[LuFVIII] Bahn braucht 7 Mrd Euro mehr Bundesmittel (Allgemeines Forum)

Henrik @, Donnerstag, 06. Dezember 2018, 18:06 (vor 5 Tagen)

PLANUNG DES KONZERNS :
Bahn will sieben Milliarden Euro mehr

AKTUALISIERT AM 06.12.2018-12:28

Die Bahn fordert einem Agenturbericht zufolge deutlich mehr Geld vom Bund. Nur so könne eine weitere Überalterung des Schienennetzes verhindert werden.

Die Deutsche Bahn braucht in den nächsten Jahren zum Erhalt des 33.000 Kilometer langen Schienennetzes mehr als sieben Milliarden Euro zusätzlich. Der Bund müsse bis 2023 rund 7,3 Milliarden Euro mehr als bisher aufbringen, geht aus Konzern-Planungsunterlagen hervor, die der Nachrichtenagentur Reuters am Donnerstag vorlagen. Ab 2020 werde der Investitionsbedarf deutlich steigen, „um einer weiteren Überalterung entgegenzuwirken und den Investitions-Rückstau nicht zusätzlich anwachsen zu lassen.“ [...]

Insgesamt will die Bahn zwischen 2019 und 2023 fast 28 Milliarden Euro in den Erhalt der Schienenwege stecken. [...]

Derzeit bringt der Bund jedes Jahr rund vier Milliarden Euro für das Netz auf. [...] Dieser Betrag von vier Milliarden Euro müsste laut Bahn-Planung Stück für Stück bis auf 6,4 Milliarden Euro 2023 steigen. Insgesamt summieren sich die Extra-Beträge dann auf mehr als sieben Milliarden Euro. [...]

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/deutsche-bahn-will-sieben-milliarden...

auch das Handelsblatt berichtet drüber:

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/handel-konsumgueter/investitionsstau-deutsche-...

[LuFVIII] Bahn braucht 7 Mrd Euro mehr Bundesmittel

bauhaus, Freitag, 07. Dezember 2018, 12:32 (vor 4 Tagen) @ Henrik

Und recht hat die Bahn, wenn sie mehr Geld fordert.
Deutschland ist im europäischen Vergleich auf den hinteren Plätzen, wenn man die Investitionssumme pro Einwohner betrachtet.
Spitzenreiter Schweiz mit 378 Euro
Österreich mit 198 Euro
Deutschland nur 64 Euro
Frankreich und Spanien abgeschlagen mit ca. 35 Euro

Quelle:
https://www.allianz-pro-schiene.de/presse/pressemitteilungen/eu-ranking-deutschland-kna...

[LuFVIII] Bahn braucht 7 Mrd Euro mehr Bundesmittel

agw @, NRW, Freitag, 07. Dezember 2018, 14:35 (vor 4 Tagen) @ bauhaus

Und recht hat die Bahn, wenn sie mehr Geld fordert.
Deutschland ist im europäischen Vergleich auf den hinteren Plätzen, wenn man die Investitionssumme pro Einwohner betrachtet.

Das System Bahn braucht mehr Geld, richtig. Allerdings sollte man das Geld vielleicht nicht der privaten AG hinterherwerfen, die jetzt bald 25 Jahre gezeigt hat, dass sie damit nicht umgehen kann.

[LuFVIII] Bahn braucht 7 Mrd Euro mehr Bundesmittel

Henrik @, Samstag, 08. Dezember 2018, 01:28 (vor 3 Tagen) @ bauhaus

Und recht hat die Bahn, wenn sie mehr Geld fordert.

..sie begründet es ja auch.
Ist aber auch nichts Neues, das war vor 5 Jahren im Vorfelde zu LuFVII auch Konsens, dass nach LuFVII mit LuFVIII die Mittel weiter zu erhöhen sind aufgrund des Investitionsstaus.
Aktuell laufen die Verhandlungen zu LuFVIII - in dem Zusammenhang sind Meldungen wie diese zu lesen.

Deutschland ist im europäischen Vergleich auf den hinteren Plätzen, wenn man die Investitionssumme pro Einwohner betrachtet.
Spitzenreiter Schweiz mit 378 Euro
Österreich mit 198 Euro
Deutschland nur 64 Euro
Frankreich und Spanien abgeschlagen mit ca. 35 Euro

Quelle:
https://www.allianz-pro-schiene.de/presse/pressemitteilungen/eu-ranking-deutschland-kna...

wohlgemerkt handelt es sich hierbei rein um die "staatlichen Investitionen"
Fürs Jahr 2018 betragen die Investitionen ins deutsche Schienennetz 9,3 Mrd Euro,
das entspricht dann 114 Euro pro Einwohner.
Das Heraufsetzen der Investitionen in Straßenbau auf das Niveau der Alpenländer sähen die meisten Bahnfans wohl sicher nicht ganz so gern. ;)

[LuFVIII] Bahn braucht 7 Mrd Euro mehr Bundesmittel

Paladin @, Hansestadt Rostock, Samstag, 08. Dezember 2018, 07:40 (vor 3 Tagen) @ bauhaus

Schritt 1: Geld ordentlich verwenden

Schritt 2: Geld erhöhen

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum