ICE Linie 10 – Zugpaar falsch rum auf Reise geschickt (Allgemeines Forum)

agw, NRW, Mittwoch, 14.07.2021, 14:04 (vor 106 Tagen) @ ICE-TD


Problem ist eher das durch die Baustellen die Zuganfangsbahnhöfe und Laufwege sich fast täglich ändern. Das macht es beim Taufen der FIS schwierig wenn man nicht bei jedem Zug sich vorher den Anfangsbahnhof und den Laufweg innerhalb Berlins sich anschaut.

Was ist wohl aufwendiger: Jemand verwendet 30s mehr pro Zug und guckt sich den Laufweg in Berlin an oder hunderte Fahrgäste haben Verspätung oder sonstige Unannehmlichkeiten bis hin zum zusätzlichen Umstieg?

Ein Zug beginnt in Gesundbrunnen und macht dann im Lehrter Bf Kopf, ein anderer beginnt in Gesundbrunnen und fährt direkt nach Spandau, einer beginnt im Lehrter Bf und wird über Gesundbrunnen zugeführt, ein anderer fährt über den südl Außenring zum Lehrter Bf. Und das alles bei nur einer Linie wie z.B. die 10.

Das ganze Konstrukt ist ein Fehldesign. Angefangen beim Start/Ziel in Gesundbrunnen und kapazitätsfressendem Kopfmachen in Hbf. Mag aber sein, dass das Fehldesign schon 30 Jahre alt ist und man auch nichts mehr daran ändern will.

--
"Mit Vollgas in den Sommer: Sparen Sie 20% bei Europcar."
- bahn.de


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum