Aufhebung der Zugbindung Digital und Online verfügbar (Allgemeines Forum)

Hansjörg, Freitag, 12. April 2019, 09:17 (vor 14 Tagen)
bearbeitet von Hansjörg, Freitag, 12. April 2019, 09:18

Ich habe gestern gelernt, das die Aufhebung der Zugbindung nicht nur vorab oder handschriftlich während der Fahrt getätigt werden kann, sondern auch zusätzlich noch im Handterminal des ZUB. Somit ist es dann für alle nachvollziehbar auch beim Online Ticket. Ist das neu? War mir bis dato unbekannt.

Aufhebung der Zugbindung Digital und Online verfügbar

Tino, Freitag, 12. April 2019, 11:16 (vor 14 Tagen) @ Hansjörg

Nein. Dieser Zusatz ist lediglich für die Kollegen in der Zentrale ersichtlich. Es wird nicht von MT zu MT übertragen.

Aufhebung der Zugbindung Digital und Online verfügbar

Sebbi_EC7, Baden-Württemberg, Freitag, 12. April 2019, 12:01 (vor 14 Tagen) @ Tino

Von MT zu MT kann nichts übertragen werden, lediglich kann eine Bescheinigung ausgedruckt werden, die den Block ersetzt.

Aufhebung der Zugbindung Digital und Online verfügbar

Hansjörg, Freitag, 12. April 2019, 12:33 (vor 14 Tagen) @ Sebbi_EC7

Interessant. Dann wurde ich wohl falsch unterrichtet. Aber wofür ist das denn dann wirklich sinnvoll einsetzbar?

Handytickets bei denen kein Stempel angebracht werden kann

ICE4711, Freitag, 12. April 2019, 13:45 (vor 14 Tagen) @ Hansjörg

- kein Text -

Handytickets bei denen kein Stempel angebracht werden kann

Hansjörg, Freitag, 12. April 2019, 13:46 (vor 14 Tagen) @ ICE4711

Aber ohne Weitergabe an andere MTs habe ich doch bei der nächsten Kontrolle keinen Vorteil.

Du nicht, aber das Backoffice für nachgelagerte Prozesse

sibiminus @, Freitag, 12. April 2019, 15:18 (vor 14 Tagen) @ Hansjörg

- kein Text -

Du nicht, aber das Backoffice für nachgelagerte Prozesse

bahnfahrerofr. @, Freitag, 12. April 2019, 23:18 (vor 14 Tagen) @ sibiminus

Was ich mich immer frage:
Im Nachgang zum Einscannen können ja anscheinend diverse Parameter (durch Algorithmus?) überprüft werden, z.b. ist mir bekannt dass z.b. überprüft wird ob ein Ticket mehrfach/in mehreren Zügen gleichzeitig oder im selben Streckenabschnitt mehrfach genutzt wurde. Angeblich kann man bei einer solchen missbräuchlichen Nutzung dann nachträglich eine FN per Post kassieren.

Geltungsdauer, Strecke und Zugbindung wird ja anscheinend nicht ausgewertet, da ggf. händische Eintragungen des Servicepoint ja nicht im System hinterlegt sind.

Somit würde mich auch interessieren was diese Möglichkeit der digitalen Hinterlegung der Aufhebung der Zugbindung eigentlich bringen soll.

Zugbindung ist auch ohne Bescheinigung aufgehoben

Bambalouni ⌂ @, Bielefeld / Jena, Freitag, 12. April 2019, 13:52 (vor 14 Tagen) @ Hansjörg

auf den Online-Tickets ist ein Satz aufgedruckt, nachdem die Zugbindung auch ohne gesonderte Bescheinigung aufgehoben wird, wenn die vorraussichtliche Ankunftszeit um mehr als 20 Minuten überschritten wird

Zugbindung ist auch ohne Bescheinigung aufgehoben

Hansjörg, Freitag, 12. April 2019, 20:16 (vor 14 Tagen) @ Bambalouni

Schon klar. Mir geht es um den Prozess dazu etwas zum Ticket im MT zu speichern. Ob wohl bereits explizit auf dem Ticket die Bindung schriftlich mit Stempel erlaubt wurde.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum