S-Bahn Berlin will im Verspätungsfall Stationen auslassen (Allgemeines Forum)

Alphorn (CH), Mittwoch, 11. Juli 2018, 17:41 (vor 72 Tagen)
bearbeitet von Alphorn (CH), Mittwoch, 11. Juli 2018, 17:42

Quelle

Finde ich grundsätzlich gut. Die Ringbahn, welche keine Enthaltestellen zum Verspätungsabbau hat, ist dafür ein besonders guter Kandidat. Der Takt auf der Ringahn ist ja so gut, dass man den Reisenden zu den ausgelassenen Stationen durchaus zumuten kann, auszusteigen und den nächsten Zug zu nehmen - die Zahl der eingesparten Minuten bei den Sitzenbleibern und künftig Einsteigenden (auch in Folgezügen) wiegt das auf.

Allerdings frage ich mich, wie das in der Statistik erfasst wird. Kann nun die Bahn ohne jeden Malus beliebig viele Stationen auslassen und so ihre (finanzell relevante) Pünktlichkeitsstatistik verbessern? Auch das Auslassen sollte einen Preis haben.

Dieses System wird übrigens schon lange und in grösserem Stil in der U-Bahn New York praktiziert.

S-Bahn Berlin will im Verspätungsfall Stationen auslassen

Reservierungszettel @, KDU, Mittwoch, 11. Juli 2018, 17:45 (vor 72 Tagen) @ Alphorn (CH)
bearbeitet von Reservierungszettel, Mittwoch, 11. Juli 2018, 17:46

Quelle

Finde ich grundsätzlich gut. Die Ringbahn, welche keine Enthaltestellen zum Verspätungsabbau hat, ist dafür ein besonders guter Kandidat. Der Takt auf der Ringahn ist ja so gut, dass man den Reisenden zu den ausgelassenen Stationen durchaus zumuten kann, auszusteigen und den nächsten Zug zu nehmen - die Zahl der eingesparten Minuten bei den Sitzenbleibern und künftig Einsteigenden (auch in Folgezügen) wiegt das auf.

Allerdings frage ich mich, wie das in der Statistik erfasst wird. Kann nun die Bahn ohne jeden Malus beliebig viele Stationen auslassen und so ihre (finanzell relevante) Pünktlichkeitsstatistik verbessern? Auch das Auslassen sollte einen Preis haben.

Dieses System wird übrigens schon lange und in grösserem Stil in der U-Bahn New York praktiziert.

Bei S-Bahnen in NRW auf den Hauptstrecken schon länger gängige Praxis.

bei IC schon immer

markman, Mittwoch, 11. Juli 2018, 18:18 (vor 72 Tagen) @ Reservierungszettel

..auf der Linie 26. Da freut man sich immer, wenn der Zug ab ca. 45 Minuten Verspätung hat und dann die Durchsage in Kassel-Wilhelmshöhe kommt, der er direkt nach FFM fährt, ohne Halt in Marburg. Gilt auch umgekehrt oder auch ohne Halt in Kassel-Wilhelmshöhe. Komisch, bei ICEs noch nie erlebt,

Gruß,
Markman

bei IC schon immer

Alibizugpaar, Köln (im Herzen immer noch Göttinger), Mittwoch, 11. Juli 2018, 19:13 (vor 72 Tagen) @ markman

"Komisch, bei ICEs noch nie erlebt"

Genau, beim ICE heißt es höchstens "Wir halten heute außerplanmäßig auch in Limburg, Montabaur und Siegbursch. Wenn sie applaudieren möchten, dann bitte jetzt. Vielen Dank!"

--
Gruß, Olaf

"Die Reise gleicht einem Spiel; es ist immer Gewinn und Verlust dabei und meist von der unerwarteten Seite."
Goethe an Schiller 1797

bei IC schon immer

ICE 513, Mittwoch, 11. Juli 2018, 20:09 (vor 71 Tagen) @ Alibizugpaar

Genau, beim ICE heißt es höchstens "Wir halten heute außerplanmäßig auch in Limburg, Montabaur und Siegbursch. Wenn sie applaudieren möchten, dann bitte jetzt. Vielen Dank!"

Traurig, aber leider wahr. Ich weiß auch, wer immer auf diese beknackten Ideen kommt.

S-Bahn Berlin will im Verspätungsfall Stationen auslassen

Paladin @, Hansestadt Rostock, Mittwoch, 11. Juli 2018, 18:30 (vor 72 Tagen) @ Alphorn (CH)

Naja, das sollte aber nur zu den Zeiten passieren, wo die S-Bahn (Ringbahn) im 5-Minutentakt fährt.

S-Bahn Berlin will im Verspätungsfall Stationen auslassen

Henning, Mittwoch, 11. Juli 2018, 23:26 (vor 71 Tagen) @ Alphorn (CH)

Quelle

Finde ich grundsätzlich gut. Die Ringbahn, welche keine Enthaltestellen zum Verspätungsabbau hat, ist dafür ein besonders guter Kandidat. Der Takt auf der Ringahn ist ja so gut, dass man den Reisenden zu den ausgelassenen Stationen durchaus zumuten kann, auszusteigen und den nächsten Zug zu nehmen - die Zahl der eingesparten Minuten bei den Sitzenbleibern und künftig Einsteigenden (auch in Folgezügen) wiegt das auf.

Allerdings frage ich mich, wie das in der Statistik erfasst wird. Kann nun die Bahn ohne jeden Malus beliebig viele Stationen auslassen und so ihre (finanzell relevante) Pünktlichkeitsstatistik verbessern? Auch das Auslassen sollte einen Preis haben.

Dieses System wird übrigens schon lange und in grösserem Stil in der U-Bahn New York praktiziert.

Richtig, bei der New Yorker U-Bahn gibt es Linien, die nicht an der jeder Station halten. Bei der Kopenhagener S-Bahn ist es genauso.

Ich würde das Berliner S-Bahnnetz komplett umgestalten und auch solche Linien einführen.

S-Bahn Berlin will im Verspätungsfall Stationen auslassen

Berlin-Express ⌂ @, nähe BPHD, Mittwoch, 11. Juli 2018, 23:35 (vor 71 Tagen) @ Henning
bearbeitet von Berlin-Express, Mittwoch, 11. Juli 2018, 23:37

Richtig, bei der New Yorker U-Bahn gibt es Linien, die nicht an der jeder Station halten. Bei der Kopenhagener S-Bahn ist es genauso.

Ich würde das Berliner S-Bahnnetz komplett umgestalten und auch solche Linien einführen.

Die Idee ist immer noch deppert.

--
[image] WIR MÜSSEN BESSER WERDEN!

S-Bahn Berlin will im Verspätungsfall Stationen auslassen

ant6n, Donnerstag, 12. Juli 2018, 01:42 (vor 71 Tagen) @ Henning

Das interessante ist, das in New York tatsaechlich Zuege ausserfahrplanmeassig Haltestellen auslassen mit der Ansage "This train is now running express!".

S-Bahn Berlin will im Verspätungsfall Stationen auslassen

BahnCard75 @, Mittwoch, 11. Juli 2018, 23:55 (vor 71 Tagen) @ Alphorn (CH)

Bringt das so viel? Da wo wenige aussteigen und insbesondere einsteigen kann doch kaum Zeit eingespart werden?

S-Bahn Berlin will im Verspätungsfall Stationen auslassen

Manitou, Donnerstag, 12. Juli 2018, 02:07 (vor 71 Tagen) @ BahnCard75

Ob das die Verspätunge nicht erst recht erhöht, wenn Fahrgäste, welche eine Ansage überhöhrt haben, die Durchfahrt als Gefahr (Dienstunfähihkeit des Tf) betrachten und die Notbremse betätigen?

S-Bahn Berlin will im Verspätungsfall Stationen auslassen

Berlin-Express ⌂ @, nähe BPHD, Donnerstag, 12. Juli 2018, 05:57 (vor 71 Tagen) @ Manitou

Ob das die Verspätunge nicht erst recht erhöht, wenn Fahrgäste, welche eine Ansage überhöhrt haben, die Durchfahrt als Gefahr (Dienstunfähihkeit des Tf) betrachten und die Notbremse betätigen?

Blödsinn, am Brandenburger Tor, Heerstraße und Messe Süd schafft man es auch regelmäßig ohne Notbremse durchzufahren.

--
[image] WIR MÜSSEN BESSER WERDEN!

S-Bahn Berlin will im Verspätungsfall Stationen auslassen

mrhuss ⌂ @, ICE 275, Donnerstag, 12. Juli 2018, 11:13 (vor 71 Tagen) @ Alphorn (CH)

Enthaltestellen zum Verspätungsabbau

In Zukunft wird sie dann ja Stellen haben, an denen sie sich des Haltes enthält. Sind das dann nicht Enthaltestellen?

Sorry, aber der Vertipper war zu einladend. ;)

S-Bahn Berlin will im Verspätungsfall Stationen auslassen

Steffen ⌂ @, Donnerstag, 12. Juli 2018, 11:31 (vor 71 Tagen) @ mrhuss

Man enthält sich eines Haltes. Ist dann halt so.

--
[image]

ad Ringbahn Berlin

sfn17, Donnerstag, 12. Juli 2018, 14:10 (vor 71 Tagen) @ Alphorn (CH)

Quelle
Die Ringbahn, welche keine Enthaltestellen zum Verspätungsabbau hat, ist dafür ein besonders guter Kandidat.

Rein logisch kann das nicht stimmen: Irgendwann am Tag muss der Zug (das Fahrzeug) ja mal ausscheren.

Konkret: Die Fahrzeuge der Ringbahn fahren m.W. meistens 2,5 Runden. Bei Beginn der dritten Runde wird dann eine echte Endstelle (meine Erfahrungswerte: Südkreuz oder Westend) eingeblendet - oder das Fahrzeug verlässt den Ring (als Wagendurchlauf auf eine andere Linie - meine Erfahrung: Richtung Südosten über Schöneweide raus)

Der Takt auf der Ringahn ist ja so gut

Es gibt nur zu bestimmten Tageszeiten einen 5'-Takt, ansonsten ist das eher gedehnt bis zum 10'-Takt.
Auf dem Westring fallen auch ganz gerne mal drei S-Bahnen hintereinander aus. Ohne, dass man Halte auslassen muss...

Den dichtesten Takt hat immer noch die klassische "Stadtbahn" (West- bis Ostkreuz). Aber da wäre es Unsinn, über Haltauslassungen nachzudenken. Das ginge eher in der U-Bahn, z.B. die U9, die durchaus oft Verspätungsprobleme hat.

Mehr Wolfsburg wagen! ;-)

AbschnittE @, Donnerstag, 12. Juli 2018, 17:40 (vor 71 Tagen) @ Alphorn (CH)

- kein Text -

Hähä, hin zum echten Sputnik ...

Blaschke, Osnabrück, Donnerstag, 12. Juli 2018, 22:48 (vor 70 Tagen) @ Alphorn (CH)

Huhu.

Der damals in der Zone auf dem BAR herumjuckelnde Zug hielt ja überall, sogar mitten im Wald (Bergholz) - im Gegensatz zum namensgebenden Satelliten, der prinzipiell ohne Stop um was auch immer kreist.

Tja, Geschichte ist das alles. Längst erledigt. Und nun machen es die Kapitalisten besser. Zwar in klein - Ringbahn statt Außenring - und erstmal nur zwei Stationen. Aber das wird noch.

Und so kreisen bald S 45 und S 46 in 50 statt 60 Min um den Ring. Und niemand beschwert sich, weil keiner mitkommt ...


Schöne Grüße von jörg

--
Wer die Dummköpfe gegen sich hat, verdient Vertrauen! (Jean Paul Sartre)

Was wohl die Leute in Wildau und KW dazu sagen würden...

Berlin-Express ⌂ @, nähe BPHD, Donnerstag, 12. Juli 2018, 23:06 (vor 70 Tagen) @ Blaschke

- kein Text -

--
[image] WIR MÜSSEN BESSER WERDEN!

Was wohl die Leute in Wildau und KW dazu sagen würden...

ICE-TD, Donnerstag, 12. Juli 2018, 23:12 (vor 70 Tagen) @ Berlin-Express
bearbeitet von ICE-TD, Donnerstag, 12. Juli 2018, 23:14

Dat is alles jwd

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum