Wäre übrigens praktizierter Umweltschutz ... (Allgemeines Forum)

Blaschke, Osnabrück, Mittwoch, 14.08.2019, 15:16 (vor 193 Tagen) @ Bluenight1983
bearbeitet von Blaschke, Mittwoch, 14.08.2019, 15:19

Huhu.

Ich wäre ja dafür das man ihn für einen "Schüleraustausch" in den brasilianischen Dschungel schickt. Ohne Internetempfang. ^^ Zum Feuerameisen zählen oder sowas. ^^

Hätte den großen Vorteil, dass die Holzfällereien ein Ende hätten. Die würden alle flüchten - wer will schon Diskussion mit dem Blaschke ertragen ...

Im Regenwald wäre Ruhe!

Und auch Flora und Fauna wären artig und kuschen. Da fließt der Fluß anständig in seinem Bett und kein Ast wächst da in die falsche Richtung oder wie ihm das gerade paßt. Und der Frosch hüpft artig auf seiner Fahrbahnseite. Bloß nicht den Blaschke auf den Plan rufen. Dann ist's mit der Ruhe Essig, weil der erdt wieder ausgiebig daher schwiemelt.

Nur im Forum wäre großes Katzenjammer, an wem soll sich die Kommune denn abarbeiten?


Schöne Grüße von jörg


Größtes Problem: da hin zu kommen. Ich flieg ja nicht! Da muss erst der Beringsee-Tunnel fertig werden. Und das dauert noch. Tja ... - müsst ihr den Dicken wohl noch länger ertragen ....

--
"Wenn Sie für die Eisenbahn arbeiten, dann sind Sie immer auf der Seite der Guten!"

Enak Ferlemann, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur (07.05.2019)

Na bitte! ;-)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum