LIMAX-Seifenoper: Belgien liegt mal wieder quer. (Allgemeines Forum)

Oscar (NL) @, Eindhoven (NL), Donnerstag, 11. April 2019, 10:09 (vor 68 Tagen)

Hallo ICE-Fans,

Belgien sieht nichts in einen LIMAX. Die Zulassungsverfahren seien zu teuer. Dann bevorzugt NMBS den Ist-Betrieb Lüttich-Maastricht mit alten, bereits zugelassenen Fahrzeugen.

Was aktuell rumfährt, weiss ich nicht. Meine letzte Fahrt auf der Strecke war noch mit AM62-Schuhkartons, aus demselben Alter wie die Schienenbananen (mat'64) der NS.
Erstaunlich ist dieser Passus:

De nieuwe treinen zijn veiliger dan de oude treinen. De oude treinen rijden in Nederland vanaf Maastricht Randwyck zonder enige vorm van beveiliging, terwijl de Drielandentrein is uitgerust met zowel het Nederlandse als Belgische beveiligingssysteem. Ook worden de treinen in de toekomst met ERTMS uitgerust. ERTMS is nog niet aanwezig op het baanvak Maastricht – Luik, maar de Belgen eisen wel dat alle nieuwe treinen zijn uitgerust met ERTMS.

Oh Ironie 1: auf dem Grenzabschnitt wird zur Zeit also ohne Zugsicherung gefahren, während der LIMAX ATB und TBL unterstützt und später auch ETCS.
Oh Ironie 2: auf Maastricht-Lüttich gibt es keinen ETCS aber die Züge müssen ETCS haben.

Aktuell werden die LIMAX-Triebwagen für ETCS fitgemacht aber Belgien möchte die zugehörigen Kosten angeblich nicht bezahlen...


gruß,

Oscar (NL).

--
Mit den neuen IC-Triebwagen wird alles besser !!

Verkehrsstaus müssen etwas Tolles sein, sonst würden nicht alle mitmachen.

Schienenstrangen enden nicht bei einer Staatsgrenze, sondern bei einem Prellbock.

LIMAX-Seifenoper: Belgien liegt mal wieder quer.

thelasse, Utrecht(NL), Donnerstag, 11. April 2019, 11:56 (vor 68 Tagen) @ Oscar (NL)

Hallo ICE-Fans,

Belgien sieht nichts in einen LIMAX. Die Zulassungsverfahren seien zu teuer. Dann bevorzugt NMBS den Ist-Betrieb Lüttich-Maastricht mit alten, bereits zugelassenen Fahrzeugen.

Was aktuell rumfährt, weiss ich nicht. Meine letzte Fahrt auf der Strecke war noch mit AM62-Schuhkartons, aus demselben Alter wie die Schienenbananen (mat'64) der NS.

Zur Zeit fahren dort größtenteils AM 80 mit hin und wieder mal einem AM 62. Ob die AM 62 Einsätze aber plannmäßig sind oder das ein Ersatzzug ist weil eine AM 62 - Einheit fehlt weiß ich nicht.

Erstaunlich ist dieser Passus:

De nieuwe treinen zijn veiliger dan de oude treinen. De oude treinen rijden in Nederland vanaf Maastricht Randwyck zonder enige vorm van beveiliging, terwijl de Drielandentrein is uitgerust met zowel het Nederlandse als Belgische beveiligingssysteem. Ook worden de treinen in de toekomst met ERTMS uitgerust. ERTMS is nog niet aanwezig op het baanvak Maastricht – Luik, maar de Belgen eisen wel dat alle nieuwe treinen zijn uitgerust met ERTMS.

Oh Ironie 1: auf dem Grenzabschnitt wird zur Zeit also ohne Zugsicherung gefahren, während der LIMAX ATB und TBL unterstützt und später auch ETCS.
Oh Ironie 2: auf Maastricht-Lüttich gibt es keinen ETCS aber die Züge müssen ETCS haben.

Was ich mich immer frage ist: Wo sieht Arriva den Nutzen dieses LIMAX - Zugs ? Der Arriva Schnellzug Aachen - Maastricht braucht für die Strecke 55 Minuten. Selbst wenn der LIMAX also zwischen Maastricht und Lüttich schneller ist als die jetzigen Züge ist die Umsteigeverbindung von Aachen via Welkenraedt nach Lüttich mit 53 Minuten schneller. Und will die NMBS den IC von Welkenraedt nicht sogar nach Aachen verlängern ? Dann würde der Umstieg wegfallen (= noch schneller) und die alten Züge zwischen Aachen und Welkenraedt.

LIMAX-Seifenoper: Belgien liegt mal wieder quer.

LukasB @, Donnerstag, 11. April 2019, 12:26 (vor 68 Tagen) @ thelasse

Was ich mich immer frage ist: Wo sieht Arriva den Nutzen dieses LIMAX - Zugs ? Der Arriva Schnellzug Aachen - Maastricht braucht für die Strecke 55 Minuten. Selbst wenn der LIMAX also zwischen Maastricht und Lüttich schneller ist als die jetzigen Züge ist die Umsteigeverbindung von Aachen via Welkenraedt nach Lüttich mit 53 Minuten schneller. Und will die NMBS den IC von Welkenraedt nicht sogar nach Aachen verlängern ? Dann würde der Umstieg wegfallen (= noch schneller) und die alten Züge zwischen Aachen und Welkenraedt.

Also, wer die Strecke Aachen Hbf-Liege fahren will, für den ist der LIMAX keine Option, völlig richtig. Zumal man ja auch noch ICE/THA in 23 Minuten fahren kann. Aber für alle Orte ab Herzogenrath ist die Fahrtstrecke mindestens gleich schnell, je näher man an Maastricht kommt, sogar deutlich schneller. Eine Verlängerung der IC bis Aachen wäre absolut wünschenswert, sogar eine Verlängerung bis Köln.

IC Amsterdam-Heerlen(-Aachen(-Köln)).

Oscar (NL) @, Eindhoven (NL), Donnerstag, 11. April 2019, 14:06 (vor 68 Tagen) @ LukasB
bearbeitet von Oscar (NL), Donnerstag, 11. April 2019, 14:08

Hallo LukasB,

Eine Verlängerung der IC bis Aachen wäre absolut wünschenswert, sogar eine Verlängerung bis Köln.

Das habe ich auch schon in Gedanken gehabt, zumal NS mit den neuen IC200-Triebwagen auch eine Deutschland-Option hätte. Belgien-Paket werden einige Triebwagen schon haben, wegen Amsterdam-Brüssel. DE-Paket wäre sinnvoll wegen Amsterdam-Köln (Verdichter ICE International).

Mit den IC200+BE könnte man Amsterdam-Maastricht-Lüttich fahren.
Mit den IC200+DE könnte man Amsterdam-Heerlen-Aachen fahren.

Weiter nach Köln könnte NS eine schnellere Option bieten als RE1 und RE9. Ein IC200 würde ab Aachen vermutlich nur in Düren und ggf. Köln Ehrenfeld halten. Nur mit den 200 km/h bin ich mir nicht sicher: hat Düren-Aachen ETCS Level 2?
LZB wird der IC200 nicht haben, bestenfalls eine STM für LZB.

Allerdings ist das ganze in der Vision 2030 (PDF) nicht vorgesehen.
Dafür dann aber Stundentakt IC Eindhoven-Helmond-nonstop-Venlo-alle Halte-Düsseldorf...


gruß,

Oscar (NL).

--
Mit den neuen IC-Triebwagen wird alles besser !!

Verkehrsstaus müssen etwas Tolles sein, sonst würden nicht alle mitmachen.

Schienenstrangen enden nicht bei einer Staatsgrenze, sondern bei einem Prellbock.

IC Amsterdam-Heerlen(-Aachen(-Köln)).

JanZ ⌂ @, Aschaffenburg, Donnerstag, 11. April 2019, 14:14 (vor 68 Tagen) @ Oscar (NL)

Ich glaube, Lukas meinte die belgischen IC, aber deine Idee ist natürlich auch nett :-).

--
Im Volk, da ist sie sehr beliebt, unsere Eisenbahn,
Doch dort, wo's keine Schienen gibt, da hält sie selten an.

(EAV: Es fährt kein Zug)

genau, nur die belgischen IC

LukasB @, Donnerstag, 11. April 2019, 15:23 (vor 68 Tagen) @ JanZ

- kein Text -

IC Oostende-Welkenraedt-Aachen(-Köln).

Oscar (NL) @, Eindhoven (NL), Donnerstag, 11. April 2019, 14:32 (vor 68 Tagen) @ LukasB

Eine Verlängerung der IC bis Aachen wäre absolut wünschenswert, sogar eine Verlängerung bis Köln.

Oder gleich beide:

a. Verlagerung der Oostende-Welkenraedt IC auf die Schnellfahrstrecke Lüttich-Aachen, weiter nach Köln
b. Verlängerung der Altstrecken-"IC" nach Aachen.

Auch hier ist die Frage ob die NMBS1800 + noch nachzurüsten DE-Paket (ETCS Level 2 schon vorhanden) auch die Strecke Düren-Köln mit 200 km/h befahren können. Ich kann leider nirgendwo erfahren ob Düren-Köln noch LZB hat oder inzwischen auch ETCS Level 2 unterstützt.
Lüttich-Aachen hat schon ETCS Level 2 (PDF):

The two most recent connections to Germany (HSL3) and the Netherlands (HSL4), are already running in commercial service with ERTMS level 2.

Alternativ könnte man die belgischen Linien tauschen, also:

a. Brüssel-(schnell)-Lüttich-(langsam)-Aachen
b. Brüssel-(langsam)-Lüttich-(schnell)-Aachen


gruß,

Oscar (NL).

--
Mit den neuen IC-Triebwagen wird alles besser !!

Verkehrsstaus müssen etwas Tolles sein, sonst würden nicht alle mitmachen.

Schienenstrangen enden nicht bei einer Staatsgrenze, sondern bei einem Prellbock.

IC Oostende-Welkenraedt-Aachen(-Köln).

JanZ ⌂ @, Aschaffenburg, Donnerstag, 11. April 2019, 14:45 (vor 68 Tagen) @ Oscar (NL)
bearbeitet von JanZ, Donnerstag, 11. April 2019, 14:45

Auch hier ist die Frage ob die NMBS1800 + noch nachzurüsten DE-Paket (ETCS Level 2 schon vorhanden) auch die Strecke Düren-Köln mit 200 km/h befahren können. Ich kann leider nirgendwo erfahren ob Düren-Köln noch LZB hat oder inzwischen auch ETCS Level 2 unterstützt.

Laut Infrastrukturregister noch LZB.

--
Im Volk, da ist sie sehr beliebt, unsere Eisenbahn,
Doch dort, wo's keine Schienen gibt, da hält sie selten an.

(EAV: Es fährt kein Zug)

IC Oostende-Welkenraedt-Aachen(-Köln).

LukasB @, Donnerstag, 11. April 2019, 15:29 (vor 68 Tagen) @ Oscar (NL)

Auch hier ist die Frage ob die NMBS1800 + noch nachzurüsten DE-Paket (ETCS Level 2 schon vorhanden) auch die Strecke Düren-Köln mit 200 km/h befahren können. Ich kann leider nirgendwo erfahren ob Düren-Köln noch LZB hat oder inzwischen auch ETCS Level 2 unterstützt.
Lüttich-Aachen hat schon ETCS Level 2 (PDF):

The two most recent connections to Germany (HSL3) and the Netherlands (HSL4), are already running in commercial service with ERTMS level 2.

Der Zeitvorteil ist aber gar nicht so groß. Für Geschwindigkeiten größer 160 km/h sind leider nur 33,6km der Strecke ausgerüstet. Es geht also nur um einen Zeitvorteil im Bereich von 2 Minuten. Eine Realisierung mit 160km/h Material scheint mir also kein Problem. Zur relevanten Anhebung der Reisegeschwindigkeit müsste man insb. die Geschwindigkeitseinbrüche im Bereich Eschweiler und Stolberg (teilw. 110 oder 120 km/h) beseitigen.

LIMAX-Seifenoper: Belgien liegt mal wieder quer.

JanZ ⌂ @, Aschaffenburg, Donnerstag, 11. April 2019, 12:29 (vor 68 Tagen) @ thelasse

Was ich mich immer frage ist: Wo sieht Arriva den Nutzen dieses LIMAX - Zugs ?

Arriva sieht den Nutzen darin, dass sie die Ausschreibung gewonnen haben und daher für den Betrieb des Zugs Geld bekommen. Der LIMAX an sich ist eine Idee der Provinz Limburg. Lustig ist übrigens, dass Limax auch eine Nacktschneckengattung ist …

--
Im Volk, da ist sie sehr beliebt, unsere Eisenbahn,
Doch dort, wo's keine Schienen gibt, da hält sie selten an.

(EAV: Es fährt kein Zug)

Die Belgier und Züge...

mdln @, Donnerstag, 11. April 2019, 12:18 (vor 68 Tagen) @ Oscar (NL)

Belgien sieht nichts in einen LIMAX. Die Zulassungsverfahren seien zu teuer. Dann bevorzugt NMBS den Ist-Betrieb Lüttich-Maastricht mit alten, bereits zugelassenen Fahrzeugen.

Ist das auch der Grund, weshalb die Velaros der DB immer noch auf die Belgienzulassung warten?

--
Die Forengrundsätze:
- Positives über die DB ist hier durch die vielen Hater unerwünscht
- Wer den ICE4 gut findet, wird durch DB-Hater als Lügner dargestellt
- Wer nicht der Meinung von Blaschke und Paladin ist, muss ein Nazi sein

LIMAX-Seifenoper: Belgien liegt mal wieder quer.

ICE11, Aachen, Donnerstag, 11. April 2019, 12:44 (vor 68 Tagen) @ Oscar (NL)

Hi Oscar,

Die Zulassungsverfahren seien zu teuer.

...zu teuer? In Belgien? Ich lach mich schlapp. Was die bei ihrer Staatsbahn aufgrund verkrusteter Strukturen sonst für Geld ausgeben... Aber für den Limax ist nichts mehr übrig.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum