[Wien] Essverbot auf allen Wiener U-Bahnen ab 15. Jänner (Allgemeines Forum)

J-C @, Da, wo ich grad gedanklich nicht bin., Mittwoch, 09. Januar 2019, 14:55 (vor 8 Tagen)

Döner, Leberkas und Käsekrainer müssen künftig draußen bleiben, wenn am 15. Jänner das Essverbot der Wiener Linien, das bisher auf der U6 gilt, nun auch auf alle anderen U-Bahnlinien ausgeweitet wird.

Link

Persönlich muss ich sagen, dass ich bisher keinen sah, der in der U-Bahn der Meinung war, seinen Döner zu essen...

--
[image]

Gibts in Deutschland schon länger

Reservierungszettel @, KDU, Mittwoch, 09. Januar 2019, 15:01 (vor 8 Tagen) @ J-C

z.B. In Düsseldorf so richtig dran halten tut man sich jedoch nicht immer. Bleibt abzuwarten wie es sich in Wien entwickelt.

Wird aber kaum durchgesetzt

Power132 @, Mittwoch, 09. Januar 2019, 16:53 (vor 8 Tagen) @ Reservierungszettel

besonders an Wochenenden wenn in NRW Bundeslig-Heismpiele laufen. Da wird aus "Gründen der Eskaltionsvermeidung" (Originalzitat Dortmunder Stadwerke) drauf verzichtet...

Wird aber kaum durchgesetzt

superkolbi @, Aschaffenburg, Donnerstag, 10. Januar 2019, 13:39 (vor 7 Tagen) @ Power132

Wie das Rauchverbot am Gleis, da halten sich ja nichtmal die DB-Mitarbeiter dran.

[Wien] Essverbot auf allen Wiener U-Bahnen ab 15. Jänner

Colaholiker @, Frankfurt / Hildesheim, Mittwoch, 09. Januar 2019, 15:06 (vor 8 Tagen) @ J-C

Man muß nicht unbedingt aktiv Speisen verzehren, um zu müffeln.
Heute früh in der RB zur Arbeit saß irgendwo jemand (so voll war es ja nicht), der penetrant nach warmen labberigen Würsten (irgendwas von der kranken Sorte Wurst, die man aus dem warmen Wasserbad futtert - ihgitt) stank. Gegessen hat niemand, unerträglich war es trotzdem.

Nach Ankunft im Büro ne Stunde bis zum Runterkriegen des ersten Kaffees gebraucht habende Grüße
der Colaholiker

--
[image]

[Wien] Essverbot wegen Verschmutzung nicht wegen müffeln

RhBDirk @, Köln und Hamburg, Mittwoch, 09. Januar 2019, 15:18 (vor 8 Tagen) @ Colaholiker

Man muß nicht unbedingt aktiv Speisen verzehren, um zu müffeln.
Heute früh in der RB zur Arbeit saß irgendwo jemand (so voll war es ja nicht), der penetrant nach warmen labberigen Würsten (irgendwas von der kranken Sorte Wurst, die man aus dem warmen Wasserbad futtert - ihgitt) stank. Gegessen hat niemand, unerträglich war es trotzdem.

Nach Ankunft im Büro ne Stunde bis zum Runterkriegen des ersten Kaffees gebraucht habende Grüße
der Colaholiker

Das Essverbot richtet sich gegen die Verschmutzung der Fahrzeuge (Verpackung, Krümel usw), nicht gegen das Müffeln.

[Wien] Essverbot wegen Verschmutzung nicht wegen müffeln

Reservierungszettel @, KDU, Mittwoch, 09. Januar 2019, 15:59 (vor 8 Tagen) @ RhBDirk

Man muß nicht unbedingt aktiv Speisen verzehren, um zu müffeln.
Heute früh in der RB zur Arbeit saß irgendwo jemand (so voll war es ja nicht), der penetrant nach warmen labberigen Würsten (irgendwas von der kranken Sorte Wurst, die man aus dem warmen Wasserbad futtert - ihgitt) stank. Gegessen hat niemand, unerträglich war es trotzdem.

Nach Ankunft im Büro ne Stunde bis zum Runterkriegen des ersten Kaffees gebraucht habende Grüße
der Colaholiker


Das Essverbot richtet sich gegen die Verschmutzung der Fahrzeuge (Verpackung, Krümel usw), nicht gegen das Müffeln.

In Düsseldorf schon https://www.google.de/amp/s/www.nrz.de/staedte/duesseldorf/rheinbahn-setzt-kunden-auf-d...

[Wien] Essverbot wegen Verschmutzung nicht wegen müffeln

Colaholiker @, Frankfurt / Hildesheim, Donnerstag, 10. Januar 2019, 08:57 (vor 7 Tagen) @ RhBDirk

Das Essverbot richtet sich gegen die Verschmutzung der Fahrzeuge (Verpackung, Krümel usw), nicht gegen das Müffeln.

Mich stören drei Krümel auf dem Boden aber deutlich weniger als 30 Minuten Gammelfleischaroma. Außerdem sollte es gegen beides greifen - es gibt Speisen, die machen "Dreck" ohne zu stinken (Kekse), es gibt Speisen, die stinken, ohne Dreck zu machen (besagte Würstchen krümeln üblicherweise nicht), und es gibt Speisen, die beides oder keins von beidem tun...

Und bevor der "Gammelfleischgeruch" falsch interpretiert wird - ich bin kein Vegetarier und schon gar kein militanter solcher. Ich esse zwar nicht jeden Tag Fleisch, alleine schon, weil ich nicht die Zeit habe, ständig einkaufen zu fahren und mir irgendwas zu kochen, für eine Person lohnt das ja oft nicht. Aber Würstchen gehen bei mir nur, wenn sie den Vornamen Brat haben und vom Grill kommen.

Leider daheim nicht grillen könnende Grüße
der Colaholiker

--
[image]

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum