Gedanken zu diesem Forum (Allgemeines Forum)

EDO, Dienstag, 09. Oktober 2018, 16:53 (vor 13 Tagen)

Guten Tag!

Seit rund acht Jahren bin ich regelmäßiger Nutzer dieses Forums. Es hat mir viele interessante Informationen und vor allem auch Tipps gegeben, die mir bei meinen Reisen weitergeholfen haben. Ich befahre regelmäßig die Strecke Dortmund – Frankfurt und bin dementsprechend häufig auch mit den Problemen des Bahnalltags konfrontiert. Und natürlich ärgere ich mich, wenn ich betroffen bin, über die tatsächlichen oder die unterstellten Unzulänglichkeiten, die das Unternehmen DB Fernverkehr produziert.

Mich stört in diesem Forum zunehmend die Häme, mit der Beiträge kommentiert werden. Ich war der Annahme, hier würden sich Menschen austauschen, die eine gewisse (positive) Affinität zum Thema Bahn haben und daher auch verstehen, dass nicht alles auf Miss-Management zurückzuführen ist, sondern dass die über Jahrzehnte vernachlässigte Infrastruktur einen erheblichen Anteil an den ständigen Betriebsstörungen hat, ebenso wie die leider immer häufigere Zahl an Personenunfällen.

Ich nehme an, dass es sowohl dem Netz als auch DB Fernverkehr guttun würde, weniger statt ständig mehr Leistungen anzubieten und durch die Knoten zu quetschen. Weniger Züge hätten allein schon den Vorteil, dass es mehr Reserven gäbe und mehr Zeit, Reparaturen auch durchzuführen statt nur zu sichten.

Das aber ist ein anderes Thema. Mir geht es darum, dass es mich massiv stört, dass hier Fragesteller häufig abqualifiziert werden, dass fälschlich benutzte Abkürzungen höhnisch kommentiert werden, und dass egal, welches Bahn-Thema diskutiert wird, irgendjemand einfach nur verbal draufhaut, ohne Sinn und Verstand. Nehmt nur als Beispiel den heutigen Beitrag „Dieser Fahrplan soll die Bahn endlich pünktlich machen“. Die sachliche Auseinandersetzung mit diesem Thema ist in der Minderheit der Beiträge.

Ich bin der Meinung, dass es keine dummen Fragen gibt, sondern nur dumme Antworten. Verkneift sie Euch doch! Wenn eine Frage keine Diskussion wert ist, dann lasst die doch ins Leere laufen und diejenigen antworten, die eine qualifizierte Antwort geben möchten.

Ich fand’s mal gut hier und bin den Initiatoren als auch denjenigen Usern, die sinnvolle Informationen gaben (und weiterhin geben) dankbar.

Gedanken zu diesem Forum

Oscar (NL) @, Eindhoven (NL), Dienstag, 09. Oktober 2018, 17:29 (vor 13 Tagen) @ EDO

Hallo EDO, hallo ICE-Fans,

vorerst bin ich hier nicht mehr so aktiv wie einst, teilweise auch wegen von Dir genannten Gründen, aber auch weil ich manchmal auf englischsprachigen Foren im Gesichtbuch unterwegs bin (z.B. die "Bullet Trains USA" und USHSR-Gruppen).

Sorry, dass ich mich nicht erkenne in den von Dir dargestellten Abqualifizierungen/Störungen.
Ich versuche zumindest die Diskussionsatmosphäre positiv zu steuern:

+ Bahn-Nörglerei? Umdenken -> "kann man das verbessern"? Ggf. mit Beispielen aus den Niederlanden?
+ Rechtschreibefehler? Subtil verbessern.
+ Abkürzungen? Erlaube ich mich so ab und zu, z.B. "ein 'IC' würde auf Mannheim-Kaiserslautern nur in MA-LU-NW-KL halten". Aber mit derselben Energie benutzt man die Zwischenablage; diese macht zudem keine Tippfehler.
+ Offtopic-Beiträge? Ja, ich weiss, NL hat nicht so einen Fernverkehr wie Deutschland, deswegen auch "IC" statt IC. Und nicht jeder ist am China/Japan/Russland/Iran/Saudiarabien/sonstwo-HGV interessiert. Aber vielleicht inspiriere ich den einen oder anderen ICE-Fan damit.
+ bei Zweifel keine Stellung nehmen sondern Fragen stellen.


gruß,

Oscar (NL).

--
Mit den neuen IC-Triebwagen wird alles besser !!

[image]

Sie haben noch 101 Wochen die Chance, einen echten DB-IC zu genießen!

Gedanken zu diesem Forum

mdln @, Dienstag, 09. Oktober 2018, 17:42 (vor 13 Tagen) @ EDO

Hallo,

ich bin jetzt zwar noch nicht so lange aktiv dabei, doch durch langes mitlesen komme ich auch zu dem Eindruck das der Ton deutlich rauer geworden ist.

Ich fand’s mal gut hier und bin den Initiatoren als auch denjenigen Usern, die sinnvolle Informationen gaben (und weiterhin geben) dankbar.

Zustimmung! Leider kommt das immer seltener vor.

Vor ein paar Tagen habe ich bei einer Suche einen Beitrag gefunden mit einer Signatur die mich etwas nachdenklich stimmte:

"Aus einem Forum für Freunde der Eisenbahn ist in den letzten Jahren ein Eisenbahnhassforum geworden, stören tut es offensichtlich keinen - Leider wird man als Freund der Eisenbahn hier nur noch angegriffen..."

Und Admins..? - Was ist das?

Hier noch der Link zu dem Beitrag.

Gedanken zu diesem Forum

Berlin-Express ⌂ @, nähe BPHD, Dienstag, 09. Oktober 2018, 20:11 (vor 13 Tagen) @ mdln

"Aus einem Forum für Freunde der Eisenbahn ist in den letzten Jahren ein Eisenbahnhassforum geworden, stören tut es offensichtlich keinen - Leider wird man als Freund der Eisenbahn hier nur noch angegriffen..."

Und Admins..? - Was ist das?

Hier noch der Link zu dem Beitrag.

Der Kollege der diesen Beitrag geschrieben hat, ist aber auch einer derjenigen die besonders gerne Austeilen, aber dafür keine Kritik ertragen. Man muss auch feststellen, dass in den letzten Jahren extreme, meist fremdenfeindliche Beiträge deutlich zugenommen haben. Was aber wohl eher am gesamtgesellschaftlichen Wandel, als an dem Forum liegt.

Es haben sich ja über die Zeit viele Grabenkämpfe, gerade über den Ersatzzugthread, entwickelt, welche wohl auch nicht so schnell beendet werden, diese Beiträge kann man dann auch einfach mal überlesen.

In dem von @EDO angesprochenen Thread habe ich jetzt nicht wirklich was verwerfliches auf die schnelle gefunden, dass viele User solche Meldungen nur noch mit Humor nehmen ist ja auch irgendwo verständlich. Ständig kommen Meldungen, dass alles besser, pünktlicher, komfortabler werden soll, im Endeffekt ist aber genau das Gegenteil der Fall.

--
[image] WIR MÜSSEN BESSER WERDEN!

Gedanken zu diesem Forum

JanZ ⌂ @, Aschaffenburg, Dienstag, 09. Oktober 2018, 18:28 (vor 13 Tagen) @ EDO

Hallo EDO und alle anderen,

ich kann dazu nur sagen, was ich schon mal gesagt habe: Ich finde es hier vor allem praktisch, dass man schon sehr viel aus den Überschriften ableiten kann und die entsprechenden Beiträge dann gar nicht erst zu lesen braucht, insbesondere wenn sie von bestimmten Usern kommen. Nicht allen davon unterstelle ich Bösartigkeit, aber da ich trotzdem schnell dazu neige, mich aufzuregen, ist es einfach für mich besser, wenn ich bestimmte Sachen nicht lese. Wenn man das beherzigt, regt einen zwar immer noch manches auf, insgesamt aber weniger. Ob der Ton wirklich rauer geworden ist, vermag ich daher nicht zu beurteilen (neulich beim Treff in Westerburg meinte z.B. jemand, es sei wieder besser geworden). Hin und wieder poste ich leider auch vor dem Nachdenken, bin bei Bedarf aber gerne bereit, mich dafür zu entschuldigen.
Dass bei der deutschen Bahn (ja, klein geschrieben, da EVU-unabhängig) im Moment noch weniger rundzulaufen scheint als sonst, höre ich aber auch aus anderen Ecken. Nicht nur aus Medienberichten, sondern z.B. auch von meinem Kollegen, der fast jede Woche beruflich nach Paris muss und aus Überzeugung den Zug nimmt. Uns beide hat das bis jetzt nicht vom Bahnfahren abgehalten, aber ich fände es schon nett, wenn die Tendenz wieder zur Qualitätsverbesserung ginge.
Für all diejenigen, die aber meinen, zu Bundesbahnzeiten sei der Betrieb 24/7 reibungslos gelaufen, habe ich gestern zufällig etwas gefunden: https://www.youtube.com/watch?v=AqQ6-kjd5To (bei 0:34). Schon damals schön mit Seitenhieb auf den früheren Werbeslogan.

Viele Grüße

JanZ

--
Im Volk, da ist sie sehr beliebt, unsere Eisenbahn,
Doch dort, wo's keine Schienen gibt, da hält sie selten an.

(EAV: Es fährt kein Zug)

OT: Bundesbahn

Reservierungszettel @, KDU, Dienstag, 09. Oktober 2018, 21:06 (vor 13 Tagen) @ JanZ

Für all diejenigen, die aber meinen, zu Bundesbahnzeiten sei der Betrieb 24/7 reibungslos gelaufen, habe ich gestern zufällig etwas gefunden: https://www.youtube.com/watch?v=AqQ6-kjd5To (bei 0:34). Schon damals schön mit Seitenhieb auf den früheren Werbeslogan.

Das sollte klar sein, Probleme gab es immer schon das wird keiner hier bestreiten.

Es gibt jedoch einen grundlegenden Unterschied früher fuhr man nahezu jeden Zug (siehe Video 1-2 Stunden Verspätung) heute wird dann großräumig der Verkehr eingestellt, das hatten wir ja schon einige male.

OT: Bundesbahn

JanZ ⌂ @, Aschaffenburg, Mittwoch, 10. Oktober 2018, 10:32 (vor 12 Tagen) @ Reservierungszettel

Für all diejenigen, die aber meinen, zu Bundesbahnzeiten sei der Betrieb 24/7 reibungslos gelaufen, habe ich gestern zufällig etwas gefunden: https://www.youtube.com/watch?v=AqQ6-kjd5To (bei 0:34). Schon damals schön mit Seitenhieb auf den früheren Werbeslogan.


Das sollte klar sein, Probleme gab es immer schon das wird keiner hier bestreiten.

Es gibt jedoch einen grundlegenden Unterschied früher fuhr man nahezu jeden Zug (siehe Video 1-2 Stunden Verspätung) heute wird dann großräumig der Verkehr eingestellt, das hatten wir ja schon einige male.

Ja, ich habe auch überlegt, ob ich das Beispiel bringen soll bzw. wieviel es aussagt. Manche Leute erwecken schon den Eindruck, als seien früher™ nie Bäume auf die Schienen gefallen, andererseits ist es wohl auch nicht falsch, dass man bei so einer Wetterlage heute die Strecke gleich den ganzen Tag sperren oder gar den Betrieb in ganz Norddeutschland einstellen würde.

--
Im Volk, da ist sie sehr beliebt, unsere Eisenbahn,
Doch dort, wo's keine Schienen gibt, da hält sie selten an.

(EAV: Es fährt kein Zug)

Gedanken zu diesem Forum

Verreisende, Hamburg, Dienstag, 09. Oktober 2018, 19:47 (vor 13 Tagen) @ EDO
bearbeitet von Verreisende, Dienstag, 09. Oktober 2018, 19:50

Das aber ist ein anderes Thema. Mir geht es darum, dass es mich massiv stört, dass hier Fragesteller häufig abqualifiziert werden, dass fälschlich benutzte Abkürzungen höhnisch kommentiert werden, und dass egal, welches Bahn-Thema diskutiert wird, irgendjemand einfach nur verbal draufhaut, ohne Sinn und Verstand. Nehmt nur als Beispiel den heutigen Beitrag „Dieser Fahrplan soll die Bahn endlich pünktlich machen“. Die sachliche Auseinandersetzung mit diesem Thema ist in der Minderheit der Beiträge.

Harmlose Hänseleien gehören irgendwie zu jedem Forum, egal, um welches Thema es geht. Man kann halt nicht 100 Prozent der Zeit nüchtern sachlich bleiben. Wenn ich morgens das Forum öffne und nur noch Nörgeleien über die Bahn sehe (wobei ich selbst eine Freundin der Bahn bin und hatte nie einen Grund zum Nörgeln), dann schließe ich es wieder und warte aufs nächste Mal.

Ungestörte Grüße aus Hamburg.

--
"Ich hab dich lieb, ICE", sage ich.
"Ich dich auch, Leonie", sagt der ICE.
Aus "Tausche Wohnung gegen Bahncard" von Leonie Müller

Sehe ich genau so

Frank-RE @, Recklinghausen, Dienstag, 09. Oktober 2018, 20:07 (vor 13 Tagen) @ EDO

Habe früher hier auch häufiger gepostet und mitgelesen... mittlerweile ist der Umgangston wirklich derbe und die sog. Experten lassen sich herabwürdigend über User aus die es wagen eine Frage die vor zig Jahren gestellt wurde, nochmal zu fragen.
Das ist einfach nur mies und die Bereitschaft selber was zu posten, schwindet.

Ein Forum lebt doch davon das durchaus auch Fragen die "alt" sind neu diskutiert werden können.
Wer es nicht mag, antwortet einfach nicht auf solche "unqualifizierten" Fragen.
So..... und mit diesen Abendlichen Gedanken gehe ich zurück zum Glas Wein :-))

Sehe ich genau so

Sören Heise @, Region Hannover, Dienstag, 09. Oktober 2018, 20:57 (vor 13 Tagen) @ Frank-RE

Moin!

Ein Forum lebt doch davon das durchaus auch Fragen die "alt" sind neu diskutiert werden können.

Der Sinn eines Forums ist, dieselben Fragen immer und immer wieder mit denselben Leuten zu diskutieren. ;-)
Verweise auf alte Diskussionen zum Thema sind nicht schlimm, aber das kann man ja freundlich, neutral oder mit ;-) erledigen.

Davon abgesehen kann ich Nutzer EDO nur zustimmen. Manchmal hilft es, eine bitterböse Antwort zu schreiben, aber nicht abzuschicken. Und manchmal würde es helfen, wenn die Forenmoderatoren mal eingreifen.

Viele Grüße
Sören

--
[image]

Verstehen Sie Bahnhof!
Europa: Linkliste Fahrplantabellen und mehr

Gedanken zu diesem Forum, ja

chriL999 @, Dienstag, 09. Oktober 2018, 21:19 (vor 13 Tagen) @ EDO

Da musste ich mich auch daran gewöhnen, dass auf einem herumgeprügelt wird bzw. man veräppelt wird, wenn man bei Problemen hier im Forum Hilfe sucht.
Zum Positiven wird es sich wohl kaum noch ändern.
Leider.

Was ist der Stein des Anstoßes?

MC_Hans @, 8001376, Dienstag, 09. Oktober 2018, 21:21 (vor 13 Tagen) @ EDO

Verstehe es nicht ganz, bitte um Aufklärung

Viele Grüße

Gedanken zu diesem Forum - Kritikpunkt & Vergleich zu DSO

RenateMD, Dienstag, 09. Oktober 2018, 21:52 (vor 13 Tagen) @ EDO
bearbeitet von RenateMD, Dienstag, 09. Oktober 2018, 21:53

Hallo,

ich bin erst seit kurzem Mitglied hier und empfinde es manchmal durchaus als schwierig, wenn ältere Themen tatsächlich eher unfreundlich als hilfreich diskutiert werden und schieße mich den Vorrednern an.

Es gibt jedoch ein m.M.n. sehr postives Gegenbeispiel eines neuen Users, der vor einiger Zeit von Münster nach Hamburg wollte und wirklich taufrisch hinsichtlich Bahn-Erlebnissen war, dem sofort weiter geholfen wurde.

Mir persönlich liegt vor allem eines am Herzen: die Bereitschaft auf andere Argumente einzugehen. Ich werde jetzt nicht verlinken, auch keinen User nenen, sondern nur wiedergeben: neulich wurde während einer Diskussion ein aus meiner Sicht guter Wikipedia-Artikel gepostet mit freundlicher Zusammenfassung und Erklärung sogar und der User hat sich tatsächlich geoutet: er hat noch nicht einmal! die Wiki-Zusammenfassung gelesen, aber weiter diskutiert und ist gar nicht auf Einwände eingegangen. Das ist ein Armutszeugnis der Diskussionskultur und diese Kritik sich nicht an den User persönlich, sondern an seine Art und Weise zu diskutieren.
Das ist ein generelles Problem im Forum. Ich finde: alle sollten selbstkritischer mit eigenen Positionen sein, man kann wirklich etwas dazu lernen. Ich z.B. musste über die Daten des Sommers neulich aufgeklärt werden und habe mich ordentlich in den Kakao gesetzt.... Danke nochmal für die Aufklärung an dieser Stelle :-)

Was ich auch sagen muss: der ICE-Treff hat einen wesentlich besseren Ton als DSO. Dort lassen offensichtlich viele frustrierte Menschen ihren Unmut an anderen aus, dies ist hier nur sehr selten der Fall.

Liebe Grüße
Renate
P.S. So sehr ich den Aufruf den Admins gegenüber verstehen kann und auch befürworte, strikter einzugreifen, ist es doch zu zeitaufwenig zu filtern.

Gedanken zu diesem Forum - Kritikpunkt & Vergleich zu DSO

SveFC @, ICE, Dienstag, 09. Oktober 2018, 22:34 (vor 13 Tagen) @ RenateMD

Was ich auch sagen muss: der ICE-Treff hat einen wesentlich besseren Ton als DSO. Dort lassen offensichtlich viele frustrierte Menschen ihren Unmut an anderen aus, dies ist hier nur sehr selten der Fall.

Der war echt gut^^

Bei DSO gibt es zwar auch Meckerköppe, aber auch viel mehr inhaltliche Diskussionen. So etwas gibt es hier kaum bis gar nicht.

--
Für die Eigenen!

Gedanken zu diesem Forum - Kritikpunkt & Vergleich zu DSO

ES89, Hamburg / Rostock, Dienstag, 09. Oktober 2018, 22:43 (vor 13 Tagen) @ SveFC

Was ich auch sagen muss: der ICE-Treff hat einen wesentlich besseren Ton als DSO. Dort lassen offensichtlich viele frustrierte Menschen ihren Unmut an anderen aus, dies ist hier nur sehr selten der Fall.

Der war echt gut^^

Der Vergleich hinkt insofern, als dass es nicht "ein" DSO gibt.
Je nach Forum sind die Umgangs- und Diskussionskulturen völlig unterschiedliche.
Diese Trennung hat man hier im Forum weniger.

--
Gegen Großraum-Zwang im Fernverkehr!
Für zumindest drei Abteile je Wagenklasse!

Gedanken zu diesem Forum - Kritikpunkt & Vergleich zu DSO

SveFC @, ICE, Mittwoch, 10. Oktober 2018, 08:17 (vor 12 Tagen) @ ES89

Was ich auch sagen muss: der ICE-Treff hat einen wesentlich besseren Ton als DSO. Dort lassen offensichtlich viele frustrierte Menschen ihren Unmut an anderen aus, dies ist hier nur sehr selten der Fall.

Der war echt gut^^

Der Vergleich hinkt insofern, als dass es nicht "ein" DSO gibt.
Je nach Forum sind die Umgangs- und Diskussionskulturen völlig unterschiedliche.

Stimmt, so kann man "Abgründe" wie das S21 Forum umgehen;)

Diese Trennung hat man hier im Forum weniger.

Leider

--
Für die Eigenen!

+1 zu S21

RenateMD, Mittwoch, 10. Oktober 2018, 10:30 (vor 12 Tagen) @ SveFC

- kein Text -

Gedanken zu diesem Forum - Kritikpunkt & Vergleich zu DSO

RenateMD, Mittwoch, 10. Oktober 2018, 10:29 (vor 12 Tagen) @ ES89

Was ich auch sagen muss: der ICE-Treff hat einen wesentlich besseren Ton als DSO. Dort lassen offensichtlich viele frustrierte Menschen ihren Unmut an anderen aus, dies ist hier nur sehr selten der Fall.

Der war echt gut^^


Der Vergleich hinkt insofern, als dass es nicht "ein" DSO gibt.
Je nach Forum sind die Umgangs- und Diskussionskulturen völlig unterschiedliche.
Diese Trennung hat man hier im Forum weniger.

Naja, der Umgangston hinsichtlich Reiseberichte, Sichtungen etc. ist weder hier noch dort schlecht, insofern stimme ich dir zu.
Im Bezug auf Aktuelles und News sehe ich den Unterschied weiterhin.

Gedanken zu diesem Forum - Kritikpunkt & Vergleich zu DSO

RenateMD, Mittwoch, 10. Oktober 2018, 10:28 (vor 12 Tagen) @ SveFC

Was ich auch sagen muss: der ICE-Treff hat einen wesentlich besseren Ton als DSO. Dort lassen offensichtlich viele frustrierte Menschen ihren Unmut an anderen aus, dies ist hier nur sehr selten der Fall.

Der war echt gut^^

Bei DSO gibt es zwar auch Meckerköppe, aber auch viel mehr inhaltliche Diskussionen. So etwas gibt es hier kaum bis gar nicht.

Ja, es gibt auch mehr inhaltliche Diskussionen. Das liegt daran, dass mehr Insider sich äußern, aber auch daran, dass man mir wirklich jedem denkbaren Thema, dass es in Deutschland mit Eisenbahnbezug geben kann konfrontiert wird (Regionalstrecken etc.). Ich persönlich kann daraus nicht so viel Mehrwert ziehen, andere definitiv schon, und deswegen gefällt es mir hier besser. :-)

Gedanken zu diesem Forum

moonglum ⌂ @, Hagen, Mittwoch, 10. Oktober 2018, 15:07 (vor 12 Tagen) @ EDO

100% Zustimmung. Du wirst vll. feststellen, dass ähnliche Tendenzen auch auf DSO erscheinen. Was du hier erlebst , sind Versuche intelligente und leider nur zu wahre Kritik auf unsachliche Weise zu deaktivieren. Da das Forum immer noch gerne von der Presse gelesen wird und hoch im Google Ranking steht, schlage ich vor, Du schreibst einfach weiterhin, was dir wichtig ist. Basta.
Und über die disqualifizierenden Comments einiger Forenkoryphäen lacht man woanders nur. Wenn allerdings Menschen wie Du nicht mehr schreiben würden, hätte der Kindergarten sein Ziel erreicht! Stay strong...

--
Schöne Grüße,
bevorzugt aus den EC 6/7/8/9, ICE 102, 103, 200, 201
Web: www.bio12code-institut.eu
EC9 Umleitungshalt in Wuppertal 2014
[image]

Interessante Gedanken zu diesem Forum

Garfield_1905, Mittwoch, 10. Oktober 2018, 19:19 (vor 12 Tagen) @ moonglum

(...) Was du hier erlebst , sind Versuche intelligente und leider nur zu wahre Kritik auf unsachliche Weise zu deaktivieren. (...)

Tja, dann schreib' doch einfach mal 'intelligente und nur zu wahre' Kritik.

Und über die disqualifizierenden Comments einiger Forenkoryphäen lacht man woanders nur. (...)

Ja, ja, die Schweizer ... :-)

Intelligente Kritik?

Mario-ICE, Mittwoch, 10. Oktober 2018, 20:11 (vor 12 Tagen) @ moonglum

... und das von dir, das schließt sich doch fast aus. Bist nicht gerade du derjenige der den Foristen hier einen Brocken hinwirft und sich dann genüsslich weidet ohne nur einen weiteren Beitrag im Thread beizutragen?

Früher waren deine Beiträge wirklich lesenswert, heute weiß man eigentlich schon vorher in welche Richtung der Beitrag geht.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum