ICE Ersatzzugverfügbarkeit (Allgemeines Forum)

jotxl @, Samstag, 01. Dezember 2018, 13:51 (vor 12 Tagen)
bearbeitet von jotxl, Samstag, 01. Dezember 2018, 13:52

nach all den Diskussionen hier über Fahrzeugmangel, nur einteilige ICEs, Ausfällen:´

Eigentlich müssten doch wenigstens an den großen Startbahnhöfen Berlin, Hamburg und München ICE-Ersatzzuggarnituren zur Verfügung stehen !
Wenn an einem Unterwegsbahnhof ein Ausfall entsteht habe ich ja noch ein gewisses Verständnis. Wenn aber in Berlin ein Ausfall abzusehen ist, warum ist es dann nicht möglich kurzfristig eine andere Garnitur bereit zu stellen ?

Bevor man IC´s auf ICE umstellt, sollte doch wenigstens das bestehende ICE-Netz stabilisiert werden.
Wieviel Ersatz-ICE Garinituren stehe eigentlich aktuell in Rummelsburg, Müchen oder Eidelstedt bereit ? Idealerweise müsste das ja sogar je 1 pro Baureihe sein....

ICE Ersatzzugverfügbarkeit

Reservierungszettel @, KDU, Samstag, 01. Dezember 2018, 14:00 (vor 12 Tagen) @ jotxl

nach all den Diskussionen hier über Fahrzeugmangel, nur einteilige ICEs, Ausfällen:´

Eigentlich müssten doch wenigstens an den großen Startbahnhöfen Berlin, Hamburg und München ICE-Ersatzzuggarnituren zur Verfügung stehen !
Wenn an einem Unterwegsbahnhof ein Ausfall entsteht habe ich ja noch ein gewisses Verständnis. Wenn aber in Berlin ein Ausfall abzusehen ist, warum ist es dann nicht möglich kurzfristig eine andere Garnitur bereit zu stellen ?

Bevor man IC´s auf ICE umstellt, sollte doch wenigstens das bestehende ICE-Netz stabilisiert werden.
Wieviel Ersatz-ICE Garinituren stehe eigentlich aktuell in Rummelsburg, Müchen oder Eidelstedt bereit ? Idealerweise müsste das ja sogar je 1 pro Baureihe sein....

Die dürften nahe 0 sein dies resultiert auch aus deinem ersten Satz...

ICE Ersatzzugverfügbarkeit

gnampf @, Samstag, 01. Dezember 2018, 14:12 (vor 12 Tagen) @ Reservierungszettel

und planmäßig wohl max. einer, aber nicht je Baureihe. Braucht man mehr muß man halt schieben, kommt einer halt kürzer zur Aufhübschung in die Abstellung.
Einer je Baureihe an diversen Standorten in Deutschland würde eine ganze Menge "totes" Material bedeuten. Da bleibts ja nicht bei Hamburg, Berlin und München. Stuttgart, Basel, Köln, Frankfurt und sicher noch diverse andere Standorte hätten da die gleiche Notwendigkeit. Ergibt dann locker 50 Triebzüge die planmäßig sich nur die Räder eckig stehen.

Die beste Reserve hilft dir aber nicht wenn mehr Züge ausfallen als man Reserven hat. Oder wenn im Zweifel für die Reserven kein Personal da ist, denn nicht alle Züge fallen wegen technischer Mängel aus.

ICE Ersatzzugverfügbarkeit

agw @, NRW, Samstag, 01. Dezember 2018, 14:54 (vor 12 Tagen) @ gnampf

und planmäßig wohl max. einer, aber nicht je Baureihe. Braucht man mehr muß man halt schieben, kommt einer halt kürzer zur Aufhübschung in die Abstellung.
Einer je Baureihe an diversen Standorten in Deutschland würde eine ganze Menge "totes" Material bedeuten.

Warum tot? Es würde doch praktisch jeden Tag zum Einsatz kommen.


Die beste Reserve hilft dir aber nicht wenn mehr Züge ausfallen als man Reserven hat.

D.h. lieber gar keine Reserve, weil sie eventuell nicht reichen könnte? Die Logik verstehe ich nicht.

ICE Ersatzzugverfügbarkeit

gnampf @, Samstag, 01. Dezember 2018, 15:03 (vor 12 Tagen) @ agw

Warum tot? Es würde doch praktisch jeden Tag zum Einsatz kommen.

Wer damit plant das täglich zig Züge ausfallen und durch Ersatzzüge ersetzt werden müssen, der sollte seinen Job besser an den Nagel hängen, denn er wird nie einen stabilen Betrieb erreichen... ganz egal wieviel Reservezüge er kauft.

D.h. lieber gar keine Reserve, weil sie eventuell nicht reichen könnte? Die Logik verstehe ich nicht.

Das merkt man. Wie wäre es wenn man lieber das vorhandene Material stabilisiert und soweit möglich die Ursachen für die Ausfälle behebt? Damit würde sich die Zahl an benötigtem Reservermaterial nämlich drastisch reduzieren, wenn auch sicher niemals auf 0.

DB Fernverkehr ist am Ende, sie wollens nur nicht wahrhaben

moonglum ⌂ @, Hagen, Samstag, 01. Dezember 2018, 16:17 (vor 12 Tagen) @ gnampf
bearbeitet von moonglum, Samstag, 01. Dezember 2018, 16:18

ICE Ersatzzugverfügbarkeit

agw @, NRW, Samstag, 01. Dezember 2018, 16:34 (vor 12 Tagen) @ gnampf

Warum tot? Es würde doch praktisch jeden Tag zum Einsatz kommen.


Wer damit plant das täglich zig Züge ausfallen und durch Ersatzzüge ersetzt werden müssen, der sollte seinen Job besser an den Nagel hängen, denn er wird nie einen stabilen Betrieb erreichen... ganz egal wieviel Reservezüge er kauft.

Das brauche ich nicht planen, dass kann ich hier am Ersatzzugthread der letzten Jahre ablesen, dass das einfach so ist. Ich vermute, die DB hat sogar noch bessere Daten.
Nur Realitätsverweigerer denken immer noch "ab morgen fällt nie wieder was aus".

D.h. lieber gar keine Reserve, weil sie eventuell nicht reichen könnte? Die Logik verstehe ich nicht.


Das merkt man. Wie wäre es wenn man lieber das vorhandene Material stabilisiert und soweit möglich die Ursachen für die Ausfälle behebt? Damit würde sich die Zahl an benötigtem Reservermaterial nämlich drastisch reduzieren, wenn auch sicher niemals auf 0.

Man macht aber beides nicht. Man muss sich aber für mindestens eines entscheiden.

ICE Ersatzzugverfügbarkeit

gnampf @, Samstag, 01. Dezember 2018, 16:42 (vor 12 Tagen) @ agw

Das brauche ich nicht planen, dass kann ich hier am Ersatzzugthread der letzten Jahre ablesen, dass das einfach so ist. Ich vermute, die DB hat sogar noch bessere Daten.
Nur Realitätsverweigerer denken immer noch "ab morgen fällt nie wieder was aus".

Du kannst auch planen was du willst, das interessiert die Bahn und die restlichen Bahnfahrer recht wenig ;-)

Man macht aber beides nicht. Man muss sich aber für mindestens eines entscheiden.

Nein, muß man nicht, denn zusätzliche Ersatzzüge ist wie schon geschrieben keine Lösung für das Problem. Behebe die Ursache und doktore nicht an den Symptomen rum.

ICE Ersatzzugverfügbarkeit

Ösi, Samstag, 01. Dezember 2018, 20:20 (vor 12 Tagen) @ gnampf

Es wird immer Verspätungen und Ausfälle geben, die selbst mit bester Wartung und perfekter Infrastruktur nicht verhinderbar sind, z.B. PUs. Ersatzzüge federn die Auswirkungen für alle Fahrgäste nach dem nächsten Halt ab.

Auch für Auslastungsspitzen wären Ersatzzüge gut geeignet - keine bundespolizeiliche Räumung mehr.

Abgesehen davon wären Ersatzzüge wesentlich früher einsatzbereit, als ein massiver Ausbau der Infrastruktur abgeschlossen wäre.

ICE Ersatzzugverfügbarkeit - Frechheiten der Bahn

baeckerman83 ⌂, Samstag, 01. Dezember 2018, 21:49 (vor 12 Tagen) @ gnampf

und planmäßig wohl max. einer, aber nicht je Baureihe. Braucht man mehr muß man halt schieben, kommt einer halt kürzer zur Aufhübschung in die Abstellung.
Einer je Baureihe an diversen Standorten in Deutschland würde eine ganze Menge "totes" Material bedeuten. Da bleibts ja nicht bei Hamburg, Berlin und München. Stuttgart, Basel, Köln, Frankfurt und sicher noch diverse andere Standorte hätten da die gleiche Notwendigkeit. Ergibt dann locker 50 Triebzüge die planmäßig sich nur die Räder eckig stehen.

Jo warum auch für Ersatzsorgen, damit die Kunden glücklich sind? Totes Kapital, typisch Mc Kinsey, sind ja auch wieder da. Sicher ist auch jedes Überholgleis und jede Weiche Totes Kapital. 1 Gleisige Strecken reichen doch, muss der Zug halt mal etwas warten. Was erwarten die Fahrgäste? 70% Pünktlichkeit ist doch toll. Besser als 30% Pünktlichkeit, alles über 50 reicht, oder wir sagen bis 15 min ist pünktlich. Ersatzzüge? Ersatzpersonal? Totes Kapital, unnötig, lieber Fahrpreise erhöhen!
Sorry aber was da gerade abgeht ist... Und ich fahre super gerne Bahn, lieber als Auto. Doch wird es echt schwer das teilweise bei der Familie durchzusetzen.

Heute wieder ICE 514, zwei Zugteile, der 20er verschlossen, der 30er super voll. Und was erfährt man? Der Zug ist so in München gestartet damit der defekte Zugteil nach Dortmund zum reparieren und reinigen kommt. Sehr toll! Danke! Was soll sowas? Defekte Zugteile soll man gefälligst alleine irgendwohin bringen und den Fahrgästen funktionierende Züge zur Verfügung stellen! Zum kotzen! Und dann noch mehr als 60 Minuten Verspätung...

ICE Ersatzzugverfügbarkeit - Frechheiten der Bahn

Mario-ICE, Sonntag, 02. Dezember 2018, 00:14 (vor 12 Tagen) @ baeckerman83

und planmäßig wohl max. einer, aber nicht je Baureihe. Braucht man mehr muß man halt schieben, kommt einer halt kürzer zur Aufhübschung in die Abstellung.
Einer je Baureihe an diversen Standorten in Deutschland würde eine ganze Menge "totes" Material bedeuten. Da bleibts ja nicht bei Hamburg, Berlin und München. Stuttgart, Basel, Köln, Frankfurt und sicher noch diverse andere Standorte hätten da die gleiche Notwendigkeit. Ergibt dann locker 50 Triebzüge die planmäßig sich nur die Räder eckig stehen.


Jo warum auch für Ersatzsorgen, damit die Kunden glücklich sind? Totes Kapital, typisch Mc Kinsey, sind ja auch wieder da. Sicher ist auch jedes Überholgleis und jede Weiche Totes Kapital. 1 Gleisige Strecken reichen doch, muss der Zug halt mal etwas warten. Was erwarten die Fahrgäste? 70% Pünktlichkeit ist doch toll. Besser als 30% Pünktlichkeit, alles über 50 reicht, oder wir sagen bis 15 min ist pünktlich. Ersatzzüge? Ersatzpersonal? Totes Kapital, unnötig, lieber Fahrpreise erhöhen!
Sorry aber was da gerade abgeht ist... Und ich fahre super gerne Bahn, lieber als Auto. Doch wird es echt schwer das teilweise bei der Familie durchzusetzen.

Heute wieder ICE 514, zwei Zugteile, der 20er verschlossen, der 30er super voll. Und was erfährt man? Der Zug ist so in München gestartet damit der defekte Zugteil nach Dortmund zum reparieren und reinigen kommt. Sehr toll! Danke! Was soll sowas? Defekte Zugteile soll man gefälligst alleine irgendwohin bringen und den Fahrgästen funktionierende Züge zur Verfügung stellen! Zum kotzen! Und dann noch mehr als 60 Minuten Verspätung...

Und was spricht nun dagegen das der defekte Zugteil gleich nach Dortmund mit überführt wird oder sollte er noch abgehängt werden und dann verspätet starten? Ob der Zug nun defekt mitfährt oder der andere solo fährt hätte an der entstandenen Situation vermutlich auch nichts geändert, nur das er solo genauso voll gewesen wäre. Zusätzlich hätte rangiert werden müssen, Trasse bestellen und mindestens 2 Tf zusätzlich für diese Überführung wären gebunden gewesen.

ICE Ersatzzugverfügbarkeit - Frechheiten der Bahn

Murrtalbahner, Sonntag, 02. Dezember 2018, 00:17 (vor 12 Tagen) @ Mario-ICE

Die Lösung wäre gewesen, den defekten Zugteil abzuhängen und durch einen funktionierenden zu ersetzen. Denke darauf will der User raus.

ICE Ersatzzugverfügbarkeit - Frechheiten der Bahn

ICE-TD, Sonntag, 02. Dezember 2018, 00:46 (vor 12 Tagen) @ Murrtalbahner

Die Lösung wäre gewesen, den defekten Zugteil abzuhängen und durch einen funktionierenden zu ersetzen. Denke darauf will der User raus.

In München gibts aber keine 407er und das Werk repariert m.W. auch keine 407er. Und da 403 und 407 nicht kuppelbar sind ist es schwierig adäquaten Ersatz für die DT407 zu finden.

ICE Ersatzzugverfügbarkeit - Frechheiten der Bahn

agw @, NRW, Sonntag, 02. Dezember 2018, 09:22 (vor 11 Tagen) @ ICE-TD

Die Lösung wäre gewesen, den defekten Zugteil abzuhängen und durch einen funktionierenden zu ersetzen. Denke darauf will der User raus.


In München gibts aber keine 407er und das Werk repariert m.W. auch keine 407er. Und da 403 und 407 nicht kuppelbar sind ist es schwierig adäquaten Ersatz für die DT407 zu finden.

Von Anfang an alles falsch geplant von der DB. Ja, da hast du recht.

ICE Ersatzzugverfügbarkeit - Frechheiten der Bahn

Henrik @, Sonntag, 02. Dezember 2018, 14:31 (vor 11 Tagen) @ agw

Die Lösung wäre gewesen, den defekten Zugteil abzuhängen und durch einen funktionierenden zu ersetzen. Denke darauf will der User raus.

In München gibts aber keine 407er und das Werk repariert m.W. auch keine 407er. Und da 403 und 407 nicht kuppelbar sind ist es schwierig adäquaten Ersatz für die DT407 zu finden.

Von Anfang an alles falsch geplant von der DB. Ja, da hast du recht.

Kuppelbarkeit von 407 mit 403 & 406 war von der DB von Anfang an nicht geplant & beauftragt?

ICE Ersatzzugverfügbarkeit - Frechheiten der Bahn

agw @, NRW, Sonntag, 02. Dezember 2018, 14:46 (vor 11 Tagen) @ Henrik

Die Lösung wäre gewesen, den defekten Zugteil abzuhängen und durch einen funktionierenden zu ersetzen. Denke darauf will der User raus.

In München gibts aber keine 407er und das Werk repariert m.W. auch keine 407er. Und da 403 und 407 nicht kuppelbar sind ist es schwierig adäquaten Ersatz für die DT407 zu finden.

Von Anfang an alles falsch geplant von der DB. Ja, da hast du recht.


Kuppelbarkeit von 407 mit 403 & 406 war von der DB von Anfang an nicht geplant & beauftragt?

Der 407 war von Einsatzbeginn an nicht kuppelbar, seit Einsatzbeginn nach München sowieso nicht. Da stimmt, jo. Ich vermute, auch bei der DB wusste man davon und hat trotzdem nicht umgeplant.

Nur beauftragen reicht halt nicht.

ICE Ersatzzugverfügbarkeit - Frechheiten der Bahn

baeckerman83 ⌂, Sonntag, 02. Dezember 2018, 14:14 (vor 11 Tagen) @ Murrtalbahner

Die Lösung wäre gewesen, den defekten Zugteil abzuhängen und durch einen funktionierenden zu ersetzen. Denke darauf will der User raus.

Genau so was erwarte ich. War6m sollte das nicht (mehr) möglich sein?

ICE Ersatzzugverfügbarkeit - Frechheiten der Bahn

EK-Wagendienst @, Münster, Sonntag, 02. Dezember 2018, 14:26 (vor 11 Tagen) @ baeckerman83

Die Lösung wäre gewesen, den defekten Zugteil abzuhängen und durch einen funktionierenden zu ersetzen. Denke darauf will der User raus.


Genau so was erwarte ich. War6m sollte das nicht (mehr) möglich sein?

Das stand doch schon hier, weil es ein 407 war, und dazu gibt es kein Ersatz in München, und repariert werden kann er in München auch nicht.

Wir sind in Deutschland, wo das alles nicht geht, in Frankreich kann jeder TGV Typ mit jedem kuppeln, da hat man so ein Problem nicht.

--
Ein Fahrplan ist ein VORSCHLAG an den Lokführer, wie man fahren könnte.

? Verfügbarkeiten

Power132 @, Sonntag, 02. Dezember 2018, 14:58 (vor 11 Tagen) @ EK-Wagendienst

Dann mal eine Frage zu den Verfügbarkeiten. Warum fahren dann Zugverbände - sowie heute der IC 2060 - ohne 1.Klasse. Ein Defekt an einen Wagen kann auftreten - keine Frage, aber warum schafft man es in Leipzig nicht, einen Ersatzwagen für einen IC heranzuschaffen und dem Verband beizustellen? Nix da,oder kein Rangierpersonal.

? Verfügbarkeiten

ICE-TD, Sonntag, 02. Dezember 2018, 15:06 (vor 11 Tagen) @ Power132

Dann mal eine Frage zu den Verfügbarkeiten. Warum fahren dann Zugverbände - sowie heute der IC 2060 - ohne 1.Klasse. Ein Defekt an einen Wagen kann auftreten - keine Frage, aber warum schafft man es in Leipzig nicht, einen Ersatzwagen für einen IC heranzuschaffen und dem Verband beizustellen? Nix da,oder kein Rangierpersonal.

Vermutlich nix da. Aber eigentlich hätte der Zug ausfallen müssen, denn Wagen aussetzen, das geht gar nicht (mehr).

Ganzzugkonzept

ffz, Sonntag, 02. Dezember 2018, 15:18 (vor 11 Tagen) @ Power132

Hallo,

es werden mit dem neuen Ganzzugkonzept keine Wagen mehr ausgestellt/getauscht in Werken, wenn wird der ganze Zugverband ersetzt. Der Wagen 12 fehlt auch nicht, sondern fährt leer und verschlossen mit. Man hat sonst sehr viel mehr Aufwand un Probleme die ausgesetzten Wagen alle ein zu sammeln der +Reperatur zu zu führen und dann wieder in den Umlauf ein zu scheren. Also wird wenn die ganze Wagengarnitur getauscht und dann repariert.

ICE Ersatzzugverfügbarkeit - Frechheiten der Bahn

Mario-ICE, Sonntag, 02. Dezember 2018, 14:50 (vor 11 Tagen) @ baeckerman83

Die Lösung wäre gewesen, den defekten Zugteil abzuhängen und durch einen funktionierenden zu ersetzen. Denke darauf will der User raus.


Genau so was erwarte ich. War6m sollte das nicht (mehr) möglich sein?

Die Antworten sind doch gegeben. Selbst wenn der Zugtyp kompatibel gewesen wäre, hätte es mit Sichherheit keine planmäßige Abfahrt gegeben.

ICE Ersatzzugverfügbarkeit - Frechheiten der Bahn

baeckerman83 ⌂, Sonntag, 02. Dezember 2018, 17:05 (vor 11 Tagen) @ Mario-ICE

Die Lösung wäre gewesen, den defekten Zugteil abzuhängen und durch einen funktionierenden zu ersetzen. Denke darauf will der User raus.


Genau so was erwarte ich. War6m sollte das nicht (mehr) möglich sein?


Die Antworten sind doch gegeben. Selbst wenn der Zugtyp kompatibel gewesen wäre, hätte es mit Sichherheit keine planmäßige Abfahrt gegeben.

Haha Planmässig haha der auf hatte +60...
Und ausserdem ging es um meinen Anspruch. Das die Bahn leider einen anderen Anspruch hat habe ich jetzt verstanden. Einen 403er Zugteil in München zuhaben ist nicht gewollt. Was bilden sich die Fahrgäste ein, werden doch befördert. Pünktlichkeit und Sitzqualität sind egal.

ICE Ersatzzugverfügbarkeit - Frechheiten der Bahn

ICE-TD, Sonntag, 02. Dezember 2018, 17:29 (vor 11 Tagen) @ baeckerman83
bearbeitet von ICE-TD, Sonntag, 02. Dezember 2018, 17:30

Haha Planmässig haha der auf hatte +60...
Und ausserdem ging es um meinen Anspruch. Das die Bahn leider einen anderen Anspruch hat habe ich jetzt verstanden. Einen 403er Zugteil in München zuhaben ist nicht gewollt. Was bilden sich die Fahrgäste ein, werden doch befördert. Pünktlichkeit und Sitzqualität sind egal.

So langsam reicht es aber, die +60 rührten von einem PU und einem Feuerwehreinsatz neben der Strecke her, an beidem hat die Bahn keine schuld. Das 403 und 407 nicht kuppelbar sind wurde hier schon zig mal erklärt. Um einen 403 getrennt zu fahren hätte es bis Dortmund mindestens 3 Tf gebraucht, zusätzlich eine Trasse und das wäre mit Sicherheit aufgrund der Streckensperrungen im Süden problematisch geworden. Das man als Fahrgast erstmal sauer ist kann ich verstehen, aber irgendwann ist es auch mal gut mit dem Gejammer.

+1

Berlin-Express ⌂ @, nähe BPHD, Sonntag, 02. Dezember 2018, 17:35 (vor 11 Tagen) @ ICE-TD

- kein Text -

--
[image] WIR MÜSSEN BESSER WERDEN!

Das sind die Erwartungen an 100% Betrieb

Power132 @, Sonntag, 02. Dezember 2018, 17:38 (vor 11 Tagen) @ ICE-TD

egal wie die Umstände sind

ICE Ersatzzugverfügbarkeit - Frechheiten der Bahn

baeckerman83 ⌂, Sonntag, 02. Dezember 2018, 17:54 (vor 11 Tagen) @ ICE-TD

Sorry aber ne, ich habe hier glaube ich noch nie gejammert über die Bahn! Irgendwann reicht es aber auch. Heute jetzt wieder Oberleitungsschaden in Hannover. Und welche Strecke fahre ich? Toll! Als Fahrgast fühlt man sich zur Zeit nicht wohl!

Und dann auch noch teilweise unverschämtes Personal. Die meisten sind ja trotz allem nett aber manche,

Warum fahre ich trotzdem Zug? Und das mit Kind? Weil ich es angenehmer finde als Auto fahren und hoffe das es wieder besser wird.
Das man aber hier nichtmal Kritik äußern darf ist echt Mies. :( Was kann ich als Fahrgast für die Planung der Bahn nicht koppelbare Züge zu bestellen? Nichts! Ich zahle immer brav Flex Preis mit BC50, da bin ich ja ah der Depp. Da muss auch mal Kritik gestattet sein.

ICE Ersatzzugverfügbarkeit - Frechheiten der Bahn

ICE-TD, Sonntag, 02. Dezember 2018, 18:01 (vor 11 Tagen) @ baeckerman83
bearbeitet von ICE-TD, Sonntag, 02. Dezember 2018, 18:02

Sorry aber ne, ich habe hier glaube ich noch nie gejammert über die Bahn! Irgendwann reicht es aber auch. Heute jetzt wieder Oberleitungsschaden in Hannover. Und welche Strecke fahre ich? Toll! Als Fahrgast fühlt man sich zur Zeit nicht wohl!

Und dann auch noch teilweise unverschämtes Personal. Die meisten sind ja trotz allem nett aber manche,

Warum fahre ich trotzdem Zug? Und das mit Kind? Weil ich es angenehmer finde als Auto fahren und hoffe das es wieder besser wird.
Das man aber hier nichtmal Kritik äußern darf ist echt Mies. :( Was kann ich als Fahrgast für die Planung der Bahn nicht koppelbare Züge zu bestellen? Nichts! Ich zahle immer brav Flex Preis mit BC50, da bin ich ja ah der Depp. Da muss auch mal Kritik gestattet sein.

Ja, manchmal hat man leider die Seuche an den Hacken, geht uns Personal meist leider genauso bei Störungen, wenn dann gleich ein paar mal nacheinander. Und natürlich kann Kritik geäußert werden, aber drei-, viermal im selben Thread das gleiche und dann offenbar ohne die anderen Beiträge gelesen oder verstanden zu haben? Hier auch wieder, die DB hat die BR 403 und 407 kuppelbar bestellt, nur hat Siemens das bis heute nicht auf die Reihe bekommen, genauso die Belgienzulassung. Man kann fast froh sein das die London-Pläne ad acta gelegt wurden, denn ob das jemals geklappt hätte mit der Zulassung der Züge dafür...

+2

SveFC @, ICE, Sonntag, 02. Dezember 2018, 17:57 (vor 11 Tagen) @ ICE-TD
bearbeitet von SveFC, Sonntag, 02. Dezember 2018, 17:57

Haha Planmässig haha der auf hatte +60...
Und ausserdem ging es um meinen Anspruch. Das die Bahn leider einen anderen Anspruch hat habe ich jetzt verstanden. Einen 403er Zugteil in München zuhaben ist nicht gewollt. Was bilden sich die Fahrgäste ein, werden doch befördert. Pünktlichkeit und Sitzqualität sind egal.

So langsam reicht es aber

Zustimmung!

Das man als Fahrgast erstmal sauer ist kann ich verstehen, aber irgendwann ist es auch mal gut mit dem Gejammer.

Ihr Eisenbahner tut mir langsam aber sicher einfach nur noch leid, ist aber nicth nur bei euch so.

Als "Kmapfschwein in der ersten Reihe" müsst ihr den ganzen Mist ausbaden, den die ach so tolle Politik und die Chefetage der DB verbrockt haben!

Und manche hier machen sich auch noch darüber lustig...

Irgendwann geht es echt zuweit!

--
Es lebe die Zensur! Leider auch in diesem Forum!

KP-Reserven 2019?

hessenbahner, Samstag, 01. Dezember 2018, 23:59 (vor 12 Tagen) @ jotxl

Wie sieht es denn mit den KP-Reserven 2019 aus? Heißen die noch so? Oder Einsatreserven?
Welche Standorte? Und Material?

ERes 2019.

218 466-1, Red Bank NJ / ex-Ingolstadt, Sonntag, 02. Dezember 2018, 02:35 (vor 11 Tagen) @ hessenbahner

Wie sieht es denn mit den KP-Reserven 2019 aus?

Schlecht.

Heißen die noch so?

Nein.

Oder Einsatreserven?

Ja.

Welche Standorte? Und Material?

Das weiss hoffentlich jemand anderes besser, als ich.

--
Dieser Beitrag gibt (sofern nicht anders gekennzeichnet) allein die Meinung der Verfasserin wieder
MET - Der beste Zug den es je gab
[image]

Keine ICE Ersatzzugverfügbarkeit

218 466-1, Red Bank NJ / ex-Ingolstadt, Sonntag, 02. Dezember 2018, 02:29 (vor 12 Tagen) @ jotxl
bearbeitet von 218 466-1, Sonntag, 02. Dezember 2018, 02:33

nach all den Diskussionen hier über Fahrzeugmangel, nur einteilige ICEs, Ausfällen:´

Eigentlich müssten doch wenigstens an den großen Startbahnhöfen Berlin, Hamburg und München ICE-Ersatzzuggarnituren zur Verfügung stehen !
Wenn an einem Unterwegsbahnhof ein Ausfall entsteht habe ich ja noch ein gewisses Verständnis. Wenn aber in Berlin ein Ausfall abzusehen ist, warum ist es dann nicht möglich kurzfristig eine andere Garnitur bereit zu stellen ?

Das hätte zur Folge, dass andere ICE komplett ausfallen. Das wäre aber gar nicht so schlecht, weil die Fahrgäste das wenigstens schon am Vorabend wissen würden, statt erst zwei Minuten nach der geplanten Abfahrzeit.^^


Bevor man IC´s auf ICE umstellt, sollte doch wenigstens das bestehende ICE-Netz stabilisiert werden.

Aber ICE's, die einige Stunden irgendwo herumstehen, statt Geld zu verdienen, sieht DB leider überhaupt nicht gerne. Die Pinguine im DB-Tower Berlin gehen wohl immernoch davon aus, dass ihr Sparkonzept irgendwann einmal auch in der Praxis funktionieren wird und alle ICE, trotz minimaler Instandhaltung, ohne Defekte fahren. Vorausdenken und Realitätswahrnehmung war noch nie deren Stärke.
ICE's die über Wochen defekt abgestellt sind und auch kein Geld verdienen, gefällt DB scheinbar mehr. ;)

Wieviel Ersatz-ICE Garinituren stehe eigentlich aktuell in Rummelsburg, Müchen oder Eidelstedt bereit ?

0. Also es stehen sehr wahrscheinlich sehr viele da, aber halt nicht einsatzfähig und nicht als Reserve. Das ist ja der Grund für die vielen Ausfälle.

Idealerweise müsste das ja sogar je 1 pro Baureihe sein....

Bei BR 401 und 403 scheint der Schadbestand heuer ständig sehr hoch zu sein, sodass für solche Scherze, einen Tz, geschweige einen Tz pro Knoten, d.h. ganze fünf mit Hannover & Köln, in Bereitschaft abzustellen, keine Chance besteht.
Ausserdem wäre nur einer pro BR nur ein Tropfen auf den heissen Stein, da bei DB oft deutlich mehr pro Tag und Linie ausfällt.

Kurzfristige Lösung wäre eigentlich nur, sich iwelche Reisezugwagen von einem anderen EVU aus Europa anzumieten, um mehr ERes zur Verfügung zu haben, sofern DB wenigstens genug Loks und Tf hat, was man aber auch in Frage stellen muss.

Fazit: Der Karren wurde an die Wand gefahren und die Folgen der Sparpolitik in 24 Jahren schlagen jetzt entgültig voll durch. Es wird auch 24 weitere Jahre dauern, das wieder in den Griff zu bekommen, und auch das nur dann, wenn endlich ein grudlegendes Umdenken in der deutschen Politik und Gesellschaft erfolgt. Die Bahnreform ist gescheitert. Wirtschaftlicher Betrieb nicht möglich.
Im NV haben das z.B. NVBW und NAH.SH bereits erkannt, und fahren wieder ihre eigenen Züge "Staatsbahn" bzw. Länderbahn mit eigenen Zügen, die sie selbst instandhalten und mit eigenen Fahrplänen und nur noch das Fahrpersonal wird ausgeschrieben.
Im FV wird man auch einlenken müssen und der Staat muss sich darum kümmern. Eine Behörde gründen, die für den Bahnbetrieb zuständig ist und die kann man auch einfach wieder "Deutsche Bundesbahn" nennen.

--
Dieser Beitrag gibt (sofern nicht anders gekennzeichnet) allein die Meinung der Verfasserin wieder
MET - Der beste Zug den es je gab
[image]

Wagen anmieten bei HEROS

Zg_2, Sonntag, 02. Dezember 2018, 14:07 (vor 11 Tagen) @ 218 466-1

Kurzfristige Lösung wäre eigentlich nur, sich iwelche Reisezugwagen von einem anderen EVU aus Europa anzumieten, um mehr ERes zur Verfügung zu haben,...

Man könnte sich auch an die Firma HEROS Rail Rent GmbH wenden. Dort kann man z. B. Interregio-Wagen der Typen Aimz, Bimz, ABimdz sowie Bimdz mieten, alle zugelassen für 200 km/h. Im Flixtrain Berlin - Stuttgart habe ich im Sommer solche Wagen mit der Anschrift D-HEROS gesehen.

Gruß

Zg_2

Wagen anmieten bei HEROS

EK-Wagendienst @, Münster, Sonntag, 02. Dezember 2018, 14:22 (vor 11 Tagen) @ Zg_2

Kurzfristige Lösung wäre eigentlich nur, sich iwelche Reisezugwagen von einem anderen EVU aus Europa anzumieten, um mehr ERes zur Verfügung zu haben,...


Man könnte sich auch an die Firma HEROS Rail Rent GmbH wenden. Dort kann man z. B. Interregio-Wagen der Typen Aimz, Bimz, ABimdz sowie Bimdz mieten, alle zugelassen für 200 km/h. Im Flixtrain Berlin - Stuttgart habe ich im Sommer solche Wagen mit der Anschrift D-HEROS gesehen.

Gruß

Zg_2

Die Firma HEROS Rail gehört doch der DB.
Dann kann man die Wagen ja gleich zurück holen, DB Fernverkehr hat die ja bewusst abgestellt.

--
Ein Fahrplan ist ein VORSCHLAG an den Lokführer, wie man fahren könnte.

ICE Ersatzzugverfügbarkeit

Alibizugpaar, Köln (im Herzen immer noch Göttinger), Sonntag, 02. Dezember 2018, 08:35 (vor 11 Tagen) @ jotxl

Mein Daueranliegen: Zu viele Baureihen und nichts passt zum anderen - ein Elend. Ein elendes Elend. Wohin das führt... aber naja.

--
Gruß, Olaf

"Die Reise gleicht einem Spiel; es ist immer Gewinn und Verlust dabei und meist von der unerwarteten Seite."
Goethe an Schiller 1797

ICE Ersatzzugverfügbarkeit

EDO, Sonntag, 02. Dezember 2018, 20:59 (vor 11 Tagen) @ Alibizugpaar

... nunja, liebes Alibizugpaar und andere:

Der ICE1 ist Ende der 1980er Jahre konzipiert worden - und er steht immer noch auf den Gleisen. Die technischen Fortschritte auf der einen und die Langlebigkeit von Schienenfahrzeugen passen nunmal nicht zusammen.

Der ICE2 ist abwärts mit dem ICE1 kompatibel.

Der ICE3 und der IC-T (nicht ICE-T!) waren zwei völlig unterschiedliche Entwicklungen für völlig unterschiedliche Einsatzgebiete. Dass es am Ende anders kam, kann man den damaligen Planern nicht anlasten. Da siegte am Ende das Marketing über den Betrieb.

ICE3 und Velaro sind wiederum kompatibel, aber dies ist wiederum für den Fahrgastbetrieb nicht zugelassen. Warum auch immer.

Wenn man Euren Gedanken hier folgt, hätte die Konsequenz sein müssen: Mit dem ICE3 alle ICE1 und ICE2 stilllegen (und entsprechend mehr ICE3 bestellen und finanzieren müssen) und mit dem Velaro wiederum alle ICE3 ausrangieren ...

Wenn Fahrzeuge 30 Jahre und mehr im Einsatz sind, muss man mit einer Inkompatibilität leben. Das wäre auch kein Problem, wenn die Wartung funktionieren und eine entsprechende Verfügbarkeit garantieren würde. Fallen die Züge nicht aus (oder nur wenige, was immer mal passieren kann), gibt es auch kaum Bedarf an Knotenpunkten.

ICE Ersatzzugverfügbarkeit

Ösi, Sonntag, 02. Dezember 2018, 21:17 (vor 11 Tagen) @ EDO

Die Konsequenz hätte sein müssen, neue Fahrzeuge abwärtskompatibel zu beschaffen und die alten Fahrzeuge aufwärtskompatibel umzubauen.

ICE Ersatzzugverfügbarkeit

ICETreffErfurt ⌂ @, Eisenach, Sonntag, 02. Dezember 2018, 21:21 (vor 11 Tagen) @ EDO

Das liegt aber auch an der relativen Experimentierfreudigkeit bei Siemens und dem Preisdruck der DB.

In Frankreich sind nahezu alle TGV-Baureihen kompatibel untereinander, weil sie im Wesentlichem immer dem gleichen technischen Konstruktionsschema folgen.

Ich hoffe, dass sich das PowerCar-Konzept durchsetzt und wir erstmal Stabilität für die nächsten 30 Jahre bekommen.

ICE1 und 2 werden verschwinden und ICE3 sowie ICE-T Randerscheinungen werden.

Die 3er als Sprinter und die T als IC-Ersatz. Der Rest gehört dem ICE4.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum