ET 425 in München (Allgemeines Forum)

Henning, Montag, 04. November 2019, 23:55 (vor 11 Tagen)

Hallo,

von diesem Video https://www.youtube.com/watch?v=XD6TNpKU200 habe ich erfahren, dass die modernisierten ET 425 für die S-Bahn Rhein-Main jetzt in München eingesetzt werden, da dort zurzeit ziemlich viele Fahrzeuge fehlen.

Wenn nicht so viele 423er auf einmal zum Redesign gehen würden, gäbe es dieses Problem ziemlich sicher nicht. Insbesondere dass die Fahrzeuge teilweise nach Krefeld geschickt werden und dass die Teile dafür vom Hersteller in Ybbstal ebenfalls teilweise dorthin gebracht werden, halten ich und ein Freund von mir für eher unsinnig, da es ziemlich große Entfernungen sind. Von z. B. Berlin, Kopenhagen, London, Amsterdam, Brüssel und Paris aus ist es nach Krefeld deutlich näher.

Die 425er müssen ebenfalls von Frankfurt nach München gebracht werden müssen. Das ist auch nicht nah.

Aus diesen Gründen empfinde ich, dass das gesamte nicht optimal organisiert ist. Wenn man die 423er nur in Nürnberg umbauen würden und die Modernisierung dafür aber zwei Jahre länger dauern würde, gäbe es das ganze hin und her ziemlich sicher nicht. Was meint Ihr dazu?

ET 425 in München

ICE-TD, Dienstag, 05. November 2019, 00:00 (vor 11 Tagen) @ Henning

Nürnberg dürfte für längere Zeit ausgelastet sein mit dem Redesign der 403er und den Arbeiten für die Laufzeitverlängerung der ICE1. Krefeld hat für die ET noch die Außenstelle in Hagen.

ET 425 in München

E 1793, Dienstag, 05. November 2019, 06:53 (vor 10 Tagen) @ Henning

Wenn nicht so viele 423er auf einmal zum Redesign gehen würden, gäbe es dieses Problem ziemlich sicher nicht.

Das Redesign ist zeitlich ja schon gestreckt, wie lange soll es denn dauern, wenn weniger Tz auf einmal zur Modernisierung gehen?

Insbesondere dass die Fahrzeuge teilweise nach Krefeld geschickt werden

Gegenfrage: In welchem Werk soll denn ersatzweise die Modernisierung stattfinden? Und bitte nenne eins, was auch Kapazitäten frei hat.

und dass die Teile dafür vom Hersteller in Ybbstal ebenfalls teilweise dorthin gebracht werden, halten ich und ein Freund von mir für eher unsinnig, da es ziemlich große Entfernungen sind.
Der Esel nennt sich immer zuerst;-)

Von z. B. Berlin, Kopenhagen, London, Amsterdam, Brüssel und Paris aus ist es nach Krefeld deutlich näher.

Deutlich ist ein dehnbarer Begriff^^

Die 425er müssen ebenfalls von Frankfurt nach München gebracht werden müssen. Das ist auch nicht nah.

Äh?! Wie jetzt, sollen die 425er also in Frankfurt dumm rumstehen, denn dort werden sie aktuell wegen der Bauarbeiten am Flughafen/Gateway Gardens nicht gebraucht.

--
[image]

ET 425 in Frankfurt

mrhuss ⌂ @, ICE 275, Dienstag, 05. November 2019, 11:33 (vor 10 Tagen) @ E 1793
bearbeitet von mrhuss, Dienstag, 05. November 2019, 11:33

Die 425er müssen ebenfalls von Frankfurt nach München gebracht werden müssen. Das ist auch nicht nah.

Äh?! Wie jetzt, sollen die 425er also in Frankfurt dumm rumstehen, denn dort werden sie aktuell wegen der Bauarbeiten am Flughafen/Gateway Gardens nicht gebraucht.

Wobei das ja nur die halbe Wahrheit ist, dass die wegen Gateway Gardens nicht gebraucht werden. Eigentlich sind die 425 für die S7 vorgesehen und die ist nicht von den Bauarbeiten betroffen. Der Einsatz der 425 auf dem Flughafenpendel, der aktuell nicht fährt, sollte sowieso nur vorübergehend sein.

ET 425 in Frankfurt

E 1793, Dienstag, 05. November 2019, 14:20 (vor 10 Tagen) @ mrhuss

Die 425er müssen ebenfalls von Frankfurt nach München gebracht werden müssen. Das ist auch nicht nah.

Äh?! Wie jetzt, sollen die 425er also in Frankfurt dumm rumstehen, denn dort werden sie aktuell wegen der Bauarbeiten am Flughafen/Gateway Gardens nicht gebraucht.


Wobei das ja nur die halbe Wahrheit ist, dass die wegen Gateway Gardens nicht gebraucht werden. Eigentlich sind die 425 für die S7 vorgesehen und die ist nicht von den Bauarbeiten betroffen. Der Einsatz der 425 auf dem Flughafenpendel, der aktuell nicht fährt, sollte sowieso nur vorübergehend sein.

Hieß es nicht vom RMV, die 425 werden auf der S7 und dem Flughafenpendel(S8/9) eingesetzt? Zumindest erinnere ich mich an eine solche Meldung.

--
[image]

ET 425 in Frankfurt

mrhuss ⌂ @, ICE 275, Dienstag, 05. November 2019, 15:47 (vor 10 Tagen) @ E 1793

Hieß es nicht vom RMV, die 425 werden auf der S7 und dem Flughafenpendel(S8/9) eingesetzt? Zumindest erinnere ich mich an eine solche Meldung.

Sind es überhaupt genügend Einheiten, um beides zu fahren? Tatsache ist natürlich, dass ein Einsatz nur bei der S7 und dem Flughafenpendel überhaupt möglich ist, da die 425 keine Zulassung für den Tunnel haben.

ET 425 in Frankfurt

E 1793, Dienstag, 05. November 2019, 16:21 (vor 10 Tagen) @ mrhuss
bearbeitet von E 1793, Dienstag, 05. November 2019, 16:22

Hieß es nicht vom RMV, die 425 werden auf der S7 und dem Flughafenpendel(S8/9) eingesetzt? Zumindest erinnere ich mich an eine solche Meldung.

Sind es überhaupt genügend Einheiten, um beides zu fahren?

Es sollen 14 Einheiten(Quelle: rmv.de) werden. Dort steht auch, das ein Einsatz auf dem Flughafenpendel und der S7 vorgesehen ist.

Für die S7 werden 8 Einheiten benötigt(4 Umläufe in Doppeltraktion), würden also 6 Einheiten(sprich 3 Vollzüge) für die Pendel bleiben.

Wenn ich den Fahrplan richtig angeschaut habe, weden für den Flughafenpendel genau 3 Umläufe benötigt. Würde also passen, allerdings gibt es dann keine Reserve.

Tatsache ist natürlich, dass ein Einsatz nur bei der S7 und dem Flughafenpendel überhaupt möglich ist, da die 425 keine Zulassung für den Tunnel haben.

Wegen der Einstiegshöhe von 76cm nehm ich an? Die macht einen anderweitigen Einsatz ja eh uninteressant.

--
[image]

ET 425 in Frankfurt

mrhuss ⌂ @, ICE 275, Dienstag, 05. November 2019, 17:37 (vor 10 Tagen) @ E 1793

Tatsache ist natürlich, dass ein Einsatz nur bei der S7 und dem Flughafenpendel überhaupt möglich ist, da die 425 keine Zulassung für den Tunnel haben.

Wegen der Einstiegshöhe von 76cm nehm ich an? Die macht einen anderweitigen Einsatz ja eh uninteressant.

Das ist nicht nur wegen der Einstiege. Im S-Bahn-Tunnel gelten diverse Sonderregeln. Dass nur die Baureihen 420, 423 und 430 dort zugelassen sind ist eine davon.

ET 425 in Frankfurt

E 1793, Dienstag, 05. November 2019, 18:42 (vor 10 Tagen) @ mrhuss

Tatsache ist natürlich, dass ein Einsatz nur bei der S7 und dem Flughafenpendel überhaupt möglich ist, da die 425 keine Zulassung für den Tunnel haben.

Wegen der Einstiegshöhe von 76cm nehm ich an? Die macht einen anderweitigen Einsatz ja eh uninteressant.


Das ist nicht nur wegen der Einstiege. Im S-Bahn-Tunnel gelten diverse Sonderregeln. Dass nur die Baureihen 420, 423 und 430 dort zugelassen sind ist eine davon.

Okay, danke für die Info!

--
[image]

ET 425 in Frankfurt

Henning, Dienstag, 05. November 2019, 23:19 (vor 10 Tagen) @ mrhuss

Tatsache ist natürlich, dass ein Einsatz nur bei der S7 und dem Flughafenpendel überhaupt möglich ist, da die 425 keine Zulassung für den Tunnel haben.

Wegen der Einstiegshöhe von 76cm nehm ich an? Die macht einen anderweitigen Einsatz ja eh uninteressant.


Das ist nicht nur wegen der Einstiege. Im S-Bahn-Tunnel gelten diverse Sonderregeln. Dass nur die Baureihen 420, 423 und 430 dort zugelassen sind ist eine davon.

Welche Probleme haben die 425er für den Tunnel?

ET 425 in Frankfurt

mrhuss ⌂ @, ICE 275, Mittwoch, 13. November 2019, 13:46 (vor 2 Tagen) @ Henning

Tatsache ist natürlich, dass ein Einsatz nur bei der S7 und dem Flughafenpendel überhaupt möglich ist, da die 425 keine Zulassung für den Tunnel haben.

Wegen der Einstiegshöhe von 76cm nehm ich an? Die macht einen anderweitigen Einsatz ja eh uninteressant.


Das ist nicht nur wegen der Einstiege. Im S-Bahn-Tunnel gelten diverse Sonderregeln. Dass nur die Baureihen 420, 423 und 430 dort zugelassen sind ist eine davon.


Welche Probleme haben die 425er für den Tunnel?

Die Einstiegshöhe ist zu niedrig.

ET 425 in Frankfurt

Henning, Dienstag, 05. November 2019, 23:18 (vor 10 Tagen) @ mrhuss

Die 425er müssen ebenfalls von Frankfurt nach München gebracht werden müssen. Das ist auch nicht nah.

Äh?! Wie jetzt, sollen die 425er also in Frankfurt dumm rumstehen, denn dort werden sie aktuell wegen der Bauarbeiten am Flughafen/Gateway Gardens nicht gebraucht.


Wobei das ja nur die halbe Wahrheit ist, dass die wegen Gateway Gardens nicht gebraucht werden. Eigentlich sind die 425 für die S7 vorgesehen und die ist nicht von den Bauarbeiten betroffen. Der Einsatz der 425 auf dem Flughafenpendel, der aktuell nicht fährt, sollte sowieso nur vorübergehend sein.

Genau. Die 425er sind für die S7 vorgesehen.

ET 425 in München

Henning, Dienstag, 05. November 2019, 23:15 (vor 10 Tagen) @ E 1793

Wenn nicht so viele 423er auf einmal zum Redesign gehen würden, gäbe es dieses Problem ziemlich sicher nicht.

Das Redesign ist zeitlich ja schon gestreckt, wie lange soll es denn dauern, wenn weniger Tz auf einmal zur Modernisierung gehen?

Insbesondere dass die Fahrzeuge teilweise nach Krefeld geschickt werden

Gegenfrage: In welchem Werk soll denn ersatzweise die Modernisierung stattfinden? Und bitte nenne eins, was auch Kapazitäten frei hat.

Die 425er müssen ebenfalls von Frankfurt nach München gebracht werden müssen. Das ist auch nicht nah.

Äh?! Wie jetzt, sollen die 425er also in Frankfurt dumm rumstehen, denn dort werden sie aktuell wegen der Bauarbeiten am Flughafen/Gateway Gardens nicht gebraucht.

Jetzt gehen 12 Tz auf einmal zur Modernisierung nach Nürnberg und Krefeld. Wenn man nur 6 Tz auf einmal zur Modernisierung nach Nürnberg schicken würden, müsste man ziemlich sicher keine 425er aus Frankfurt nach München holen. Außerdem wäre dann keine so weiten Wege für den Transport der Teile von Ybbstal aus erforderlich. Nur die Dauer des Redesign würde sich um wahrscheinlich zwei Jahre verlängern. Das wäre meiner Meinung nach eine optimalere Lösung.

ET 425 in München

IC2083, Dienstag, 05. November 2019, 09:59 (vor 10 Tagen) @ Henning

Das meiste dazu ist schon gesagt, aber dennoch muss ich auch noch meinen Senf dazugeben:

Wenn nicht so viele 423er auf einmal zum Redesign gehen würden, gäbe es dieses Problem ziemlich sicher nicht. Insbesondere dass die Fahrzeuge teilweise nach Krefeld geschickt werden und dass die Teile dafür vom Hersteller in Ybbstal ebenfalls teilweise dorthin gebracht werden, halten ich und ein Freund von mir für eher unsinnig, da es ziemlich große Entfernungen sind.

Diese Ausführungen sind im Zeitalter der Globalisierung sehr realitätsfern. Was meinst Du woher die Dinge kommen, die Du kaufst? Das sind nicht nur die Lebensmittel (Tomaten und Tiefkühlbrötchen kommen schon teilweise aus China..). Und wer kauft seine Schuhe schon beim Schumacher, um die Ecke? Nein die kommen aus Fernost, werden dann in irgendein Lager in Europa geschickt, dann zum Kunden nach Hause, der tauscht sie um und schickt sie wieder zurück, und im Zweifel landen sie gleich anschliessend auf einer Müllhakde in der dritten Welt.

BMW und Mercedes produzieren Autos in den USA, die nach Deutschland importiert werden. Die Teile -kommen genauso wie für hier produzierte Autos. aus Mexiko, Fernost, Polen, der Türkei. Teilweise werden die Teile dann in eine Aggregatefabrik (z.B. ein Motorenwerk in Ungarn) geliefert, dann baut man die Teile in der Endmontage in einem anderen Werk irgendwo auf der Welt...
Nicht ganz so extrem gab es das schon vor der Globalisierung. Die Deutsche Beamtenbahn hat ihre Fahrzeuge in bestimmten Werken unterhalten. So wurden die V200 und VT08 in Nürnberg unterhalten, obwohl die Fahrzeuge nur in NRW, NI und SH eingesetzt wurden. Münchener 103 gingen nach Opladen, dafür andere Elloks nach Freimann usw. Als die Hamburger 471 nochmal untersucht wurden, wurden diese nach Stuttgart-Cannstadt geschleppt (und wieder zurück). Und sicherlich wurden auch viele Ersatzteile von Ohlstedt nach Cannstadt transportiert. Aber Cannstadt war nicht ausgelastet und Ohlstedt zu klein...


Aus diesen Gründen empfinde ich, dass das gesamte nicht optimal organisiert ist. Wenn man die 423er nur in Nürnberg umbauen würden und die Modernisierung dafür aber zwei Jahre länger dauern würde, gäbe es das ganze hin und her ziemlich sicher nicht. Was meint Ihr dazu?

Wenn die Welt so einfach wäre..
Werden die 423 eventuell auch hauptuntersucht? Wenn das der Fall wäre, dann würde ein Verschieben der Modernisierung entweder doppelte Abstellzeiten und teils doppelte Arbeiten bedeuten -bzw. die Fahrzeuge werden so lange abgestellt (bis zu 2 Jahre?).. Dann sollen also 425er in Frankfurt herumstehen, damit auch 423 im München herumstehen können? Ich weiß nicht, ob die 423 auch hauptuntersucht werden, ich nehme es aber an. Dann müssen Modernisierung und Hauptuntersuchung in einem bestimmten Zeitfenster erfolgen, und da müssen freie Kapazitäten gesucht werden. In der Schweiz werden jetzt Wagen (EW IV?) für weitere Einsätze (bis über ihr 50.Lebensjahr hinaus) generalüberholt. Dabei wird eine größeres Los der Wagenkästen in Neumünster aufgearbeitet... Und dabei gibt es das in Italien bestimmt näher und günstiger, aber auch besser?

Ohl...

Sören Heise @, Region Hannover, Dienstag, 05. November 2019, 10:30 (vor 10 Tagen) @ IC2083

Moin,

im Großen und Ganzen sei Dir zugestimmt. Allerdings spielt Ohlstedt für die Instandhaltung der Hamburger S-Bahn im Gegensatz zu Ohlsdorf nur eine sehr marginale Rolle, wenn überhaupt. ;-)

Viele Grüße
Sören

Ohlsdorf, wie konnte das nur passieren..

IC2083, Dienstag, 05. November 2019, 11:44 (vor 10 Tagen) @ Sören Heise

Oje, Ohlsdorf, nicht Ohlstedt! Wie konnte mein Hirn nur eine U-Bahnstation mit Werkstattkapazitäten hochrüsten!
Danke für die Richtigstellung!

Oh oh, wie konnte das nur passieren..

kllaas @, Dienstag, 05. November 2019, 13:29 (vor 10 Tagen) @ IC2083
bearbeitet von kllaas, Dienstag, 05. November 2019, 13:30

und ich dachte an Ohlstedt in der Nähe von Garmisch, was aber Ohlstadt heißt.
… Kristian

und Plochingen statt Bad Cannstatt?

s103, Dienstag, 05. November 2019, 19:52 (vor 10 Tagen) @ IC2083

Es könnte entweder Rosenstein nebenan gemeint sein, eher jedoch Plochingen.

Nicht Plochingen, doch Bad Cannstatt!

IC2083, Dienstag, 05. November 2019, 21:28 (vor 10 Tagen) @ s103
bearbeitet von IC2083, Dienstag, 05. November 2019, 21:29

Es könnte entweder Rosenstein nebenan gemeint sein, eher jedoch Plochingen.

Nein, hier meinte ich Cannstadt! Die 471 sind im damaligen Aw Cannstadt überholt worden! In den 80er Jahren wurden Hauptuntersuchungen nicht in Bw's (Plochingen) oder Bww's (Stuttgart, oder für Dich Rosenstein)durchgeführt, sondern im Aw's. Das Aw Cannstadt wurde wenige Jahre später stillgelegt. Wenn ich mich richtig erinnere, waren dort noch Ende der 80er die BR 427 abgestellt.
Kennst Dich wohl nicht so gut in Stuttgart aus? :)

Nicht Plochingen, doch Bad Cannstatt!

s103, Dienstag, 05. November 2019, 23:29 (vor 10 Tagen) @ IC2083

Kennst Dich wohl nicht so gut in Stuttgart aus? :)

Ich lerne immer gerne dazu.


Schönen Gruß
Gero

ET 425 in München

Henning, Dienstag, 05. November 2019, 23:26 (vor 10 Tagen) @ IC2083

Aus diesen Gründen empfinde ich, dass das gesamte nicht optimal organisiert ist. Wenn man die 423er nur in Nürnberg umbauen würden und die Modernisierung dafür aber zwei Jahre länger dauern würde, gäbe es das ganze hin und her ziemlich sicher nicht. Was meint Ihr dazu?

Wenn die Welt so einfach wäre..
Werden die 423 eventuell auch hauptuntersucht? Wenn das der Fall wäre, dann würde ein Verschieben der Modernisierung entweder doppelte Abstellzeiten und teils doppelte Arbeiten bedeuten -bzw. die Fahrzeuge werden so lange abgestellt (bis zu 2 Jahre?).. Dann sollen also 425er in Frankfurt herumstehen, damit auch 423 im München herumstehen können? Ich weiß nicht, ob die 423 auch hauptuntersucht werden, ich nehme es aber an. Dann müssen Modernisierung und Hauptuntersuchung in einem bestimmten Zeitfenster erfolgen, und da müssen freie Kapazitäten gesucht werden. In der Schweiz werden jetzt Wagen (EW IV?) für weitere Einsätze (bis über ihr 50.Lebensjahr hinaus) generalüberholt. Dabei wird eine größeres Los der Wagenkästen in Neumünster aufgearbeitet... Und dabei gibt es das in Italien bestimmt näher und günstiger, aber auch besser?

Die modernisierten 425er sind eigentlich hauptsächlich nur für die S7 in Frankfurt vorgesehen. Wie ich in einem anderen Beitrag schon schrieb, müsste man höchstwahrscheinlich keine 425er von Frankfurt nach München holen, wenn man nur 6 statt 12 Tz von den 423er auf einmal zur Modernisierung schicken würde.

S-Bahn München püntlicher

Celestar, Mittwoch, 06. November 2019, 14:13 (vor 9 Tagen) @ Henning

Ein Gutes hat das Redesign ja: Die S-Bahn ist durch die fehlenden 10-Minuten Takte wesentlich pünktlicher unterwegs als sonst. Mehr als 21-24 Züge/h und Richtung scheinen einfach nicht drin zu sein, egal was die Sicherungstechnik her gibt.

Der Auslastungsgrad ist halt leider komplett indiskutabel :(

Celestar

Taktverstärker S3 fährt mittlerweile wieder

Matze86 @, München, Mittwoch, 06. November 2019, 14:59 (vor 9 Tagen) @ Celestar

- kein Text -

Manchmal...

Celestar, Donnerstag, 07. November 2019, 13:33 (vor 8 Tagen) @ Matze86

- kein Text -

Taktverstärker S3 fahren TEILWEISE wieder

VT 609, Donnerstag, 07. November 2019, 13:42 (vor 8 Tagen) @ Matze86
bearbeitet von VT 609, Donnerstag, 07. November 2019, 13:42

Seit 21. Oktober fahren einzelne Taktverstärker auf der S3 wieder. Ab Mitte November sollen insgesamt 50 Prozent der Taktverstärker wieder fahren und ab Fahrplanwechsel alle Taktverstärker. Ich mache mir aber wenig Hoffnungen, dass es tatsächlich alle sind. Vermutlich wird dann der Streckenagent wieder jeden Tag Ausfälle verkünden.

Taktverstärker S3 fahren TEILWEISE wieder

Celestar, Donnerstag, 07. November 2019, 14:47 (vor 8 Tagen) @ VT 609

"Alle" habe ich bis jetzt ganz selten erlebt. Würde da gerne eine Statistik sehen, wie viele Wochen lang auf einer Linie ALLE Verstärker gefahren sind. Zum Glück reichen ab Pasing ja die RB, RE, IC, ICE usw aus.

Celestar

Taktverstärker S3 fahren TEILWEISE wieder

Henning, Donnerstag, 07. November 2019, 23:11 (vor 8 Tagen) @ Celestar

"Alle" habe ich bis jetzt ganz selten erlebt. Würde da gerne eine Statistik sehen, wie viele Wochen lang auf einer Linie ALLE Verstärker gefahren sind. Zum Glück reichen ab Pasing ja die RB, RE, IC, ICE usw aus.

Celestar

Die ICs und ICEs darf man aber nicht mit der Verbundfahrkarte benutzen.

ET 425 in München

218 466-1, Red Bank NJ / ex-Ingolstadt, Freitag, 08. November 2019, 07:20 (vor 7 Tagen) @ Henning

von diesem Video https://www.youtube.com/watch?v=XD6TNpKU200 habe ich erfahren, dass die modernisierten ET 425 für die S-Bahn Rhein-Main jetzt in München eingesetzt werden, da dort zurzeit ziemlich viele Fahrzeuge fehlen.
(...)
Die 425er müssen ebenfalls von Frankfurt nach München gebracht werden müssen. Das ist auch nicht nah.

Wegen Bauarbeiten sind vier Tz der BR 425 in Frankfurt überzählig. Daher helfen die in München (nur S20) aus.

--
Dieser Beitrag gibt (sofern nicht anders gekennzeichnet) allein die Meinung der Verfasserin wieder
MET - Der beste Zug den es je gab
[image]

Siehe hier

E 1793, Freitag, 08. November 2019, 08:52 (vor 7 Tagen) @ 218 466-1

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum