Kurzer Stopp in Malente (Kiel - Lübeck) mit 12 Bildern (Reiseberichte)

Alibizugpaar, Köln (im Herzen immer noch Göttinger), Mittwoch, 12. September 2018, 22:02 (vor 66 Tagen)

Hallo,

für Henrik und alle anderen hier meine Knippsbilder aus Malente-Gremsmühlen. Das war ein Aufenthalt von einer kurzen halben Stunde zwischen zwei Zügen auf Schleswig-Holstein-Rundfahrt. Keine Streckenwanderung (dazu bräuchte man eine Machete), sondern nur ein Blick auf das Gleis einer hier beginnenden Nebenbahn, die zum Ende ihrer Karriere weit mehr Abwechslung erlebt hat als viele andere ihrer Art zusammen. Erst waren es Dampf und Schienenbusse, die Bundeswehr mit ihrem schweren Rüstzeug, dann verschiedene Sonderzüge mit V200 & Co, die Wirren um eine Schmalspuridee und am 21.08. diesen Jahres kam ich. Ohne Anmeldung oder Vorwarnung - ich war einfach plötzlich da.

Am Streckenbeginn lag nur das Schmalspurgleis.
[image]

Auf Höhe des EG über einen Prellbock hinweg die Dreischienenvariante...
[image]

...die auf die wiederhergestellte Normalspur wechselt...
[image]

...und letztendlich im grünen Dickicht verschwindet. Den BÜ hatte ich kürzlich schon gezeigt. Das Angebot verspricht übrigens hausgemachte Limonaden und einen 'Café Caramel' in einer besonderen Schreibweise und einem Mix aus Milchkaffee, Espresso, Vanilleeis und Karamellsauce zu 3,90 EUR. Das alles serviert auf einer großen Sommerterrasse.
[image]

Ein näherer Blick auf ein einst solides Gewerk - es kann schon lange nicht mehr.
[image]

Auch wenn dieses Straßenverkehrszeichen noch freundlich Danke! sagt, versteckt es sich mehr im Gebüsch als die Kraftfahrer anzusprechen. Welcher schrullig wirkender Pkw-Typ könnte das vor schwarz-roter Schranke sein, der so eine graue Abgaswolke produziert? Vielleicht ein alter Audi 80? Auf dem Dach könnte ein Taxi-Zeichen sitzen. Taxen waren ja einst schwarz.
[image]

Dann ein paar kurze Schritte in die Sebastian-Kneipp-Straße. Hier wurde ich als junger Balg auf Wochenendspaziergang öfter mal durch ein angrenzendes Wildgehege getrieben. Ich hatte Ohren, Augen und alle anderen Sinne aber stets in Richtung Eisenbahn ausgerichtet. Auf die Schiene(?) im Straßenbelag hatte ich bereits hingewiesen.
[image]

Ein Blick von der Brücke zurück zum Bahnhof.
[image]

Und ins Gestrüpp Richtung Lütjenburg.
[image]

Das Gleis kann man nur noch ganz vereinzelt erkennen. Am unteren Bildrand die Kante der alt betagten Brücke.
[image]

Vor dem Bahnhof noch ein Blick zurück. Links das 'Café Gleis III' mit Sommerterrasse und dem Karamell-Kaffee. Fuhr man früher nach Lütjenburg tatsächlich von Gleis 3 ab? Wohl jeder erwischt sich mit der Frage, ob hier jemals wieder an beiden BÜ rote Lichter aufleuchten werden? Wohl nicht. Der zweite BÜ an der Strecke Kiel - Lübeck liegt hier unmittelbar hinter meinem Rücken und schließt sich 4x jede Stunde. Das Lint-Einerlei macht ihn aber vergleichsweise uninteressant wie auch das moderne elektronische Düm-düm-düm-düm. Es zerstört jede Illusion. Kein mechanischer Kling-kling-Glockenschlag.
[image]

Für einen weiten Fußmarsch zu anderen Bahnübergängen im Norden des Städtchens fehlte mir der nötige Ansporn. Bitte seht es mir nach.

Ich habe übrigens noch eine ganz geheime, tief verborgene Leidenschaft: Alte Straßenlaternen. Nicht die ganz alten Gaslaternen oder dramatisch schön verzierte Leuchter auf Rondellen vor Theatern oder Opernhäusern, sondern die ganz normalen Laternen eines bideren, unscheinbaren Typs. Ich hatte als Kind eine blühende Fantasie und stellte mir vor, daß Laternen am Tag schlafen, aber nachts alles genau beleuchten, beobachten und jeden sehen. Dieses Exemplar steht heute noch am Bahnhof von Eutin und die Rostflecken unter dem Hütchen zeugen von ihrem Alter. Was sie nachts wohl schon alles gesehen hat? Frühe Arbeiterzüge und den letzten Zug am Abend dürfte sie auch gesehen haben. Zeiten, die ich immer verschlafen habe...
[image]

--
Gruß, Olaf

"Die Reise gleicht einem Spiel; es ist immer Gewinn und Verlust dabei und meist von der unerwarteten Seite."
Goethe an Schiller 1797

Kurzer Stopp in Malente (Kiel - Lübeck) mit 12 Bildern

Sören Heise @, Region Hannover, Donnerstag, 13. September 2018, 09:13 (vor 66 Tagen) @ Alibizugpaar

Moin Olaf,

herzlichen Dank für diesen Bericht. Alleine das "Motor aus"-Schild wäre eine Reise wert. Aber Du schreibst es ja selbst, das Lint-Einerlei... Nicht, dass ich was gegen die hätte, aber früher mit dem 218-Einerlei und Formsignalen war es einfach abwechslungsreicher.

Straßenlaternen sind auch ein nettes Hobby. Die fallen mir in der Regel nur auf, wenn sie tagsüber an oder bei Dunkelheit aus sind.

Viele Grüße
Sören

--
[image]

Verstehen Sie Bahnhof!
Europa: Linkliste Fahrplantabellen und mehr

Vielen Dank für die Bilder und auch die Lampen-Gedanken

GUM @, Donnerstag, 13. September 2018, 11:04 (vor 66 Tagen) @ Alibizugpaar

:-)

--
Sicherheitshinweis: Lassen Sie Ihre Politiker nicht unbeaufsichtigt!
Security advice: Don't leave your politicians unattended!

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum