RIS-Probleme bei S-Bahn Rhein-Ruhr? (Aktueller Betrieb)

Proeter @, Donnerstag, 08. November 2018, 17:55 (vor 8 Tagen)

Hallo zusammen,

gibt es seit einigen Tagen Problem beim RIS für die S-Bahn Rhein-Ruhr?
In letzter Zeit werden etliche ausfallende Züge als pünktlich angezeigt.
Konkretes Beispiel: S 31892 steht RIS als pünktlich, sogar in Düsseldorf Hbf steht sie noch immer als pünktlich auf der Anzeigetafel, tatsächlich fällt sie aber aus.

Ist der Ausfall in irgendeinem anderen Infosystem eingetragen? Welche Infos stehen zu dieser Fahrt im IRIS?

Und die wichtigste Frage: Warum funktioniert das RIS plötzlich nicht mehr?

Danke und Grüße,
Pröter

RIS-Probleme bei S-Bahn Rhein-Ruhr?

cyberle @, Düsseldorf, Freitag, 09. November 2018, 00:49 (vor 8 Tagen) @ Proeter

Bei dem Zug wurde leider gar nichts eingetragen deswegen konnte das System auch keinen Ausfall anzeigen :-(

RIS-Probleme bei S-Bahn Rhein-Ruhr?

Der Stebener ⌂ @, Bad Steben, Sonntag, 11. November 2018, 14:37 (vor 5 Tagen) @ cyberle

Bei dem Zug wurde leider gar nichts eingetragen deswegen konnte das System auch keinen Ausfall anzeigen :-(

Das alleine reicht aber üblicherweise nicht für eine "Pünktlich"-Anzeige aus, zumindest nicht, wenn es sich um einen DB-eigenen Zug handelt. Da muss jemand eine falsche Eingabe getätigt haben. Ohne eine Eingabe oder einen Signalhaltfall (und die damit verbundene Übernahme der Zeit in LeiDis und folglich ins RIS) gibt's normalerweise keine Pünktlichkeitsanzeige.

Anders (leider) bei vielen Privaten, die eigene Systeme aufgebaut haben und deren Daten ins RIS einspeisen... hier werden die Züge grundsätzlich als pünktlich angezeigt, Änderungen gibt es nur dann, wenn tatsächlich Verspätungen vorliegen.

Gruß
Jan

RIS-Probleme bei S-Bahn Rhein-Ruhr?

Proeter @, Sonntag, 11. November 2018, 19:12 (vor 5 Tagen) @ Der Stebener

Das alleine reicht aber üblicherweise nicht für eine "Pünktlich"-Anzeige aus, zumindest nicht, wenn es sich um einen DB-eigenen Zug handelt. Da muss jemand eine falsche Eingabe getätigt haben. Ohne eine Eingabe oder einen Signalhaltfall (und die damit verbundene Übernahme der Zeit in LeiDis und folglich ins RIS) gibt's normalerweise keine Pünktlichkeitsanzeige.

Moment mal: Was steht denn auf den Bahnhofstafeln und in den Auskunftsmedien, wenn ein Zug seinen Startbahnhof gar nicht verlassen hat (oder dort nicht einmal bereitgestellt wurde) UND keine manuelle Korrektur vorgenommen wird?
Meines Wissens wird dem Zug dann keine Verspätung zugewiesen - ergo: pünktlich.

RIS-Probleme bei S-Bahn Rhein-Ruhr?

sibiminus @, Sonntag, 11. November 2018, 20:52 (vor 5 Tagen) @ Proeter

Moment mal: Was steht denn auf den Bahnhofstafeln und in den Auskunftsmedien, wenn ein Zug seinen Startbahnhof gar nicht verlassen hat (oder dort nicht einmal bereitgestellt wurde) UND keine manuelle Korrektur vorgenommen wird?

Auf kleinen und mittleren Bahnhöfen wird regelmäßig der Zug trotz leerem Bahnsteig (gerne auch mit Blechelse "Gleis 1 steht RB nach xy") angezeigt und verschwinden nach einigen Minuten. An großen Bahnhöfen (in denen ein Ansager sitzt) kann der Ausfall auffallen und eingegeben werden.

Meines Wissens wird dem Zug dann keine Verspätung zugewiesen - ergo: pünktlich.

Das ist eine Designentscheidung für die öffentlichen Systeme. In den internen Systeme ist ersichtlich dass keine Istdaten vorliegen, der Zug also nicht abgefahren ist.

RIS-Probleme bei S-Bahn Rhein-Ruhr?

Colaholiker @, Frankfurt / Hildesheim, Montag, 12. November 2018, 08:09 (vor 5 Tagen) @ Der Stebener

Anders (leider) bei vielen Privaten, die eigene Systeme aufgebaut haben und deren Daten ins RIS einspeisen... hier werden die Züge grundsätzlich als pünktlich angezeigt, Änderungen gibt es nur dann, wenn tatsächlich Verspätungen vorliegen.

Es gibt sogar Private, die gar keine Istdaten liefern. Die HLB auf der RB12 zwischen Frankfurt und Königstein ist so ein Kandidat. Da findet man egal in welcher Auskunft nur Sollzeiten, die von den Istzeiten meist gewaltig abweichen. Dadurch ergeben sich so kuriose Situationen, wie das vorzeitig in Frankfurt-Höchst wendende Züge in Frankfurt Hbf als "Fällt aus" angezeigt werden, weil niemand etwas weiß, außer daß der Zug eben nicht da ist. Statt einfach "Beginnt heute in Höchst" zu sagen und die Leute für das Stück auf die S-Bahn zu verweisen.

Mich wie im frühen 20. Jahrhundert fühlende Grüße
der Colaholiker

--
[image]

RIS-Probleme bei S-Bahn Rhein-Ruhr?

sibiminus @, Montag, 12. November 2018, 19:39 (vor 4 Tagen) @ Colaholiker

Dadurch ergeben sich so kuriose Situationen, wie das vorzeitig in Frankfurt-Höchst wendende Züge in Frankfurt Hbf als "Fällt aus" angezeigt werden, weil niemand etwas weiß, außer daß der Zug eben nicht da ist. Statt einfach "Beginnt heute in Höchst" zu sagen und die Leute für das Stück auf die S-Bahn zu verweisen.

... Aber das ist doch bei allen Teilausfällen so? Habe erst heute wieder mitbekommen wie ein RE in eine S-Bahn ausgekippt wurde. Am zugehörigen Hbf wurde nicht auf die S-Bahn verwiesen, da hieß es nur "Zug fällt aus". Beides übrigens DB Regio.

RIS-Probleme bei S-Bahn Rhein-Ruhr?

Colaholiker @, Frankfurt / Hildesheim, Dienstag, 13. November 2018, 08:26 (vor 4 Tagen) @ sibiminus

... Aber das ist doch bei allen Teilausfällen so? Habe erst heute wieder mitbekommen wie ein RE in eine S-Bahn ausgekippt wurde. Am zugehörigen Hbf wurde nicht auf die S-Bahn verwiesen, da hieß es nur "Zug fällt aus". Beides übrigens DB Regio.

Üblicherweise hier nein. Wenn hier mal wieder der S-Bahn-Tunnel zu ist, und manche Linien daher schon irgendwo am Stadtrand enden, wird am Hautbahnhof auch informiert, daß die S2 nach Dietzenbach beispielsweise am Mühlberg beginnt, und die Fahrgäste dorthin mit der S1, die über Frankfurt Süd und Offenbach Hbf umgeleitet wird, am Bahnhof Offenbach Ost umsteigen können.

Dabei ist der Unterschied essentiell. Fällt die besagte Bahn komplett aus, kann ich direkt wieder nach Hause fahren, mein Auto holen, und damit zur Arbeit fahren, weil der Ort per ÖPNV nicht anders zu erreichen ist. Das geht zeitlich noch halbwegs. Fahre ich auf Risiko aber erst bis Höchst, um festzustellen, daß es ein Totalausfall ist, brauche ich viel zu lange nach Hause.

Lieber Lotto spielende Grüße
der Colaholiker

--
[image]

Erlebte Beispiele von unsichtbaren "Geisterzügen"

Bahngenießer, Dienstag, 13. November 2018, 00:52 (vor 4 Tagen) @ Proeter

Folgendes ist mir sowohl in einem mittelgroßen Bahnhof (mit 6 Gleisen) als auch in einem ICE-Großstadtbahnhof (mit 5 Gleisen) schon mal passiert:

Situation:
Der S-Bahn-Zug wird (ohne Unregelmäßigkeit) auf dem Zuganzeiger angezeigt. Der Zug kommt jedoch nicht. Als der Zug fünf Minuten nach der planmäßigen Abfahrtzeit noch nicht da ist, wird einfach der Zuganzeiger auf den nächsten Zug umgestellt.

Also: Der Zug ist nie angekommen, nie abgefahren und nie durchgefahren. Auf dem Zuganzeiger hat nie eine Unregelmäßigkeit gestanden; es wurde auch nie eine Unregelmäßigkeit über Lautsprecher durchgesagt. (In einem der Fälle war auch eine Aufsicht im Bahnhof anwesend. Diese konnte lediglich feststellen, dass der Zug als pünktlich im System hinterlegt ist. Er behandelte die reklamierenden Fahrgäste, als ob sie nicht alle beisammen hätten.)

Ausschluss von Irrtümern:
Da zur fraglichen Zeit auch kaum Züge verkehrten, kann mit Sicherheit ausgeschlossen werden, dass der Zug den Bahnhof angefahren oder durchfahren hat. Zahlreiche wartende Fahrgäste können es bestätigen, darunter auch Stamm-Fahrgäste, die den Zug regelmäßig benutzen.

Vielleicht gibt es sie doch, die Geisterzüge oder die unsichtbaren Züge?

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum