese Stadt braucht keine U-Bahn, sie ist schon so ziemlich cool. Wenn man eine Stadt sehen will, wo einfach alles mögliche auf engstem Raum sich irgendwie miteinander arrangiert, ja dann ist Bratislava die erste Wahl. Ich bin immer wieder entzückt, wenn ich die Stadt besuche.

Und ein gescheites Straßenbahnnetz hat es ja auch, seit einigen Jahren auch nach Petrzalka.

--
Make Ice Cream great again!

Bratislava - echt?

WbuIV, Montag, 10.02.2020, 20:18 (vor 156 Tagen) @ J-C

Kannst mir mal sagen was da toll ist. Ich war einmal dort und fands ziemlich öd dort. Bin mit dem Zug hingefahren und dann mit dem Schnellboot zurück nach Wien.
Vielleicht sollte ich doch noch mal hinfahrn...

Die Ikarus-Gelenkzüge waren toll ...

Blaschke, Montag, 10.02.2020, 20:25 (vor 156 Tagen) @ WbuIV

Hey.

Mit den vierflügeligen Türen. Ruuuuums. Zu. Und dann schalten, bis der Arzt kommt. Genialer Sound.

Aber gut, das war kein kein Alleinstellungsmerkmal ...


Schöne Grüße von jörg

Wo gab es denn Straßenbahnen von Ikarus

Power132 @, Montag, 10.02.2020, 20:37 (vor 156 Tagen) @ Blaschke

Ikarus hat Busse gebaut. Die Straßenbahnen waren Tatra.

Er meinte bestimmt Gelenkbusse

oska, Montag, 10.02.2020, 20:42 (vor 156 Tagen) @ Power132
bearbeitet von oska, Montag, 10.02.2020, 20:42

Ikarus hat Busse gebaut. Die Straßenbahnen waren Tatra.

Die meinte er bestimmt auch. Wenn der Blaschke nichts zu futtern kriegt, dann schreibt er nur wirres Zeug ;)

Gelenkbusse passt zumindest zum schalten, bis der Arzt kommt und den vierflügeligen Türen.

Bratislava - echt! Wobei, ok, man muss es halt mögen

J-C @, Da, wo ich grad gedanklich nicht bin., Montag, 10.02.2020, 20:45 (vor 156 Tagen) @ WbuIV

Was ich an Bratislava toll ist, ist diese brutale Kollision von allem möglichem. Da ist eine kopfstehende Pyramide des Slowakischen Rundfunks zu finden, in der Nähe davon der Platz der Freiheit mit seinem stillgelegten Springbrunnen, in dessen Mitte eine Metallskulptur

Und dann ist ein paar Minuten zu Fuß entfernt eine hübsche Altstadt, vermutlich das, was die Touristen sehen sollen. Nebenan, abgetrennt durch den Highway, die Burg mit Aussicht auf Österreich (erkennbar durch die Windräder) und Ungarn (liegt hinter den Fabriken).

Man braucht nicht lang und schon findet man sich in einem Büroviertel wieder, denn Bratislava ist eben auch ein nicht unwichtiger Standort für Konzerne.

Ich finde diese Stadt einfach super spannend. Und für mich ist es halt auch leicht, einfach mal die Stadt zu besuchen. Kann sein, dass das für dich nicht so viel ist. Für mich ist es halt ein bisschen wie Berlin im Kleinformat ;-)

--
Make Ice Cream great again!

Danke

WbuIV, Montag, 10.02.2020, 22:16 (vor 156 Tagen) @ J-C

Ich glaub bis auf die Burg war ich in einer anderen Stadt. Der Mix klingt ein bißchen wie in Prag.
Also ich geh noch mal nachschauen

Danke dir

Bratislava - echt! Wobei, ok, man muss es halt mögen

Münchner, Dienstag, 11.02.2020, 13:26 (vor 155 Tagen) @ J-C

Man muss jede Stadt mögen. Da unterscheidet sich Bratislava von keiner anderen dieser Welt.

Wobei ich auch ehrlich zugeben muss, dass ich in Bratislava kurz vor dem Ziel auch schon beinahe wieder umgekehrt wäre.

Wir sind mit dem Auto über die D1 aus Richtung Trnava gekommen, die Abfahrt vor der Donau runter und da findet man sich erst einmal in einem Stadtviertel wieder, wo der sozialistische Plattenbaucharme in seiner schönsten Ausprägung nur so grüßt.:-)

Petržalka?

J-C @, Da, wo ich grad gedanklich nicht bin., Dienstag, 11.02.2020, 13:33 (vor 155 Tagen) @ Münchner
bearbeitet von J-C, Dienstag, 11.02.2020, 13:36

Da hab ich von der Bahn aus fast einen besseren Eindruck, weil der Bahnhof von Bratislava-Petržalka ohne Ironie mir sehr gefällt. Der Bahnhof muss irgendwann einmal modernisiert worden sein, jedenfalls gefällt mir die Eingangshalle mit den ganzen Pflanzen drin.

Aber Plattenbauten wirst du auch in Prag und Brno sehen. Das ist halt so bei Städten wie diesen, die netten Ecken findest du erst, wenn du richtig drin bist.

Ich gebe zu, beim Hauptbahnhof wird man auch keinen guten ersten Eindruck kriegen - da sind andere Bahnhöfe in der Slowakei wesentlich angenehmer.

--
Make Ice Cream great again!

Petržalka?

Münchner, Dienstag, 11.02.2020, 14:06 (vor 155 Tagen) @ J-C
bearbeitet von Münchner, Dienstag, 11.02.2020, 14:07

Nein. Es war auf der Seite der Altstadt. Lt. Google-Maps müsste die Abfahrt "Prievoz" gewesen sein.

Architekturcharme der sozialistischen Industriebauweise findet man überall in Osteuropa, schon im Ostteil unseres Landes.

Aber so extrem wie dort ist mir das noch nirgendwo aufgefallen. Weder in Deutschland, noch in Prag, Brünn oder Presov, viel tiefer in der Slowakei gelegen. Ich kam mir für einen Moment schon wie in einem Film vor, in dem man russische Städte, die man zur Stalinzeit aus dem Boden gestampft hat und an denen deutlich der Zahn der Zeit nagt, fährt. :-D

Petržalka?

Garfield_1905, Dienstag, 11.02.2020, 15:23 (vor 155 Tagen) @ J-C

Da hab ich von der Bahn aus fast einen besseren Eindruck, weil der Bahnhof von Bratislava-Petržalka ohne Ironie mir sehr gefällt. Der Bahnhof muss irgendwann einmal modernisiert worden sein, jedenfalls gefällt mir die Eingangshalle mit den ganzen Pflanzen drin.

Petržalka? Kann es sein, das wir von einem anderen Bahnhof reden ? Petržalka scheint mir recht neu und modernisiert zu sein. Im Vergleicht zum 'Hbf' auf jeden Fall !

OT: D-Zug

611 040 @, Montag, 10.02.2020, 20:03 (vor 156 Tagen) @ Blaschke

Wobei man das mit dem D in Durchgangszug den Leuten auch nicht übel nehmen kann.
Schließlich wird es nahezu nirgends verwendet.
In der Legende der Fahrpläne wo ICE, IC usw. ausgeschrieben stehen, wird der D, sofern es ihn überhaupt noch gibt, immer als Schnellzug bezeichnet.

Grüße 611 040
der noch nie D gefahren ist :(

--
DAS ist ein Intercity:
[image]

OT: D-Zug

Reservierungszettel @, KDU, Dienstag, 11.02.2020, 01:27 (vor 155 Tagen) @ 611 040
bearbeitet von Reservierungszettel, Dienstag, 11.02.2020, 01:29

Wobei man das mit dem D in Durchgangszug den Leuten auch nicht übel nehmen kann.
Schließlich wird es nahezu nirgends verwendet.
In der Legende der Fahrpläne wo ICE, IC usw. ausgeschrieben stehen, wird der D, sofern es ihn überhaupt noch gibt, immer als Schnellzug bezeichnet.

Grüße 611 040
der noch nie D gefahren ist :(

Wirst du wohl mal das Land verlassen müssen...

Mal als Beispiel: http://fahrplan.oebb.at/bin/traininfo.exe/dn/286425/461002/35684/77633/81?trainname=141...

Nicht unbedingt

J-C @, Da, wo ich grad gedanklich nicht bin., Dienstag, 11.02.2020, 08:41 (vor 155 Tagen) @ Reservierungszettel
bearbeitet von J-C, Dienstag, 11.02.2020, 08:44

Der SyltShuttlePlus wird doch als D-Zug geführt, oder?

Ansonsten ja, in Österreich hat's eine Menge D-Züge. Mal sind das halt ergänzende Fernzüge ohne Catering, mal pendeln sie einfach mal auf einer Pendlerrelation wie Wien - Wiener Neustadt am Freitag hin und her, bedienen also eigentlich die Aufgaben des Regionalverkehrs.

--
Make Ice Cream great again!

Nicht unbedingt

Altmann @, Amstetten, Dienstag, 11.02.2020, 09:11 (vor 155 Tagen) @ J-C

Ansonsten ja, in Österreich hat's eine Menge D-Züge. Mal sind das halt ergänzende Fernzüge ohne Catering, mal pendeln sie einfach mal auf einer Pendlerrelation wie Wien - Wiener Neustadt am Freitag hin und her, bedienen also eigentlich die Aufgaben des Regionalverkehrs.

Also ich bin z.B. am Samstag mit D 70462 gefahren, der (zwischen Budapest und Salzburg) mit Zug EN 462 und EN 40462 vereint fährt.

Frage: Gibt ´s das eigentlich öfter - ein Zug mit 3 (oder mehr?) Zugnummern?

Nicht unbedingt

Reservierungszettel @, KDU, Dienstag, 11.02.2020, 09:19 (vor 155 Tagen) @ Altmann

Ansonsten ja, in Österreich hat's eine Menge D-Züge. Mal sind das halt ergänzende Fernzüge ohne Catering, mal pendeln sie einfach mal auf einer Pendlerrelation wie Wien - Wiener Neustadt am Freitag hin und her, bedienen also eigentlich die Aufgaben des Regionalverkehrs.


Also ich bin z.B. am Samstag mit D 70462 gefahren, der (zwischen Budapest und Salzburg) mit Zug EN 462 und EN 40462 vereint fährt.

Ich auch :)


Frage: Gibt ´s das eigentlich öfter - ein Zug mit 3 (oder mehr?) Zugnummern?

Meiner Meinung nach dürfte das Zugpaar so ziemlich das einzige sein, wobei bestimmt gleich wieder einer um die Ecke kommt das der Zug ja Betrieblich nur eine Nummer hat.

Ich hätt noch einen im Angebot

J-C @, Da, wo ich grad gedanklich nicht bin., Dienstag, 11.02.2020, 09:31 (vor 155 Tagen) @ Reservierungszettel
bearbeitet von J-C, Dienstag, 11.02.2020, 09:35

NJ 456 Wien - Berlin wird ab Břeclav bis Bohumin mit EN 40456 Wien-Warschau und mit EN 40476 Budapest - Berlin zusammen geführt.

--
Make Ice Cream great again!

OT: D-Zug

611 040 @, Dienstag, 11.02.2020, 19:10 (vor 155 Tagen) @ Reservierungszettel

Wirst du wohl mal das Land verlassen müssen...

Nach Österreich mit der Bahn: Das hab ich erst vorletztes Wochende gemacht!
Aber nur den kurzen Abschnitt Pfronten - Reutte in Tirol.

--
DAS ist ein Intercity:
[image]

Oslo und Hannover haben keine U-Bahn

oska, Montag, 10.02.2020, 20:05 (vor 156 Tagen) @ Blaschke
bearbeitet von oska, Montag, 10.02.2020, 20:08

Im Unterhaltungs-TV gab es bei "Wer weiß denn sowas?" grad als Schlußfrage:

Welche europäische Hauptstadt hat keine U-Bahn? Oslo, Lissabon oder Bratislava?

Also hier bin ich nach dem Ausschlußverfahren vorgegangen. In Oslo war ich schon. Eine tolle Stadt. Aber auch sehr klein. Was sehr angenehm ist. Man kommt überall zu Fuß hin. Vom Königlichen Schloss bis zum Hafen sind es nur 500 Meter Luftlinie, die Innenstadt ist auch nicht weit. An eine U-Bahn erinnere ich mich nicht. Nur an eine Bergbahn, mit der ich zum Holmenkollen gefahren sind. Eine tolle Aussicht. Aus der Bahn. Die Fahrt lohnt sich.

Bei Lissabon habe ich sofort die Straßen von San Francisco vor Augen. Andere Stadt, aber optisch ähnliches Verkehrsmittel. Aber die haben bestimmt nicht nur eine Straßenbahn, sondern auch eine U-Bahn.

Bleibt noch Bratislava. Keine Ahnung. Aber wenn es Oslo nicht ist, dann muss es da ja eine U-Bahn geben. Einen Wikipedia-Eintrag gibt es auch: https://de.wikipedia.org/wiki/Metro_Bratislava

Bezeichnend, dass beide Kandidatenpaare falsch lagen.

Ich auch. Obwohl ich wohl selbst schon damit gefahren bin.

... muss er wieder provozieren ...

Blaschke, Montag, 10.02.2020, 20:20 (vor 156 Tagen) @ oska

Hallo.

Du weißt es schließlich ganz genau - und jeder echte Hannoversche Hannoveran/er/in/es kann es dir bestätigen:

Hannover hat eine U-Bahn!

Höre ich schließlich regelmäßig, wenn ich Leutchen frage, wie sie in Hannover zum Hbf gekommen sind oder vom Hbf weiterfahren wollen.

Auswärtige, die davon keine Ahnung haben und von einer Straßenbahn reden, belehre ich mittlerweile regelmäßig und kläre sie auf über den ganzen Stolz Hannovers. Immerhin hat man die oberirdische Bimmel vorm Hbf ja gerade erst nach unten verlegt. Eine U-Bahn eben.

Furchtbar deine Provoziererei. Hält mich von der 2. Zwischenmahlzeit zwischen Abendbrot und Nachtsnack ab.


Schöne Grüße von jörg

Wenn Hannover eine U-Bahn hat, hat Rostock auch eine!

Paladin @, Hansestadt Rostock / Berlin, Montag, 10.02.2020, 20:45 (vor 156 Tagen) @ Blaschke

Immerhin taucht die Straßenbahn unter dem Hbf ab.

Spaß beiseite - U-Bahnen gibt es in Deutschland in Berlin, Hamburg, Nürnberg & München. Wenn der Hannoveraner seinen Apfel lieber Birne nennt, soll er doch. Ein echter Apple ist das trotzdem nicht.

52 Jahre U-Bahn in Köln

oska, Montag, 10.02.2020, 20:53 (vor 156 Tagen) @ Paladin

Spaß beiseite - U-Bahnen gibt es in Deutschland in Berlin, Hamburg, Nürnberg & München. Wenn der Hannoveraner seinen Apfel lieber Birne nennt, soll er doch. Ein echter Apple ist das trotzdem nicht.

Die Älteren hier waren vielleicht selbst dabei, die Jüngern noch gar nicht auf der Welt: 50 Jahre U-Bahn in Köln

52 Jahre U-Bahn in Köln - ist keine U-Bahn :)

Paladin @, Hansestadt Rostock / Berlin, Montag, 10.02.2020, 20:59 (vor 156 Tagen) @ oska

Nicht alles, was unter der Erde fährt, ist auch eine U-Bahn. Im von dir verlinkten Artikel steht es übrigens selbst:

"Am 11. Oktober 1968 wurde ein neues Kapitel der Kölner Verkehrsgeschichte aufgeschlagen – der Beginn des U-Bahnverkehrs. Schon Stunden zuvor standen an diesem Tag Menschen vor den noch geschlossenen Eingängen der ersten U-Bahnstrecke ihrer Stadt. Um 13:30 Uhr glitten die Rollgitter endlich nach oben, die Menge strömte die Treppen hinab und wenige Minuten später rollten die ersten beiden planmäßigen "U-Straßenbahnen" auf der 1,4 Kilometer langen Strecke zwischen Friesenplatz, Appellhofplatz/Zeughaus und Dom/Hauptbahnhof."

P.S.
Und ja Blaschke, eventuell ist das nur Fuzzy-Denken. :D

Und S-Bahn gibt es nur in Berlin und Hamburg.

martarosenberg @, Deutschland -- Mitte-Ost und Nordwest., Donnerstag, 20.02.2020, 18:27 (vor 146 Tagen) @ Paladin
bearbeitet von martarosenberg, Donnerstag, 20.02.2020, 18:28

Spaß beiseite - U-Bahnen gibt es in Deutschland in Berlin, Hamburg, Nürnberg & München.

Und richtige S-Bahnen nur in Berlin und Hamburg.

Alles andere ist "normale" Eisenbahn oder Strassenbahn mit Eisenbahninfrastrukturbefaehigung.

"Echte" S-Bahn hat nur Berlin...

ffz, Donnerstag, 20.02.2020, 18:37 (vor 146 Tagen) @ martarosenberg

Hallo,

wenn man die "echte" Bedeutung des "S" bei der S-Bahn nimmt, gibt es nur in Berlin eine S-Bahn, denn das "S" ist die Abkürzung für Stadt-, Ring- und Vorortbahn, nicht wie es gerne gedacht wird als Schnell-Bahn oder so.

Ob Gleichstrom aus der Stromschiene, oder Wechselstrom aus der Oberleitung hat zunächst keine Bedeutung. Hamburg ist bei der S-Bahn zunächst von 1904 bis 1940 mit 6,3kV und 25Hz Wechselstromoberleitung gefahren, erst ab Mai 1940 wurde auf 1200V Gleichstrom mit Stromschiene umgestellt, wobei die S3 seit der Verlängerung nach Stade ab Neugraben mit 15kV 16,7Hz bis Stade fährt.

"Echte" S-Bahn hat nur Berlin...

Alter Köpenicker @, BSPF, Freitag, 21.02.2020, 03:47 (vor 145 Tagen) @ ffz

wenn man die "echte" Bedeutung des "S" bei der S-Bahn nimmt, gibt es nur in Berlin eine S-Bahn, denn das "S" ist die Abkürzung für Stadt-, Ring- und Vorortbahn, nicht wie es gerne gedacht wird als Schnell-Bahn oder so.

Eine andere Legende besagt, die Stadt-, Ring- und Vorortbahnen seien damals, Ende der 1920er Jahre, zusammenfassend als Stadtschnellbahn bezeichnet worden, woraus letztlich das "S" bzw. der Begriff "S-Bahn" resultiert. Einer Geschichte nach verwendete erstmals eine Aufsicht vom S-Bf. Halensee die Abkürzung "SS-Bahn" auf einer Informationstafel, die bis vor wenigen Jahren noch mit Kreide von Hand geschrieben worden sind.

Fakt ist eigentlich nur, daß die Berliner S-Bahn die Mutter aller S-Bahn-Systeme ist.

weil es keine U-Bahn gibt

Hansjörg, Montag, 10.02.2020, 21:27 (vor 156 Tagen) @ Blaschke
bearbeitet von Hansjörg, Montag, 10.02.2020, 21:30

Hannover hat eine U-Bahn!

Nein, Hannover hat keine U-Bahn.

Höre ich schließlich regelmäßig, wenn ich Leutchen frage, wie sie in Hannover zum Hbf gekommen sind oder vom Hbf weiterfahren wollen.

Mit welcher Linie sind sie denn gekommen U1 und U2? Zum Kröpcke schnell zu U4 und U5?

Nur weil die Straßenbahn in der Innenstadt unterirdisch geführt wird ist es noch keine U-Bahn.
Vielleicht denken Touristen das wenn Sie nur vom Hbf zum Aegi ins Theater fahren.

Auswärtige, die davon keine Ahnung haben und von einer Straßenbahn reden, belehre ich mittlerweile regelmäßig und kläre sie auf über den ganzen Stolz Hannovers.

Der Stolz von Hannover sind sicherlich die Königlichen Gärten, aber keine nicht vorhandene U-Bahn.

Immerhin hat man die oberirdische Bimmel vorm Hbf ja gerade erst nach unten verlegt. Eine U-Bahn eben.

Das ist falsch. Die Gleise wurden oberirdisch umgelegt. Statt zum Theater führen sie jetzt zur DB Zentrale westlich hinten am Hbf.

Furchtbar deine Provoziererei. Hält mich von der 2. Zwischenmahlzeit zwischen Abendbrot und Nachtsnack ab.

Ich finde gerade hier im Forum sollte man auf Details stolz sein. Und nicht eine Straßenbahn zur U-Bahn "küren".

Hannover hat eine Ü-Bahn! oder auch nicht...

HH-Ole @, Dienstag, 11.02.2020, 00:29 (vor 155 Tagen) @ Hansjörg

Als großer Freund der Hannoverschen Stadtbahn (und die Kriterien für eine Stadtbahn im Vergleich zur Straßenbahn erfüllen die meisten Linien auf einem Großteil ihres Laufweges) habe ich mir schon geholfen, indem ich mir zu den irreführenden leuchtenden weißen U auf blauem Grund an den Tunnelhaltestellen zwei Ü-Punkte dazu denke, dann passt es unzweifelhaft zum Betreiber Üstra (früher "Überlandwerke und Straßenbahnen"). Nun ist aber Überland so ziemlich das Gegenteil von Untergrund. Es ist jedoch nicht voll den Fahrgästen anzulasten, wenn sie glauben, hinter dem U verbirgt sich nicht nur eine Untergrundhaltestelle, sondern auch eine entsprechende Bahn. Auf Google Maps aber zum Beispiel sind auch die oberirdischen Haltestellen mit einem U indiziert. Ein Fremdwortkniff könnte helfen: Hannover hat eine Urban-Bahn. Urbahn klingt nicht so modern.

Wo es "keine U-Bahn gibt"

Co_Tabara-98 @, Hannover, Dienstag, 11.02.2020, 02:06 (vor 155 Tagen) @ Hansjörg
bearbeitet von Co_Tabara-98, Dienstag, 11.02.2020, 02:11

Mit welcher Linie sind sie denn gekommen U1 und U2? Zum Kröpcke

Immerhin ein Gesamtkunstwerk...

Der Stolz von Hannover sind sicherlich die Königlichen Gärten,

und das in bester Lage, weit weg von Bahnhofs-um- oder -neu-Bauten!

Immerhin hat man die oberirdische Bimmel vorm Hbf ja gerade erst nach unten verlegt. Eine U-Bahn eben.

Das ist falsch. Die Gleise wurden oberirdisch umgelegt. Statt zum Theater führen sie jetzt zur DB Zentrale ...

Für die meisten Nutzer der alten grünen Waggons auf den Linien 10 und 17, die bis vor kurzem vor dem Hbf vorbei bummelten, dürfte es allerdings wichtiger sein, dass die Endhaltestelle gleichzeitig ein Umsteigepunkt ist zum grünen Fernverkehr (auf vier Rädern)...

Ich finde gerade hier im Forum sollte man auf Details stolz sein. Und nicht eine Straßenbahn zur U-Bahn "küren".

An das nostalgische Gefühl der gelben Schmalspurbahn kommt sie so oder so nicht ran. Ond wenn se jetzed au als "U" fahred unds Heilix Blechle ned aufhalde - du siesch ja nedde mol mehr die Ricklichter von weidem.

schnell zu ... U5?

Mei Finwa goat naus.

6 oder 10 Raeder!

martarosenberg @, Deutschland -- Mitte-Ost und Nordwest., Dienstag, 11.02.2020, 10:45 (vor 155 Tagen) @ Co_Tabara-98
bearbeitet von martarosenberg, Dienstag, 11.02.2020, 10:46

grünen Fernverkehr (auf vier Rädern)...

Wenn wir gerade schon genau sind:

Je nach Fahrzeug 6 oder 10 Raeder, denke ich mal, auf jeden Fall keine 4.

Dann hat Bielefeld auch eine U-Bahn

Bambalouni ⌂ @, Bielefeld / Jena, Dienstag, 11.02.2020, 12:34 (vor 155 Tagen) @ Hansjörg

Hier ist ein großer Teil des Stadtbahnnetzes unterirdisch. An den Haltestelle wird mit einem weißen U auf blauen Grund zu den unterirdischen Haltestellen geführt.

Keine von drei.

Oscar (NL) @, Eindhoven (NL), Dienstag, 11.02.2020, 08:27 (vor 155 Tagen) @ Blaschke

Welche europäische Hauptstadt hat keine U-Bahn? Oslo, Lissabon oder Bratislava?

Keine der drei hat eine U-Bahn.

1. Oslo: T-banen.
2. Lissabon: Metropolitano de Lisboa.
3. Bratislava: kein unterirdisches Transportsystem.


gruß,

Oscar (NL, wo es diese ganze Diskussion "(k)eine echte U-Bahn" nicht gibt, denn Amsterdam und Rotterdam haben eine Metro).

--
Mit den neuen IC-Triebwagen wird alles besser !!

Verkehrsstaus müssen etwas Tolles sein, sonst würden nicht alle mitmachen.

Schienenstränge enden nicht an einer Staatsgrenze, sondern an einem Prellbock.

Gestern Tag der ÖPV-Quizfragen

JanZ ⌂ @, Aschaffenburg, Dienstag, 11.02.2020, 14:43 (vor 155 Tagen) @ Oscar (NL)

Oscar (NL, wo es diese ganze Diskussion "(k)eine echte U-Bahn" nicht gibt, denn Amsterdam und Rotterdam haben eine Metro).

Sehr witzig. Deswegen wird ja auch in keinem anderen Land außer Deutschland, Österreich und der Schweiz über Steuern diskutiert, weil die in anderen Sprachen einfach anders heißen.

Gestern scheint aber der Tag der Quizfragen zum öffentlichen Personenverkehr gewesen zu sein. Bei „Wer wird Millionär“ musste die Kandidatin für 200 Euro folgendes wissen:

„Wie heißt noch mal dieser Hochgeschwindigkeitszug, der nach Paris fährt?“–„Na, das ist doch der …“

A: Glüx, Bringa!
B: Trauhm, Fenga!
C: Mass, Kottschen!
D: Thalys, Mann!

Sie hat es richtig beantwortet, allerdings wohl weniger wegen ihres Eisenbahnwissens, sondern eher wegen der Absurdität der anderen Antwortmöglichkeiten.

--
Im Volk, da ist sie sehr beliebt, unsere Eisenbahn,
Doch dort, wo's keine Schienen gibt, da hält sie selten an.

(EAV: Es fährt kein Zug)

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum