Das mit den Produktübergängen ist wohl wirklich schwierig. (Allgemeines Forum)

martarosenberg @, Deutschland -- Mitte-Ost und Nordwest., Mittwoch, 09. Oktober 2019, 19:57 (vor 5 Tagen)

Das mit den Produktübergängen im Zug kaufen ist ja so eine Sache. Mal zum Vorteile des Fahrgastes, mal zum Nachteile, aber ich kann mich nicht erinnern, dass es einmal korrekt gemacht wurde:

* Einmal wird im ICE ein Übergang von PK B auf PK A ausgestellt, obwohl eine Fahrkarte für PK C vorliegt.
* Ein andermal wird ein PK-Übergang für eine Teilstrecke und irgend einen abstrusen, nicht zur Fahrkarte passenden Fahrtweg ausgestellt.
* Wieder ein andermal meint das ICE-Personal zwischen Leipzig und Berlin, für eine IC-Fahrkarte Dresden - Leipzig - Berlin mir einen Übergang von Nahverkehr auf ICE für Leipzig - Berlin verkaufen zu müssen, da ich ja zwischen Leipzig und Berlin Nahverkehr gebucht hätte (und ICs ja dort gar nicht fahren) (das Personal hat mehr auf die Verbindung als auf den Fahrkartenteil geguckt). Weil das Personal auch damit überfordert war dies dem Gerät verkaufsreif zu entlocken, wurde es zu Gunsten der Nerven dann seingelassen.
...

Bleibt zu hoffen, dass PK-Übergänge nicht aus den BB gestrichen werden um die BB der traurigen Realität anzupassen, sondern dass eher mitarbeiter geschult werden.

Das mit den Produktübergängen ist wohl wirklich schwierig.

Tino @, Mittwoch, 09. Oktober 2019, 20:44 (vor 5 Tagen) @ martarosenberg

Ich sehe da auch immer wieder manch abstruse Erstellungen von Kollegen. Da wird sich irgendwas zurecht gestückelt ohne das es Sinn macht. Egal ob der Fahrgast zu viel oder zu wenig bezahlt hat. Eine Einheitlichkeit gibt es selten. Bestes Beispiel ist München-Augsburg mit Zeitkarten Produktklasse B. Kostet bei Nutzung ICE seit eh und je 3,50 €. Was mir da manche Fahrgäste an alten Fahrkarten vorlegen (mal dieser Preis, mal jener, mal mit BC Rabatt). Was ist daran so schwer Start- und Zielbahnhof und Produktklasse des Hauptfahrscheins ins MT einzugeben, Wegetext bzw. Preis bei der Auswahl zu vergleichen und die neue Produktklasse auszuwählen. Bei den regelmäßigen Fortbildungsunterrichten schlackern mir immer die Ohren.

Das mit den Produktübergängen ist wohl wirklich schwierig.

GibmirZucker @, Göding, Mittwoch, 09. Oktober 2019, 21:46 (vor 5 Tagen) @ Tino

Ist leider seit Jahren so. Wenn der Betrag ungefähr stimmt, d.h. plus minus zwei Euro, akzeptiere ich es. Leider ist seit meinem letzten Umzug mein Archiv unauffindbar. Da fanden sich Übergänge für Strecken, die ich nicht gefahren bin, ein mir restlos nachvollziehbarer Übergang plus Bordzuschlag - wobei der Zuschlag auch nicht dem damals üblichen Preis entsprach sowie ein erstellter Zuschlag mit kreativem Stornobeleg, der ausgestellt wurde, nachdem der Zugchef den Kollegen darüber aufgeklärt hat, dass beim Übergang vom ICE auf den IC der nicht fällig wird. Abgesehen von einer unschönen Situation, in der der Zugbegleiter seinen schlechtesten Tag erwischt hast, sind die Geschichten ganz lustig. Aber einen korrekt ausgestellten Übergang habe ich noch nie bekommen!

Das mit den Produktübergängen ist wohl wirklich schwierig.

agw @, NRW, Mittwoch, 09. Oktober 2019, 22:29 (vor 5 Tagen) @ GibmirZucker

Ich wünschte, man könnte als Vielfahrer nach einem kleinen Online-Test sowas selber buchen.
Die DB traut ihren Kunden ja extrem wenig zu.

Ich wollte vor Jahren mal einen 1.Klasse-Übergang zu einem gebuchten Online-Tickt per Telefon nachbuchen (und per bahntix an meiner S-Bahn-Station abholen).
Das ging nicht, weil man mir nicht zugetraut hat, dass ich ihnen am Telefon meine Fahrkarte korrekt vorlesen würde und ich dann vielleicht mit einem verkehrten Übergang im Zug doof dastehe.

--
"Mit Vollgas in den Sommer: Sparen Sie 20% bei Europcar."
- bahn.de

Zusammenhang?

Eingleisigkeit @, Donnerstag, 10. Oktober 2019, 00:25 (vor 5 Tagen) @ martarosenberg

Hallo martarosenberg,

du schreibst hier einen allgemeinen Text über falsch erstellte PK-Übergänge im Bordverkauf.
Ich erkenne darin aber leider keine inhaltliche Frage - z.B. "Was wäre denn der richtige Preis für Strecke A->B?" - und auch keinen Diskussions-Beginn - z.B. "Wie seht ihr das?"

Da du im Eröffnungspost nicht einmal Begrüßung und Verabschiedung verwendest, habe ich den Eindruck, du beziehst dich auf eine bereits laufende Diskussion an anderer Stelle. Aber welche?

Beste Grüße und einen schönen Abend
Eingleisigkeit

Zusammenhang ist da

RhBDirk, Donnerstag, 10. Oktober 2019, 06:18 (vor 4 Tagen) @ Eingleisigkeit

Hallo martarosenberg,

du schreibst hier einen allgemeinen Text über falsch erstellte PK-Übergänge im Bordverkauf.
Ich erkenne darin aber leider keine inhaltliche Frage - z.B. "Was wäre denn der richtige Preis für Strecke A->B?" - und auch keinen Diskussions-Beginn - z.B. "Wie seht ihr das?"

Da du im Eröffnungspost nicht einmal Begrüßung und Verabschiedung verwendest, habe ich den Eindruck, du beziehst dich auf eine bereits laufende Diskussion an anderer Stelle. Aber welche?

Beste Grüße und einen schönen Abend
Eingleisigkeit

Er stellt die Grundsatzfrage in den Raum, warum es einige Zubs nicht hinbekommen, den Produktübergang richtig auszustellen. Wie Tino es schreibt, ist das kein großer Akt, die Sache richtig zu machen.

Ah okay. Dann konnte die Frage ja schnell geklärt werden ;)

Eingleisigkeit @, Donnerstag, 10. Oktober 2019, 09:14 (vor 4 Tagen) @ RhBDirk

- kein Text -

Kein Zusammenhang.

martarosenberg @, Deutschland -- Mitte-Ost und Nordwest., Donnerstag, 10. Oktober 2019, 11:18 (vor 4 Tagen) @ Eingleisigkeit
bearbeitet von martarosenberg, Donnerstag, 10. Oktober 2019, 11:19

Ahoj,

du schreibst hier einen allgemeinen Text über falsch erstellte PK-Übergänge im Bordverkauf.

Ja,

Ich erkenne darin aber leider keine inhaltliche Frage

korrekt.

Da du im Eröffnungspost nicht einmal Begrüßung und Verabschiedung verwendest,

Ich mache Sach-, keine Sozialkommunikation (spreche keine bestimmten Leute an),

habe ich den Eindruck, du beziehst dich auf eine bereits laufende Diskussion an anderer Stelle. Aber welche?

und tatsächlich beziehe ich mich auf keine konkrete Diskussion sondern habe einfach meine Erfahrung diesbezüglich geteilt. Wozu nach meinem Verständnis das Forum u.A. da ist.


Anstoß für Diskussion kann es durchaus und gerne sein.


Gruß!

Das mit den Produktübergängen ist wohl wirklich schwierig.

mdln @, Donnerstag, 10. Oktober 2019, 08:00 (vor 4 Tagen) @ martarosenberg

Bleibt zu hoffen, dass PK-Übergänge nicht aus den BB gestrichen werden um die BB der traurigen Realität anzupassen, sondern dass eher mitarbeiter geschult werden.

Einfach mal bei der DB anfragen, ob die Mitarbeiter geschult werden können, dann hat sich die Übergangsfrage geklärt.

Denn dann wirds aus den BB gestrichen, also einfach trauen und hinschreiben.

Um Personalschulung bitten ...

martarosenberg @, Deutschland -- Mitte-Ost und Nordwest., Donnerstag, 10. Oktober 2019, 11:20 (vor 4 Tagen) @ mdln

Bleibt zu hoffen, dass PK-Übergänge nicht aus den BB gestrichen werden um die BB der traurigen Realität anzupassen, sondern dass eher mitarbeiter geschult werden.


Einfach mal bei der DB anfragen, ob die Mitarbeiter geschult werden können, dann hat sich die Übergangsfrage geklärt.

Bei welcher Stelle? Bzw. wer (hier) hat Connections?

Um Personalschulung bitten ...

sibiminus @, Donnerstag, 10. Oktober 2019, 16:52 (vor 4 Tagen) @ martarosenberg

Einfach mal bei der DB anfragen, ob die Mitarbeiter geschult werden können, dann hat sich die Übergangsfrage geklärt.


Bei welcher Stelle? Bzw. wer (hier) hat Connections?

Ich glaube nicht daran, von extern Nachschulungen bewirken zu können, wenn das schon intern nicht wirklich auf der Agenda steht. Ausnahme sind nach meiner Wahrnehmung nur Beschwerden vieler Verschiedener zum gleichen Thema oder Interventionen vom EBA, wobei ich auch bei diesen Themen eher niedrigschwelligere Reaktionen als eine Nachschulung bestaunen durfte (Aushang oder Thematisierung im regelmäßigen Fortbildungsunterricht).

Um Personalschulung bitten ...

agw @, NRW, Donnerstag, 10. Oktober 2019, 17:40 (vor 4 Tagen) @ sibiminus

Einfach mal bei der DB anfragen, ob die Mitarbeiter geschult werden können, dann hat sich die Übergangsfrage geklärt.


Bei welcher Stelle? Bzw. wer (hier) hat Connections?


Ich glaube nicht daran, von extern Nachschulungen bewirken zu können, wenn das schon intern nicht wirklich auf der Agenda steht. Ausnahme sind nach meiner Wahrnehmung nur Beschwerden vieler Verschiedener zum gleichen Thema oder Interventionen vom EBA, wobei ich auch bei diesen Themen eher niedrigschwelligere Reaktionen als eine Nachschulung bestaunen durfte (Aushang oder Thematisierung im regelmäßigen Fortbildungsunterricht).

Bei meiner letzten Eskalation mit dem EBA kam ja als abschließende Aussage tatsächlich: Übergang jetzt nicht mehr möglich, Detailfragen erübrigen sich.

--
"Mit Vollgas in den Sommer: Sparen Sie 20% bei Europcar."
- bahn.de

War das die Thematik zum NRW-Tarif?

sibiminus @, Donnerstag, 10. Oktober 2019, 17:52 (vor 4 Tagen) @ agw

- kein Text -

Jo

agw @, NRW, Donnerstag, 10. Oktober 2019, 18:35 (vor 4 Tagen) @ sibiminus

- kein Text -

--
"Mit Vollgas in den Sommer: Sparen Sie 20% bei Europcar."
- bahn.de

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum