Das ultimative Fußnoten-Rätsel! (Allgemeines Forum)

Blaschke, Osnabrück, Freitag, 08. November 2019, 22:37 (vor 4 Tagen)

Hallöchen.

Ein Fahrplan, eine Linie, ZWEI Fußnoten.

Wer findet den Unterschied?

[image]

Genau: die erste Fahrt muss MINDESTENS 30 Minuten vorher bestellt werden. Alle anderen Fahrten können nur EXAKT 30 Minuten vor Abfahrt bestellt werden.

Könnte man zumindest so interpretieren. Ist natürlich Quark. Aber so bekommt man den Zettel auch voll ...

Was in der Praxis nicht klappt: 25 Minuten vorher bestellen. Da ist in der Software nämlich eine Sperre einprogrammiert. Und einfach ne Stunde später buchen aber dann die Stunde vorher kommen, geht auch nicht. Weil ja alles protokolliert wird und das dann Betrug ist. Also war ein Fahrgast da und ein Taxi stand auch zur Verfügung. Aber die alte Handwerkerweisheit traf wieder zu: es ginge - aber es geht nicht.

Ich dürfe aber gerne das Taxi zum Taxipreis bezahlen. Ja, schon klar ... Wo ich doch ein Ticket habe.

Da die Örtlichkeit nicht so die üppige Warteatmosphäre hatte, ging es dann mit Zug nach Münster und über Telgte mit dem Bus nach Westbevern-City.

Erlebniswelt ÖPNV ... ;-)

Schöne Grüße von jörg

--
"Wenn Sie für die Eisenbahn arbeiten, dann sind Sie immer auf der Seite der Guten!"

Enak Ferlemann, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur (07.05.2019)

Na bitte! ;-)

Müsste es mal in Wien probieren

J-C @, Da, wo ich grad gedanklich nicht bin., Freitag, 08. November 2019, 23:05 (vor 4 Tagen) @ Blaschke
bearbeitet von J-C, Freitag, 08. November 2019, 23:06

Meine erste Fahrt in einem Anrufsammeltaxi war in einem Mercedes Sprinter und weil das Fahrzeug eh in meiner Nähe parkte, stieg ich ein. Da wurde halt kurzfristig mein Name protokolliert und meine Fahrkarte kontrolliert. Sollte eigentlich öfters so etwas geben, weil zur Feinerschließung ist das schon genial.

--
[image]

Müsstest es mal in Amstetten probieren

Altmann @, Amstetten, Samstag, 09. November 2019, 09:16 (vor 3 Tagen) @ J-C

Sollte eigentlich öfters so etwas geben, weil zur Feinerschließung ist das schon genial.

Also mein Häuschen hier in Amstetten ist z.B. auch nur mit so nem Ast öffentlich erreichbar, und zwar dem innerstädtischen Ast.

Ganz in der Nähe fährt aber auch das regionale "Mosti", und das fährt auch tlw. noch spät nächtens. Also hab ich mal ne Anfrage an den "VOR" geschickt, ob man das "Mosti" eigentlich auch innerstädtisch nutzen kann.

Nun, keine Antwort ist auch eine Antwort ;-). So ne dumme Frage kann wohl nur der Gerry stellen! ;-)

Das ultimative Fußnoten-Rätsel!

worfie, Samstag, 09. November 2019, 06:28 (vor 3 Tagen) @ Blaschke

Wer findet den Unterschied?
Genau: die erste Fahrt muss MINDESTENS 30 Minuten vorher bestellt werden. Alle anderen Fahrten können nur EXAKT 30 Minuten vor Abfahrt bestellt werden.

Naja, der erste Bus fährt halt noch normal. Der zweite Bus und alles danach fähr nur noch. Es muss halt gespart werden, wo kann.

Was in der Praxis nicht klappt: 25 Minuten vorher bestellen. Da ist in der Software nämlich eine Sperre einprogrammiert. Und einfach ne Stunde später buchen aber dann die Stunde vorher kommen, geht auch nicht. Weil ja alles protokolliert wird und das dann Betrug ist. Also war ein Fahrgast da und ein Taxi stand auch zur Verfügung. Aber die alte Handwerkerweisheit traf wieder zu: es ginge - aber es geht nicht.

Ich dürfe aber gerne das Taxi zum Taxipreis bezahlen. Ja, schon klar ... Wo ich doch ein Ticket habe.

Der Grund solcher unsinniger Regeln liegt bestimmt daran, dass die Droschkenfahrer Terz gemacht haben, dass der böse ÖPNV ja die so hungerleidenden Taxler kannibalisiert. Wo käme man denn dahin, wenn jemand seine Fahrtwünsche nicht 30 Minuten vorher kennt und einfach so spontan für fast umme transportiert werden will. Ordnung muss sein. Alles für den Dackel, alles für den Club. Naja, so oder so ähnlich werden die wohl schon denken.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum