(ZM:) Münchens Herzlos-Kontrolleure in Action! (Allgemeines Forum)

Blaschke, Osnabrück, Freitag, 12. April 2019, 21:06 (vor 69 Tagen)
bearbeitet von Blaschke, Freitag, 12. April 2019, 21:07

Huhu.

WiFi muss genutzt werden im orange beleuchteten ICE ... Wo sich grad die Türen an Wagen 1, dem mit den Fahrrädern, nicht öffnen ließ ... Fahrgäste nach Hildesheim sollen über Laatzen fahren, weil der ICE exakt 49 Min Ankunftsverspätung haben wird.


Wenden wir uns München zu. Oma kraxelt in die S-Bahn. Mit 9-Uhr-Jahresticket. Dummerweise aber schon um 8:58 Uhr. Um 8:59 Uhr wird sie dann kontrolliert. Und schwupsdibauz bekommt sie ganz korrekt den 60er.

Jetzt jammert sie, BILD jammert auch und ein CSU-Madel aus dem Stadtrat auch. Die will sogar die Strafe bezahlen. Wow. Und ich dachte, CSU steht für Recht und Ordnung. Hier nicht. Kulanz wird gefordert. Eine Minute und eigentlich sogar 10. Warum eigentlich nicht gleich eine Stunde? Und was wäre, hätte sich das ein nichtsnutziger Flüchtling erlaubt. Klar, dann hätten die Grünen bezahlt ...

https://www.bild.de/regional/muenchen/muenchen-aktuell/muenchen-zwei-minuten-zu-frueh-i...

Herrlich. Und BILD bleibt dran.


Schöne Grüße von jörg

--
Wer die Dummköpfe gegen sich hat, verdient Vertrauen! (Jean Paul Sartre)

Dann dürfen die Fahrdienstleiter...

HBSA ⌂, Hamburg, Freitag, 12. April 2019, 21:55 (vor 69 Tagen) @ Blaschke

...ab sofort auch die Weichen schon zwei Minuten früher stellen.

"Herzlos-Ermittler vom EBA schlagen wieder zu"
München – Es geht um 120 Sekunden!

Hermann Y. (58) stellte am vergangenen Mittwoch die Weichen für die S3. Der Fahrdienstleiter hat für die S3 einen Fahrplan. Dieser gilt jeden Tag ab 9 Uhr. So weit, so gut. Oder auch nicht …

Denn der Fahrdienstleiter, der seinen DB-Knochenjob mit einem Mini-Job als Hausmeister aufbessert, stellte die Weichen bereits um 08:58 in Richtung Hauptbahnhof. Und zwischen Laim und Hirschgarten fuhr die S-Bahn auf einen Werkstattwagen der DB – zum Glück unbesetzt – schwerer Betriebsfehler! Denn der Fahrplan gilt erst ab neun Uhr! Folge: Versetzung nach Niedersachsen als Schrankenwärter (Bild berichtete...). RUMMS!

„Wie soll ich das meiner Familie erklären?“, sagt er traurig zu BILD. „Ich wollte keinen Unfall bauen, ich dachte es sei schon neun Uhr!“ Den Ermittlern sei das egal gewesen, er wurde nachgeschult und die Bahn versetzte ihn nach Niedersachsen.

Auch Andreas Scheuer, Freund der Autolobby und nebenher Verkehrsminister, hörte vom Herzlos-Vorgang, schaltete sich ein. „Da war ein Ermittler offenbar übereifrig. Diese Kleinlichkeit finde ich nicht in Ordnung“, sagt er zu BILD.

Und weiter: „Hier hat ein Fahrdienstleiter einen Fehler ohne Personenschaden verursacht – da sollte man mit Augenmaß vorgehen. Bei einer Minute sollte man Großzügigkeit walten lassen. Sogar noch bei zehn Minuten.“ Sollte die Ermittler und der Arbeitgeber DB tatsächlich auf die Versetzung nach Niedersachsen bestehen, werde er sich mit Richard Lutz zusammentelefonieren und aus einem eventuellen Termin ein PR-Gag-Event machen.

Scheuer will die Rentnerin jetzt erst einmal kontaktieren – und dann Vertreter der S-Bahn. „Ich werde versuchen, zu erreichen, dass sie Wohlwollen walten lassen. Am besten verkaufe ich die Bahn an VW, das ist für die Staatskasse ein dickes Plus."

Was sagt die Bahn? Eine Sprecherin: „Wir werden uns mit dem Fahrdienstleiter direkt in Verbindung setzen und den Vorgang im Detail prüfen.“ BILD bleibt dran!

*Ironie off*

Alle in diesem Beitrag genannten Namen sind rein fiktiv.
Text ist eine freie Adaption des Bild-Originaltextes.

--
Achtung Zugbetrieb! Halten Sie Abstand von der Bahnsteigkante und betreten Sie den gekennzeichneten Bereich erst nach Halt des Zuges.
Mitglied im Fahrgastverband Pro Bahn e.V..

+1 für dieses gelungene Werk!

mdln @, Freitag, 12. April 2019, 22:08 (vor 69 Tagen) @ HBSA

- kein Text -

--
Die Forengrundsätze:
- Positives über die DB ist hier durch die vielen Hater unerwünscht
- Wer den ICE4 gut findet, wird durch DB-Hater als Lügner dargestellt
- Wer nicht der Meinung von Blaschke und Paladin ist, muss ein Nazi sein

Danke!

J-C @, Da, wo ich grad gedanklich nicht bin., Freitag, 12. April 2019, 22:11 (vor 69 Tagen) @ HBSA
bearbeitet von J-C, Freitag, 12. April 2019, 22:14

Für einen Moment hätte ich gedacht, du hättest da einen Artikel der Bild kopiert :'D

Herrlich. Danke dafür!

--
Geben wir 100%!
Make the Dining car great again!

Danke für die Vorlage + Verteidigung roter Linien

GUM @, Dienstag, 16. April 2019, 14:07 (vor 65 Tagen) @ Blaschke

Huhu.

WiFi muss genutzt werden im orange beleuchteten ICE ... Wo sich grad die Türen an Wagen 1, dem mit den Fahrrädern, nicht öffnen ließ ... Fahrgäste nach Hildesheim sollen über Laatzen fahren, weil der ICE exakt 49 Min Ankunftsverspätung haben wird.


Wenden wir uns München zu. Oma kraxelt in die S-Bahn. Mit 9-Uhr-Jahresticket. Dummerweise aber schon um 8:58 Uhr. Um 8:59 Uhr wird sie dann kontrolliert. Und schwupsdibauz bekommt sie ganz korrekt den 60er.

Jetzt jammert sie, BILD jammert auch und ein CSU-Madel aus dem Stadtrat auch. Die will sogar die Strafe bezahlen. Wow. Und ich dachte, CSU steht für Recht und Ordnung. Hier nicht. Kulanz wird gefordert. Eine Minute und eigentlich sogar 10. Warum eigentlich nicht gleich eine Stunde? Und was wäre, hätte sich das ein nichtsnutziger Flüchtling erlaubt. Klar, dann hätten die Grünen bezahlt ...

https://www.bild.de/regional/muenchen/muenchen-aktuell/muenchen-zwei-minuten-zu-frueh-i...

Herrlich. Und BILD bleibt dran.


Schöne Grüße von jörg

Grüße zurück, Jörg! Den Bericht habe ich leider auch gelesen und möchte auf diesem Weg eine Solidaritätsbotschaft an die Kontrolleure senden.

Sie haben direkt mit Kunden zu tun, werden oft angepöbelt, angefasst und körperlich und verbal bedroht. Und das ALLERLETZTE was dann gebraucht wird ist ein Teilzeit- (oder auch Vollzeit-) Politiker, der den Kontrolleuren in den Rücken fällt.

Besonders die in der Papierversion der B/LD-Zeitung zu findende "10 Minuten"-Passage hat mir aufgestoßen. Denn sie verschiebt die roten Linien noch weiter.

Eine 09:00 Uhr Karte soll dann schon um 08:50 Uhr gelten? Dann kommt der Nächste und sagt: "Er/Sie wäre ja nur 1 Minute zu früh um 08:49 Uhr eingestiegen etc..."

So was geht natürlich nicht.

Ich habe ähnliches auch oft genug schon selber erlebt, von Fahrgästen (deren Nationalität ich hier lieber nicht nenne) und die das als Machtspiel gegenüber dem inländischen Kontrolleur spielten. Vielleicht auch noch garniert mit der Bemerkung, dass eine Frau gar keine Fahrkarten kontrollieren dürfe.

Genau um diesem weiteren Abblättern der Moral und des Rechtsempfindens entgegenzuwirken muss weiterhin gelten 09 Uhr ist 09 Uhr. Und nicht 08:59 Uhr.

Das Verhalten der Politikerin finde ich unwürdig und würde das bei der nächsten Aufstellungsversammlung zur Sprache bringen. Auch wenn es nur um einen Posten mit begrenztem Einfluss geht. BIn aber leider nicht in der CSU.

Ähnliche Tendenzen sind normalerweise nur in "rot" regierten Ländern zu beobachten. Eine "Bagatellgrenze" für Ladendiebstähle, das Nicht-Eintreiben "zu kleiner" nach gewiesener Geldforderungen von Sozialversicherungen oder Rechnungen.

Hier bietet der Nahverkehr als Bestandteil des öffentlichen Raumes die Möglichkeit vorbildhaft zu reagieren.

Denn: Wer vor 09 Uhr fahren will, der kann das ganz einfach tun. Rechtzeitig gültigen Fahrschein kaufen.

Leider stellte sich die B/LD-Zeitung hier falsch auf. In der selben Woche gab es einen Bericht über eine ältere Rentnerin, die nach dem zigsten Ladendiebstahl endlich eine Vorladung zum Haftantritt in einer JVA bekam. Auch dort fehlte das Lob der Zeitung für den Rechtsstaat.

So würde ich das sehen. Und viele anderen Fahrgäste auch.

Der vor 09 Uhr-Fahrerei kann dadurch Einhalt geboten werden, dass kräftig kontrolliert wird.

Deshalb: DRANBLEIBEN BITTE!

Und ich bleibe weiterhin der Meinung, dass ich nicht den Schwarzfahrerinnen und Schwarzfahrern jede Woche Freifahrten ausgeben möchte.

Damit spreche ich wahrscheinlich für die schweigende Mehrheit. Die Hexenjagd gegen die Kontrolleurinnen und Kontrolleure muss endgültig beendet werden.

Liebe Grüße

GUM

--
Sicherheitshinweis: Lassen Sie Ihre Politiker nicht unbeaufsichtigt!
Security advice: Don't leave your politicians unattended!

Danke für die Vorlage + Verteidigung roter Linien

musicus, Dienstag, 16. April 2019, 14:32 (vor 65 Tagen) @ GUM

Damit spreche ich wahrscheinlich für die schweigende Mehrheit.

Nur um der Klarheit willen: Du sprichst nicht für mich. Und auch sonst niemand. Zur Sache trägt die Mutmaßung ohnehin nicht bei.

Klarheit II

GUM @, Dienstag, 16. April 2019, 14:56 (vor 65 Tagen) @ musicus

Damit spreche ich wahrscheinlich für die schweigende Mehrheit.

Nur um der Klarheit willen: Du sprichst nicht für mich. Und auch sonst niemand. Zur Sache trägt die Mutmaßung ohnehin nicht bei.

Hallo Musicus,

ich schrieb ja etwas von der schweigenden Mehrheit und nicht von jeder.

Liebe Grüße

GUM

--
Sicherheitshinweis: Lassen Sie Ihre Politiker nicht unbeaufsichtigt!
Security advice: Don't leave your politicians unattended!

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum