Einstieg bei der DB als Quereinsteiger - Erfahrungen? (Allgemeines Forum)

BlubbNRW, Sonntag, 28.09.2014, 16:47 (vor 2617 Tagen)

Hallo Zusammen!
Ich würde mich gerne beruflich neu orientieren und habe nun ein paar Fragen zum Bewerbungsverfahren bei der Deutschen Bahn - vielleicht könnt ihr mir da ein paar Tipps geben oder von euren Erfahrungen berichten :-)

Ich interessiere mich sehr für eine Tätigkeit als Zugbegleiter im Fernverkehr. Da es zur Zeit auf der Internetseite der DB kein entsprechendes Stellenangebot gibt, würde ich mich gerne initiativ bewerben. Ich habe ein abgeschlossenes Studium vorzuweisen, was jedoch nicht bahntypisch ist. Es lässt aber darauf schließen, dass ich sehr kommunikativ bin und sehr gut mit anderen Menschen umgehen kann.
Im Internet habe ich gelesen, dass die Deutsche Bahn "mehrwöchige, innerbetriebliche Schulungen" anbietet. Darüber hinaus habe ich von der Existenz der "DB Zeitarbeit" gelesen.

Nun meine Fragen an euch :-)
1.) Wo bewerben? Direkt bei der Deutschen Bahn oder bei der DB Zeitarbeit?
=> Die Deutsche Bahn bietet ausschließlich die Möglichkeit der Onlinebewerbung an. Um sich dafür registrieren zu können, muss man sich auf ein aktuelles Stellenangebot bewerben (also KEINE Initiativbewerbung).
2.) Ist ein abgeschlossenes Studium einer geforderten "abgeschlossenen Berufsausbildung" gleichzusetzen?
3.) Gibt es für diese Schulungen jährliche Einstellungstermine oder finden die mehrmals pro Jahr statt?
4.) Werden diese Schulungen auch bereits vergütet?
5.) Ist die Festlegung für den Fernverkehr bindend oder kann es sein, dass man nachher (auch) für den Nahverkehr eingesetzt wird?

Ich freue mich über eure Antworten!

Einstieg bei der DB als Quereinsteiger - Erfahrungen?

ICE721, Speyer, Sonntag, 28.09.2014, 17:54 (vor 2617 Tagen) @ BlubbNRW

Was war die Studienrichtung?

Einstieg bei der DB als Quereinsteiger - Erfahrungen?

BlubbNRW, Montag, 29.09.2014, 12:33 (vor 2616 Tagen) @ ICE721

sozialer Bereich im weitesten Sinne ;-)
Möchte jetzt hier (wo vllt. auch Leute aus Personalabteilungen mitlesen) nicht zu viel von mir preisgeben ;-)

Einstieg bei der DB als Quereinsteiger - Erfahrungen?

keksi, Sonntag, 28.09.2014, 18:20 (vor 2617 Tagen) @ BlubbNRW

Darf man fragen, wo genau du anfangen wolltest (Standort) ?

Noch ne Frage

akbar23, Sonntag, 28.09.2014, 19:38 (vor 2617 Tagen) @ keksi

Wenn wir gerade schon dabei sind:
Gibt es dir Möglichkeit, als Zugbegleiter auch halbtages bzw. nebenberuflich zu arbeiten?

Noch ne Frage

Jens, Bayern/NRW, Sonntag, 28.09.2014, 22:03 (vor 2617 Tagen) @ akbar23

Wenn wir gerade schon dabei sind:
Gibt es dir Möglichkeit, als Zugbegleiter auch halbtages bzw. nebenberuflich zu arbeiten?

Im Nahverkehr auf jeden Fall und wird auch immer gesucht, aber es sind dann keien halben Tage sondern halbe Stunden, also Trotzdem normal lange Schichten, bevorzugt am Wochenende.

In meiner Fernverkehrszeit gab es das auch im FV, ob das immernoch so ist weiß ich nicht.

Viele Grüße

Jens

Einstieg bei der DB als Quereinsteiger - Erfahrungen?

BlubbNRW, Montag, 29.09.2014, 12:35 (vor 2616 Tagen) @ keksi

Ich komme aus dem östlichen Ruhrgebiet - bin da relativ flexibel.

Einstieg bei der DB als Quereinsteiger - Erfahrungen?

Jens, Bayern/NRW, Sonntag, 28.09.2014, 22:01 (vor 2617 Tagen) @ BlubbNRW

Hey,

Nun meine Fragen an euch :-)
1.) Wo bewerben? Direkt bei der Deutschen Bahn oder bei der DB Zeitarbeit?
=> Die Deutsche Bahn bietet ausschließlich die Möglichkeit der Onlinebewerbung an. Um sich dafür registrieren zu können, muss man sich auf ein aktuelles Stellenangebot bewerben (also KEINE Initiativbewerbung).

Die erste Wahl sollte immer DB FV selbst sein, wenn du aber um jeden Preis zumindest den anfang machen willst geht natürlich auch DB-Zeitarbeit (da musst du ja nicht alt werden, ich verteufel es aber auch nicht so wie ich es manchmal woanders lese ;) ). Bewerbungen gehen auch als Initiativbewerbungen, dann aber nur per Post.

2.) Ist ein abgeschlossenes Studium einer geforderten "abgeschlossenen Berufsausbildung" gleichzusetzen?

Ausm Bauch raus ja, es geht dabei nicht um Zugangsvorraussetzungen die Festgeschrieben sind sondern nur darum das jemand etwas "vorzuweisen" hat.

3.) Gibt es für diese Schulungen jährliche Einstellungstermine oder finden die mehrmals pro Jahr statt?

Mehrmals;)

4.) Werden diese Schulungen auch bereits vergütet?

Ja, volles Gehalt in der EInstiegslohngruppe

5.) Ist die Festlegung für den Fernverkehr bindend oder kann es sein, dass man nachher (auch) für den Nahverkehr eingesetzt wird?

DB Fernverkehr und DB Regio sidn getrennt. Wenn du von dir aus zum NV wollen würdest müsstest du erstmal beim Fernverkehr kündigen.


Ich freue mich über eure Antworten!

Viel Erfolg ;)

Einstieg bei der DB als Quereinsteiger - Erfahrungen?

BlubbNRW, Montag, 29.09.2014, 12:36 (vor 2616 Tagen) @ Jens

Danke für deinen Beitrag, das hat mir schon sehr geholfen :-)

Einstieg bei der DB als Quereinsteiger - Erfahrungen?

chriL999, Sonntag, 28.09.2014, 23:11 (vor 2617 Tagen) @ BlubbNRW
bearbeitet von chriL999, Sonntag, 28.09.2014, 23:11

Ich würde dir raten, sich nur auf ein vorhandenes Stellenangebot bei der DB zu bewerben. Das liegt daran, dass bei einer Initiativbewerbung die Wahrscheinlichkeit einer Absage viel höher ist. Wenn einmal eine Absage von der DB erteilt wurde, sinkt die Wahrscheinlichkeit bei einer erneuten Bewerbung (auf eine ausgeschriebenen Stelle) genommen zu werden, sehr stark ab.
Da aktuell gemäß deiner Aussage keine Stellen im FV vorhanden sind, würde ich mich auf geeignete Stellen im NV bewerben bzw. mit DB Zeitarbeit oder anderen Vermittlern Verbindung aufnehmen, die Kontakte zur DB FV haben.
Ein Studium gilt als abgeschlossene Berufsausbildung und reicht auch manchmal für 50.000,- EUR Einstiegsgehalt (bei sehr guten Noten und entsprechendem Können). Die Gehälter bei der DB sind meinem Wissen nach zumeist deutlich geringer, da die Arbeitsplatzsicherheit höher ist.

Einstieg bei der DB als Quereinsteiger - Erfahrungen?

Eraz, Montag, 29.09.2014, 00:24 (vor 2617 Tagen) @ chriL999

50.000 € Einstiegsgehlt als Zugbegleiter? Ich glaube dann habe ich was falsch gemacht

Lies den Beitrag lieber nochmal ;)

Matze86, München, Montag, 29.09.2014, 00:45 (vor 2617 Tagen) @ Eraz

- kein Text -

Einstieg bei der DB als Quereinsteiger - Erfahrungen?

bahnerausleidenschaft, Montag, 29.09.2014, 01:28 (vor 2617 Tagen) @ Eraz

Er meinte das Einstiegsgehalt außerhalb der Bahn wäre mit Studium möglich.

Verdienst mit Studium

BlubbNRW, Montag, 29.09.2014, 12:39 (vor 2616 Tagen) @ chriL999

Dass man in der freien Wirtschaft mit einem Studium mehr verdienen kann, als bei der Deutschen Bahn, das ist mir schon klar *lach*
Aber wer richtet schon seine Berufswahl -nur- auf die Verdienstmöglichkeiten hin aus? Die Arbeit soll ja schließlich auch Spaß machen.

Einstieg bei der DB als Quereinsteiger - Erfahrungen?

ICE 79, im Büro, Montag, 29.09.2014, 07:19 (vor 2616 Tagen) @ BlubbNRW
bearbeitet von ICE 79, Montag, 29.09.2014, 07:20

Hallo BlubbNRW,

Ich würde mich gerne beruflich neu orientieren und habe nun ein paar Fragen zum Bewerbungsverfahren bei der Deutschen Bahn - vielleicht könnt ihr mir da ein paar Tipps geben oder von euren Erfahrungen berichten :-)

Also wenn der Verdienst der Auslöser für die Jobsuche ist, dann würde ich diesen Job nicht empfehlen.


Ich interessiere mich sehr für eine Tätigkeit als Zugbegleiter im Fernverkehr. Da es zur Zeit auf der Internetseite der DB kein entsprechendes Stellenangebot gibt, würde ich mich gerne initiativ bewerben. Ich habe ein abgeschlossenes Studium vorzuweisen, was jedoch nicht bahntypisch ist. Es lässt aber darauf schließen, dass ich sehr kommunikativ bin und sehr gut mit anderen Menschen umgehen kann.
Im Internet habe ich gelesen, dass die Deutsche Bahn "mehrwöchige, innerbetriebliche Schulungen" anbietet. Darüber hinaus habe ich von der Existenz der "DB Zeitarbeit" gelesen.

Nun meine Fragen an euch :-)
1.) Wo bewerben? Direkt bei der Deutschen Bahn oder bei der DB Zeitarbeit?
=> Die Deutsche Bahn bietet ausschließlich die Möglichkeit der Onlinebewerbung an. Um sich dafür registrieren zu können, muss man sich auf ein aktuelles Stellenangebot bewerben (also KEINE Initiativbewerbung).
2.) Ist ein abgeschlossenes Studium einer geforderten "abgeschlossenen Berufsausbildung" gleichzusetzen?

Ja, nur mit einem Studium wirst Du fast überall mehr verdienen können als bei DB FV. Und auch keine Schichten machen müssen.

3.) Gibt es für diese Schulungen jährliche Einstellungstermine oder finden die mehrmals pro Jahr statt?
4.) Werden diese Schulungen auch bereits vergütet?
5.) Ist die Festlegung für den Fernverkehr bindend oder kann es sein, dass man nachher (auch) für den Nahverkehr eingesetzt wird?

Ich freue mich über eure Antworten!

Es klingt für mich sehr danach, dass Du ein leidenschaftlicher User dieses Forums bist und nun auch gerne öfters "mal mit der Bahn fahren willst"- ich würde aber schwer davon abraten dies als Job zum Geldverdienen zu machen und lieber selbst die Fahrkarten bezahlen - wenn Du denn ach so gerne mit dem Zug den ganzen Tag unterwegs bist.

Oder im Sommer ein Passangebot nutzen...

--
Spontanfahrer...

Anti-Schnorrer-FAQ (Danke Oscar!)

Einstieg bei der DB als Quereinsteiger - Erfahrungen?

BlubbNRW, Montag, 29.09.2014, 12:46 (vor 2616 Tagen) @ ICE 79

Es klingt für mich sehr danach, dass Du ein leidenschaftlicher User dieses Forums bist und nun auch gerne öfters "mal mit der Bahn fahren willst"- ich würde aber schwer davon abraten dies als Job zum Geldverdienen zu machen und lieber selbst die Fahrkarten bezahlen - wenn Du denn ach so gerne mit dem Zug den ganzen Tag unterwegs bist.

Oder im Sommer ein Passangebot nutzen...


Ich habe in meinem Eingangsbeitrag bewusst darauf verzichtet, von meinen persönlichen Stärken, Qualifikationen und meinen Beweggründen zu berichten, weil ich mich nur über die Rahmenbedingungen informieren wollte.
Deswegen kommst du vielleicht zu dieser abstrusen Meinung ;-)

Einstieg bei der DB als Quereinsteiger - Erfahrungen?

ICE 79, im Büro, Montag, 29.09.2014, 13:04 (vor 2616 Tagen) @ BlubbNRW

Es klingt für mich sehr danach, dass Du ein leidenschaftlicher User dieses Forums bist und nun auch gerne öfters "mal mit der Bahn fahren willst"- ich würde aber schwer davon abraten dies als Job zum Geldverdienen zu machen und lieber selbst die Fahrkarten bezahlen - wenn Du denn ach so gerne mit dem Zug den ganzen Tag unterwegs bist.

Oder im Sommer ein Passangebot nutzen...

Ich habe in meinem Eingangsbeitrag bewusst darauf verzichtet, von meinen persönlichen Stärken, Qualifikationen und meinen Beweggründen zu berichten, weil ich mich nur über die Rahmenbedingungen informieren wollte.
Deswegen kommst du vielleicht zu dieser abstrusen Meinung ;-)

deswegen kommt mit der Beitrag sehr suspekt vor und ich gehe davon aus, dass eine Personalberatung hinter dieser komischen Anfrage steckt: wie bringe ich DB FV studierten ohne Job näher...

--
Spontanfahrer...

Anti-Schnorrer-FAQ (Danke Oscar!)

ihr seid ja lustig hier *g* / -OT-

BlubbNRW, Montag, 29.09.2014, 13:18 (vor 2616 Tagen) @ ICE 79

- kein Text -

Einstieg bei der DB als Quereinsteiger - Erfahrungen?

Reservierungszettel, KDU, Montag, 29.09.2014, 13:29 (vor 2616 Tagen) @ ICE 79

Es klingt für mich sehr danach, dass Du ein leidenschaftlicher User dieses Forums bist und nun auch gerne öfters "mal mit der Bahn fahren willst"- ich würde aber schwer davon abraten dies als Job zum Geldverdienen zu machen und lieber selbst die Fahrkarten bezahlen - wenn Du denn ach so gerne mit dem Zug den ganzen Tag unterwegs bist.

Oder im Sommer ein Passangebot nutzen...

Ich habe in meinem Eingangsbeitrag bewusst darauf verzichtet, von meinen persönlichen Stärken, Qualifikationen und meinen Beweggründen zu berichten, weil ich mich nur über die Rahmenbedingungen informieren wollte.
Deswegen kommst du vielleicht zu dieser abstrusen Meinung ;-)


deswegen kommt mit der Beitrag sehr suspekt vor und ich gehe davon aus, dass eine Personalberatung hinter dieser komischen Anfrage steckt: wie bringe ich DB FV studierten ohne Job näher...

Hast Du wenn dem so ist ein Problem damit. Hier darf doch jeder alle Bahnbezogenen Fragen stellen und das gehört nunmal zweifelsohne dazu :)

Grüße Andreas

Einstieg bei der DB als Quereinsteiger - Erfahrungen?

ICE 79, im Büro, Montag, 29.09.2014, 13:38 (vor 2616 Tagen) @ Reservierungszettel


Hast Du wenn dem so ist ein Problem damit. Hier darf doch jeder alle Bahnbezogenen Fragen stellen und das gehört nunmal zweifelsohne dazu :)

ja, aber dann bitte ehrlich und nicht so "hintenrum" :D

--
Spontanfahrer...

Anti-Schnorrer-FAQ (Danke Oscar!)

Erstmal keine Einstellungen mehr

keksi, Montag, 29.09.2014, 18:53 (vor 2616 Tagen) @ BlubbNRW

Es wird erstmal keine Ausbildung zum Zugbegleiter wohl geben. Warte am besten, bis wieder eine Stellenausschreibung rauskommt :-)

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum