Am Rande: Emil Nolde war NS-Sympathisant ... (Allgemeines Forum)

Blaschke, Osnabrück, Donnerstag, 11. April 2019, 17:27 (vor 10 Tagen)

Hallo.


ZUM GLÜCK hat die DB die Benennung von Zugläufen ja weitgehend abgeschafft.

Ansonsten hätten wir womöglich eine neue Diskussion.

Erinnert werden muss aber trotzdem daran, dass ein Jahrzehnt lang ein Zuglauf nach EMIL NOLDE benannt wurde. Wie eine Ausstellung im Hamburger Bahnhof(!) in Berlin jetzt darlegt, war Emil Nolde der Ideologie der Nazis sehr zugetan.

Also keine gute Namenswahl. Dass der Zug auch von/bis Dresden verkehrte und auch über den Hindenburgdamm, macht's auch nicht besser.


Und nu?

Müßte die DB den Zugnamen nicht nachträglich ändern? Kann ja so nicht kommentarlos in den Archiven stehen bleiben!

Außerdem wäre die Frage, ob mit alten Kursbüchern und Fahrplanmedien, in denen der Name abgedruckt ist, noch ohne weiteres gehandelt werden darf! Gleiches gilt für die bei manch Sammler - auch bei mir *schluck* - im Bestand befindlichen IZB-Faltblätter. Da müßte es nach einer erfolgten Namensänderung dann entsprechende Berichtigungsblätter von der DB geben.


Schöne Grüße von jörg


der jetzt erstmal in den Keller latscht, um die entsprechenden IZB auszumustern und fachgerecht zu entsorgen.

--
Wer die Dummköpfe gegen sich hat, verdient Vertrauen! (Jean Paul Sartre)

+1

ICE11, Aachen, Donnerstag, 11. April 2019, 19:30 (vor 10 Tagen) @ Blaschke

- kein Text -

Sympathisant als NSDAP Mitglied schon eine Verharmlosung

Power132 @, Donnerstag, 11. April 2019, 19:55 (vor 10 Tagen) @ Blaschke
bearbeitet von Power132, Donnerstag, 11. April 2019, 19:59

Bei Wikipedia gibts einen großen Abschnitt zu seiner Tätigkeit und Mitgliedschaft

Am Rande: Emil Nolde war NS-Sympathisant ...

Tabernaer @, Donnerstag, 11. April 2019, 19:58 (vor 10 Tagen) @ Blaschke

Ich hätte gern ein HD Video von der Vernichtung des IZB ;)

Blaschi, deine Beiträge sind immer wieder gut. Manchmal hab ich Mühe die Ironie bzw den Sarkasmus in deinen Beiträgen zu erkennen. Mach weiter so und dein Fanclub in den Apotheken und in der Eisenbahnwelt wird für Dich eine Namenstaufe eines ICE 6 auf deinen Namen organisieren. Da kommt dann Blaschi in Gegenden von DE, von denen er noch nicht mal gewußt hat, dass sie existieren. Kleinkleckersdorf unterer Bahnhof beispielsweise... :D

Die IZB

mdln @, Donnerstag, 11. April 2019, 20:03 (vor 10 Tagen) @ Blaschke

der jetzt erstmal in den Keller latscht, um die entsprechenden IZB auszumustern und fachgerecht zu entsorgen.

Nicht vernichten!

Ich nehme sie, die passen gut zu meinen Zuglaufschildern:P

--
#SaveYourInternet

'Heinrich der Löwe' kannste auch aussortieren

Alibizugpaar, Köln (im Herzen immer noch Göttinger), Donnerstag, 11. April 2019, 20:39 (vor 10 Tagen) @ Blaschke

Dabei ist bestimmt der ein oder andere Schädel entzwei gegangen.

"Viele weltliche und geistliche Fürsten (...) wollten einen Kriegszug gegen die benachbarten heidnischen Slawen führen. Zu den Anführern des gegen die Abodriten gerichteten „Wendenkreuzzugs“ gehörten Heinrich der Löwe, Herzog Konrad von Zähringen und Erzbischof Adalbero von Bremen. Die Kreuzfahrer verfolgten dabei weniger das Ziel der Heidenbekehrung; schon zeitgenössische Chronisten warfen ihnen (und insbesondere Heinrich dem Löwen) vor, es sei zuallererst um den Ausbau der Herrschaftsbereiche und um die Vermehrung der Einkünfte gegangen."

https://de.wikipedia.org/wiki/Heinrich_der_L%C3%B6we#Auseinandersetzung_mit_Konrad_III.


Und wenn das nächste mal die Cunard-Kreuzfahrer Queen Mary 2 und Queen Elizabeth in Hamburg einlaufen, dann frage man sich mal, wie der Hochadel wohl so allgemein zu seinen Reich- und Besitztümern gekommen ist. Sicher nicht nur durch geschicktes Einheiraten.

--
Gruß, Olaf

"Die Reise gleicht einem Spiel; es ist immer Gewinn und Verlust dabei und meist von der unerwarteten Seite."
Goethe an Schiller 1797

Na da habe ich Glück...

J-C @, Da, wo ich grad gedanklich nicht bin., Donnerstag, 11. April 2019, 21:11 (vor 10 Tagen) @ Alibizugpaar

...hier in Österreich haben die Habsburger das "geschickte Einheiraten" perfektioniert. War auch eine super saubere Sache ;-)

--
Die Schönheit des Reisens wird im Speisewagen offenbar.
[image]

... deppert ...

Blaschke, Osnabrück, Donnerstag, 11. April 2019, 22:36 (vor 10 Tagen) @ J-C

Huhu.

...hier in Österreich haben die Habsburger das "geschickte Einheiraten" perfektioniert.

... oder waren so dämlich, sich ermorden zu lassen ...

Einer dann auch noch in der Schweiz (Albrecht I.). Und beim anderen hat der folgende Weltkrieg Felix Austria auch nicht wirklich größer gemacht ...


Schöne Grüße von jörg

--
Wer die Dummköpfe gegen sich hat, verdient Vertrauen! (Jean Paul Sartre)

... verrückt ...

Henrik @, Donnerstag, 11. April 2019, 23:40 (vor 10 Tagen) @ Blaschke

...hier in Österreich haben die Habsburger das "geschickte Einheiraten" perfektioniert.

... oder waren so dämlich, sich ermorden zu lassen ...

oder so klug, selbst vom Leben Abschied zu nehmen,
oder verrückt wurden.

Einer dann auch noch in der Schweiz (Albrecht I.).

und wer kennt den noch?

Die Habsburger haben eine der ersten großen Popfiguren hervorgebracht - Sisi.
Kaiserin Elisabeth wurde in Genf ermordet. Nun gut, war nicht so geplant, der Attentäter wollte den Prinzen von Orléans ermorden, aber er kam nicht.

Und beim anderen hat der folgende Weltkrieg Felix Austria auch nicht wirklich größer gemacht

nun.. das mögen die selbst gewiss ganz anders sehen

... verrückt ...

Bluenight1983 @, Samstag, 13. April 2019, 09:23 (vor 8 Tagen) @ Henrik

Also wenn man es genau nimmt war ja Sisi eine Wittelsbacherin. Die Cousine von dem großen bayerischen Märchenprinzen. Und wenn es um den Mythos der Sisi selbst geht, das hat sie ja dann doch ganz alleine geschafft. Naja, und mit der Hilfe der schnulzigen deutschen Filme. ^^

Na da habe ich Glück...

Bluenight1983 @, Samstag, 13. April 2019, 09:29 (vor 8 Tagen) @ J-C

Genau. Jahrhundertelanges unterdrücken der Nachbarvölker nur um die Macht und den Reichtum aus zu bauen. Ich kann gut verstehen dass gerade die Ungarn gerne revoltiert haben. Immerhin haben die Habsburger Ungarn ja aus Melkkuh missbraucht. Tja, kann man sich heute auch nicht mehr vorstellen das Ungarn doch mal so reich war das sie einen Großteil der Staatseinnahmen aufbrachten.

Aber ist in der heutigen Zeit auch kaum mehr zu glauben das Thüringen vor über 100 Jahren mal DIE Wirtschaftsregion im Deutschen Reich war ... ^^

Na da habe ich Glück, dass ich das jetzt auch weiß ...

Altmann @, Amstetten, Samstag, 13. April 2019, 09:44 (vor 8 Tagen) @ Bluenight1983

Genau. Jahrhundertelanges unterdrücken der Nachbarvölker nur um die Macht und den Reichtum aus zu bauen. Ich kann gut verstehen dass gerade die Ungarn gerne revoltiert haben.

Ich muss gestehen, dass mir das bis heute unbekannt war. Ich war mein ganzes Leben lang immer wieder oft in Ungarn, und hab bis heute nicht gewusst, dass sich die Ungarn unterdrückt fühlten, dass sie die Ösis hassen, und gegen sie revoltierten. Aber man lernt nie aus ...

Na da habe ich Glück, dass ich das jetzt auch weiß ...

Bluenight1983 @, Samstag, 13. April 2019, 09:57 (vor 8 Tagen) @ Altmann

Kuruzenaufstand, Revolution von 1848/49, Österreichisch-Ungarischer-Ausgleich von 1867.

Falls du mir nicht glaubst. :)

Na da habe ich Glück, dass ich das jetzt auch weiß ...

Altmann @, Amstetten, Samstag, 13. April 2019, 10:06 (vor 8 Tagen) @ Bluenight1983

Kuruzenaufstand

im 17. (!) Jahrhundert, vom heutigen Rumänien ausgehend

Revolution von 1848/49,

so wie in Frankreich, Österreich und weiten Teilen Europas, griff auf Ungarn über (entstand aber nicht dort)

Österreichisch-Ungarischer-Ausgleich von 1867.

Also von "Revolte" würd ich da nicht sprechen.


Insgesamt, wenn man die Jahrhunderte betrachtet, keine besonders ereignisreiche Geschichte (verglichen mit der deutschen Geschichte, französischen Geschichte, usw.). Und Ösis sind bis heute in Ungarn stets gern gesehen, und man fühlt sich tlw. immer noch verbunden mit uns (was vielleicht nicht für alle ehemaligen "Kronländer" gilt, das stimmt schon).

Okay, tabula rasa, morgen ist Altpapierabholung!

Blaschke, Osnabrück, Donnerstag, 11. April 2019, 22:25 (vor 10 Tagen) @ Alibizugpaar

- kein Text -

--
Wer die Dummköpfe gegen sich hat, verdient Vertrauen! (Jean Paul Sartre)

Und unseren 'Graf Luckner' checken

Alibizugpaar, Köln (im Herzen immer noch Göttinger), Donnerstag, 11. April 2019, 22:36 (vor 10 Tagen) @ Blaschke

Von einer Gerichtsverhandlung 1939 wegen wiederholtem Kindesmissbrauch ist zu lesen.

--
Gruß, Olaf

"Die Reise gleicht einem Spiel; es ist immer Gewinn und Verlust dabei und meist von der unerwarteten Seite."
Goethe an Schiller 1797

'IC Goethe' kannste auch aussortieren

Henrik @, Donnerstag, 11. April 2019, 23:10 (vor 10 Tagen) @ Alibizugpaar

'Heinrich der Löwe' kannste auch aussortieren

Dabei ist bestimmt der ein oder andere Schädel entzwei gegangen.

[...]

https://de.wikipedia.org/wiki/Heinrich_der_L%C3%B6we#Auseinandersetzung_mit_Konrad_III.

na, nun bring ihn nich noch auf Gedanken..
nun hat er grade eben rausgefunden, dass Waffen-SS-Soldat Schmidt die Werke seines Ex-Parteikollegen ins Kanzleramt schaffte, diese dort nun aber endgültig entfernt wurden.

gabs nich auch nen IC Goethe? IC 566 Goethe

nen Zug gibts nun auch wieder mit dem Namen dieses Antisemiten, aber das is eh ein Schweizer (SBB RABe 503 022), da passts dann wieder, gleich doppelt - Blaschke mag die Schweizer ja nich so.

Wie schauts aus mit..

IC Martin Luther, Johann Sebastian Bach, Richard Wagner, Arthur Schopenhauer, Wilhelm Busch, Theodor Fontane, Kant..?

http://www.hagalil.com/2014/03/goethe/

https://www.welt.de/kultur/history/article108335884/Die-grossen-Aufklaerer-waren-oft-Ju...

..aber solange dem Herrn John Pemberton kein NS-Gedankengut unterstellt wird
und dem Herrn Trump kein Antisemitismus - uuppss.

Und wenn das nächste mal die Cunard-Kreuzfahrer Queen Mary 2 und Queen Elizabeth in Hamburg einlaufen, dann frage man sich mal, wie der Hochadel wohl so allgemein zu seinen Reich- und Besitztümern gekommen ist. Sicher nicht nur durch geschicktes Einheiraten.

grade die doch genau durch Einheiraten.. in das Haus Hannover (Georg I. und Georg II., waren noch in Hannover geboren).

Was ist mit dem Blauen Enzian?

J-C @, Da, wo ich grad gedanklich nicht bin., Donnerstag, 11. April 2019, 23:35 (vor 10 Tagen) @ Henrik
bearbeitet von J-C, Donnerstag, 11. April 2019, 23:36

Trump und antisemitisch? Die greifen scheinbar nach jedem noch so abwegigen Strohhalm...

Ich frag mich, ob man dem Blauen Enzian eine negative Konnotation herbeidichten könnte...

--
Die Schönheit des Reisens wird im Speisewagen offenbar.
[image]

In der dritten Hütte hab’ ich sie geküsst..

Henrik @, Freitag, 12. April 2019, 00:10 (vor 10 Tagen) @ J-C
bearbeitet von Henrik, Freitag, 12. April 2019, 00:11

Was ist mit dem Blauen Enzian?

Trump und antisemitisch? Die greifen scheinbar nach jedem noch so abwegigen Strohhalm...

Ich frag mich, ob man dem Blauen Enzian eine negative Konnotation herbeidichten könnte...

holla!
Da versuchst Du aber ja ganz schön gekonnt, der heftigen unappetitlichen Satire von Blaschke heute noch einen drauf zu setzen.
Is Dir wohl gelungen.

Trump is ja klar.

Für diejenigen, die nich ganz geschnallt haben was Du meinst.

Autor des Marsch-Liedes ist ein gewisser Adolf

In der ersten Hütte, da hab’n wir zusammen gesessen / In der zweiten Hütte, da hab’n wir zusammen gegessen / In der dritten Hütte hab’ ich sie geküsst, Keiner weiß was dann geschehen ist ...“ Dritte Hütte? Drittes Reich! Klare Sache.

Lass gut sein, Du bist nen Hamburger Jung. Ein Hoch auf ihn! :)

In der dritten Hütte hab’ ich sie geküsst..

Bluenight1983 @, Samstag, 13. April 2019, 09:48 (vor 8 Tagen) @ Henrik

Dann achte aber auch das du nicht braun sch...! Nicht das man dir oder anderen noch unterstellen kann das sie tief im inneren braun sind! ;P

Sollte man nicht generell alles verbieten was braun ist? Schließlich ist es doch die Farbe DER Nazis!

Ach und übrigens, wer es noch nicht wusste, Lonsdale ist auch ganz schlimm Nazi. Denn da steckt NSDA drinne.

Und was soll ich von meiner Winterjacke halten? Die ist von Helly Hansen! Da ist vorne das Logo drauf. Und genau, so ist es, es ist ein HH! Und da fällt mir auf ... Hamburg verbieten! Das sind ja alles Nazis mit ihren HH-Autoschildern!

Verbrennt den Schund von dem ganzen Gesindel! Lasst uns Scheiterhaufen in allen Städten aufstellen und die ganzen Bilder und Bücher dieser Rechten verbrennen! Lasst uns auf Ladenfenstern schreiben "kauft nicht bei Rechtsgesinnten". Lasst uns die Rechten markieren. Sie sollen einen Stern vorne für alle sichtbar tragen damit jeder sehen kann das es ein Rechtsgesinnter ist!

Also irgendwie kommt mir das bekannt vor ... :P

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum