Reservierungssperre IC 1929 am 3.10. (Allgemeines Forum)

Armchair traveller, Samstag, 10. August 2019, 09:31 (vor 15 Tagen)

Hallo liebe Foristi,

ich habe ein kleines Problem: Ich fahre mit Familie am 3.10. (Feiertag, Ferienbeginn, definitiv viel los) von Berlin nach Aachen (1. Klasse). Den Sparpreis dafür habe ich schon vor langer Zeit gekauft. Seitdem ist auf dem IC 1929 (Berlin Gesundbrunnen ab 8 Uhr nach Köln Hbf) eine Reservierungssperre. Da ich bereits ziemlich genau 6 Monate vorher gebucht habe und seitdem in beiden Klassen nie Reservierungen möglich waren, gehe ich davon aus, dass der Zug nicht ausgebucht ist, sondern gesperrt ist.

Hat zufällig jemand hier im Forum die Möglichkeit mir mitzuteilen, ob da wirklich eine Sperre drauf liegt, warum und wann damit zu rechnen ist, dass der Zug reservierbar ist?

Bin für jeden dahingehenden Hinweis dankbar.

Liebe Grüße vom
AT

Reservierungssperre IC 1929 am 3.10.

Altmann @, Amstetten, Samstag, 10. August 2019, 09:59 (vor 15 Tagen) @ Armchair traveller

Also bei ÖBB scheint (!) die Reservierung möglich zu sein (wird Dir aber wohl nichts nützen, weil Du wohl Inklusiv-Reservierung hast) ...

ÖBB klappt nicht

Armchair traveller, Samstag, 10. August 2019, 13:54 (vor 15 Tagen) @ Altmann

Hallo Altmann,
Danke für den Tipp, sah gut aus aber nach Bezahlung (!) kam die Meldung, die Reservierung sei nicht möglich. Ich hoffe, die 9€ werden mir wieder gut geschrieben....
Aber danke, Versuch war es wert.
Noch jemand eine Idee?
Liebe Grüße
AT

ÖBB klappt nicht

Ludo @, Niedersachsen, Samstag, 10. August 2019, 16:09 (vor 15 Tagen) @ Armchair traveller

Hallo Altmann,
Danke für den Tipp, sah gut aus aber nach Bezahlung (!) kam die Meldung, die Reservierung sei nicht möglich. Ich hoffe, die 9€ werden mir wieder gut geschrieben....
Aber danke, Versuch war es wert.
Noch jemand eine Idee?
Liebe Grüße
AT

Moin,

im genannten Zeitraum finden Bahnsteigarbeiten in Oelde statt. Evtl. kann es bei deinem Zug zu geänderten Fahrzeiten kommen, die noch nicht eingearbeitet sind.
Am besten ab dem 01.09. nochmal probieren.

Gruß, Ludo

IC 1929 fährt von Hannover über Osnabrück und Münster

Power132 @, Samstag, 10. August 2019, 16:22 (vor 15 Tagen) @ Ludo
bearbeitet von Power132, Samstag, 10. August 2019, 16:23

und nicht über Bielefeld

IC 1929 fährt von Hannover über Osnabrück und Münster

Ludo @, Niedersachsen, Samstag, 10. August 2019, 17:50 (vor 15 Tagen) @ Power132

und nicht über Bielefeld

You got me! :-)
Da habe ich wohl nicht genau geschaut, sorry.

Gruß, Ludo

Buchung über ÖBB

Armchair traveller, Samstag, 10. August 2019, 18:17 (vor 15 Tagen) @ Ludo

Hallo!

Die Streckenführung über Blaschke-City war mir noch gar nicht aufgefallen.

Die fehlgeschlagene Buchung bei den ÖBB hat dazu geführt, dass meine Bank mich eben anrief, ob ich bei den ÖBB eine Buchung über 0€ getätigt hätte. Als ich das (im Prinzip) bestätigt hatte waren die sichtlich erleichtert. Sehr merkwürdig.

Also erstmal weiter probieren.

Dank und Gruß
AT

Plan B

Zg_2, Sonntag, 11. August 2019, 09:47 (vor 14 Tagen) @ Armchair traveller

Hallo AT,

ich habe vorhin geschaut, was passiert, wenn ich versuche, über die Homepage der DB eine Platzreservierung für den IC 1929 für die Reisetage 02, 03. bzw. 04.10.2019 zu buchen. Eine Fehlermeldung erhielt ich nur für den 03.10.2019. Daher mein Vorschlag, dass Du einen Plan B erstellst für den Fall, dass der IC 1929 an diesem Tag nicht verkehrt.

Gruß

Zg_2

Plan B

sp.schulz, Münster, Sonntag, 11. August 2019, 18:31 (vor 14 Tagen) @ Zg_2


Eine Fehlermeldung erhielt ich nur für den 03.10.2019. Daher mein Vorschlag, dass Du einen Plan B erstellst für den Fall, dass der IC 1929 an diesem Tag nicht verkehrt.

Könnte es nicht wirklich sein, dass er an dem Tag einfach gar nicht fährt? Samstags gibt es diesen Zug schließlich nicht und Sonntags fährt er als 2326 nach Rostock, wobei er bei diesem ja sogar weniger Sitzplätze in der 1. Klasse hat.

Aber dann wiederum stellt sich mir die Frage, wieso man den Zug buchen kann...

Laut RIS fährt er

Power132 @, Sonntag, 11. August 2019, 18:38 (vor 14 Tagen) @ sp.schulz

Laut RIS fährt er

sp.schulz, Münster, Sonntag, 11. August 2019, 18:52 (vor 14 Tagen) @ Power132

Nicht täglich, 3. Oktober

Ist das nicht eigentlich schon die Antwort, weshalb er nicht zu reservieren ist?

Würde dann nicht stehen: NICHT 3.Oktober?

Power132 @, Sonntag, 11. August 2019, 18:55 (vor 14 Tagen) @ sp.schulz

Nicht täglich, 3. Oktober


Ist das nicht eigentlich schon die Antwort, weshalb er nicht zu reservieren ist?

So wie das formuliert ist fährt er nur am 3. Oktober so

Würde dann nicht stehen: NICHT 3.Oktober?

Reservierungszettel @, KDU, Sonntag, 11. August 2019, 19:44 (vor 14 Tagen) @ Power132

Nicht täglich, 3. Oktober


Ist das nicht eigentlich schon die Antwort, weshalb er nicht zu reservieren ist?


So wie das formuliert ist fährt er nur am 3. Oktober so

Genau, und Fahrpläne für einen bestimmten Tag sind im Fernverkehr keine Seltenheit mehr.

Der casus cnactus: tgl anderer Fahrplan?

Blaschke, Osnabrück, Sonntag, 11. August 2019, 22:56 (vor 14 Tagen) @ Reservierungszettel

Huhu.

So wie das formuliert ist fährt er nur am 3. Oktober so

Genau, und Fahrpläne für einen bestimmten Tag sind im Fernverkehr keine Seltenheit mehr.

Am 2.10. fährt er über Essen. An 3.10. mit Halt in Gelsenkirchen und Oberhausen. Am 4.10. von Recklinghausen ohne Halt bis Duisburg. Wenn ich das jetzt richtig auf dem Schirm habe.

Ob darin des Rätsels Lösung liegt? Dass sich die DB da irgendwie verheddert hat in all ihrer IT - und da irgendwo irgendwie in einer Untiefe einer Anwendung ein falsches Häkchen gesetzt wurde oder zwei Parameter nicht zueinander passen (say "yes" to "no" oder so) und deswegen die Reservierung nicht funzt?!?!??

Einziger Vorteil für den Reisewütigen hier: wenn er nicht buchen kann, können andere das auch nicht! Da isser also schön platzreservierungsfrei der Zug ... ;-)

Schöne Grüße von jörg

aus IC 2240? Wo Blechelse eine falsche Reihung verkündet, obwohl die nach Plan richtig ist - der fährt ja planmäßig mit umgekehrter Wägelchenreihung. Ich wundere mich über die Leere in Wagen 4. Aber nur kurz: Klimaanlage goes the Blaschi-Modus und produziert heiße Luft - dafür ist ein Seitenfensterchen auf. Schön am offenen Fenster stehen wie vorgestern beim Ersatzzug mit BR 120 dran (herrlich war das) is aber nich ... ;-)

--
"Wenn Sie für die Eisenbahn arbeiten, dann sind Sie immer auf der Seite der Guten!"

Enak Ferlemann, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur (07.05.2019)

Na bitte! ;-)

Der casus cnactus: tgl anderer Fahrplan?

J-C @, Da, wo ich grad gedanklich nicht bin., Sonntag, 11. August 2019, 23:02 (vor 14 Tagen) @ Blaschke
bearbeitet von J-C, Sonntag, 11. August 2019, 23:06

Wow, mal ganz ehrlich, Respekt an die Bahn. Das ist kein Fahrplan mehr, das ist Kunst!

Aber mal im Ernst...

Sind die bei der DB irgendwie völlig durch den Wind? Es gibt da Leute, die fahren regelmäßig mit der Bahn und wollen sich darauf verlassen können, dass ihr Zug möglichst immer den selben Laufweg hat. Diese konfusen Änderungsorgien nehmen doch schon bizarre Ausmaße an. Was ist überhaupt die Rechtfertigung für so ein Vorgehen? Damit gewinnt man doch kaum jemanden, der was von verlässlichen Fahrplänem hält...

Klimaanlagenausfall ohne irgendeine Möglichkeit der Luftzufuhr ist dann auch ein weiterer Fall der epic fails in Deutschland. Man könnte wirklich meinen, die hätten keinen Plan von irgendwas, sondern spielen da mit Zahlen und Zügen rum wie ein kleines Kind mit der Modelleisenbahn aus Lego spielt...

--
Pilsner Urquell - schlägt jedes Panorama

[image]

Ich bin auch durch den Wind ...

Blaschke, Osnabrück, Sonntag, 11. August 2019, 23:13 (vor 14 Tagen) @ J-C

Huhu.

Das mit 2240 ist natürlich Humbug. Der ist immer gleich gereiht. Und steht heute wirklich falsch rum.

Und jetzt fährt er auch noch falsch: PU in Bünde. Wir sollen über Hamm nach Münster fahren. Reisende nach Osnabrück sollen im Zug bleiben bis Münster. Da bin ich ja mal gespannt ...

Wahrscheinlich sitz ich da bis zum Eintreffen vom 2020 um 4. ;-)

Aber dem fahr ich dann mit dem 2021 entgegen, wenn wir bis dahin da sind ...


Schöne Grüße von jörg

--
"Wenn Sie für die Eisenbahn arbeiten, dann sind Sie immer auf der Seite der Guten!"

Enak Ferlemann, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur (07.05.2019)

Na bitte! ;-)

Verständlich.

J-C @, Da, wo ich grad gedanklich nicht bin., Sonntag, 11. August 2019, 23:26 (vor 14 Tagen) @ Blaschke
bearbeitet von J-C, Sonntag, 11. August 2019, 23:27

Huhu.

Hi

Das mit 2240 ist natürlich Humbug.

Aus Hamburg?

Und jetzt fährt er auch noch falsch: PU in Bünde. Wir sollen über Hamm nach Münster fahren. Reisende nach Osnabrück sollen im Zug bleiben bis Münster. Da bin ich ja mal gespannt ...

Was macht es eigentlich so schwer, die Wagenreihung möglichst so zu haben, dass sie wie geplant statfindet?

Wahrscheinlich sitz ich da bis zum Eintreffen vom 2020 um 4. ;-)

Aber dem fahr ich dann mit dem 2021 entgegen, wenn wir bis dahin da sind ...

Ahh, ein Pro-User. Ist natürlich clever, die Wartezeit im Zug anstelle des Bahnsteiges zu überbrücken. Wie machst du das fahrkartenmäßig?


Schöne Grüße von jörg

Liebe Grüße von Jan-Christian

--
Pilsner Urquell - schlägt jedes Panorama

[image]

Wenn's nicht grad Hauptstädter sind ... ;-)

Blaschke, Osnabrück, Sonntag, 11. August 2019, 23:40 (vor 14 Tagen) @ J-C
bearbeitet von Blaschke, Sonntag, 11. August 2019, 23:41

Huhu.

Wahrscheinlich sitz ich da bis zum Eintreffen vom 2020 um 4. ;-)

Aber dem fahr ich dann mit dem 2021 entgegen, wenn wir bis dahin da sind ...

Ahh, ein Pro-User. Ist natürlich clever, die Wartezeit im Zug anstelle des Bahnsteiges zu überbrücken. Wie machst du das fahrkartenmäßig?


Ich würde mit meinem Zählerausweis zum Schaffner gehen und ihm das erklären ...

Wenn's nicht grad Berliner Personal ist, sollte das auch kein Problem sein ...


Schöne Grüße von jörg

Jetzt hieß es, der Zug würde von Münster nach Osnabrück verkehren. Jetzt stehen wir erstmal in Löhne. Der Lokführer braucht einen Fahrplan. Mal rechnen, Löhne Hamm knappe Stunde, 20 Min Münster, 30 Osnabrück. Gleich 2345h, na, das wird vor 2 Uhr wohl nichts werden. Statt 2359h. Wäre praktisch, kann ich gleich zum nächsten Job ... ;-)

--
"Wenn Sie für die Eisenbahn arbeiten, dann sind Sie immer auf der Seite der Guten!"

Enak Ferlemann, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur (07.05.2019)

Na bitte! ;-)

Wenn's nicht grad Hauptstädter sind ... ;-)

J-C @, Da, wo ich grad gedanklich nicht bin., Sonntag, 11. August 2019, 23:58 (vor 14 Tagen) @ Blaschke
bearbeitet von J-C, Montag, 12. August 2019, 00:00

Ahh, ein Pro-User. Ist natürlich clever, die Wartezeit im Zug anstelle des Bahnsteiges zu überbrücken. Wie machst du das fahrkartenmäßig?

Ich würde mit meinem Zählerausweis zum Schaffner gehen und ihm das erklären ...

Wenn's nicht grad Berliner Personal ist, sollte das auch kein Problem sein ...

Was ist denn am Berliner Personal anders? Es ist ja nicht das erste Mal, dass ich eine Geschichte übers Berliner Personal hörte, das hat ja geradezu was unterhaltsames.


Schöne Grüße von jörg

Jetzt hieß es, der Zug würde von Münster nach Osnabrück verkehren. Jetzt stehen wir erstmal in Löhne. Der Lokführer braucht einen Fahrplan. Mal rechnen, Löhne Hamm knappe Stunde, 20 Min Münster, 30 Osnabrück. Gleich 2345h, na, das wird vor 2 Uhr wohl nichts werden. Statt 2359h. Wäre praktisch, kann ich gleich zum nächsten Job.

Ist der DB irgendwie langweilig oder wieso lässt sie scheinbar nach dem Zufallsprinzip die Verspätungen auf die Züge pappen? Von der Manufaktur Verzögerung&Betriebsablauf? Die scheint ja auch in Österreich gerne mal zu liefern. Besonders beliebt im Nachmittagsverkehr im Wiener Umland ist dabei das Angebot Slow-Motion, wodurch die Verbindungsvorschläge auf der Fahrplanauskunft durch Langsamfahrten gesprengt werden.

Oder allseits beliebt der 5-Minuten-Fix-Mix, spontan 5 Minuten Verspätung auf einen Zug nach Wahl geliefert, Begründung nicht notwendig.

In deinem Fall scheint jedenfalls die Option "Travel-Enlargement Night" gezogen worden zu sein. Eine Verlängerung des Aufenthalts in beliebigen Dimensionen, um den Fahrgast länger in der Nacht im Zug zu halten.

Anders kann ich mir sowas langsam einfach nicht mehr erklären. Solche Verspätungen sind teils ein Mysterium, wofür Jonathan Frakes eine Episode X-Factor: das Unfassbare hätte füllen können.

--
Pilsner Urquell - schlägt jedes Panorama

[image]

Yüp.

Blaschke, Osnabrück, Montag, 12. August 2019, 01:09 (vor 14 Tagen) @ J-C

Huhu.

Was ist denn am Berliner Personal anders? Es ist ja nicht das erste Mal, dass ich eine Geschichte übers Berliner Personal hörte, das hat ja geradezu was unterhaltsames.

Ist es auch. Ich liebe das. Die haben halt ihre eigene 'Freundlichkeit'

Jetzt hieß es, der Zug würde von Münster nach Osnabrück verkehren. Jetzt stehen wir erstmal in Löhne. Der Lokführer braucht einen Fahrplan. Mal rechnen, Löhne Hamm knappe Stunde, 20 Min Münster, 30 Osnabrück. Gleich 2345h, na, das wird vor 2 Uhr wohl nichts werden. Statt 2359h. Wäre praktisch, kann ich gleich zum nächsten Job.

Ist der DB irgendwie langweilig oder wieso lässt sie scheinbar nach dem Zufallsprinzip die Verspätungen auf die Züge pappen? Von der Manufaktur Verzögerung&Betriebsablauf?

In deinem Fall scheint jedenfalls die Option "Travel-Enlargement Night" gezogen worden zu sein. Eine Verlängerung des Aufenthalts in beliebigen Dimensionen, um den Fahrgast länger in der Nacht im Zug zu halten.

Tja, PU halt ...

Schöne Grüße von jörg

--
"Wenn Sie für die Eisenbahn arbeiten, dann sind Sie immer auf der Seite der Guten!"

Enak Ferlemann, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur (07.05.2019)

Na bitte! ;-)

Yüp.

J-C @, Da, wo ich grad gedanklich nicht bin., Montag, 12. August 2019, 01:15 (vor 14 Tagen) @ Blaschke

Ein PU kurz vor Mitternacht... autsch.

--
Pilsner Urquell - schlägt jedes Panorama

[image]

Casus cnactus

MC_Hans @, 8001376, Montag, 12. August 2019, 11:31 (vor 13 Tagen) @ Blaschke

Hi Jörg!

Ist Casus cnactus jetzt die Verhohnepipelung der Verhohnepipelung?

https://www.duden.de/rechtschreibung/Casus_knacksus

Ansonsten plädiere ich dafür, den Abusus Terminorum auf ein Minimum zu reduzieren ;-)

Enttarnt ... :-(

Blaschke, Osnabrück, Montag, 12. August 2019, 12:08 (vor 13 Tagen) @ MC_Hans

- kein Text -

--
"Wenn Sie für die Eisenbahn arbeiten, dann sind Sie immer auf der Seite der Guten!"

Enak Ferlemann, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur (07.05.2019)

Na bitte! ;-)

Unterschiedliche Fehlermeldungen

Zg_2, Montag, 12. August 2019, 08:38 (vor 13 Tagen) @ Armchair traveller

Hallo,

ich habe mal geschaut, ob eine Reservierung ab Berlin-Spandau möglich ist. Leider auch nicht. Es gibt jedoch für Gesundbrunnen und Spandau unterschiedliche Fehlermeldungen:

[image]

[image]

Gruß

Zg_2

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum