Dienstkleidung als TF Pflicht? (Allgemeines Forum)

Andy111 @, Wickede Ruhr, Dienstag, 09. April 2019, 15:41 (vor 70 Tagen)

Hallo zusammen,

ich bins schon wieder. Kurze Frage:

Ich bin viel auf Instagramm unterwegs und sehe da einige TFs im Fernverkehr die keine Dienstkleidung tragen.
Andere wederum schon.

Selbst in einer offiziellen Doku hat der interviewte Triebfahrzeugführer nur ein graues Hemd an.


Ist das keine Pflicht oder ist man mit bestimmter Berufserfahrung davon befreit?

Bei anderen VU nicht

kater_k @, BBRN, Dienstag, 09. April 2019, 15:51 (vor 70 Tagen) @ Andy111
bearbeitet von kater_k, Dienstag, 09. April 2019, 15:52

Wenn ich mich richtig erinnere, ist die Uniform für Fahrer eines größeren Verkehrsunternehmens hier in der Gegend auch keine Pflicht mehr, nachdem sich das Unternehmen weigerte, die zusätzlich fürs Umziehen benötigte Zeit als Arbeitszeit zu vergüten. Statt die paar Minuten pro Tag zu bezahlen ist jetzt eben die Uniform freiweillig und die Umkleidezeit entsprechend Freizeit.

Meine Spekulation zur Bahn: Nachdem die DB ja eine ziemliche Knappheit an Fahrpersonal hat, könnte ich mir vorstellen, dass man das bei Bahnens ähnlich handhabt, um die verfügbaren Triebfahrzeugführer die maximal mögliche Zeit auf dem Fahrzeug einsetzen zu können (und keine Umkleidezeit von der Höchstarbeitszeit abgeht).

seit Dezember 2014 keine Pflicht

Nordy, Dienstag, 09. April 2019, 16:15 (vor 70 Tagen) @ Andy111

schon seit Dezember 2014 nur noch freiwillig für Tf , siehe Aushang GDL: https://uploads.gdl.de/Aktuell-2014/AushangFakten-1418029299.pdf

seit Dezember 2014 keine Pflicht

Andy111 @, Wickede Ruhr, Dienstag, 09. April 2019, 16:22 (vor 70 Tagen) @ Nordy

Ach nein, das ist ja entspannt

Dienstkleidung als TF Pflicht?

ICE-TD, Dienstag, 09. April 2019, 16:20 (vor 70 Tagen) @ Andy111

Bei DB Fv ist es keine Pflicht, es gibt allerdings Vorgaben wenn jemand private Kleidung tragen möchte. Im Regionalverkehr wünschen manche Aufgabenträger eine Unternehmensbekleidung, dort ist sie dann auch für Tf vorgeschrieben.

Dienstkleidung als TF Pflicht?

Andy111 @, Wickede Ruhr, Dienstag, 09. April 2019, 16:24 (vor 70 Tagen) @ ICE-TD

Okay, danke für die Antwort!

Hast du ne Ahnung was genau das für Vorgaben sind? Denke mal geschlosse Schuhe, dunkle Hose etc oder?

(OT:) Zum Glück nicht ... ;-)

Blaschke, Osnabrück, Dienstag, 09. April 2019, 16:55 (vor 70 Tagen) @ Andy111

Huhu!

Denn so reicht manchmal der uralte DB_Rucksack aus, dass ich als Tf angesehen werde.

Praktisch, wenn ich im Fernzug mal schlafe - oft genug läßt mich das Personal schlafen. Auch schon erlebt, dass sich der Schaffner entschuldigt, wenn ich gerade anfange, im Rucksack nach dem Ticket zu kramen ("Ach, sorry, nicht so schnell gesehen ... Alles okay.")

Ein echter Tf sprach mich mal spätabends in Münster an - sein Zug irgendwo hinter Köln habe Stunden Verspätung, so dass er nunmehr wieder nach Hause fahre.

Und unvergessen der Lokführer in Halberstadt, der mich erst per Handschlag begrüßte und dann über die ganzen Fahrgäste lästerte - "guck sie dir alle an mit ihren Aldi-Tickets"; gemeint war das damals relativ neue SWT. Ich war da mal lieber ganz ruhig - wollt ihm nun nicht erzählen, dass auch ich mit dem SWT unterwegs war. Aufgrund der vielen Fahrgäste bot er mir an, bei ihm vorne auf dem Bock mitzufahren. Ich war tatsächlich zu feige - ich hab' doch von Technik NULL Ahnung und wenn der dann mit mir fachsimpeln will ... Gereizt hat es - vorne am Zug hing nämlich der Großrusse. Da wäre ich ja gerne mal auf dem Führerstand gewesen. Aber okay, man kann nicht alles erleben ...


Zusammenfassend aber ganz praktisch, dass Tf nicht immer dem Uniform-Zwang unterliegen ...


Wobei die mir unangenehmste Situation mal ein Schaffner verursachte. Ein guter Freund, allerdings 20 Jahre jünger und Typ zarter Smiley und nur Haut und Knochen, rappeldürr, fuhr als Schaffner. Ich Fettwanst begleitete ihn - ganz normal in Jeans und weißem Polo-Shirt. Und dem Rucksack. In Paderborn war Ablösung für meinen Kumpel. Wir steigen also ab. Der übernehmende Kollege aus einer anderen Dienststelle geht auf uns zu - und gibt als erstes MIR die Hand und meint dann: "Na, haste heute 'n Azubi mit?" Ja, da stand mein uniformierter Kumpel düpiert da - und mir war ausnahmsweise mal was peinlich. Aber ich lernte damals was über "Ausstrahlung" ...


Den Rucksack noch immer habende Grüße ;-)von jörg

--
Wer die Dummköpfe gegen sich hat, verdient Vertrauen! (Jean Paul Sartre)

(OT:) Zum Glück nicht ... ;-)

101-Fan, Köln, Mittwoch, 10. April 2019, 17:40 (vor 69 Tagen) @ Blaschke

Huhu!

Denn so reicht manchmal der uralte DB_Rucksack aus, dass ich als Tf angesehen werde.

Auch schon erlebt, dass sich der Schaffner entschuldigt, wenn ich gerade anfange, im Rucksack nach dem Ticket zu kramen ("Ach, sorry, nicht so schnell gesehen ... Alles okay.")

Hallo Jörg,

auch bin stolzer Besitzer eines Lokführerrucksacks und das kommt mir alles sehr bekannt vor. Mir ist auch schon passiert, dass ich von DBlern gegrüsst wurde. In einem Zug wurden auch sämtliche Fahrgäste kontrolliert, nur ich nicht. Ich wurde zwar gegrüsst aber Fahrkarte wollte keiner sehen.


Und unvergessen der Lokführer in Halberstadt, der mich erst per Handschlag begrüßte und dann über die ganzen Fahrgäste lästerte - "guck sie dir alle an mit ihren Aldi-Tickets"; gemeint war das damals relativ neue SWT. Ich war da mal lieber ganz ruhig - wollt ihm nun nicht erzählen, dass auch ich mit dem SWT unterwegs war. Aufgrund der vielen Fahrgäste bot er mir an, bei ihm vorne auf dem Bock mitzufahren. Ich war tatsächlich zu feige - ich hab' doch von Technik NULL Ahnung und wenn der dann mit mir fachsimpeln will ... Gereizt hat es - vorne am Zug hing nämlich der Großrusse. Da wäre ich ja gerne mal auf dem Führerstand gewesen. Aber okay, man kann nicht alles erleben ...

Auch diese Geschichte kommt mir bekannt vor. Ich stand vor einigen Jahren mal in Dortmund und wartete auf meinen IC nach Köln. In Dortmund stand wohl ein Tf-Wechsel an und der Tf sprach mich an, wo ich hinfahre. Ich sagte, dass ich nach Köln fahre und er meinte: "Oh, dann kannst du ja bei mir mitfahren!" Auch wenn es mich durchaus gereizt hätte mal auf einer 101 mitzufahren, habe ich die Sache sofort aufgeklärt, dass ich kein Kollege bin sondern nur ein Fan. Auch wenn es sicherlich ein Traum gewesen wäre auf einer 101er mitzufahren, wollte ich weder mir noch dem Tf unnötig ärger bereiten.

Wobei die mir unangenehmste Situation mal ein Schaffner verursachte. Ein guter Freund, allerdings 20 Jahre jünger und Typ zarter Smiley und nur Haut und Knochen, rappeldürr, fuhr als Schaffner. Ich Fettwanst begleitete ihn - ganz normal in Jeans und weißem Polo-Shirt. Und dem Rucksack. In Paderborn war Ablösung für meinen Kumpel. Wir steigen also ab. Der übernehmende Kollege aus einer anderen Dienststelle geht auf uns zu - und gibt als erstes MIR die Hand und meint dann: "Na, haste heute 'n Azubi mit?" Ja, da stand mein uniformierter Kumpel düpiert da - und mir war ausnahmsweise mal was peinlich. Aber ich lernte damals was über "Ausstrahlung" ...

Der Arme...

Zum Thema Uniform: Ich muss ganz ehrlich sagen, wenn ich Tf wäre, ich glaube ich würde die Uniform schon tragen. Auf der anderen Seite hat man natürlich seine Ruhe, wenn man in Zivil unterwegs ist und wird am Bahnsteig nicht ständig von Fahrgästen angesprochen.

Gruss
Markus

--
Es grüsst aus Köln
Markus

(OT:) DB-Rucksack auch ohne Logo erhältlich?

kater_k @, BBRN, Mittwoch, 10. April 2019, 17:55 (vor 69 Tagen) @ 101-Fan

An der Stelle mal ganz OT gefragt: Gibt es den aktuellen Lokführerrucksack eigentlich auch ohne Logo von DB/S-Bahn/BVG/... irgendwo zu kaufen? Die Form ist ja schon ziemlich praktisch (verglichen mit den üblichen Rucksäcken vergleichbarer Grüße, die man so beim Stöbern findet) und die Reflexstreifen machen auch die Radfahrt oder den Spaziergang im Dunkeln zumindest etwas sicherer. Mein derzeitiger Rucksack fängt langsam an, sich aufzulösen.

(OT:) DB-Rucksack auch ohne Logo erhältlich

EC 178 @, Mittwoch, 10. April 2019, 18:20 (vor 69 Tagen) @ kater_k

An der Stelle mal ganz OT gefragt: Gibt es den aktuellen Lokführerrucksack eigentlich auch ohne Logo von DB/S-Bahn/BVG/... irgendwo zu kaufen? Die Form ist ja schon ziemlich praktisch (verglichen mit den üblichen Rucksäcken vergleichbarer Grüße, die man so beim Stöbern findet) und die Reflexstreifen machen auch die Radfahrt oder den Spaziergang im Dunkeln zumindest etwas sicherer. Mein derzeitiger Rucksack fängt langsam an, sich aufzulösen.

Hallo.

Gucke mal bei eBay nach dem Verkäufer "peters-drehscheibe", klick hier.


Gruß
EC 178

Top, vielen Dank!

kater_k @, BBRN, Mittwoch, 10. April 2019, 18:24 (vor 69 Tagen) @ EC 178

- kein Text -

Dienstkleidung als TF Pflicht?

Action85 @, Dienstag, 09. April 2019, 17:07 (vor 70 Tagen) @ Andy111

Im Fernverkehr der DB gibt es für Tf`s keine UBK (Unternehmensbekleidung) Tragepflicht mehr.

Ich persönlich finde es gegenüber den Fahrgästen und auch Kollegen immer seriöser in UBK.

Dienstkleidung als TF Pflicht?

Reservierungszettel @, KDU, Dienstag, 09. April 2019, 17:45 (vor 70 Tagen) @ Action85
bearbeitet von Reservierungszettel, Dienstag, 09. April 2019, 17:46

Im Fernverkehr der DB gibt es für Tf`s keine UBK (Unternehmensbekleidung) Tragepflicht mehr.

Ich persönlich finde es gegenüber den Fahrgästen und auch Kollegen immer seriöser in UBK.

Sehe ich ähnlich zumindest die Weste oder das Hemd sollte getragen werden.

Frage zum Bezahlen der Dienstkleidung Tf

Nordy, Dienstag, 09. April 2019, 17:57 (vor 70 Tagen) @ Andy111

und wie ist das nun, bekommen sie trotzdem ihre Kleidung weiterhin kostenlos oder müssen die Tf sie nun bezahlen? Dann würde ich sie an deren Stelle nicht mehr kaufen.

Frage zum Bezahlen der Dienstkleidung Tf

Action85 @, Dienstag, 09. April 2019, 17:58 (vor 70 Tagen) @ Nordy

Du bekommst zu Beginn eine komplette Erstausstattung und dann jährlich ein Budget zur Verfügung gestellt.

Selber zahlen musst du nichts.

Die DB sieht andere Probleme im Führerstand

schlaufuxxx, Mittwoch, 10. April 2019, 11:15 (vor 69 Tagen) @ Andy111
bearbeitet von schlaufuxxx, Mittwoch, 10. April 2019, 11:15

[image]

...als die Uniform ;-)

Ist das keine Pflicht oder ist man mit bestimmter Berufserfahrung davon befreit?

Uniform gleicht bekanntermaßen Erfahrung aus.
Insbesondere die Größe der Mütze spielt dabei eine große Rolle.

[image]

Mit der Meldung bist Du aber 9 Tage zu spät... ;)

heinz11 @, Mittwoch, 10. April 2019, 13:22 (vor 69 Tagen) @ schlaufuxxx

- kein Text -

Dienstkleidung als TF Pflicht?

moonglum @, Hagen, Mittwoch, 10. April 2019, 12:53 (vor 69 Tagen) @ Andy111

Der TF möge gute Arbeit zum Wohle aller machen können, trotz Übermüdung, Überstunden usw. Die Kleidung möge so wählbar sein, dass er/sie sich wohlfühlen kann während der Arbeit.

Bisher bin ich dank hervorragender Arbeit jener TF bisher immer heil angekommen. Das möge so bleiben. Danke dafür.

--
Schöne Grüße aus den EC 6/7/8/9,
wo es Wein in Karaffen & keine Mikrowelle gibt.

https://adobe.ly/2PMZyEV

[image]

Und was ist mit Mikrowellenkost?

schlaufuxxx, Mittwoch, 10. April 2019, 16:49 (vor 69 Tagen) @ moonglum
bearbeitet von schlaufuxxx, Mittwoch, 10. April 2019, 16:50

Der TF möge gute Arbeit zum Wohle aller machen können, trotz Übermüdung, Überstunden usw. Die Kleidung möge so wählbar sein, dass er/sie sich wohlfühlen kann während der Arbeit.


Und was ist mit Mikrowellenkost? Würdest du dir für TF verbieten?

Mir sind uniformierte, ausgeschlafene Menschen übrigens lieber, als übermüdete, ohne Uniform.

! Vage Erinnerung an Tarifvertrags-Berichterstattung vor

GUM @, Mittwoch, 10. April 2019, 16:51 (vor 69 Tagen) @ Andy111

... einigen Jahren.

Hallo Andy111,

wenn ich mich korrekt erinnere, dann berichteten einige Zeitungen während einem der großen GDL-Streiks auch darüber wie Details der Arbeitszeitregelung modifiziert werden sollen.

Dabei ging es um die Frage der bisher gewährten Zeitgutschrift für die Umkleidezeit.

Einen ähnlichen Link dazu gibt es hier:
Quelle: Aus dem Angebot der GDL

Diese müsste wohl nur als Arbeitszeit gerechnet und bezahlt werden, wenn die Uniform verpflichtend getragen werden muss.

Viel mehr weiß ich leider auch nicht.

Liebe Grüße

GUM

--
Sicherheitshinweis: Lassen Sie Ihre Politiker nicht unbeaufsichtigt!
Security advice: Don't leave your politicians unattended!

! Vage Erinnerung an Tarifvertrags-Berichterstattung vor

Andy111 @, Wickede Ruhr, Mittwoch, 10. April 2019, 18:31 (vor 69 Tagen) @ GUM

Cool, danke für die vielen Antworten.

Also ich schaue mal ganz grob in die Zukunft. Es sieht ganz gut aus, dass ich so ca in 18 Monaten im Cockpit des deutschem Fernverkehrs unterwegs bin.
Ich weiß allerdings nicht wie ich mich entscheiden würde. Als Busfahrer musste ich früher immer. Bezahlt an anziehzeit wurde da nichts. Klamotten zuhause anstatt der normalen angezogen und gut war. Kein lästiges raussuchen oder sonstiges.
Hat Vorteile.

Nachteile waren eben darin dass die Hemden recht billig waren. Geschnitten wie Zelte, oder Hosen auch wie mit Schlag von vorgestern. Einzig und allein im Poloshirt was bombig saß (komischerweise aber nicht der breiten Masse der Busfahrer ;-)) habe ich mich wohl gefühlt.

Da finde ich nen schönes Shirt, gepflegte Hose und schöne Schuhe, wenn auch sneaker, im Sommer durchaus auch schön stylisch und zeitgemäß.

Ich kann mich nicht recht entscheiden aber ich hab auch noch ein wenig Zeit. Freuen tu ich mich allerdings wie ein Kind.

Dann freue ich mich erst mal mit...

GUM @, Donnerstag, 11. April 2019, 10:51 (vor 68 Tagen) @ Andy111

Cool, danke für die vielen Antworten.

[...]

Da finde ich nen schönes Shirt, gepflegte Hose und schöne Schuhe, wenn auch sneaker, im Sommer durchaus auch schön stylisch und zeitgemäß.

Ich kann mich nicht recht entscheiden aber ich hab auch noch ein wenig Zeit. Freuen tu ich mich allerdings wie ein Kind.

Lokführer ist und war schon immer der Traumberuf vieler Menschen :-)

Später kannst Du Dich ja immer noch (täglich) neu entscheiden, was denn bequemer ist.

Weiß ja auch niemand wie schick dann die neue Unternehmensbekleidung ist...

Liebe Grüße

GUM

--
Sicherheitshinweis: Lassen Sie Ihre Politiker nicht unbeaufsichtigt!
Security advice: Don't leave your politicians unattended!

Dann freue ich mich erst mal mit...

Andy111 @, Wickede Ruhr, Donnerstag, 11. April 2019, 10:59 (vor 68 Tagen) @ GUM

Und ich werde ihn mir nach nunmehr 8 Jahren auf dem Büro wohl endlich erfüllen. Und das auf dem Flaggschiff der deutschen Bahn. *_*

Flagschiff

Berliner65 @, Berlin, Donnerstag, 11. April 2019, 16:20 (vor 68 Tagen) @ Andy111
bearbeitet von Berliner65, Donnerstag, 11. April 2019, 16:20

103 oder 601?
SCNR :-)

--
Meine Ankünfte am Zielort bewegen sich seit Wochen im Bereich von -5 bis +10. Wo kann ich mich beschweren, weil ich jetzt keine Bahn-Schauergeschichten erzählen kann? ;-)

Flagschiff

Andy111 @, Wickede Ruhr, Donnerstag, 11. April 2019, 16:41 (vor 68 Tagen) @ Berliner65

Haha! Ich glaube in den Genuss komme ich nicht mehr. Schade auch. Gerade die 103 als Legende.

Ich finde dennoch den 401 sehr reizvoll da es für mich auch der Anfang einer Ära ist. Ganz oben auf meiner Liste steht für mich dann dennoch Deutschlands schnellster Zug. Für mich einfach der Pfeil in der Landschaft der 103. schnittiger und schöner ist für mich keiner. Der 407 kommt nah dran aber auch nicht 100%.

101 und die 120, auf die beiden treuen Seelen freue ich mich auch sehr!


Grüße

Flagschiff

Berliner65 @, Berlin, Donnerstag, 11. April 2019, 16:48 (vor 68 Tagen) @ Andy111

Möge Dir Dein Beruf stets viel Spaß machen.
Alles Gute - egal auf welchem Tfz.

--
Meine Ankünfte am Zielort bewegen sich seit Wochen im Bereich von -5 bis +10. Wo kann ich mich beschweren, weil ich jetzt keine Bahn-Schauergeschichten erzählen kann? ;-)

Flagschiff

Andy111 @, Wickede Ruhr, Donnerstag, 11. April 2019, 17:24 (vor 68 Tagen) @ Berliner65

Danke Danke. Wird aber alles noch dauern

Flagschiff

ICE-TD, Donnerstag, 11. April 2019, 22:23 (vor 68 Tagen) @ Andy111

101 und die 120, auf die beiden treuen Seelen freue ich mich auch sehr!

Letztere vermutlich nicht mehr, darauf wird nicht mehr ausgebildet.

Flagschiff

Andy111 @, Wickede Ruhr, Donnerstag, 11. April 2019, 22:41 (vor 68 Tagen) @ ICE-TD

Das heißt auf der 120 werde ich gar nicht fahren? Sprich auf den Umläufen werde ich nicht verplant?

BR 120 dürfte bald Geschichte sein ...

Blaschke, Osnabrück, Freitag, 12. April 2019, 05:56 (vor 67 Tagen) @ Andy111

Huhu.

Das heißt auf der 120 werde ich gar nicht fahren?

Ist doch kaum noch was da. Die paar Reste, die die 120 noch abfährt, bevor sie sicher IN KÜRZE endgültig auf den Schrott wandert ...


Schöne Grüße von jörg

--
Wer die Dummköpfe gegen sich hat, verdient Vertrauen! (Jean Paul Sartre)

BR 120 dürfte bald Geschichte sein ...

Andy111 @, Wickede Ruhr, Freitag, 12. April 2019, 09:13 (vor 67 Tagen) @ Blaschke

Dann ist das wohl leider so :-(


Denke Spaß haben werde ich dennoch

Flagschiff

Martin @, Freitag, 12. April 2019, 08:17 (vor 67 Tagen) @ Andy111

Davon würde ich ausgehen...

Dann freue ich mich erst mal mit...

101-Fan, Köln, Donnerstag, 11. April 2019, 19:53 (vor 68 Tagen) @ Andy111

Und ich werde ihn mir nach nunmehr 8 Jahren auf dem Büro wohl endlich erfüllen. Und das auf dem Flaggschiff der deutschen Bahn. *_*

Hallo Andy,

meinen herzlichsten Glückwunsch zu dieser Entscheidung. Ich wünsche dir für die Ausbildung alles Gute und allzeit gute Fahrt.
Und vielleicht kannst du ja hier im Forum ab und an von deiner Ausbildung berichten?!

--
Es grüsst aus Köln
Markus

Dann freue ich mich erst mal mit...

Andy111 @, Wickede Ruhr, Donnerstag, 11. April 2019, 21:35 (vor 68 Tagen) @ 101-Fan

Danke! Und mach ich. Ich war ja selbst über jeden Hinweis dankbar den ich bekommen habe...

"IST" Traumberuf vieler Menschen

Paladin @, Hansestadt Rostock / Berlin, Donnerstag, 11. April 2019, 16:23 (vor 68 Tagen) @ GUM

Ich befürchte, die Zeit ist lange vorbei - wobei "viele" natürlich Auslegungssache ist.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum