Zugbindung Ausland (Fahrkarten, Angebote und Tarife)

Carlos-X, Samstag, 12. Oktober 2019, 17:07 (vor 38 Tagen)

Ich möchte 2 Tickets mit Zugbindung buchen.

1) Von Deutschland in die Schweiz über bahn.de
2) Von Italien nach Deutschland über international-bahn.de

Entfällt in diesen Fällen die Zugbindung auch für Züge, wenn ein Zug aus einem anderen Land von einem anderen Betreiber eine Verspätung hat?

Ich bin mir nicht 100% sicher, ob ich bei der Buchung am Ende ein oder mehrere Tickets bekomme.

Viele Grüße
Carlos

Fragen bitte als solche kennzeichnen;)

E 1793, Samstag, 12. Oktober 2019, 17:24 (vor 38 Tagen) @ Carlos-X

- kein Text -

--
[image]

Zugbindung Ausland

IT19 @, Samstag, 12. Oktober 2019, 17:44 (vor 38 Tagen) @ Carlos-X

Fall A: Natürlich entfällt die Zugbindung, es ist ein Ticket.
Fall B: Es wird transparent damit umgegangen, wie viele Tickets rauskommen. Je nach Strecke ist das unterschiedlich.
Und über AJC sollte eine Weiterfahrt auch möglich sein, allerdings sind mir die genauen Konditionen nicht bekannt.

Wie wird das geprüft?

Proeter @, Samstag, 12. Oktober 2019, 20:28 (vor 38 Tagen) @ IT19
bearbeitet von Proeter, Samstag, 12. Oktober 2019, 20:30

Fall A: Natürlich entfällt die Zugbindung, es ist ein Ticket.

Wie überprüft der Schweizer Zugbegleiter eigentlich die Verspätung irgendeines Verkehrsmittels in Deutschland, dass zum Kontrollzeitpunkt schon gar nicht mehr unterwegs ist oder aber seine Verspätung nur zum Zeitpunkt der Entscheidung einer Abweichung von der Zugbindungsroute hatte, später die Verspätung aber wieder aufgeholt hat?

Wie wird das geprüft?

IT19 @, Samstag, 12. Oktober 2019, 20:41 (vor 38 Tagen) @ Proeter

Option 1: Vertrauen auf die mündliche Aussage
Option 2: Die Zugbindung interessiert den Schaffner überhaupt nicht.
Option 3: Stempel der DB

Wie wird das geprüft?

Proeter @, Samstag, 12. Oktober 2019, 21:34 (vor 38 Tagen) @ IT19

Option 1: Vertrauen auf die mündliche Aussage
Option 2: Die Zugbindung interessiert den Schaffner überhaupt nicht.
Option 3: Stempel der DB

Das Schweizer Begleitpersonal ist zumeist überkorrekt (Option 2 fällt weg). Option 1 ist höch persönlich und kann keineswegs vorausgesetzt werden. Option 3: Warum sollte man sich einen Stempel holen? Schließlich heißt ist, "Freistempeln" ist schon lange nicht mehr erforderlich. Außerdem steht oft gar kein Personal zur Verfügung, um Stempel auszuteilen.

Was passiert, wenn keine der drei Optionen gegeben ist?
Ich meine, irgendwas muss man sich doch bei der Einführung der Zugbindung in der Schweiz gedacht haben.

Wie wird das geprüft?

IT19 @, Samstag, 12. Oktober 2019, 21:47 (vor 38 Tagen) @ Proeter

Ich hab schon mal der Zub im IR Konstanz-Zürich die Gültigkeit meiner Bodensee Tageskarte erklärt, durfte fahren.
Hab auch noch Option 4:
Der Zangenabdruck vom grenzüberschreitenden Zug, sodass schon die DB als Herausgeber einverstanden war.

Wie wird das geprüft?

A-W @, Hannover, Sonntag, 13. Oktober 2019, 05:02 (vor 37 Tagen) @ Proeter

Das Schweizer Begleitpersonal ist zumeist überkorrekt (Option 2 fällt weg). Option 1 ist höch persönlich und kann keineswegs vorausgesetzt werden. Option 3: Warum sollte man sich einen Stempel holen? Schließlich heißt ist, "Freistempeln" ist schon lange nicht mehr erforderlich. Außerdem steht oft gar kein Personal zur Verfügung, um Stempel auszuteilen.

Innerhalb Deutschlands ist tatsächlich kein Stempel nicht nötig, aber im internationalen Verkehr sollte man sich eben Stempel oder Bescheinigungen holen, weil, wie hier ersichtlich, kann es sein, dass keine Möglichkeit besteht um die Lage zu prüfen. Schließlich erlebt man nicht selten, dass die EVUs nicht miteinander reden.

Wie wird das geprüft?

JeDi ⌂ @, überall und nirgendwo, Sonntag, 13. Oktober 2019, 12:17 (vor 37 Tagen) @ A-W

Eine Pflicht, eine Bescheinigung zu holen besteht freilich nicht...

--
Weg mit dem 4744!

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum