Gute(?) Durchsage wegen Stoerung. (Allgemeines Forum)

martarosenberg @, Deutschland -- Mitte-Ost und Nordwest., Sonntag, 10. Juni 2018, 16:25 (vor 66 Tagen)

Zwischen Waren(Mueritz) und Neustrelitz Hbf, vermutlich noch vor Kratzeburg.

Eine wie ich finde gute, ehrliche Information der Fahrgaeste die nichts beschwichtigt, beschoenigt sondern einfach sachlich ist:

Der Zug haelt auf freier Strecke an, und wenig spaeter kommt eine Durchsage, die sagt, dass wir momenan die Fahrt nicht fortsetzen koennten, dass es an einem Stellwerkabsturz laege, dass daher die Signale nicht gestellt werden koennten und keine sichere Zugfahrt moeglich sei. Man wuerde wieder informieren wenn man wisse wann und in welche Richtung die Fahrt fortgesetzt werde. Nochmal die Wiederholung dass wegen eines Stellwerkabsturzes die Fahrt momentan nicht fortgesetzt werden koenne.

Gerade den Hinweis auf "sichere Zugfahrt" fand ich gut, wird doch heutzutage auf jegliche Hintergruendlichkeit gerne verzichtet.

Wie sehr das wirklich alles authentisch war kann ich nicht beurteilen. Es ging dann auf Befehl und vermutlich Sicht (die Geschwindigkeit liess das vermuten) zurueck nach Waren. Wenn nur die Signale nicht gestellt werden koennten und man eh auf Befehl und Sicht faehrt, haette es so ja auch in Fahrtrichtung bis Neustrelitz gehen koennen.

Gruss!

Durchsage wegen Störung.

EK-Wagendienst @, Münster, Sonntag, 10. Juni 2018, 16:37 (vor 66 Tagen) @ martarosenberg
bearbeitet von EK-Wagendienst, Sonntag, 10. Juni 2018, 16:38

Zwischen Waren(Mueritz) und Neustrelitz Hbf, vermutlich noch vor Kratzeburg.

Eine wie ich finde gute, ehrliche Information der Fahrgaeste die nichts beschwichtigt, beschoenigt sondern einfach sachlich ist:

Der Zug haelt auf freier Strecke an, und wenig spaeter kommt eine Durchsage, die sagt, dass wir momenan die Fahrt nicht fortsetzen koennten, dass es an einem Stellwerkabsturz laege, dass daher die Signale nicht gestellt werden koennten und keine sichere Zugfahrt moeglich sei. Man wuerde wieder informieren wenn man wisse wann und in welche Richtung die Fahrt fortgesetzt werde. Nochmal die Wiederholung dass wegen eines Stellwerkabsturzes die Fahrt momentan nicht fortgesetzt werden koenne.

Gerade den Hinweis auf "sichere Zugfahrt" fand ich gut, wird doch heutzutage auf jegliche Hintergruendlichkeit gerne verzichtet.

Wie sehr das wirklich alles authentisch war kann ich nicht beurteilen. Es ging dann auf Befehl und vermutlich Sicht (die Geschwindigkeit liess das vermuten) zurueck nach Waren. Wenn nur die Signale nicht gestellt werden koennten und man eh auf Befehl und Sicht faehrt, haette es so ja auch in Fahrtrichtung bis Neustrelitz gehen koennen.

Betroffene Betriebsstelle:
Kargow (WKGW)
Beginn:
10.06.2018 15:53

Prognose zum Störungsende:
10.06.2018 19:00

Bemerkung:
Totalausfall Bf WKGW. Keine Zugfahrten möglich.

Gute(?) Durchsage wegen Stoerung.

JeDi ⌂ @, überall und nirgendwo, Montag, 11. Juni 2018, 01:01 (vor 65 Tagen) @ martarosenberg

Wie sehr das wirklich alles authentisch war kann ich nicht beurteilen. Es ging dann auf Befehl und vermutlich Sicht (die Geschwindigkeit liess das vermuten) zurueck nach Waren. Wenn nur die Signale nicht gestellt werden koennten und man eh auf Befehl und Sicht faehrt, haette es so ja auch in Fahrtrichtung bis Neustrelitz gehen koennen.

Möglicherweise hatte auch z.B. Eine Weiche keine Endlage, sodass zurückgesetzt werden musste (Max. 20 km/h). Oder was ganz anderes ;)

--
Weg mit dem 4744!

Es kam noch dicker.

martarosenberg @, Deutschland -- Mitte-Ost und Nordwest., Montag, 11. Juni 2018, 21:27 (vor 64 Tagen) @ martarosenberg
bearbeitet von martarosenberg, Montag, 11. Juni 2018, 21:27

Der nächste Takt, 2h später, fuhr dann wieder mit ca. +15, ein Bus dann ungefähr zur gleichen Zeit auch parallel bis Neustrelitz Hbf. Der Bus-SEV hat den Zug erreicht da der Zug eben die Verspätung hatte.

Wenig später war dann aber mit dem Zug +2h auch Schluss -- hinter Dannenwalde gab es einen PKW-Unfall an einem BÜ, so dass wieder zurückgesetzt wurde -- nach Dannenwalde für die Fahrradfahrer die mit dem Fahrrad zu einer anderen Bahnstation fahren wollten, und dann nach Fürstenberg(Havel) für einen Bus. Da waren dann also schon 2 Sonntagsrückfahrzugladungen aus Rostock in Fürstenwalde gestrandet. Eine 3. kam noch dazu (nächster Taktzug). Ich habe das dann nicht mehr so weiter verfolgt, habe eine Pizza geholt, festgestellt dass irgendwann auch ein(!) Gelenkbus fuhr (da passte natürlich nur ein Bruchteil der Leute rein) und da ich keine Lust auf Hotel in Berlin hatte bin ich einfach mit dem Zelt, das ich dabei hatte, gemütlich in den Wald. Und habe dabei entdeckt, dass es dort sehr schön ist.

Das Bild der Menschenmassen vor dem Bahnhof in Fürstenberg(Havel) war echt mal was.

Heute dann weiter, und eben direkt nach Bremen, Leipzig ist halt ausgefallen.

Gruß!

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum