Langsam sollte man sich wirklich Gedanken um die ICE1 machen (Aktueller Betrieb)

Matze86 @, München, Freitag, 03.07.2009, 16:43 (vor 4049 Tagen)
bearbeitet von Matze86, Freitag, 03.07.2009, 16:43

Die Häufigkeit der Störungen war doch in den letzten Jahren noch nicht hoch, oder?
Alleine heute: ICE 789 und 882 mussten dürfen/durften nicht über die NIM, ICE 788 hat in Kassel den Geist aufgegeben, das war bestimmt noch lange nicht alles. Außerdem sind ja noch einige defekt, wenn man sich die Ersatzzüge ansieht.

Langsam sollte man sich wirklich Gedanken um die ICE1 machen

ICE-TD, Freitag, 03.07.2009, 16:48 (vor 4049 Tagen) @ Matze86

Wir warten leider immer noch auf die Erneuerung der Stromrichter, seit der Ausschreibung vor ein paar Jahren ist es ruhig geworden um das Thema. Bei dem ganzen Redisign an den Zügen, wurde an der Technik der Tk´s nichts gemacht.

Langsam sollte man sich wirklich Gedanken um die ICE1 machen

NIM rocks @, Freitag, 03.07.2009, 16:56 (vor 4049 Tagen) @ ICE-TD
bearbeitet von NIM rocks, Freitag, 03.07.2009, 16:56

Wir warten leider immer noch auf die Erneuerung der Stromrichter, seit der Ausschreibung vor ein paar Jahren ist es ruhig geworden um das Thema. Bei dem ganzen Redisign an den Zügen, wurde an der Technik der Tk´s nichts gemacht.

Heißt das somit, dass die Stromrichter die störungsanfälligsten Bauteile der Tk sind?

MfG NIM rocks

Langsam sollte man sich wirklich Gedanken um die ICE1 machen

Martin @, Freitag, 03.07.2009, 19:35 (vor 4049 Tagen) @ NIM rocks

Würde ich so nicht sagen wollen. Eher macht die Kühlung der Stromrichter und auch der HBU schlapp.

Bei der Ausschreibung bzgl. der Stromrichter ging es ja auch nur um einen Testumbau auf IGBT-Traktionsstromrichter von 2 Triebköpfen. Nur nach positivem Ergebnis sollten dann als Option alle Züge umgebaut werden.

Ich persönlich glaube aber nicht dran, da der ICE 1 sowieso in ein paar Jahren am Ende seiner Lebensdauer sein wird, da wird man kaum noch ne Menge Geld für neue Stromrichter investieren.

Langsam sollte man sich wirklich Gedanken um die ICE1 machen

Matze86 @, München, Freitag, 03.07.2009, 19:39 (vor 4049 Tagen) @ Martin
bearbeitet von Matze86, Freitag, 03.07.2009, 19:40

Ich persönlich glaube aber nicht dran, da der ICE 1 sowieso in ein paar Jahren am Ende seiner Lebensdauer sein wird, da wird man kaum noch ne Menge Geld für neue Stromrichter investieren.

10 bis 20 (oder 30) Jahre nennst du "ein paar"?

Langsam sollte man sich wirklich Gedanken um die ICE1 machen

Steffen ⌂ @, Freitag, 03.07.2009, 19:45 (vor 4049 Tagen) @ Martin

Hallo Martin,

Bei der Ausschreibung bzgl. der Stromrichter ging es ja auch nur um einen Testumbau auf IGBT-Traktionsstromrichter von 2 Triebköpfen.

Würden die Triebköpfe dann solche Geräusche Machen wie eine BR 146 (145, 185, ...)?

Ich persönlich glaube aber nicht dran, da der ICE 1 sowieso in ein paar Jahren am Ende seiner Lebensdauer sein wird, da wird man kaum noch ne Menge Geld für neue Stromrichter investieren.

Das glaube ich auch nicht. Bis der Test-Tk umgebaut und ausgiebig erprobt ist, gehen ja auch noch ein paar Jährchen ins Land...

Sind denn die Mittelwagen noch in Schuss? Könnte man nicht einfach die Tk durch neue ersetzen (wie beim TGV-POS)?

--
[image]

Langsam sollte man sich wirklich Gedanken um die ICE1 machen

Martin @, Freitag, 03.07.2009, 21:24 (vor 4049 Tagen) @ Steffen

Bei der Ausschreibung bzgl. der Stromrichter ging es ja auch nur um einen Testumbau auf IGBT-Traktionsstromrichter von 2 Triebköpfen.


Würden die Triebköpfe dann solche Geräusche Machen wie eine BR 146 (145, 185, ...)?

Möglich ;) Andererseits höre ich keinen Unterschied zwischen BR 185.1 (GTO) und 185.2 (IGBT).

Sind denn die Mittelwagen noch in Schuss? Könnte man nicht einfach die Tk durch neue ersetzen (wie beim TGV-POS)?

könnte man sicherlich, aber ob sich das lohnt? Alleine schon die ganze steinzeitliche Technik (z.B. Lichtwellenleiter) würde wieder viele Sonderanfertigungen notwendig machen.

Langsam sollte man sich wirklich Gedanken um die ICE1 machen

Steffen ⌂ @, Freitag, 03.07.2009, 21:27 (vor 4049 Tagen) @ Martin

Würden die Triebköpfe dann solche Geräusche Machen wie eine BR 146 (145, 185, ...)?


Möglich ;) Andererseits höre ich keinen Unterschied zwischen BR 185.1 (GTO) und 185.2 (IGBT).

Danke, ich achte mal darauf :)

--
[image]

Langsam sollte man sich wirklich Gedanken um die ICE1 machen

br 403, Ruhrpott, Samstag, 04.07.2009, 01:05 (vor 4049 Tagen) @ Steffen

Hi,

der ICE 1 hat doch zur Zeit Stromrichter wie der Taurus oder? Nur man so hört sie kaum aufgrund der Lüfter.

Langsam sollte man sich wirklich Gedanken um die ICE1 machen

Martin @, Samstag, 04.07.2009, 17:31 (vor 4048 Tagen) @ br 403

Die Stromrichter dürften bis auf den grundsätzlichen Aufbau nichts miteinander zu tun haben. Schon aufgrund der um Jahre auseinanderliegenden Entwicklung.

Die ersten 40 Tk der BR 401 haben außerdem noch konventionelle Thyristoren, die danach gebauten Tk GTO-Thyristoren. Bei beiden Modellen hört man allerdings einen Unterschied.
1016/1116 haben alle GTO, die 1216 IGBT auch in den Traktionsstromrichtern.

Langsam sollte man sich wirklich Gedanken um die ICE1 machen

MAPO81, Freitag, 03.07.2009, 19:32 (vor 4049 Tagen) @ Matze86

Moin,

kurz noch als Ergänzung. Ebenfalls nur noch "halbstark" unterwegs heute:

- ICE 582 (wird mit dem Tz gefahren in den der Blitz eingeschlagen hat. Intern wird sogar kommuniziert, dass der Zug gebrannt hat!)

- ICE 881. Vielleicht hat man tatsächlich einen halbstarken Zug, der heute schon Richtung Norden ging, wieder in den Süden geschickt?!


Viele Grüße,
Martin

ICE 881 nicht unbedingt "halbstark" :)

Matze86 @, München, Freitag, 03.07.2009, 19:43 (vor 4049 Tagen) @ MAPO81
bearbeitet von Matze86, Freitag, 03.07.2009, 19:44

- ICE 881. Vielleicht hat man tatsächlich einen halbstarken Zug, der heute schon Richtung Norden ging, wieder in den Süden geschickt?!

Moment, das muss nicht unbedingt am Tz liegen.
Nachdem nun Dachau-Röhrmoos wegen Gleisunterspülung gesperrt ist/war, wird man wohl größräuming umleiten (über Donauwörth-Augsburg).
ICE 782 hält auch nicht in Ingolstadt.

Das hatte ich ja Glück...

MAPO81, Freitag, 03.07.2009, 19:51 (vor 4049 Tagen) @ Matze86

...dass ich mit dem 784 zwischen Blitzeinschlag und Unterspülung durch gekommen bin...

Viele Grüße,
Martin

Langsam sollte man sich wirklich Gedanken um die ICE1 machen

citaro, Freitag, 03.07.2009, 19:51 (vor 4049 Tagen) @ MAPO81

Ja ICE 582 wird anstelle mit einem Doppel ICE 2 mit ICE 1 gefahren, der hintere TK ab München war abgebügelt, Zug kam aus ICE 787 hochverspätet. Der sollte wohl als ICE 784 um 16:18 Uhr abfahren. Aufgrund der hohen Verspätung, stellte man dann aber die Garnitur des ICE 582 bereit u. lies den als ICE 784 fahren.

Das witzigste an der Sache ist, das der ICE 582 (Abfahrt 17:14) München mit Verspätung von ca. 10 Min verlassen hat, zur gleichen Zeit stand ICE 784 (Abfahrt 16:18 Uhr) u. wartete auf seine Abfahrt , der hat München dann ca. 10 Min nach 582 mit ca. 80 Min verlasssen.

Hätte man nichts gedreht, wären zumindest bei beiden Zügen die Reservierungen einlesbar gewesen, so fahren jetzt 2 Züge ohne Reservierungen.

Die Reihefolge hat sich aber wieder geändert...

MAPO81, Freitag, 03.07.2009, 19:54 (vor 4049 Tagen) @ citaro

...weil der "halbstarke" 582 angeblich nicht über die Schnellfahrstrecke nach Nürnberg fahren durfte.

Viele Grüße,
Martin

Da sind sich wohl heute zwei User über den Weg gelaufen ;)

Matze86 @, München, Freitag, 03.07.2009, 19:55 (vor 4049 Tagen) @ citaro

Ja ICE 582 wird anstelle mit einem Doppel ICE 2 mit ICE 1 gefahren, der hintere TK ab München war abgebügelt, Zug kam aus ICE 787 hochverspätet. Der sollte wohl als ICE 784 um 16:18 Uhr abfahren. Aufgrund der hohen Verspätung, stellte man dann aber die Garnitur des ICE 582 bereit u. lies den als ICE 784 fahren.

Das witzigste an der Sache ist, das der ICE 582 (Abfahrt 17:14) München mit Verspätung von ca. 10 Min verlassen hat, zur gleichen Zeit stand ICE 784 (Abfahrt 16:18 Uhr) u. wartete auf seine Abfahrt , der hat München dann ca. 10 Min nach 582 mit ca. 80 Min verlasssen.

Hat beim 582 nicht auch noch der Tf gefehlt?

Hätte man nichts gedreht, wären zumindest bei beiden Zügen die Reservierungen einlesbar gewesen, so fahren jetzt 2 Züge ohne Reservierungen.

Genau, HÄTTE :)
Aus Fahrgastsicht ist das sicherlich einfach zu sehen. Betrieblich gesehen hatte das aber auch sicherlich seinen Grund.

Der Tf hat bei uns (784) gefehlt (owt)

MAPO81, Freitag, 03.07.2009, 19:55 (vor 4049 Tagen) @ Matze86

.

Hab ich auch grad bemerkt und wollte mich korrigieren...

Matze86 @, München, Freitag, 03.07.2009, 19:56 (vor 4049 Tagen) @ MAPO81

... aber nein, du warst wieder mal schneller ;)

Da sind sich wohl heute zwei User über den Weg gelaufen ;)

citaro, Freitag, 03.07.2009, 19:58 (vor 4049 Tagen) @ Matze86

War auch nicht als Kritik gedacht, da man das ja erst im Nachhinein feststellen kann. Nur witzig hätte man nichts gedreht, wäre es fast perfekt gewesen.

Da sind sich wohl heute zwei User über den Weg gelaufen ;)

MAPO81, Freitag, 03.07.2009, 20:00 (vor 4049 Tagen) @ citaro

Moin,

ich glaube man hat einfach keinen Ersatz mehr gehabt. Der Tz167 wurde ja erst halb aus dem Bahnhof gefahren und dann doch wieder für den 582 zurück an den Bahnsteig gestellt.

Viele Grüße,
Martin

Da sind sich wohl heute zwei User über den Weg gelaufen ;)

citaro, Freitag, 03.07.2009, 20:03 (vor 4049 Tagen) @ MAPO81

Richtig, u. zwischenzeitlich , stand am Gleis 19 (wo ICE 784 mit der Garnitur des ICE 582 stand) der Anzeiger auf ICE 582 , was zu einem Durcheinander, sowohl bei den DB Personalen als auch den Fahrgästen führte, u. was mir heute zum ersten Mal in München auffiel, absolut zu leise u. unverständliche Durchsagen. Das ist sonst in München eigentlich nicht.

Durchsagen

Matze86 @, München, Freitag, 03.07.2009, 20:06 (vor 4049 Tagen) @ citaro

Richtig, u. zwischenzeitlich , stand am Gleis 19 (wo ICE 784 mit der Garnitur des ICE 582 stand) der Anzeiger auf ICE 582 , was zu einem Durcheinander, sowohl bei den DB Personalen als auch den Fahrgästen führte,

Das mit dem ZZA kommt mir bekannt vor (@MAPO *g*)

u. was mir heute zum ersten Mal in München auffiel, absolut zu leise u. unverständliche Durchsagen. Das ist sonst in München eigentlich nicht.

Die Dame kommt mir so vor, als würde sie sich oftmals vom Mikrofon entfernen...

Da sind sich wohl heute zwei User über den Weg gelaufen ;)

MAPO81, Freitag, 03.07.2009, 20:08 (vor 4049 Tagen) @ citaro

Ich hatte den Eindruck, dass die Lautsprecher nicht in der ganzen Halle funktioniert haben. Als ich zum Zug bin stand noch 784 auf der Anzeige. Parallel dazu stand allerdings 582 am Zug :-)

Da sind sich wohl heute zwei User über den Weg gelaufen ;)

citaro, Freitag, 03.07.2009, 20:17 (vor 4049 Tagen) @ MAPO81

Ja das war bei der Bereitstellung , ca. 1/2 h später, war es dann umgekehrt!!

Wäre der TGV ein besserer ICE?

railan @, Augsburg, Freitag, 03.07.2009, 19:48 (vor 4049 Tagen) @ Matze86
bearbeitet von railan, Freitag, 03.07.2009, 19:52

Ich bevorzuge - wenn immer möglich - den TGV auch für Fahrten in Deutschland.
Bin zwar nur Fahrgast, empfinde aber die Fahrt in diesen Zügen als sehr angenehm (fast wie vor 20 Jahren im IC - das musste ja jetzt kommen... :-))
Über das Interieur kann man natürlich geteilter Meinung sein, aber der Fahr-/ oder Rollkomfort gegenüber den Rumpel- bzw. Klapperkisten ICE ist doch einzigartig!
Was würde dagegen sprechen, statt irgendwelcher Experimente mit Neuentwicklungen, einfach TGV’s zu kaufen? Die sind ausreichend schnell, nix klappert, nix scheppert und die Innentüren sind per Hand (mit technischer Unterstützung) zu öffnen und gehen nicht dauernd auf und zu, weil einer 10 Minuten vor Ankunft am nächsten Bahnhof zur Tür rennt um "Erster" zu sein... und dann dort rumzappelt.

...und für die kurvigen Strecken vielleicht den ICN???

Wäre der TGV ein besserer ICE?

Steffen ⌂ @, Freitag, 03.07.2009, 19:56 (vor 4049 Tagen) @ railan

Wenn, dann würde IMHO der AGV gekauft, weil heute Triebwagenzüge angesagt sind (aus verschiedenen Gründen). Und da ist der ICE 3 ausgereifter, weil mehr Praxiserfahrung vorhanden ist.

Eine sich nicht selbständig öffnende Türe kann man in jeden Zug einbauen; oder anders gesagt: Wenn die DB einen (klassischen) TGV mit sich selbständig öffnenden Türen bestellt, bekommt sie den.

--
[image]

Wäre der TGV ein besserer ICE?

ExpressFreak, Samstag, 04.07.2009, 00:43 (vor 4049 Tagen) @ Steffen

Vielleicht weil es gerade jetzt wichtig wäre, die deutsche - und nicht die französische - Wirtschaft anzukurbeln?

Grüße,
ExpressFreak

Für ICE 671 war heute in Fulda Schluß (owt)

Matze86 @, München, Freitag, 03.07.2009, 19:52 (vor 4049 Tagen) @ Matze86

nix

Langsam sollte man sich wirklich Gedanken um die ICE1 machen

Alexander, Samstag, 04.07.2009, 00:22 (vor 4049 Tagen) @ Matze86

Hi,

789 wurde aber umgeleitet weil Dachau dicht war - dann wurde es wieder aufgehoben und man hat den 789 doch wieder über Ingolstadt gefahren.

Neben den Blitzeinschlag in den 787 hat auch in München Hbf in eine Lok ein Blitz eingeschlagen (ich glaube 2206?).

Auch andere Stellwerke (um Augsburg und BSZ) hatten Probleme. Dann blieb auch bei Kutzenhausen eine Lok liegen. Da es eine von einer Privatbahn war musste der Tf von der Lok erst nach Augsburg fahren sich dort eine neue holen und wieder zurück nach Kutzenhausen, dass dauerte dann natürlich.

Beim 787 wusste man erst nicht was genau Sache war, weil auf einmal die Feuerwehr da war und aus dem Tk anscheinend Rauch raus kam. Die Feuerwehr hat sich aber selber gerufen, da beim FDL Dachau nach dem Blitzeinschlag der Rauchmelder angesprochen hat.

Nachdem dann das Stellwerk Dachau wieder ging hat ein Feuerwehrmann erhebliche Unterspülungen bei einer Brücke in Röhrmoos gemeldet. Nach einer Stunde wurde dann zumindestens die S-Bahn wieder freigegeben. Aber es mussten nun auf 25 km eingleisig nacheinander gefahren werden. So kam es dann, dass sechs(!) Züge hintereinander in München aus Ingolstadt eintrafen (Verspätungen bis zu 100 Min!).

Viele Grüße

--
Es gibt Menschen, die geizen mit ihrem Verstand wie andere mit ihrem Geld. (Wilhelm Busch)

Langsam sollte man sich wirklich Gedanken um die ICE1 machen

br 403, Ruhrpott, Samstag, 04.07.2009, 01:28 (vor 4049 Tagen) @ Alexander

Hi,

Neben den Blitzeinschlag in den 787 hat auch in München Hbf in eine Lok ein Blitz eingeschlagen (ich glaube 2206?).

genau der war des. Ich stand ein Gleis weiter und machte ein Foto vom RJ. Man habe ich mich erschrocken.


mfg Patrick

Langsam sollte man sich wirklich Gedanken um die ICE1 machen

MAPO81, Samstag, 04.07.2009, 10:08 (vor 4048 Tagen) @ br 403

Moin,

dann ist mir wahrscheinlich auch klar wo der Blitzeinschlag kurz nach 15:30 war, als bei uns im Büro plötzlich alle erschrocken sind und die Mädels teilweise laut geschrien haben ;-)
So was habe ich aber bisher auch noch nicht erlebt!
Wir sind keine 100m vom Bahnhof weg.

Viele Grüße,
Martin

Langsam sollte man sich wirklich Gedanken um die ICE1 machen

br 403, Ruhrpott, Samstag, 04.07.2009, 13:42 (vor 4048 Tagen) @ MAPO81

Hi,

dann ist mir wahrscheinlich auch klar wo der Blitzeinschlag kurz nach 15:30 war, als bei uns im Büro plötzlich alle erschrocken sind und die Mädels teilweise laut geschrien haben ;-)

nicht nur die bei dir im Büro ;)

Blitzschlag

eisenbahner777, Samstag, 04.07.2009, 22:21 (vor 4048 Tagen) @ br 403

ja sowas is mir auch schonmal August 08, in Marburg(Lahn) passiert, auf den Wege nach Karlsruhe, der Blitz hat aber zum Glück nur eine Bahnhofslampe, so 20m neben mir, am Bahnsteig getroffen. (Ich habe auf dem InterCity nach Stuttgart gewartet)

Grüße Robert

Langsam sollte man sich wirklich Gedanken um die ICE1 machen

Matze86 @, München, Samstag, 04.07.2009, 08:29 (vor 4049 Tagen) @ Alexander
bearbeitet von Matze86, Samstag, 04.07.2009, 08:29

789 wurde aber umgeleitet weil Dachau dicht war - dann wurde es wieder aufgehoben und man hat den 789 doch wieder über Ingolstadt gefahren.

Ah ja... danke ;)

Nachdem dann das Stellwerk Dachau wieder ging hat ein Feuerwehrmann erhebliche Unterspülungen bei einer Brücke in Röhrmoos gemeldet. Nach einer Stunde wurde dann zumindestens die S-Bahn wieder freigegeben. Aber es mussten nun auf 25 km eingleisig nacheinander gefahren werden. So kam es dann, dass sechs(!) Züge hintereinander in München aus Ingolstadt eintrafen (Verspätungen bis zu 100 Min!).

Die S-Bahn fuhr doch dann nur bis Dachau und Regionalverkehr (mit Halten wie S-Bahn) sowie Fernverkehr durften drüber.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum